Kinoforen.de  

Zurück   Kinoforen.de > Allgemeines > TV


TV Alles von der kleinen Mattscheibe

Antwort
 
LinkBack Themen-Optionen
  #1 (permalink)  
Alt 31.03.2021, 11:43
...is mostly "Confuzzled"....
 
Registriert seit: Nov 2007
Ort: Da wo ich hingehöre
Beiträge: 7.379
scholley007 kann stolz auf sich seinscholley007 kann stolz auf sich seinscholley007 kann stolz auf sich seinscholley007 kann stolz auf sich seinscholley007 kann stolz auf sich seinscholley007 kann stolz auf sich seinscholley007 kann stolz auf sich seinscholley007 kann stolz auf sich seinscholley007 kann stolz auf sich seinscholley007 kann stolz auf sich seinscholley007 kann stolz auf sich sein
Standard Scream Queens (2015 - 2016)

Im Rahmen der Übernahme von FOX durch DISNEY ist diese - schon ein paar Tage alte - Serie nun via DISNEY+ (Starz) abrufbar. Sagte mir rein gar nix. Die Produzenten des (erfolgreichen) TV-Anthologie-Serienbandwurms "American Horror Story" (von dem ich bislang die Finger gelassen hab - da geht´s denn mal dran, wenn die Serie endgültig abgeschlossen sein sollte) hab ich mein Glück mal hiermit versucht. Auch weil davon nur zwei Staffeln mit insgesamt 23 Episoden existieren - was die Sache doch übersichtlich hält...

Der Erstsemester Grace Gardener (Skyler Samuels) beginnt ihr Studium an der Wallace Universität. An der schon ihre Mutter studierte. Und die, also die Uni - eine böse Vergangenheit besitzt. Die mit der Studentinnenverbindung Numero Uno - namentlich: Kappa Kappa Tau - verflochten ist.
Um dichter dran zu sein, will Grace als Anwärterin der Verbindung dort einen Fuß in die Tür bekommen. Ihre Zimmernachbarin - Zayday Williams (Keke Palmer) - ist mit von der Partie, hat aber noch ambitioniertere Pläne: will sie doch die erste (afroamerikanische) Vorsitzende der Schwesternschaft werden.
Da sei Chanel Oberlin aka "Chanel No.1" (Emma "American Horror Story"/"Scream 4"/"Nerve" Roberts) davor: dieses Musterbeispiel einer "bitchy slut" hat nicht vor, sich ihr Zepter aus der Hand nehmen zu lassen.
Besonders nicht, als eine Mordserie den Campus erschüttert, bei der nicht ein sondern - offensichtlich - zwei Täter/Innen (?) im "Red Devil"-Dress am Werk sind....
...dass Graces Vater - aus dem Grund seiner Tochter nah zu sein und diese beschützen zu können - auch noch einen Job als Professor für Filmtheorie annimmt (was den Pegel an Genrezitaten noch weiter nach oben anschwellen lässt) und sich dann verliebt, vereinfacht die Sache keineswegs.
Ist Cathy Munsch (Horrorlegende Jamie Lee Curtis) - die Dekanin der Uni - doch durchaus ebenfalls an ihm interessiert.
Und darüber hinaus sowohl Hüterin unbequemer Altlasten als auch stark darin interessiert die bisherige Herrschaft von Chanel (und ihren weiteren "Chanel"-Untergebenen) ernsthaft zu beschneiden....

