Kinoforen.de  

Zurück   Kinoforen.de > Allgemeines > TV


TV Alles von der kleinen Mattscheibe

Antwort
 
LinkBack Themen-Optionen
  #1 (permalink)  
Alt 30.05.2020, 10:55
...is mostly "Confuzzled"....
 
Registriert seit: Nov 2007
Ort: Da wo ich hingehöre
Beiträge: 7.284
scholley007 kann stolz auf sich seinscholley007 kann stolz auf sich seinscholley007 kann stolz auf sich seinscholley007 kann stolz auf sich seinscholley007 kann stolz auf sich seinscholley007 kann stolz auf sich seinscholley007 kann stolz auf sich seinscholley007 kann stolz auf sich seinscholley007 kann stolz auf sich seinscholley007 kann stolz auf sich seinscholley007 kann stolz auf sich sein
Standard Mr. Mercedes (2017 - 2019)

Irgendwann in der Mitte der Neunziger begannen mich Stephen King´s Werke allmählich zu verlieren. Einzig sein (damals als 6-teiliger Fortsetzungsroman veröffentlichter) "The Green Mile" vermochte noch mal ein Feuer in mir zu entfachen.
Dann hatte der legendäre Schreiber bei mir erst einmal ein Jahrzehnt Pause.
Bis mich "Joyland" wieder für ihn begeisterte. Und "Reunion". Und die Trilogie um den pensionierten Detective Bill Hodges - in Form der Romane "Mr. Mercedes" - "Finderlohn" - "Mind Control" (wobei die O-Titel der beiden letzteren für mich ein ganzes Stück weit über den "deutschen" Titeln liegen: "Finders Keepers" und "End of Watch") mich endgültig wieder "heim" holten... Zu Beginn des Wettlaufes der Streaming-Dienste zuschauerkräftige Stoffe zu akquirieren, erhielt "Audience Network" - die hauptsächlich mit SONY zusammenarbeiten - den Zuschlag....

Es gab schon bessere Zeiten in Ohio. Jetzt stellen sich arbeitslose Menschen schon des Nachts vor dem Gebäude an, in dem am kommenden Tag eine Jobbörse stattfinden soll. Dichtgedrängt bieten sie ein kaum zu verfehlendes Ziel für den Fahrer eines Mercedes der S-Klasse: 16 Tote und viele Verletzte sind die Folge.
Der Täter entkommt unerkannt, ein grinsender Smiley wird auf dem Lenkrad des später aufgefundenen Wagens, der vorher seiner Besitzerin gestohlen wurde, gefunden. Und der ermittelnde Detective Bill Hodges (Brendan "Lake Placid"/"Gangs of New York"/"Brügge sehen...und sterben" Gleeson) zerbricht ein Stück weit daran, als die Ermittlungen ins Nichts führen....
Zwei Jahre später ist er (vorzeitig) pensioniert in einer gesunden Halbdepression gefangen. Und kann den ungelösten Fall (und die Toten) nicht vergessen.
In eben diesem Zustand bekommt er Nachrichten via Internet von dem einstigen Täter, der ihn verhöhnt. Und ihn völlig brechen will.
Was bei Hodges zum genauen Gegenteil führt - er hat endlich einen Grund, seiner Lethargie zu entkommen. Und beginnt das was er jahrzehntelang am besten konnte: Ermittlungsarbeit.
Der - sich seines Sieges über Hodges eigentlich sichere - Täter, der extrem psycho- und soziopathische Computercrack Brady Hartsfield (Harry TV-"Penny Dreadful"/TV-"Star Trek: Picard" Treadaway) muss sich nach kurzer Zeit eingestehen, dass der "alte fette Mann" doch noch überraschend viel Leben in sich hat.
Was Brady durchaus willkommen erscheint - hat dieser nicht allzu viel Freude an seinem Leben (bestehend aus seiner schwerst alkoholabhängigen Mutter, mit der ihn mehr als nur Mutterliebe verbindet und einem Job in einem Technikstore, den er bis aufs Blut hasst) und noch eine weitere Großtat auf seiner persönlichen Agenda.
Und da er noch ein wenig Zeit braucht um sein "Meisterstück" zu kreieren, kann ein wenig Abwechslung nicht schaden.
Doch nach und nach kommt er zu der Gewissheit, dass er den "fetten alten Mann" - der im Verlauf der Zeit noch fähige Unterstützung erfährt - vielleicht doch unterschätzt haben könnte...

