Kinoforen.de  

Zurück   Kinoforen.de > Die Mitglieder > Insidekino-Archiv > Starpower & Casting


Umfrageergebnis anzeigen: Der beste Film von Steven Spielberg?
Der weiße Hai 4 6,25%
Unheimliche Begegnung der dritten Art 3 4,69%
Jäger des verlorenen Schatzes 3 4,69%
E.T. 7 10,94%
Indiana Jones und der letzte Kreuzzug 10 15,63%
Jurassic Park 11 17,19%
Schindlers Liste 16 25,00%
Der Soldat James Ryan 3 4,69%
Krieg der Welten 1 1,56%
EIN ANDERER FILM 6 9,38%
Teilnehmer: 64. Du darfst bei dieser Umfrage nicht abstimmen

Antwort
 
LinkBack Themen-Optionen
  #16 (permalink)  
Alt 05.06.2008, 14:12
Benutzerbild von Mark G.
Mr. Optimistic
 
Registriert seit: Feb 2005
Ort: Augsburg
Beiträge: 18.256
Mark G. ist hier bekannt und geschätztMark G. ist hier bekannt und geschätztMark G. ist hier bekannt und geschätztMark G. ist hier bekannt und geschätztMark G. ist hier bekannt und geschätztMark G. ist hier bekannt und geschätztMark G. ist hier bekannt und geschätzt
Standard AW: Steven Spielberg

Diskussion weitergeleitet von INDY 4 vs. NARNIA 2 vs. IRON MAN vs. SPEED RACER

Ich kann's echt nicht mehr hören, dass Spielberg heute so "schlecht" sein soll. Hat er in den letzten zehn Jahren Meisterwerke geschaffen? Wohl eher nicht, aber seine Filmographie der letzten 10 Jahre ist vielseitiger, gewagter und qualitativ aufregender (und besser) als die seiner Toplevel-Kollegen:

STEVEN SPIELBERG:
98 SOLDAT JAMES RYAN
01 AI
02 MINORITY REPORT
02 CATCH ME IF YOU CAN
04 TERMINAL
05 KRIEG DER WELTEN
05 MÜNCHEN
08 IJ4

JAMES CAMERON:
Fehlanzeige!

MICHAEL BAY:
98 ARMAGEDDON
01 PEARL HARBOR
03 BAD BOYS 2
05 INSEL
07 TRANSFORMERS

RON HOWARD:
99 EDTV
00 GRINCH
01 BEAUTIFUL MIND
03 MISSING
05 COMEBACK
06 DA VINCI CODE

WOLFGANG PETERSEN:
00 STURM
04 TROJA
06 POSEIDON

ROLAND EMMERICH:
98 GODZILLA
00 PATRIOT
04 TDAT
08 10.000 BC

ROBERT ZEMECKIS:
00 SCHATTEN DER WAHRHEIT
00 VERSCHOLLEN
04 POLAR EXPRESS
07 BEOWULF

Ich finde, dass Steven trotz seines vermeintlichen Abbaus in den letzten zehn Jahren ein wesentlich überzeugenderes Bild abgibt, als alle seine Top-Kollegen...

*Peter Jackson gilt noch nicht 100 % als A-Regisseur, da er bislang nur mit HDR restlos überzeugt hat und KING KONG nicht alle Erwartungen erfüllt hat. Erst wenn LOVELY BONES einen kräftigen Profit macht, wird er wohl endgültig in die A-Liste aufgenommen werden...
__________________
What planet do you live on most of the time? Trying to have a conversation with you would be like trying to argue with a dining room table. I have no interest in doing it.
Mit Zitat antworten

Diesen Beitrag teilen:
Bookmark Post in TechnoratiMister WongPing.fmGoogle BookmarksTwitternAuf Facebook teilen
  #17 (permalink)  
Alt 05.06.2008, 14:36
wohnt hier
 
Registriert seit: Jun 2005
Ort: Schwabach
Beiträge: 6.591
Ralf L. wird hier gemochtRalf L. wird hier gemochtRalf L. wird hier gemochtRalf L. wird hier gemochtRalf L. wird hier gemocht
Standard AW: Steven Spielberg