...Und das ist die Grundprämisse der ersten drei Episoden. Die sich mit Gusto durch die Berge an schlechten Klischees - sowohl dramaturgisch als auch dialogtechnisch (!) - wühlen, dass es nur so raucht.
Als wären "Scream" und "Clueless" eine Hochzeit eingegangen und würden auf der Welle Meta-Meta-Ebene davonbrausen.
Was - mit Sicherheit - nicht jedermanns/jederfraus Sache sein dürfte. Weshalb die Serie - die Parallel zur TV-Ausgabe von "Scream" anno 2015 startete - nur ein so kurzes Leben hatte.
Bislang macht das Ganze (bin derzeit bei Episode 8 angekommen) durchaus überraschend viel Vergnügen. Auch wenn ich nicht gänzlich abstreiten kann, dass da soviel aufgefahren wird, dass ich nach durchschnittlich zwei Episoden schlicht wegen "Völlegefühl" immer mal pausieren muß. Die Macher hatten sich - offensichtlich - vorgenommen, wirklich JEDES Klischee(verhalten) quer durch die Horrorfilmgeschichte einzubringen.
Was die ganze Serie wie eine Kreuzung aus Achterbahnfahrt mit einem Zuckerplus aus Tonnen an Zuckerwatte erscheinen lässt.
Soll heißen: wirkliche Spannung wird nicht generiert - aber diejenigen, die sich von der Erfolgsserie "Scary Movie" abwandten, weil die damals den Fokus von Horrorfilmen auf nahezu jeden anderen Erfolgsfilm richtete, sollten hiermit glücklich werden können. So abgedreht, schrill und hysterisch (Roberts und ihre "Chanels" u.a. Abigail Breslin ganz besonders weit vorn, ebenso die männliche Studentenverbindung unter Führung von Chad Radwell (Glen Powell)) die Serie auch abläuft - sie bleibt in ihrem ganz eigenen eigenen Universum (etwa dem von "South Park" oder "The Simpsons" vergleichbar) beheimatet. Und das ist bei dem gegenwärtigen Habitus von Serien in dem ihre Universen überkreuz agieren durchaus ein Pluspunkt...
PS: Jamie Lee Curtis hat (sehr offensichtlich) ein mordsmäßiges Vergnügen an ihrer Rolle - ihre Momente erscheinen (besonders im Hinblick auf die jungendlichen Hauptfiguren) noch am geerdetsten.
Die fürchterlichste hat Niecy Nash als College-Schutzfrau "Denise Hemphill" inne - ihr Part stellt die Quersumme aller afroamerikanischen Klischeeemanzen dar, die ihre/n Gegenüber in die Bewußtlosigkeit quatschen (was - vermutlich - selbst jemanden wie Eddie Murphy, Martin Lawrence oder Kevin Hart in die Flucht getrieben hätte).
Dies als Warnung vorneweg. Ansonsten gilt: viel Spaß damit, wenn auch in geringen Dosen...
__________________
"God gave us our relatives; thank God we can choose our friends." - Ethel Watts Mumford - (quoted in "Mary & Max")
Mit Zitat antworten

Diesen Beitrag teilen:
Bookmark Post in TechnoratiMister WongPing.fmGoogle BookmarksTwitternAuf Facebook teilen
  #2 (permalink)  
Alt 03.04.2021, 00:23
Fan
 
Registriert seit: Aug 2020
Beiträge: 35
Cropsy ist (noch) nicht aufgefallen
Standard AW: Scream Queens (2015 - 2016)

Gerade die Dialoge waren mir zu infantil.
Mit Zitat antworten

Diesen Beitrag teilen:
Bookmark Post in TechnoratiMister WongPing.fmGoogle BookmarksTwitternAuf Facebook teilen
  #3 (permalink)  
Alt 03.04.2021, 21:03
...is mostly "Confuzzled"....
 
Registriert seit: Nov 2007
Ort: Da wo ich hingehöre
Beiträge: 7.379
scholley007 kann stolz auf sich seinscholley007 kann stolz auf sich seinscholley007 kann stolz auf sich seinscholley007 kann stolz auf sich seinscholley007 kann stolz auf sich seinscholley007 kann stolz auf sich seinscholley007 kann stolz auf sich seinscholley007 kann stolz auf sich seinscholley007 kann stolz auf sich seinscholley007 kann stolz auf sich seinscholley007 kann stolz auf sich sein
Standard AW: Scream Queens (2015 - 2016)

@Cropsy: Ohne mich da zu weit aus dem Fenster lehnen zu wollen: ein Großteil deiner letzten Neuanschaffungen würden dialogmäßig den Status 'infantil' wohl auch mit Anlauf nicht erreichen, oder? 😉🤗
__________________
"God gave us our relatives; thank God we can choose our friends." - Ethel Watts Mumford - (quoted in "Mary & Max")
Mit Zitat antworten

