Kinoforen.de  

Zurück   Kinoforen.de > Allgemeines > Technik


Technik Heimkino, Computer-Hard- und Software, Handys, Toaster und alles, was es sonst noch gibt.

Antwort
 
LinkBack Themen-Optionen
  #1 (permalink)  
Alt 13.04.2008, 23:19
---
 
Registriert seit: Jan 2004
Beiträge: 4.015
Blog-Einträge: 18
vogel ist hier bekannt und geschätztvogel ist hier bekannt und geschätztvogel ist hier bekannt und geschätztvogel ist hier bekannt und geschätztvogel ist hier bekannt und geschätztvogel ist hier bekannt und geschätzt
Standard 3D-Kino: Evolution oder Totgeburt?

Ich greif mal den Avatar-Thread auf, hauptsächlich aber Flexos Blogeintrag zum übergeordneten Thema.

Zitat:
Zitat von Flex
Da ist der Unterschied zu Jaws 3-D gleich Null. Ob es wie dort ne Muräne ist, die ne Stunde im Bild bleibt, damit die Zuschauer auch alle schön über den Effekt staunen können, oder ob es das Buch ist, das Brendan Fraser ins Bild hält, regietechnisch ist das erbärmlich.
Es spielt natürlich auch mit rein, wann die Filme anlaufen. Journey kommt im Sommer, da ist der Effekt noch nicht (wieder) ausgelatscht ist und die unbescholtenen Kinogänger werden schön fleißig drüber staunen (, sich über die negative MovieGod-Kritik aufregen, den Film auf DVD kaufen und ihn danach nie wieder ansehen). Wenn Camerons Avatar kommt, hat man schon einige Filme in der Technik gesehen, da MUSS er ganz einfach was anderes bieten.
Genau das ist der Punkt.

Ich find da kann man gerne wieder die Parallele zur Filmgeschichte ziehen: Am Anfang war das Faszinierende am Kino nicht der Film, sondern die Technik. Da freute man sich einfach über bewegte Bilder, wurschtegal was sie zeigten (anfangs nicht viel). Daran hatte sich das Publikum natürlich irgendwann satt gesehen, musste also was neues her. Dann gabs kleine Storys in einer Einstellung, Witze oder sowas oder man zeigte Plätze der Welt, die der Durchschnittsmensch sonst nie zu sehen bekam (Niagarafälle zb). Die Technik rückte also in den Hintergrund und die Inhalte wurden wichtiger. Zwar wurde das immer auch von anderen Faktoren beeinflusst, was sich durchsetzte und was nicht (Entwicklung des Spielfilms, oder Tonfilm war zB schon viel früher möglich, bis zum Standard dauerte es aber ewig), aber irgendwie würde das hier zu weit führen und am Ende reduziert sichs dann doch wieder nur auf das Eine: Menschen wollten neues, immer irgendwas, was sie noch mehr faszinierte. Entweder auf technischer Seite, oder auf inhaltlicher. Filmhistorische Evolution wenn man so will.

Was mich aber wirklich wundert, warum sie dieses 3D-Kino noch immer nicht ad acta gelegt haben. Schließlich ist das schonmal gescheitert und das nicht ohne Grund. Die Frage, die sich für mich da jetzt stellt: Werden die Filme oder die Effekte so beeindruckend, dass das 2008 noch irgendwen vom Hocker reisst? 3D-Effekte kennt ja nunmal jeder, selbst im TV gabs das schon und wurde wieder abgeschafft. Siehe auch 300, da reichte die visuelle Umsetzung gerade, um einen Film lang zu unterhalten (wenn überhaupt, Ansichtssache).
Die Inhalte müssen gut sein, keine Frage, sonst wird das nicht ankommen. Und selbst dann spielen zig andere Faktoren mit rein, siehe IMAX. Und wie geht's eigentlich dem digitalen Kino? Bin da nicht auf dem Laufenden.