King´s Werk ist dessen Versuch, auf dem Gebiet des Kriminalromans mal tätig zu sein. Und - vielleicht - einen Psychopathen der Neuzeit als Verbeugung vor dem klassischen Norman Bates zu schaffen, zumindest weist Brady durchaus Züge in dieser Richtung auf. Ausgehend von einer anfänglichen Kurzgeschichte, aus der sich dann der erste Roman entwickelte, kamen alle drei Romane um Bill Hodges wohl innerhalb kürzester Zeit auf den Markt. Lightning strikes - sozusagen.
Und in der von Showrunner David E. Kelley (Mastermind der langjährigen Erfolgsshows "The Practice", "Boston Legal", "Ally McBeal" und dem immer noch sehr spaßigen Kroko-Film "Lake Placid") entwickelten Adaption, entfaltet sich eine zehnteilige Adaption, die den Geist von King´s Vorlage formschön einfängt, sich einige Freiheiten (bezüglich der Addition von Nebenfiguren, die aber nie zum Selbstzweck geraten) nimmt und das Finale anders gestaltet (was den Örtlichkeit angeht) - ansonsten aber es über die Distanz problemlos versteht, den Zuschauer in den Spannungsschraubstock zu pferchen - langsam aber gründlich.
An den Scripts zur ersten Staffel war darüber hinaus zu großen Teilen Dennis Lehane - gefeierter Autor der Romanvorlagen zu "Shutter Island"; "Gone Baby gone" und "Mystic River" beteiligt.
Der Mann versteht sein Handwerk.
Ein Blick bei "imdb" lässt einen Wissen, dass es mittlerweile drei Staffeln gibt - wobei man sich weitere Freiheiten in Staffel 2 und 3 genommen hat. Und die Reihenfolge der Inhalte aus den Romanen dabei austauschte. Mal schauen, in wie weit das dann wohin führen wird.
Der Titelsong von T. Burne Burnett ist eine Wolke - und unterstreicht den Vorspann (für meinen Geschmack) phantastisch. Da ich als "alter Sack" mittlerweile eine Aversion gegen den Wegfall von Vorspännen in TV-Serien und Spielfilmen entwickelt hab, nimmt der hier in meinem Herzen eine Sonderstellung ein: führt die - ab Episode 5 stattfindende seelische Wiederspiegelung der Ereignisse, die der Hauptfigur wiederfahren - zu einer stetigen "Neuordnung" der Bilder. Die auch einen Rückschritt beinhalten können. Hab ich in dieser Form noch nie erlebt - hat mich vollkommen beglückt.

Ich seh den kommenden Staffeln gespannt entgegen.
Wer - wie ich - mit der Krimiserie "Bosch" auf PRIME glücklich geworden ist, glücklich werden konnte, sollte dem hier mal ne Chance geben....
__________________
"God gave us our relatives; thank God we can choose our friends." - Ethel Watts Mumford - (quoted in "Mary & Max")

Geändert von scholley007 (30.05.2020 um 10:59 Uhr)
Mit Zitat antworten

Diesen Beitrag teilen:
Bookmark Post in TechnoratiMister WongPing.fmGoogle BookmarksTwitternAuf Facebook teilen
Antwort

  Kinoforen.de > Allgemeines > TV

Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist aus.
HTML-Code ist aus.
Trackbacks are aus
Pingbacks are aus
Refbacks are an



Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 03:34 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.0 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2020, Jelsoft Enterprises Ltd.
SEO by vBSEO 3.3.0
 
 Die Kinoforen-Sites
MovieGod.de
FilmSzene
kinolatino.de

  MovieGod.de Film-News
Bill and Ted Face the Music: Der Trailer
zu Bill & Ted 3

Tenet: Neuer Trailer zum neuen Film von Christopher Nolan
Ab Sommer im Kino. Wahrscheinlich.

Unhinged: Trailer zum Psychothriller mit Russell Crowe
Falling... flat?

Westworld: Der Trailer zur dritten Staffel
Season 3 der Sci-Fi-Serie

The French Dispatch: Der Trailer zum neuen Film von Wes Anderson
mit Benicio del Toro, Adrien Brody, Tilda Swinton und Frances McDormand

No Time To Die: Der Super-Bowl-Trailer zum neuen James-Bond-Film
Keine Zeit zu sterben - Ab April im Kino

Guns Akimbo: Der Trailer zur Actionkomödie mit Daniel Radcliffe
Ein frisch rekrutierter Gladiator rettet seine Ex

Tenet: Der Trailer zum neuen Film von Christopher Nolan
2020 im Kino


  amazon.de Top-DVDs