Diesen Beitrag teilen:
Bookmark Post in TechnoratiMister WongPing.fmGoogle BookmarksTwitternAuf Facebook teilen
  #4 (permalink)  
Alt 04.04.2021, 01:00
Fan
 
Registriert seit: Aug 2020
Beiträge: 35
Cropsy ist (noch) nicht aufgefallen
Standard AW: Scream Queens (2015 - 2016)

Zitat:
Zitat von scholley007 Beitrag anzeigen
@Cropsy: Ohne mich da zu weit aus dem Fenster lehnen zu wollen: ein Großteil deiner letzten Neuanschaffungen würden dialogmäßig den Status 'infantil' wohl auch mit Anlauf nicht erreichen, oder? 😉🤗
Touché. Aber das sind ja auch keine serien über scream queens
Mit Zitat antworten

Diesen Beitrag teilen:
Bookmark Post in TechnoratiMister WongPing.fmGoogle BookmarksTwitternAuf Facebook teilen
  #5 (permalink)  
Alt 05.04.2021, 21:20
...is mostly "Confuzzled"....
 
Registriert seit: Nov 2007
Ort: Da wo ich hingehöre
Beiträge: 7.379
scholley007 kann stolz auf sich seinscholley007 kann stolz auf sich seinscholley007 kann stolz auf sich seinscholley007 kann stolz auf sich seinscholley007 kann stolz auf sich seinscholley007 kann stolz auf sich seinscholley007 kann stolz auf sich seinscholley007 kann stolz auf sich seinscholley007 kann stolz auf sich seinscholley007 kann stolz auf sich seinscholley007 kann stolz auf sich sein
Standard AW: Scream Queens (2015 - 2016)

Fazit nach der ersten Staffel: nach Episode 8 wurde es eine zunehmende Quälerei zum Ende hin. Auch wenn die letzten 10 Minuten (auch mittels eines wundervoll passend eingesetzten mir sehr lieben und teuren Hits aus einem meiner Lieblingsfilme der Achtziger) dann die Kurve kriegten - da war weniger eindeutig mehr. 10 statt der benötigten 13 Episoden wären mehr als genug gewesen... dann hätt ich nicht das Gefühl bekommen auf einem bereits ausgekauten Kaugummi weiter herumzukauen.
Ich mach jetzt mal drei Tage "Entwöhnung", dann schau ich mal, ob Staffel 2 - mit nur 10 Episoden (!) - etwas aus Staffel 1 gelernt hat....
__________________
"God gave us our relatives; thank God we can choose our friends." - Ethel Watts Mumford - (quoted in "Mary & Max")
Mit Zitat antworten

Diesen Beitrag teilen:
Bookmark Post in TechnoratiMister WongPing.fmGoogle BookmarksTwitternAuf Facebook teilen
  #6 (permalink)  
Alt Gestern, 18:05
...is mostly "Confuzzled"....
 
Registriert seit: Nov 2007
Ort: Da wo ich hingehöre
Beiträge: 7.379
scholley007 kann stolz auf sich seinscholley007 kann stolz auf sich seinscholley007 kann stolz auf sich seinscholley007 kann stolz auf sich seinscholley007 kann stolz auf sich seinscholley007 kann stolz auf sich seinscholley007 kann stolz auf sich seinscholley007 kann stolz auf sich seinscholley007 kann stolz auf sich seinscholley007 kann stolz auf sich seinscholley007 kann stolz auf sich sein
Standard AW: Scream Queens (2015 - 2016)

Rund zwei Jahre nach den Geschehnissen der ersten Staffel hat Dean Munsch (Jamie Lee Curtis) sich zu einer überaus erfolgreichen Autorin entwickelt. Wie stellt man sich in der Gesellschaft als guter Mensch dar, damit nicht so sehr auffällt, dass man einfach zuviel Kohle scheffelt? Ganz klar: man gibt sich als Wohltäter/In.
In Munschs Fall führt dies zur Eröffnung eines Hospitals, in dem die seltensten - bislang unheilbaren - Krankheiten geheilt werden sollen.
Nur: Kosten soll das - wenn möglich - so wenig wie möglich (Freundlicher Nicker hin zum allegemein bekannten Einsparungsprogramm, das private Kliniken so beherzigen).
Die "Chanels" sind da - weil deren finanzielle Möglichkeiten zum Ende der ersten Staffel doch erfolgreich beschnitten wurden - als Krankenschwestern in Ausbildung mit die erste Wahl.
Neben Zayday Williams, die inzwischen wirklich Medizin studiert. Und Chanel und ihre "Chanels" nicht wirklich am selben Platz wissen möchte.
Besonders, als eine neue Mordserie beginnt.....