Was aber nicht zu leugnen ist, ist die Krise des konventionellen Kinos. Ob die Leute das 3D wirklich sehen wollen, wird sich zeigen, wenns denn da ist. Ich glaub noch nicht so ganz dran. Tatsache aber ist, das Kino hats noch immer irgendwie geschafft, sich mit neuer Technik zu behaupten.
Und das beste was aus einer Kinokrise entstanden ist, ist ja immernoch der Langspielfilm. Ich bleib also zuversichtlich
__________________
..
Mit Zitat antworten

Diesen Beitrag teilen:
Bookmark Post in TechnoratiMister WongPing.fmGoogle BookmarksTwitternAuf Facebook teilen
  #2 (permalink)  
Alt 14.04.2008, 01:41
Benutzerbild von Dean Keaton
Uncle Dean
 
Registriert seit: Feb 2005
Ort: Kreis BB
Beiträge: 13.405
Blog-Einträge: 10
Dean Keaton kann stolz auf sich seinDean Keaton kann stolz auf sich seinDean Keaton kann stolz auf sich seinDean Keaton kann stolz auf sich seinDean Keaton kann stolz auf sich seinDean Keaton kann stolz auf sich seinDean Keaton kann stolz auf sich seinDean Keaton kann stolz auf sich sein
Standard AW: 3D-Kino: Evolution oder Totgeburt?

Zitat:
Zitat von vogel Beitrag anzeigen
3D-Effekte kennt ja nunmal jeder, selbst im TV gabs das schon und wurde wieder abgeschafft.
Das war doch unteranderem bei Tutti Frutti

Was das 3D-Kino angeht, so könnte ich mir schon vorstellen, dass sich das in Zukunft (ob naher oder ferner lasse ich mal offen) durchsetzten kann. Wenn die kommenden 3D-Filme gut laufen könnte das was werden. Dann werden mehr Filme dieser Art kommen und dann können sich auch die Kinobetreiber darauf einstellen.
__________________
Wenn man nie jemanden ins Vertrauen zieht, kann man schwerlich verraten werden. Kobayashi
Mit Zitat antworten

Diesen Beitrag teilen:
Bookmark Post in TechnoratiMister WongPing.fmGoogle BookmarksTwitternAuf Facebook teilen
  #3 (permalink)  
Alt 14.04.2008, 12:26
---
 
Registriert seit: Jan 2004
Beiträge: 4.015
Blog-Einträge: 18
vogel ist hier bekannt und geschätztvogel ist hier bekannt und geschätztvogel ist hier bekannt und geschätztvogel ist hier bekannt und geschätztvogel ist hier bekannt und geschätztvogel ist hier bekannt und geschätzt
Standard AW: 3D-Kino: Evolution oder Totgeburt?

Zitat:
Zitat von Dean Keaton Beitrag anzeigen
Das war doch unteranderem bei Tutti Frutti
Montagmorgen, und ich hab wieder was dazu gelernt.

Zitat:
Zitat von Keaton
Was das 3D-Kino angeht, so könnte ich mir schon vorstellen, dass sich das in Zukunft (ob naher oder ferner lasse ich mal offen) durchsetzten kann. Wenn die kommenden 3D-Filme gut laufen könnte das was werden. Dann werden mehr Filme dieser Art kommen und dann können sich auch die Kinobetreiber darauf einstellen.
Ich glaub nichtmal, dass das von den ersten Filmen abhängt. Also schon, aber nicht nur. Viel wichtiger ist die Sache mit den Brillen, wenns ohne funktioniert, wäre zumindest die Grundlage geschaffen.
__________________
..
Mit Zitat antworten

Diesen Beitrag teilen:
Bookmark Post in TechnoratiMister WongPing.fmGoogle BookmarksTwitternAuf Facebook teilen
  #4 (permalink)  
Alt 14.04.2008, 12:55
Benutzerbild von ° logging in as oswaldo °
... klausurrelevant.
 
Registriert seit: Oct 2006
Ort: Hinter den Lachern.
Beiträge: 3.916
Blog-Einträge: 225
° logging in as oswaldo ° kann stolz auf sich sein° logging in as oswaldo ° kann stolz auf sich sein° logging in as oswaldo ° kann stolz auf sich sein° logging in as oswaldo ° kann stolz auf sich sein° logging in as oswaldo ° kann stolz auf sich sein° logging in as oswaldo ° kann stolz auf sich sein° logging in as oswaldo ° kann stolz auf sich sein° logging in as oswaldo ° kann stolz auf sich sein° logging in as oswaldo ° kann stolz auf sich sein° logging in as oswaldo ° kann stolz auf sich sein° logging in as oswaldo ° kann stolz auf sich sein
Standard AW: 3D-Kino: Evolution oder Totgeburt?