Klar, den Vergleich gewinnt Spielberg haushoch (wobei ich Howard qualitativ sogar noch relativ dicht dahinter sehe). Trotzdem würde ich gerne mal wieder einen RICHTIGEN Knaller von ihm sehen, gleich ob in der Popcorn- oder in der ernsthaften Drama-Kategorie. Wobei ich "Indy 4" noch nicht gesehen habe, aber nach allem, was man hier liest, ist er ja wohl zumindest kein unbestreitbares Meisterwerk.
Mit Zitat antworten

Diesen Beitrag teilen:
Bookmark Post in TechnoratiMister WongPing.fmGoogle BookmarksTwitternAuf Facebook teilen
  #18 (permalink)  
Alt 05.06.2008, 16:34
¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯
 
Registriert seit: Feb 2005
Beiträge: 10.118
Agent K macht sich hier echte FreundeAgent K macht sich hier echte FreundeAgent K macht sich hier echte FreundeAgent K macht sich hier echte FreundeAgent K macht sich hier echte FreundeAgent K macht sich hier echte FreundeAgent K macht sich hier echte FreundeAgent K macht sich hier echte FreundeAgent K macht sich hier echte FreundeAgent K macht sich hier echte FreundeAgent K macht sich hier echte Freunde
Standard AW: Steven Spielberg

Im Kontext des peinlichen Gejammeres zu INDIANA JONES 4 bin ich zum Thema "Steven Spielberg" im Moment ziemlich kurz angebunden... dieses Gemotze ist redundant und wird auch in der x-ten Neuauflage nicht interessanter...

Persönlich habe ich außer DIE FARBE LILA inzwischen alle Filme von Steven Spielberg gesehen, mein Liebligs-Spielberg bleibt DAS REICH DER SONNE (auch eine Art Exodus-Geschichte wie KdW, aber im Rahmen des 2. Weltkrieges in China angesiedelt, mit dem kleinen Christian Bale und John Malkovich), knapp vor DER WEISSE HAI.

Ich habe Spielberg nie auf einen Sockel gehoben, er war für mich nie unbedingt der große 'Kultregisseur', der mit irgendwelchen 'künstlerischen Ambitionen' nervte, sondern er war über Dekaden hinweg ein Synonym (und Garant) für massentaugliche Spitzenunterhaltung auf der großen Leinwand. Er hat den Begriff "Blockbuster-Kino" mit begründet, und Spielberg hatte einen genialen Riecher, die richtigen Themen zur richtigen Zeit auf die Leinwand zu bringen und damit die gesteckten Erwartungen der Kinomassen irgendwie zu erfüllen. Genau dieser Riecher und diese seltsame Affinität zum Publikum scheint ihn nun so langsam zu verlassen. Und in Zeiten, in denen ein verwöhntes Publikum unersättlich nach neuen Innovationen, nach noch spektakuläreren Bildern und neuen Superlativen giert, wird nichts härter bestraft, als nicht erfüllte Erwartungshaltungen. Und dann wird halt gemotzt... und gemäß dem Motto "Ich weiß nicht was ich will, aber ich weiß was ich nicht will" jagt diese Unzufriedenheit dann mit Lichtgeschwindigkeit durch Internet und Kritiken...

Aber nicht Spielberg ist "schlechter" geworden, sondern das Publikum satt und träge. Nichts ist kurzlebiger als Zeitgeist und Filmgeschmack. Und nicht nur Spielberg hat Probleme, im Kontext des medialen Overkills den abstrakten und sich permanent wandelnden "Ruf nach Entertainment" weiterhin zu befriedigen. Inzwischen ist es doch Zufall geworden, einen Blockbuster zu landen - da ist nichts mehr garantiert. Aber letztlich zeigt das Gejammer ja auch, dass die Reputation eines Steven Spielberg immer noch groß genug ist, vor jedem neuen Film auch neue Erwartungshaltungen zu schüren und die Hoffnung auf einen weiteren spektakulären Ausbruch aus der Kino-Langeweile zu wecken... welcher andere Regisseur kann dies schon in diesem Ausmaß von sich behaupten? Yo, und wenn die (übersteigerten) Erwartungshaltungen dann nicht befriedigt werden können... dann wird halt wieder gemotzt... the same procedure than last year...

