Kinoforen.de  

Zurück   Kinoforen.de > Allgemeines > TV


TV Alles von der kleinen Mattscheibe

Antwort
 
LinkBack Themen-Optionen
  #1 (permalink)  
Alt 21.05.2018, 19:26
...is mostly "Confuzzled"....
 
Registriert seit: Nov 2007
Ort: Da wo ich hingehöre
Beiträge: 6.838
scholley007 kann stolz auf sich seinscholley007 kann stolz auf sich seinscholley007 kann stolz auf sich seinscholley007 kann stolz auf sich seinscholley007 kann stolz auf sich seinscholley007 kann stolz auf sich seinscholley007 kann stolz auf sich seinscholley007 kann stolz auf sich seinscholley007 kann stolz auf sich seinscholley007 kann stolz auf sich seinscholley007 kann stolz auf sich sein
Standard Mr. Robot (2015 -)

Diese Hacker-TV-Serie hat die Karriere von Christian Slater wieder aktiviert. Der einst populäre Jungstar dümpelte - ähnlich wie Robert Downey, Jr. und Val Kilmer - fast ein Jahrzehnt im Karrieretief durch (mehr oder weniger) ansehnliche B-Filme und TV-Produktionen, die kaum mehr waren als "Paycheck"-Ware.
Und Werke wie "Alone in the dark" von Uwe Boll und das vollkommen vergessenswerte "Direct-to-DVD"-Sequel zu "Hollow Man".
Dreimal in Folge (für jede bislang produzierte Staffel) fuhr er überdies eine Nominierung für den Emmy als "bester Nebendarsteller in einer TV-Serie ein, für die erste Staffel gewann er ihn überdies.
Ich gönne es ihm - möchte aber anmerken, dass Hauptdarsteller Rami Malek diese Trophäe durchaus eher verdient hätte.....

Elliot Anderson (Rami Malek) ist Angestellter in der Computersecurityfirma "AllSafe". Deren Hauptarbeitgeber der Industriegigant "Evil Corp" ist.
Betäubt von seiner ihn langweilenden Arbeit und dem Gefühl kein Leben zu leben, greift er hin und wieder zu Drogen und Substanzen, die das genossene Gift nach einem kurzen High wieder aus seinem Körper löschen.
Während er zum Ausgleich immer wieder mal Menschen im web "stalkt" und diese ob ihrer Aufrichtigkeit überprüft.
Was meist zu Ungunsten jener ausfällt.
Ähnlich wie seinen Computer, den er - gewissenhaft paranoid wie er ist - auch immer mal von Grund auf säubert.
Seine Jugendfreundin Angela (Portia Doubleday) die ebenfalls als "Administratorin" in derselben Firma arbeitet, scheint für ihn immer mal als Rettungsanker zu dienen - und vice versa.
Elliot hat aufgrund seiner seelischen und psychischen Probleme auch wiederkehrende Sitzungen bei der Psychologin Krista Gordon (Gloria Reuben) - der er allzu gern vertrauen möchte.
Leider schleppt die Gute auch einfach ein Zuviel an Problemen herum, die es ihm unmöglich machen, endgültig Vertrauen zu ihr zu haben.
Und seine Nachbarin Shayla (Frankie Shaw) hat zwar Connections, die ihm seinen Nachschub an Betäubungsware sichern, doch eine emotionale Bindung scheint - durch ihren Dealer - kaum möglich.
Kurz: ein Leben, wie man es sich wünscht.
Bis ein Hack des Servers von "E Corp" dazu führt, dass Elliot in letzer Sekunde das Schlimmste verhindern kann - und somit drei Dinge passieren:
Sein Boss - Gideon Gotthard (Michael Gill) - erkennt das vorhandene Potential in dem nocturn-zurückhaltenden Mitarbeiter und möchte ihn zugleich protegieren wie auch verstehen;
der Machtmensch Tyrell Wellick (Martin Wallström als Spiegelung von Christian Bales legendärer "American Psycho"-Persona), der in seinem Bestreben bei "E Corp" ganz nach oben zu kommen wahrlich vor nicht zurück schreckt (und seine Frau als "Lady MacBeth des neuen Jahrtausends" wahrlich monströs erscheint)
und
"Mr. Robot" (Christian Slater) zu ihm Kontakt aufnimmt. Will dieser doch eine neue Weltordnung ausrufen. Und für diesen Hack Elliot und dessen Fähigkeiten für seine Gruppe braucht.
Hat dieser Anfänglich nur eine - offensichtlich durch ein Trauma ausgelöste - Scheu vor seinen Mitmenschen und eine daraus resultierende Skepsis, die manische Züge trägt, so wandelt sich diese von Folge zu Folge zu einer ausgewachsenen Psychose.
Wer könnte es ihm verdenken?