Von was für Brillen reden wir hier? Diese kleinen, süßen Pappbrillen oder diesen "supergroßen, tonnenschweren Apparate"?
__________________
Nahezu an der Täglichkeit kratzend.
Mit Zitat antworten

Diesen Beitrag teilen:
Bookmark Post in TechnoratiMister WongPing.fmGoogle BookmarksTwitternAuf Facebook teilen
  #5 (permalink)  
Alt 14.04.2008, 12:59
Benutzerbild von Fox
Fox Fox ist offline
proud member of Noble Team
 
Registriert seit: Feb 2003
Ort: Niagara Falls
Beiträge: 3.808
Blog-Einträge: 77
Fox kann stolz auf sich seinFox kann stolz auf sich seinFox kann stolz auf sich seinFox kann stolz auf sich seinFox kann stolz auf sich seinFox kann stolz auf sich seinFox kann stolz auf sich seinFox kann stolz auf sich seinFox kann stolz auf sich sein
Standard AW: 3D-Kino: Evolution oder Totgeburt?

Hab gerade nicht soviel Zeit, darum werfe ich nur ganz kurz etwas ein... Flexo und Vogel haben's beide eigentlich schon gesagt, nämlich dass die Inhalte stimmen müssen. Ohne die nützt die beste Technik nix und die Tatsache, dass ein Film in 3D kommt, wird kaum jemanden hinterm Ofen hervorlocken.
Da fällt mir allerdings als gutes Beispiel Dial M for Murder ein, den ich zufällig am Wochenende mal wieder gesehen habe. Der Film wurde in 3D gedreht (unter beträchtlichem Aufwand) und den Kinos wurde angeboten, den Film in 3D oder im klassischen Format zu zeigen. Zu dem Zeitpunkt als er in die Kinos kam, war die große Faszination 3D aber schon wieder im Abklingen - eben wegen der vielen Probleme (2 Projektoren gleichzeitig, die Brillen, usw.) und die meisten Kinos entschieden sich für die "2D-Version" von Dial M.
Warum? Weil der Film inhaltlich so gut war, dass er das Gimmick 3D einfach nicht brauchte um zu funktionieren. Es mag zwar faszinierend sein den Film in 3D zu sehen, aber er gewinnt dadurch einfach nichts.

(Dass die 3D-Technik in diesem Beispiel noch ganz anders eingesetzt wurde als zur reinen Effekthascherei und dass dies auch der "2D-Version" zugute kommt, ist ne andere Geschichte und sprengt auch den Rahmen dieses Threads. )
__________________
You're a mage! You must know something about... weird shit.
Mit Zitat antworten

Diesen Beitrag teilen:
Bookmark Post in TechnoratiMister WongPing.fmGoogle BookmarksTwitternAuf Facebook teilen
  #6 (permalink)  
Alt 14.04.2008, 13:31
Benutzerbild von Earlgrey
Teebeutel
 
Registriert seit: Mar 2006
Ort: Aalen
Beiträge: 788
Blog-Einträge: 23
Earlgrey wird hier gern gesehenEarlgrey wird hier gern gesehenEarlgrey wird hier gern gesehen
Standard AW: 3D-Kino: Evolution oder Totgeburt?

Ich will als DAU jetzt nicht nerven, aber ich sitz wirklich auf der Leitung. Was heißt 3D bei den Filmen, die jetzt anlaufen sollen? Sehe ich das Bild räumlich projeziert, so als ob ich mitten drin sitze und meinen Betrachtungswinkel ändern kann (Kopf drehen)?