Für mich bleibt Steven Spielberg einer der ganz wenigen Regisseure, deren Filme ich mir ohne Zögern und ohne Rücksicht auf Kritiken und Meinungen im Kino ansehe. Klar hat auch er seine Höhen und Tiefen (und einen Hang zum überkitschten Ende) - aber ich wurde noch nie mit einer eklatanten Gurke enttäuscht aus dem Kino entlassen...
Mit Zitat antworten

Diesen Beitrag teilen:
Bookmark Post in TechnoratiMister WongPing.fmGoogle BookmarksTwitternAuf Facebook teilen
  #19 (permalink)  
Alt 05.06.2008, 16:38
Benutzerbild von Mark G.
Mr. Optimistic
 
Registriert seit: Feb 2005
Ort: Augsburg
Beiträge: 18.256
Mark G. ist hier bekannt und geschätztMark G. ist hier bekannt und geschätztMark G. ist hier bekannt und geschätztMark G. ist hier bekannt und geschätztMark G. ist hier bekannt und geschätztMark G. ist hier bekannt und geschätztMark G. ist hier bekannt und geschätzt
Standard AW: Steven Spielberg

Very well said, Agent!
__________________
What planet do you live on most of the time? Trying to have a conversation with you would be like trying to argue with a dining room table. I have no interest in doing it.
Mit Zitat antworten

Diesen Beitrag teilen:
Bookmark Post in TechnoratiMister WongPing.fmGoogle BookmarksTwitternAuf Facebook teilen
  #20 (permalink)  
Alt 05.06.2008, 16:45
Groupie
 
Registriert seit: Jun 2006
Beiträge: 282
Kaero ist auf dem besten Weg
Standard AW: Steven Spielberg

Zitat:
Zitat von Mark G. Beitrag anzeigen
Ich kann's echt nicht mehr hören, dass Spielberg heute so "schlecht" sein soll. Hat er in den letzten zehn Jahren Meisterwerke geschaffen? Wohl eher nicht, aber seine Filmographie der letzten 10 Jahre ist vielseitiger, gewagter und qualitativ aufregender (und besser) als die seiner Toplevel-Kollegen:


Ich finde, dass Steven trotz seines vermeintlichen Abbaus in den letzten zehn Jahren ein wesentlich überzeugenderes Bild abgibt, als alle seine Top-Kollegen...

*Peter Jackson gilt noch nicht 100 % als A-Regisseur, da er bislang nur mit HDR restlos überzeugt hat und KING KONG nicht alle Erwartungen erfüllt hat. Erst wenn LOVELY BONES einen kräftigen Profit macht, wird er wohl endgültig in die A-Liste aufgenommen werden...
Frage:
Hab ich das richtig verstanden, Peter Jackson wird erst aufgrund Box Office-Gründen in die Liste aufgenommen?

Also wenns nach Einspielergebnissen geht (der letzten 10 Jahre), müsste George Lucas auch dazu zählen, der die meisten der oben genannten einspieltechnisch überholt hat.

Und wenns nach Qualität seiner - vorsichtig ausgedrückt - umstrittenen Prequels - geht muss er auch in der Liste sein, denn sonst hätte ein Emmerich mit obiger Auswahl gar nix zu suchen.

Ansonsten geb ich dir Recht, Spielberg hat qualitativ als auch quantitativ die Nase vorn!

Kaero


P.S.: Ich seh Michael Bay sogar knapp hinter Spielberg, dann lange nix (das überrascht mich selber am meisten!). Ansonsten würde ich persönlich Jackson und Lucas in die Liste aufnehmen.
Mit Zitat antworten

Diesen Beitrag teilen:
Bookmark Post in TechnoratiMister WongPing.fmGoogle BookmarksTwitternAuf Facebook teilen
  #21 (permalink)  
Alt 05.06.2008, 16:52
Benutzerbild von Mark G.
Mr. Optimistic
 
Registriert seit: Feb 2005
Ort: Augsburg
Beiträge: 18.256
Mark G. ist hier bekannt und geschätztMark G. ist hier bekannt und geschätztMark G. ist hier bekannt und geschätztMark G. ist hier bekannt und geschätztMark G. ist hier bekannt und geschätztMark G. ist hier bekannt und geschätztMark G. ist hier bekannt und geschätzt
Standard AW: Steven Spielberg

Zitat:
Zitat von Kaero Beitrag anzeigen
Frage:
Hab ich das richtig verstanden, Peter Jackson wird erst aufgrund Box Office-Gründen in die Liste aufgenommen?