Toll durchkomponiert. Inszeniert. Gespielt. Angerichtet. Mit einem Score zum dahinschmelzen.
Und dennoch bricht sich das Deja Vu von Folge zu Folge immer weiter Bahn - bis die letzten beiden Folgen in einem "Best of"-Aufwasch" aus
Spoiler: Anzeigen
"Fight Club" - "V wie Vendetta" - "Matrix" und "Network"
kulminieren.
Seine Hausaufgaben hat Schöpfer Sam Esmail auf jeden Fall gemacht - all jene,
Spoiler: Anzeigen
die die aufgezählten Werke (warum auch immer)
nie gesehen haben, sollten dem hier bedingungslos folgen. Können. Und auch wollen.
Bei mit erlahmte das Interesse so ab Folge 6 bezüglich der Hauptfigur und seiner Entwicklung, wurde aber insbesondere von Wallströms Charakter und dessen Ehefrau (und besonders Stephanie Corneliussen, die in "Legends of Tomorrow besetzt ist) mehr als wach gehalten. Hannibal Lecter hätte an den Beiden - und BESONDERS ihr - vermutlich langanhaltenden Therapiestundenspass!
Was die innere Logik in Bezug auf Slaters Charakter angeht, hab ich da durchaus meine Zweifel, wie gelungen das letztendlich serviert wird. Da wird doch sehr viel "Style over substance"-Dramaturgie bemüht.
In wie weit ich mir Staffel 2 und 3 hiernach gebe, kann ich noch nicht sagen.... die Macher haben ja nach Folge 10 die Tür unendlich weit aufschwingen lassen.
__________________
"God gave us our relatives; thank God we can choose our friends." - Ethel Watts Mumford - (quoted in "Mary & Max")

Geändert von scholley007 (21.05.2018 um 19:31 Uhr)
Mit Zitat antworten

Diesen Beitrag teilen:
Bookmark Post in TechnoratiMister WongPing.fmGoogle BookmarksTwitternAuf Facebook teilen
  #2 (permalink)  
Alt 22.05.2018, 18:21
Benutzerbild von S.W.A.M.
Irgendwas mit Raumschiffen
 
Registriert seit: Feb 2008
Ort: Melmac
Beiträge: 2.584
Blog-Einträge: 58
S.W.A.M. kann stolz auf sich seinS.W.A.M. kann stolz auf sich seinS.W.A.M. kann stolz auf sich seinS.W.A.M. kann stolz auf sich seinS.W.A.M. kann stolz auf sich seinS.W.A.M. kann stolz auf sich seinS.W.A.M. kann stolz auf sich seinS.W.A.M. kann stolz auf sich seinS.W.A.M. kann stolz auf sich seinS.W.A.M. kann stolz auf sich seinS.W.A.M. kann stolz auf sich sein
Standard AW: Mr. Robot (2015 -)

Ich hab's so bis (ich glaube) Folge 4 durchgehalten und dann hat mich die Lust verlassen. Zu aufgesetzt, zu bemüht anti (was die Bildsprach angeht) und zu krasses Genuschel des Hauptdarstellers.
__________________
Soylent Green is people!
Mit Zitat antworten

Diesen Beitrag teilen:
Bookmark Post in TechnoratiMister WongPing.fmGoogle BookmarksTwitternAuf Facebook teilen
Antwort

  Kinoforen.de > Allgemeines > TV

Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist aus.
HTML-Code ist aus.
Trackbacks are aus
Pingbacks are aus
Refbacks are an



Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 16:37 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.0 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
SEO by vBSEO 3.3.0
 
 Die Kinoforen-Sites
MovieGod.de
FilmSzene
kinolatino.de

  MovieGod.de Film-News
Star Wars Resistance: Erster Trailer zur neuen animierten Serie
Ab Oktober im US-TV

Spielevideo: Far Cry 5: Dead Living Zombies
Der Teaser-Trailer zum Untoten-DLC

Goosebumps 2: Haunted Halloween: Internationaler Trailer
zur Fortsetzung der Gruselkomödie

Marvel Studios' Avengers: Infinity War - Gag Reel
Zum Verkaufsstart des Mavrel-Spektakels

Spieletrailer: Marvel’s Spider-Man
Der Launch-Trailer zur PS4-Action

One Punch Man: Japanischer Trailer kündigt Season 2 an
Die zweite Staffel der Animeserie

Slaughterhouse Rulez: Trailer zur Horrorkomödie
mit Simon Pegg und Nick Frost

Spieletrailer: Destiny 2: Forsaken - Dreaming City
Der Endgame-Content der kommenden Erweiterung


  amazon.de Top-DVDs
#1: Avengers: Infinity War [Blu-ray]



#2: Black Panther [Blu-ray]
EUR 16,99

#3: Die kleine Hexe
EUR 12,99

#4: Tomb Raider [Blu-ray]
EUR 14,99

#5: Deadpool 2 [Blu-ray]
EUR 17,99

#6: Ant-Man and the Wasp 3D Steelbook [3D Blu-ray] [Limited Edition]
EUR 27,99

#7: Avengers: Infinity War Steelbook - 3D + 2D [3D Blu-ray] [Limited Edition]
EUR 28,99

#8: Fifty Shades of Grey - Befreite Lust (Unverschleierte Filmversion)
EUR 13,76

#9: Solo: A Star Wars Story [Blu-ray]
EUR 19,99

#10: Pacific Rim - Uprising [Blu-ray]
EUR 15,99