Oder sehe ich auf einer zweidimensionalen Leinwand ein... ja, was? Räumliches Bild? Wie habe ich mir das vorzustellen?
__________________
"A compromise is the art of dividing a cake in such a way that everyone believes he has the biggest piece."
Ludwig Erhard (1897 - 1977), Bundeskanzler.
Mit Zitat antworten

Diesen Beitrag teilen:
Bookmark Post in TechnoratiMister WongPing.fmGoogle BookmarksTwitternAuf Facebook teilen
  #7 (permalink)  
Alt 14.04.2008, 14:11
Benutzerbild von Doc Lazy
glides thru the f*cking Matrix
 
Registriert seit: Feb 2004
Ort: ...dahaaam
Beiträge: 4.589
Doc Lazy kann stolz auf sich seinDoc Lazy kann stolz auf sich seinDoc Lazy kann stolz auf sich seinDoc Lazy kann stolz auf sich seinDoc Lazy kann stolz auf sich seinDoc Lazy kann stolz auf sich seinDoc Lazy kann stolz auf sich seinDoc Lazy kann stolz auf sich seinDoc Lazy kann stolz auf sich seinDoc Lazy kann stolz auf sich seinDoc Lazy kann stolz auf sich sein
Standard AW: 3D-Kino: Evolution oder Totgeburt?

@Oswaldo: klein und süß

@Earlgrey: Letzteres. Ein räumliches Bild auf einer 2-D Leinwand. Digitales Bild selbstverständlich. Hohe Schärfen und Kontraste also inbegriffen.


Für mich alleine bin ich nur gespannt, wie lange es dauert, mich auf die Geschichte einzulassen, ohne das mich der 3-D Effekt ständig ablenkt. Dabei ist's egal, ob es sich um "Oh, schon das dritte Messer auf die Kamera zugeworfen... laaangweilig!"-Effekte handelt oder um wirklich innovative "Woah"-Shots. Siehe auch Cameron-Interview im Avatar-Thread. Die Story muss passen! Aber meine (unsere) Sehgewohnheiten sind derartig auf 2-D "geeicht", daß ich mir vorstellen kann, einen 3-D Film mit anspruchsvoller Story nur ab dem zweiten Mal wirklich zu genießen.

Als ich damals "HdR - Die Gefährten" zum ersten Mal gesehen habe, fiel mir das wegen des optischen Overkills nämlich auch schwer. Die Schauwerte, die PJ da auf die Leinwand gezaubert hat, war ich alles andere als gewöhnt. Und das dürfte hier genauso sein.
__________________
Nyke Daenerys Jelmazmo hen Targario Lentrot, hen Valyrio Uepo anogar iksan. Valyrio muno engos nuhys issa.

"Sean Bean is a living spoiler."
Mit Zitat antworten

Diesen Beitrag teilen:
Bookmark Post in TechnoratiMister WongPing.fmGoogle BookmarksTwitternAuf Facebook teilen
  #8 (permalink)  
Alt 14.04.2008, 14:37
Benutzerbild von Earlgrey
Teebeutel
 
Registriert seit: Mar 2006
Ort: Aalen
Beiträge: 788
Blog-Einträge: 23
Earlgrey wird hier gern gesehenEarlgrey wird hier gern gesehenEarlgrey wird hier gern gesehen
Standard AW: 3D-Kino: Evolution oder Totgeburt?

Danke Doc Lazy. Richtig vorstellen kann ich mir das aber nicht. Aber ich werd mich selber mal weiterinformieren...
Ah Edit: Hab was mit 3D-Brille gelesen - hier im Forum. Das wäre aber schwach. Das gab es doch schon einmal. Nönö, das reißt mich nicht vom Hocker. Ohne 3D-Brille irgendwas räumliches, das wär mal cool.
__________________
"A compromise is the art of dividing a cake in such a way that everyone believes he has the biggest piece."
Ludwig Erhard (1897 - 1977), Bundeskanzler.

Geändert von Earlgrey (14.04.2008 um 14:42 Uhr)
Mit Zitat antworten

Diesen Beitrag teilen:
Bookmark Post in TechnoratiMister WongPing.fmGoogle BookmarksTwitternAuf Facebook teilen
  #9 (permalink)  
Alt 14.04.2008, 16:08
Benutzerbild von Eminence
Happy Wife, Happy Life
 
Registriert seit: Aug 2003
Ort: Wien
Beiträge: 6.703
Blog-Einträge: 14
Eminence ist hier bekannt und geschätztEminence ist hier bekannt und geschätztEminence ist hier bekannt und geschätztEminence ist hier bekannt und geschätztEminence ist hier bekannt und geschätztEminence ist hier bekannt und geschätzt
Standard AW: 3D-Kino: Evolution oder Totgeburt?