Also wenns nach Einspielergebnissen geht (der letzten 10 Jahre), müsste George Lucas auch dazu zählen, der die meisten der oben genannten einspieltechnisch überholt hat.

Und wenns nach Qualität seiner - vorsichtig ausgedrückt - umstrittenen Prequels - geht muss er auch in der Liste sein, denn sonst hätte ein Emmerich mit obiger Auswahl gar nix zu suchen.

Ansonsten geb ich dir Recht, Spielberg hat qualitativ als auch quantitativ die Nase vorn!
Peter Jackson ist halt noch ein Grenzfall. Es geht hier um die Regisseure, die in Hollywood als A-Regisseure gelten, die quasi das Vorwahlrecht auf die besten Drehbücher haben. Das Problem bei Jackson ist halt, dass er bis auf "einen" sehr langen HDR-Film und das KK-Remake bislang nicht viel vorweisen kann und dementsprechend noch nicht in diesen "Machtzirkel" aufgenommen wurde...
__________________
What planet do you live on most of the time? Trying to have a conversation with you would be like trying to argue with a dining room table. I have no interest in doing it.
Mit Zitat antworten

Diesen Beitrag teilen:
Bookmark Post in TechnoratiMister WongPing.fmGoogle BookmarksTwitternAuf Facebook teilen
  #22 (permalink)  
Alt 05.06.2008, 17:01
life is now
 
Registriert seit: Apr 2006
Ort: München
Beiträge: 9.865
Blog-Einträge: 3
Student a.D. ist hier bekannt und geschätztStudent a.D. ist hier bekannt und geschätztStudent a.D. ist hier bekannt und geschätztStudent a.D. ist hier bekannt und geschätztStudent a.D. ist hier bekannt und geschätztStudent a.D. ist hier bekannt und geschätzt
Standard AW: Steven Spielberg

na braindead von peter jackson ist doch wohl auch ziemlich genial!

(okaaayyy.... mit ist schooon klar, dass dieser film nicht mit in die reihe aufgenommen werden kann...)
Mit Zitat antworten

Diesen Beitrag teilen:
Bookmark Post in TechnoratiMister WongPing.fmGoogle BookmarksTwitternAuf Facebook teilen
  #23 (permalink)  
Alt 05.06.2008, 17:24
poor lonesome cowboy
 
Registriert seit: Aug 2005
Beiträge: 5.549
Invincible1958 wird hier gemochtInvincible1958 wird hier gemochtInvincible1958 wird hier gemochtInvincible1958 wird hier gemocht
Standard AW: Steven Spielberg

Zitat:
Zitat von Agent K Beitrag anzeigen
Ich habe Spielberg nie auf einen Sockel gehoben, er war für mich nie unbedingt der große 'Kultregisseur', der mit irgendwelchen 'künstlerischen Ambitionen' nervte, sondern er war über Dekaden hinweg ein Synonym (und Garant) für massentaugliche Spitzenunterhaltung auf der großen Leinwand. Er hat den Begriff "Blockbuster-Kino" mit begründet, und Spielberg hatte einen genialen Riecher, die richtigen Themen zur richtigen Zeit auf die Leinwand zu bringen und damit die gesteckten Erwartungen der Kinomassen irgendwie zu erfüllen. Genau dieser Riecher und diese seltsame Affinität zum Publikum scheint ihn nun so langsam zu verlassen.
Es ist nicht nur in der Filmwelt so, dass die GANZ GROßEN unumstrittenen Stars verschwinden. Es ist überall so.

Nach Elvis und den Beatles gab es in den 80ern MJ, Madonna und Prince. Das waren die letzten großen wirklichen Weltstars. Seitdem ist in diesem Ausmaß nichts mehr nachgekommen - weder in der Musikwelt noch in der Filmwelt.

Da kann Spielberg nichts für. Es wird einfach alles immer unübersichtlicher und es ist heutzutage so gut wie unmöglich herauszustechen.

Selbst wenn er demnächst den besten Film seiner Karriere drehen würde, gäbe es nicht so einen MEGA-Erfolg und vor allem nicht so eine große Aufmerksamkeit wie bei E.T. oder Jurassic Parc.