Nach einer Pause die nun doch länger als die angekündigten 3 Tage dauerte, hab ich gestern dann Staffel 2 angefangen. Und bin bei der vierten Episode angelangt und weiterhin guten Mutes, dass ich die - wenn die Staffel weiter so läuft - der ersten problemlos vorziehe. Denn schon vom ersten Moment - als die Belegschaft eines Hospitals (also des Hospitals, in dem nun dreißig Jahre später die 2. Staffel spielt) eine Halloweenparty feiert und sich herzlich wenig um die Belange ihrer Schutzbefohlenen kümmert - spielt der Film in jener Form von Genre-La-La-Land wie sie Filmen wie "Dr. Giggles" eine Heimstatt boten.
Weshalb der weitaus weniger Bodenhaftung besitzt wie die erste Staffel - die aber aufgrund ihrer Aufgeblähtheit immer häufiger darüber stolperte - was dem Spaß hier durchaus als Gewinn anzurechnen ist.
Das ist schon von Grundauf so gaga - das Hospital liegt neben einem Sumpfgebiet, in dem in der Vergangenheit radioaktive Abfälle verklappt wurden - weshalb sich der Wahnwitz des Zitateratens, der Gastauftritte und der "Scream"-wütigen Grundstimmung diesmal wunderbar vertragen.
Zumindest mir geht´s so - abschließende Worte dann, wenn die ausstehenden 6 Folgen weggeschaut worden sind.....

....und sollten die Macher - wie irgendwo von mir aufgeschnappt - tatsächlich mit einer dritten Staffel antreten wollen, dann kann diese (eigentlich) nur in einem alten Sommercamp spielen (dann wären nach Uni und Hospital alle Playgrounds von Slasherserien grundlegend abgedeckt)... wobei das Hauptproblem darin besteht, den Kniff zu finden, wie man die "Chanels" in ein Sommercamp bekommt....
__________________
"God gave us our relatives; thank God we can choose our friends." - Ethel Watts Mumford - (quoted in "Mary & Max")
Mit Zitat antworten

Diesen Beitrag teilen:
Bookmark Post in TechnoratiMister WongPing.fmGoogle BookmarksTwitternAuf Facebook teilen
Antwort

  Kinoforen.de > Allgemeines > TV

Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist aus.
HTML-Code ist aus.
Trackbacks are aus
Pingbacks are aus
Refbacks are an



Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 03:51 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.0 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2021, Jelsoft Enterprises Ltd.
SEO by vBSEO 3.3.0
 
 Die Kinoforen-Sites
MovieGod.de
FilmSzene
kinolatino.de

  MovieGod.de Film-News
Black Widow: Der Trailer zum Marvel-Spinoff
Ab Juli im Kino

Godzilla vs. Kong: Der Trailer zum Monster-Duell
2021 im Kino.

The Grand Tour Presents: A Massive Hunt: Der Trailer
Es geht tatsächlich weiter

Monster Hunter: Erster Trailer zur Spieleverfilmung
von Paul W.S. Anderson, mit Milla Jovovich

DUNE: Erster Trailer zu Denis Villeneuves Neuverfilmung
mit Josh Brolin, Jason Momoa und Dave Bautista

No Time To Die: 2. Trailer zum neuen James-Bond-Abenteuer
Ab November im Kino

The Batman: Erster Teaser verspricht Atmosphäre
Erster Blick auf Robert Pattinson als Batman, Paul Dano als Riddler

Wonder Woman 1984: Der Trailer zu Wonder Woman 2
Ab Oktober im Kino


  amazon.de Top-DVDs