Also ohne Brille wird das soweit ich weiß nixi. Ich hab ja Beowulf in Digital 3-D gesehen. Den Film fand ich scheiße, die 3-D-Effekte eigentlich wenig prickelnd, vor allem weil sie halt so erbärmlich nichtssagend waren. Ein Typ hält nen Speer, der zeigt ins Publikum. Doh. Wow. Ein paar Sachen waren schon nett, vor allem dort wo´s actionlastiger wurde (Drachen gegen Ende und so), aber wie schon mehrfach erwähnt - der Film wird durch die aufgepeppte Technik net besser, aufn Inhalt wirds immer ankommen.

Die Flut an 3-D-Projekten zielt aber ohnehin drauf ab, digitales 3-D-Kino (die Darstellung selbst is schon ne Ecke besser als in alten Zeiten) über kurz oder lang als was "normales" anzusehen. Ich denke als Unterstützung von Schauwerten (nicht als Schauwert selbst) kann das schon gut funktionieren.
Mit Zitat antworten

Diesen Beitrag teilen:
Bookmark Post in TechnoratiMister WongPing.fmGoogle BookmarksTwitternAuf Facebook teilen
  #10 (permalink)  
Alt 14.04.2008, 16:48
Benutzerbild von Doc Lazy
glides thru the f*cking Matrix
 
Registriert seit: Feb 2004
Ort: ...dahaaam
Beiträge: 4.589
Doc Lazy kann stolz auf sich seinDoc Lazy kann stolz auf sich seinDoc Lazy kann stolz auf sich seinDoc Lazy kann stolz auf sich seinDoc Lazy kann stolz auf sich seinDoc Lazy kann stolz auf sich seinDoc Lazy kann stolz auf sich seinDoc Lazy kann stolz auf sich seinDoc Lazy kann stolz auf sich seinDoc Lazy kann stolz auf sich seinDoc Lazy kann stolz auf sich sein
Standard AW: 3D-Kino: Evolution oder Totgeburt?

Zitat:
Zitat von Earlgrey Beitrag anzeigen
Ohne 3D-Brille irgendwas räumliches, das wär mal cool.
Ist in Arbeit, aber noch im sehr sehr frühen Entwicklungsstadium. Das wäre dann sozusagen die übernächste Generation. Zitat Cameron:

If you sit close to a good stereo monitor, like the Samsung I demo'ed a few months ago, the stereo effect is the same as a cinema screen. The stereo effect even works on smaller monitors. The advantage of small individual monitors, like laptops, is that they will be available as autostereoscopic displays, meaning no glasses. I've seen demos of these, and the effect is good. The ones I saw just suffered from low frame rates (flicker), but they'll work that out.


Mit Stereo meint er übrigend 3-D . Im Interview macht er zu Anfang deutlich, daß dies eigentlich der richtige Fachbegriff ist. 3-D ist nur der irreführende Ausdruck, denn die Allgemeinheit kennt und versteht.

Das bedeutet, daß es die Technologie bereits gibt, aber nur im Laptop-Maßstab (und noch nicht bezahlbar). Wenn du dir vorstellst, das ins Kino zu übertragen, nun, dann müßtest du erstmal den größten Stereo-Breitbild-Monitor der Welt bauen und zum funktionieren bringen. Projektoren wären dann überflüssig. Alleine bei der Auflösung (und von den Anschaffungskosten) wird mir schwindelig...

Von da an ist's dann nicht mehr weit (och, nur 2-3 weitere Generationen ) bis zum Holodeck, welches übrigens dem Begriff 3-D am nächsten kommt. Alles andere ist nur Stereo.
__________________
Nyke Daenerys Jelmazmo hen Targario Lentrot, hen Valyrio Uepo anogar iksan. Valyrio muno engos nuhys issa.