Das Problem ist einfach, dass die Welt momentan nicht auf DEN Film wartet. Auch "Avatar" oder "Der kleine Hobbit" sind keine Projekte, die die Menschheit interessieren wie es Weltstars nunmal tun. Natürlich können das große Erfolge werden. Aber in den Köpfen der Menschen werden sie genau wie INDY 4 nicht Teil der Popkultur-Geschichte sein.
Mit Zitat antworten

Diesen Beitrag teilen:
Bookmark Post in TechnoratiMister WongPing.fmGoogle BookmarksTwitternAuf Facebook teilen
  #24 (permalink)  
Alt 05.06.2008, 17:27
Benutzerbild von S.W.A.M.
Irgendwas mit Raumschiffen
 
Registriert seit: Feb 2008
Ort: Melmac
Beiträge: 2.583
Blog-Einträge: 58
S.W.A.M. kann stolz auf sich seinS.W.A.M. kann stolz auf sich seinS.W.A.M. kann stolz auf sich seinS.W.A.M. kann stolz auf sich seinS.W.A.M. kann stolz auf sich seinS.W.A.M. kann stolz auf sich seinS.W.A.M. kann stolz auf sich seinS.W.A.M. kann stolz auf sich seinS.W.A.M. kann stolz auf sich seinS.W.A.M. kann stolz auf sich seinS.W.A.M. kann stolz auf sich sein
Standard AW: Steven Spielberg

Ich glaube gar nichtmal, das Spielberg irgendwie schlechter geworden ist... Er hat seine eigene Bildsprache nach wie vor behalten und ist nicht, wie viele andere, in die Ununterscheidbarkeit abgerutscht. Mit David Koepp hat er einen neuen guten Drehbuchschreiber an der Seite und der Herr Kaminski ist einfach ein begnadeter Kameramann... Stimme dem Agent zu, "Das Reich der Sonne" ist ein meisterhafter Film, aber auch "Duell", "München", "Der weiße Hai" und - unbeliebt ich weiß - "Krieg der Welten" fand ich ebenfalls sehr gut, von den "Indiana Jones"-Filmen ganz zu schweigen...

Der einzige Fehler, den man ihm eventuell nachsagen kann, war die Gründung von Dreamworks, da er dadurch in einen ökonomischen Zwang gerät, den er eine Zeit lang dadurch ausgleichen musste, dass er einmal pro Jahr einen Film raushaut (dann halt so weniger überlebensgroße Sachen wie "Terminal" oder "Catch me if you can", wobei letzterer ja nicht unbedingt schlecht war, sondern einfach nur kein "Spielberg-Film", so wie man es kennt), da sein Name auf einem Cover immer noch das Publikum zieht, und sich Leute wie Michael Bay mit ins Boot holen musste, der vorher bei Herrn Bruckheimer eigentlich ganz gut aufgehoben war ("Qualitäts"-technisch)... Das kann man ihm vorwerfen oder auch nicht. Dass Geffen, Katzenberg und Spielberg die Schnauze voll hatten von den Majors und deswegen ihr eigenes Ding drehen wollten, war zumindest mutig und durchaus verständlich. Nur hat so eine Unabhängigkeit halt auch ihre Nachteile... Aber Spielberg ist und bleibt ein Mensch, der das visuelle Erzählen liebt und das merkt man seinen Filmen an. Und nur dafür geht man doch ins Kino, oder nicht?
__________________
Soylent Green is people!
Mit Zitat antworten

Diesen Beitrag teilen:
Bookmark Post in TechnoratiMister WongPing.fmGoogle BookmarksTwitternAuf Facebook teilen
  #25 (permalink)  
Alt 05.06.2008, 17:32
poor lonesome cowboy
 
Registriert seit: Aug 2005
Beiträge: 5.549
Invincible1958 wird hier gemochtInvincible1958 wird hier gemochtInvincible1958 wird hier gemochtInvincible1958 wird hier gemocht
Standard AW: Steven Spielberg

Zitat:
Zitat von S.W.A.M. Beitrag anzeigen
... aber auch "Duell" (...) fand ich ebenfalls sehr gut ...
Ich auch. Den zähle ich zu meinen Lieblings-Spielberg-Filmen.
Mit Zitat antworten