"Sean Bean is a living spoiler."
Mit Zitat antworten

Diesen Beitrag teilen:
Bookmark Post in TechnoratiMister WongPing.fmGoogle BookmarksTwitternAuf Facebook teilen
  #11 (permalink)  
Alt 14.04.2008, 17:06
---
 
Registriert seit: Jan 2004
Beiträge: 4.015
Blog-Einträge: 18
vogel ist hier bekannt und geschätztvogel ist hier bekannt und geschätztvogel ist hier bekannt und geschätztvogel ist hier bekannt und geschätztvogel ist hier bekannt und geschätztvogel ist hier bekannt und geschätzt
Standard AW: 3D-Kino: Evolution oder Totgeburt?

Na das ist doch mal eine Zukunftsvision! Das es sowas geben wird, ist wohl nicht zu bestreiten, die Frage wird sein, ob es sich für den breiten Einsatz rechnet, bzw. bezahlen lässt. Oder ob es beim Gimmick bleibt und früher oder später den Weg des Geruchskinos geht
Find ich auf jeden Fall sehr spannend, da mal die aktuelle Diskussion zu sehen. Danke Lazy auf jeden Fall für die Zusammenfassung, hehe

Zitat:
Zitat von Emma
Ich hab ja Beowulf in Digital 3-D gesehen. Den Film fand ich scheiße, die 3-D-Effekte eigentlich wenig prickelnd, vor allem weil sie halt so erbärmlich nichtssagend waren.
Das ist genau das was ich meinte, ob 3D (oder "Stereo") überhaupt noch vom Hocker reißen kann. Dass das im Kino so weit zurück geht bis Dial M, war mir neu. Ist aber weniger verwunderlich eigentlich, auch weil 3D-Effekte sind ja schon steinalt (Panorma-Bilder in der Vor-Kino-Zeit zB oder Tiefeneffekt-Perspektiven-Malerei was weiß ich). Ich denke, wir sind was unsere Gewöhnung an den Film angeht, mittlerweile so weit, dass reine Technik nicht mehr begeistert.

Wobei auf der anderen Seite:
Zitat:
Zitat von Lazy
Als ich damals "HdR - Die Gefährten" zum ersten Mal gesehen habe, fiel mir das wegen des optischen Overkills nämlich auch schwer. Die Schauwerte, die PJ da auf die Leinwand gezaubert hat, war ich alles andere als gewöhnt. Und das dürfte hier genauso sein.
War bei mir zB nicht so. Vielleicht liegts aber einfach am Generationenunterschied. Ich bin eben mit solchen Bildern aufgewachsen. Und das lässt dann wieder auf zukünftiges schließen: Wenn jetzt Kinder und Jugendliche mit digitalen oder 3D Bildern aufwachsen, dann ist das für die einfach selbstverständlich. Denen fällt dann die Konzentration auf den Inhalt leichter. Wie für uns Spielfilme in Breitwandformat oder Surroundsound nicht mehr vom Film ablenken, sondern Teil des Erlebnisses werden.

Ich bin was 3D angeht nach wie vor skeptisch, ob das jemals Standard wird. Allerdings haben das die Leute vom Tonfilm damals auch gesagt, von wegen "Ist schonmal gescheitert, weils niemand wollte"
__________________
..
Mit Zitat antworten

Diesen Beitrag teilen:
Bookmark Post in TechnoratiMister WongPing.fmGoogle BookmarksTwitternAuf Facebook teilen
  #12 (permalink)  
Alt 14.04.2008, 17:17
Benutzerbild von Doc Lazy
glides thru the f*cking Matrix
 
Registriert seit: Feb 2004
Ort: ...dahaaam
Beiträge: 4.589
Doc Lazy kann stolz auf sich seinDoc Lazy kann stolz auf sich seinDoc Lazy kann stolz auf sich seinDoc Lazy kann stolz auf sich seinDoc Lazy kann stolz auf sich seinDoc Lazy kann stolz auf sich seinDoc Lazy kann stolz auf sich seinDoc Lazy kann stolz auf sich seinDoc Lazy kann stolz auf sich seinDoc Lazy kann stolz auf sich seinDoc Lazy kann stolz auf sich sein
Standard AW: 3D-Kino: Evolution oder Totgeburt?