Diesen Beitrag teilen:
Bookmark Post in TechnoratiMister WongPing.fmGoogle BookmarksTwitternAuf Facebook teilen
  #26 (permalink)  
Alt 05.06.2008, 19:15
¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯
 
Registriert seit: Feb 2005
Beiträge: 10.118
Agent K macht sich hier echte FreundeAgent K macht sich hier echte FreundeAgent K macht sich hier echte FreundeAgent K macht sich hier echte FreundeAgent K macht sich hier echte FreundeAgent K macht sich hier echte FreundeAgent K macht sich hier echte FreundeAgent K macht sich hier echte FreundeAgent K macht sich hier echte FreundeAgent K macht sich hier echte FreundeAgent K macht sich hier echte Freunde
Standard AW: Steven Spielberg

Zitat:
Zitat von Invincible1958 Beitrag anzeigen
Das Problem ist einfach, dass die Welt momentan nicht auf DEN Film wartet.
Hmm, ich glaube nicht, dass ein bestimmter Film (thematisch, künstlerisch, technisch) je ERWARTET wurde - das ist eher so eine abstrakte Erwartungshaltung
Zitat:
Zitat von Ralf L. Beitrag anzeigen
Trotzdem würde ich gerne mal wieder einen RICHTIGEN Knaller von ihm sehen
die ohne genaue Spezifikation in den Köpfen der Leute existiert. Und irgendeiner der unzähligen Filme trifft dann mal genau den "Zeitgeist" und schlägt ein wie eine Bombe. Das kann schon mal wieder passieren - und TITANIC stammt ja nun auch nicht aus einem völlig anderen Zeitalter - aber es ist nicht planbar. Und Spielberg (und jeder andere Regisseur) würden diesem Wunsch wohl auch gerne nachkommen, aber es wird halt immer schwieriger tatsächlich neue Ideen zu finden (und noch schwieriger damit neue Masstäbe zu setzen). Jeder Blockbuster ist ein Kind seiner Zeit und auch ein JURASSIC PARK hätte heutzutage nicht mehr den Impact von damals...

Und so geht es hier gar nicht um irgendeine Hierarchie im Vergleich zu anderen Regisseuren und Kino-Epochen sondern um Verhältnismäßigkeit: Ich habe das Gefühl, dass Spielberg weniger an seinen aktuellen Filmen gemessen wird, sondern eher an den Emotionen, Bildern und Erinnerungen, mit denen er unzählige Zuschauer geprägt hat. Die Angst vor tiefem Wasser nach JAWS, die traurige Telefonrechnung von E.T., die herunterhängende Kinnlade beim Anblick der ersten Saurier in JURASSIC PARK, der Duft des Abenteuers beim Knall von Indys Peitsche, usw.

"All those moments will be lost in time like tears in the rain"... aber das liegt an uns und nicht an Steven Spielberg... er wird dafür kritisiert, dass er diese "magischen Momente" nicht beliebig oft reproduzieren kann...
Mit Zitat antworten

Diesen Beitrag teilen:
Bookmark Post in TechnoratiMister WongPing.fmGoogle BookmarksTwitternAuf Facebook teilen
  #27 (permalink)  
Alt 05.06.2008, 19:54
wohnt hier
 
Registriert seit: Jun 2005
Ort: Schwabach
Beiträge: 6.591
Ralf L. wird hier gemochtRalf L. wird hier gemochtRalf L. wird hier gemochtRalf L. wird hier gemochtRalf L. wird hier gemocht
Standard AW: Steven Spielberg