Zitat:
Zitat von vogel Beitrag anzeigen
Danke Lazy auf jeden Fall für die Zusammenfassung, hehe
Alter, ich hab grad mal an der Oberfläche gekratzt. Das steckt schon noch einiges mehr drinne...

Zitat:
Zitat von vogel Beitrag anzeigen
War bei mir zB nicht so. Vielleicht liegts aber einfach am Generationenunterschied. Ich bin eben mit solchen Bildern aufgewachsen. Und das lässt dann wieder auf zukünftiges schließen: Wenn jetzt Kinder und Jugendliche mit digitalen oder 3D Bildern aufwachsen, dann ist das für die einfach selbstverständlich. Denen fällt dann die Konzentration auf den Inhalt leichter. Wie für uns Spielfilme in Breitwandformat oder Surroundsound nicht mehr vom Film ablenken, sondern Teil des Erlebnisses werden.
Sag doch gleich "alter Knacker"...

Aber im Ernst, du hast völlig recht, genau das ist der Unterschied. Je jünger, desto schneller die Akzeptanz.
__________________
Nyke Daenerys Jelmazmo hen Targario Lentrot, hen Valyrio Uepo anogar iksan. Valyrio muno engos nuhys issa.

"Sean Bean is a living spoiler."

Geändert von Doc Lazy (14.04.2008 um 17:20 Uhr)
Mit Zitat antworten

Diesen Beitrag teilen:
Bookmark Post in TechnoratiMister WongPing.fmGoogle BookmarksTwitternAuf Facebook teilen
  #13 (permalink)  
Alt 14.04.2008, 17:50
Benutzerbild von Fox
Fox Fox ist offline
proud member of Noble Team
 
Registriert seit: Feb 2003
Ort: Niagara Falls
Beiträge: 3.808
Blog-Einträge: 77
Fox kann stolz auf sich seinFox kann stolz auf sich seinFox kann stolz auf sich seinFox kann stolz auf sich seinFox kann stolz auf sich seinFox kann stolz auf sich seinFox kann stolz auf sich seinFox kann stolz auf sich seinFox kann stolz auf sich sein
Standard AW: 3D-Kino: Evolution oder Totgeburt?

Also ich bin da generell etwas skeptischer was die technische Seite angeht... Ich will nicht behaupten da bei allen aktuellen Entwicklungen auf dem Laufenden zu sein, aber meines Wissens ist derzeit "echtes 3D" (also dass man Objekte so wahrnimmt als sind sie mit einem im Raum) nur über Brillen möglich (was jeder irgendwo vermutlich schonmal gesehen hat) oder wenn der Betrachter sich mitbewegt (dann über Dinge wie Headtracking o.ä.).
3D-Monitore gibt es zwar schon seit längerem, aber die produzieren immer noch ein dreidimensionales Bild auf eine zweidimensionale Fläche. Bestenfalls sieht das eben so aus als gucke man durch ein Fenster auf eine dahinterliegende Szene, aber es entsteht nicht der immersive Eindruck, wie man ihn z.B. aus dem IMAX kennt.

Ganz nebenbei: Die Stereoskopie, von der auch Cameron in dem Interview immer redet gibt es in dieser Form seit 1849, da wurde nämlich die erste Zweiobjektiv-Kamera vorgestellt.
__________________
You're a mage! You must know something about... weird shit.
Mit Zitat antworten

Diesen Beitrag teilen:
Bookmark Post in TechnoratiMister WongPing.fmGoogle BookmarksTwitternAuf Facebook teilen
  #14 (permalink)  
Alt 14.04.2008, 19:51
Benutzerbild von DaRow
BAZINGA!
 
Registriert seit: Feb 2004
Ort: DingensKirchen
Beiträge: 3.687
Blog-Einträge: 26
DaRow kann stolz auf sich seinDaRow kann stolz auf sich seinDaRow kann stolz auf sich seinDaRow kann stolz auf sich seinDaRow kann stolz auf sich seinDaRow kann stolz auf sich seinDaRow kann stolz auf sich seinDaRow kann stolz auf sich seinDaRow kann stolz auf sich seinDaRow kann stolz auf sich seinDaRow kann stolz auf sich sein
Standard AW: 3D-Kino: Evolution oder Totgeburt?

IS für mich nur Effekthascherei und ich seh keinen sinn darin messer oder andere wurfobjekte in 3d oder stereo auf mich zu zufliegen. Macht für mich auch wenig Sinn da 90min irgendwat pseudo echt zu sehn, das is vllt "schön" für natur dokus aber für jeden 0815 Film? Ja keene Ahnung ich denke einfach das wird vllt n kurzen hype haben und dann ganz schnell wieder verschwinden.
__________________
“Charlie Brown is the one person I identify with. Charlie is such a loser. He wasn’t even the star of his own Halloween special.”
Mit Zitat antworten

Diesen Beitrag teilen:
Bookmark Post in TechnoratiMister WongPing.fmGoogle BookmarksTwitternAuf Facebook teilen
  #15 (permalink)  
Alt 14.04.2008, 20:01
Benutzerbild von Earlgrey
Teebeutel
 
Registriert seit: Mar 2006
Ort: Aalen
Beiträge: 788
Blog-Einträge: 23
Earlgrey wird hier gern gesehenEarlgrey wird hier gern gesehenEarlgrey wird hier gern gesehen
Standard AW: 3D-Kino: Evolution oder Totgeburt?

Danke Lazys für die Infos! Jetzt kommen wir der Sache nämlich näher mit dem wichtigen Unterschied Stereovision und 3-D. Stereovision kenne ich, deshalb habe ich gedacht, dass jetzt wirklich was neues kommt, weil alle von 3-D reden. Aber Kinofilme mit Stereo-Brillen, das ist zu umständlich und wird von der breiten Masse nicht akzeptiert werden. Schade!

Das was du als "übernächste Generation" bezeichnet hast, das war genau das, was ich dachte, das jetzt schon kommt. Und da könnte ich mir durchaus einen breiten Markt dafür vorstellen. Der kann ja durchaus zuerst im Home-Bereich in der kleinen Wohnung starten. Nach Full-HD jetzt der räumliche Fernseher. Warum nicht! Aber dieses 3-D-Kino, das jetzt in der Diskussion ist, ist in meinen Augen eine ganz nette Spielerei aber nichts ernsthaftes. Schade!
__________________
"A compromise is the art of dividing a cake in such a way that everyone believes he has the biggest piece."
Ludwig Erhard (1897 - 1977), Bundeskanzler.
Mit Zitat antworten

Diesen Beitrag teilen:
Bookmark Post in TechnoratiMister WongPing.fmGoogle BookmarksTwitternAuf Facebook teilen
Antwort

  Kinoforen.de > Allgemeines > Technik

Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist aus.
HTML-Code ist aus.
Trackbacks are aus
Pingbacks are aus
Refbacks are an



Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 04:31 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.0 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, Jelsoft Enterprises Ltd.
SEO by vBSEO 3.3.0
 
 Die Kinoforen-Sites
MovieGod.de
FilmSzene
kinolatino.de

  MovieGod.de Film-News
Top Gun: Maverick: Der Trailer zu Top Gun 2
mit Tom Cruise, Jennifer Connelly, Jon Hamm und Ed Harris

Spieletrailer: Star Wars - Jedi: Fallen Order
Respawns neues Solo-Abenteuer

Spieletrailer: Cyberpunk 2077 - E3-Trailer mit Veröffentlichungsdatum
und einer handfesten Überraschung

Spieletrailer: Death Stranding
Ausführlicher Trailer verrät das Verkaufsdatum: 08.11.2019

Terminator: Dark Fate - Der "Teaser"-Trailer
Ab Herbst im Kino

Cobra Kai: Neuer Trailer kündigt Season 3 an
2020 bei youtube (Premium)

Legion: Der Trailer zu Season 3 der Marvel-Serie
Ab Juni im TV

Sonic the Hedgehog: Der Trailer zur Realverfilmung mit Jim Carrey
und James Marsden


  amazon.de Top-DVDs