Zitat:
Zitat von Agent K Beitrag anzeigen
Und irgendeiner der unzähligen Filme trifft dann mal genau den "Zeitgeist" und schlägt ein wie eine Bombe. Das kann schon mal wieder passieren - und TITANIC stammt ja nun auch nicht aus einem völlig anderen Zeitalter - aber es ist nicht planbar. Und Spielberg (und jeder andere Regisseur) würden diesem Wunsch wohl auch gerne nachkommen, aber es wird halt immer schwieriger tatsächlich neue Ideen zu finden (und noch schwieriger damit neue Masstäbe zu setzen). Jeder Blockbuster ist ein Kind seiner Zeit und auch ein JURASSIC PARK hätte heutzutage nicht mehr den Impact von damals...
Ich meinte mit dem "richtigen Knaller" auch eigentlich nicht unbedingt einen Film, der alle Kassenrekorde bricht und den alle toll finden. Ich kann mich noch gut erinnern, daß viele damals von "Jurassic Park" ähnlich enttäuscht waren wie es jetzt viele von "Indy 4" sind. Ist mir aber schnuppe und war mir damals schon schnuppe, weil ich den Film einfach LIEBE!
Und dieses Gefühl konnte er bei mir seitdem eben leider nicht mehr so richtig entfesseln. "Saving Private Ryan" fand ich sehr gut (was ja auch viele anders sehen), "München", "A.I.", "Terminal" gut, dafür aber auch "Minority Report" richtig enttäuschend und "Krieg der Welten" schwach (IMHO sein zweitschlechtester Film nach "1941").
Letztlich natürlich alles subjektiv und ich zähle mich auch bei weitem nicht zu den Spielberg-Bashern. Er hat ganz einfach früher mehr Filme gedreht, die ich toll fand, als heute. Nicht mehr und nicht weniger.
Mit Zitat antworten

Diesen Beitrag teilen:
Bookmark Post in TechnoratiMister WongPing.fmGoogle BookmarksTwitternAuf Facebook teilen
  #28 (permalink)  
Alt 05.06.2008, 20:47
Benutzerbild von Fero
ZweiOhrHase
 
Registriert seit: Jun 2007
Ort: Sachsen-Anhalt
Beiträge: 2.541
Fero wird hier gern gesehenFero wird hier gern gesehenFero wird hier gern gesehen
Standard AW: Steven Spielberg

Also ich finde Spielberg's Filme sind schon fast alle top. Unbestreitbar ist der Qualitative Durschnitt seiner Filme ziemlich hoch und die anzahl der verschiedenen Genres, in denen der Meister wirkt, ist ebenfalls beachtlicht. Die Tastsachen das von seinen letzten 23 Filmen 20(!!!!!) für den Oscar nominiert wurden, und er in diesem Jahr (wahrscheinlich) vier Dekaden mit den jeweils Erfolgreichsten Film des (U.S.) Jahres vorweisen kann, sind auch nicht schlecht.

Das jemand Filme wie JÄGER DES VERLORENEN SCHATZES und SCHINDLERS LISTE drehen kann ist IMO Beweis genug für Virtuosentum. Ich fand auch A.I. oder MÜNCHEN sehr gut, nur INDY IV fand ich doch enttäuschend (natürlich nicht schlecht aber auch nicht gut).
Mit Zitat antworten

Diesen Beitrag teilen:
Bookmark Post in TechnoratiMister WongPing.fmGoogle BookmarksTwitternAuf Facebook teilen
  #29 (permalink)  
Alt 06.06.2008, 17:38
Groupie
 
Registriert seit: Jun 2008
Beiträge: 433
GreatEvil ist auf dem besten Weg
Standard AW: Steven Spielberg

Einen Punkt, den ich in keinster Weiße verstehen kann, ist, das Muenchen hier als guter oder sehr guter Film genannt wird. Ihr habt den Film gesehen und ihr wisst, was damals passiert ist (und das nicht nur aus dem Spiegel oder dem Buch Vengeance)?

Was macht dann den Film aus?

- die Möglichkeit, die westl. Welt fuer den Konflikt zu sensibilisieren total verhauen zu haben?
- der politischen Brisanz in keinster Weiße gerecht zu werden?
- politisch einseitig zu sein?
- Gewalt fuer eine der beiden Seiten als legitim darzustellen?
- die unschuldigen Opfer dieses Racheaktes komplett wegzulassen?

Man stelle sich vor, auf diese genannte Art und Weiße haette Spielberg „Schindlers Liste“ gedreht. Der Aufschrei der Weltbevoelkerung waere noch im Nachbaruniversum zu hoeren gewesen (und das zu Recht!).

Zu Filmen wie „Saving Private Ryan“ kann ich nur sagen: Gaehn … Pathos … Gaehn…..


Wenn ich mal etwas genauer ueber die „alten“ Filme von Spielberg nachdenke, muss ich folgendes sagen:
- nur bei Alien hab ich mich damals mehr gegruselt als bei „Der weise Hai“
- ich hab bei E.T. Traenen in den Augen gehabt
- ich war von Jurassic Park so beeindruckt (auch wenn die Story recht mau war), das ich 3 mal bei diesem Film im Kino war (das hat kein anderer Film noch mal geschafft)
- ich hab die grossartigen Popcornkinofilme Indy I und Indy III genossen
- und ich hab bei der unheimlichen Begegnung der 3ten Art mitgefiebert


Keiner seiner Filme der letzten 14 Jahre kommt, auch nur ansatzweise, an die eben genannten Filme heran. Egal wie viel Geld sie in die Kassen gespuehlt haben. Qualitativ waren sie schwach.
Mit Zitat antworten

Diesen Beitrag teilen:
Bookmark Post in TechnoratiMister WongPing.fmGoogle BookmarksTwitternAuf Facebook teilen
  #30 (permalink)  
Alt 06.06.2008, 18:21
Benutzerbild von Dean Keaton
Uncle Dean
 
Registriert seit: Feb 2005
Ort: Kreis BB
Beiträge: 13.341
Blog-Einträge: 89
Dean Keaton kann stolz auf sich seinDean Keaton kann stolz auf sich seinDean Keaton kann stolz auf sich seinDean Keaton kann stolz auf sich seinDean Keaton kann stolz auf sich seinDean Keaton kann stolz auf sich seinDean Keaton kann stolz auf sich seinDean Keaton kann stolz auf sich sein
Standard AW: Steven Spielberg

Zitat:
Zitat von GreatEvil
Keiner seiner Filme der letzten 14 Jahre kommt, auch nur ansatzweise, an die eben genannten Filme heran. Egal wie viel Geld sie in die Kassen gespuehlt haben. Qualitativ waren sie schwach.
Dem kann ich mich nur anschließen.
__________________
Wenn man nie jemanden ins Vertrauen zieht, kann man schwerlich verraten werden. Kobayashi
Mit Zitat antworten

Diesen Beitrag teilen:
Bookmark Post in TechnoratiMister WongPing.fmGoogle BookmarksTwitternAuf Facebook teilen
Antwort

  Kinoforen.de > Die Mitglieder > Insidekino-Archiv > Starpower & Casting

Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist aus.
HTML-Code ist aus.
Trackbacks are aus
Pingbacks are aus
Refbacks are an



Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 03:14 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.0 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
SEO by vBSEO 3.3.0
 
 Die Kinoforen-Sites
MovieGod.de
FilmSzene
kinolatino.de

  MovieGod.de Film-News
Marvel's Iron Fist: Kurzer Trailer kündigt Staffel 2 an
Ab September bei Netflix

Star Wars: The Clone Wars: Trailer kündigt neue Episoden an
12 Episoden erzählen die Geschichte zuende

Glass: James McAvoys "Biest" im ersten Teaser-Trailer
M. Night Shyamalans gemeinsame Fortsetzung zu Unbreakable und Split

Duck Duck Goose: Trailer zu Netflix' animierter Komödie
Ab nächster Woche im Netz

The Meg: 2 neue TV-Trailer zum Riesenhai-Thriller
mit Jason Statham

Ant-Man and The Wasp: 2 neue TV-Trailer zu Ant-Man 2
Bald im Kino

The Meg: Neuer TV-Trailer zum Riesenhai-Thriller
mit Jason Statham

Ant-Man and The Wasp: Und noch ein TV-Trailer zu Ant-Man 2
Bald im Kino


  amazon.de Top-DVDs
#1: Black Panther [Blu-ray]
EUR 16,99


#2: Game of Thrones: Die komplette 7. Staffel [Blu-ray]
EUR 33,99

#3: Star Wars: Die letzten Jedi [Blu-ray]
EUR 17,99

#4: Black Panther
EUR 12,99

#5: Fifty Shades of Grey - Befreite Lust (Unverschleierte Filmversion)
EUR 13,76

#6: Game of Thrones - Staffel 6 [Blu-ray]
EUR 28,99

#7: Greatest Showman [Blu-ray]
EUR 13,99

#8: Thor: Tag der Entscheidung [Blu-ray]
EUR 14,99

#9: Fast & Furious 8 [Blu-ray]
EUR 8,99

#10: Avengers: Infinity War [Blu-ray]
EUR 19,99