Kinoforen.de  

Zurück   Kinoforen.de > Allgemeines > Filme > ab 2010


Antwort
 
LinkBack Themen-Optionen
  #1 (permalink)  
Alt 13.11.2018, 14:07
...is mostly "Confuzzled"....
 
Registriert seit: Nov 2007
Ort: Da wo ich hingehöre
Beiträge: 6.920
scholley007 kann stolz auf sich seinscholley007 kann stolz auf sich seinscholley007 kann stolz auf sich seinscholley007 kann stolz auf sich seinscholley007 kann stolz auf sich seinscholley007 kann stolz auf sich seinscholley007 kann stolz auf sich seinscholley007 kann stolz auf sich seinscholley007 kann stolz auf sich seinscholley007 kann stolz auf sich seinscholley007 kann stolz auf sich sein
Standard Phantastische Tierwesen: Grindelwalds Verbrechen (2018) (PB: The crimes of Grindelwald)

Teil 2 der geplanten Quintology um den Magizoologisten Newt Scamander:

Nach den Geschehnissen um den Obscurus Credence Barebone (Ezra Miller) in New York, ist Newt (Eddie Redmayne) dazu verurteilt worden, England nicht zu verlassen. Was dessen Forschungen schwer einschränkt. Sein für die magischen Behörden tätige Bruder Theseus Scamander (Callum Turner) gelingt es, ihm eine "Hintertür" anzubieten (als Gegenleistung hätte Newt den in New York entkommenen Credence aufzuspüren und auszuliefern9.
Eine Forderung, der Newt nie im Leben nachkommen würde.
Der kurz vor seiner Hochzeit mit Leta Lestrange (Zoe Kravitz) Theseus, ist ob dieser Haltung seines Bruders verständlicherweise frustriert.
Seine Braut hegt darüber hinaus ob ihrer einstigen gemeinsamen Zeit in Hogwarts mehr als nur einfache freundliche Gefühle für Newt.
Der durch eine falsche Berichterstattung in einem magischen Klatschblatt (beruhigend zu wissen, dass die Magier auch so etwas benötigen) den Kontakt zu Tina Goldstein (Katherine Waterston) verloren hat.
Der plötzliche Besuch von Jacob (Dan Fogler) und Queenie Goldstein (Alison Sudol) befeuert sein Verlangen Tina wiederzusehen darüber hinaus.
Als sich Queenie nach einer Zwistigkeit gen Paris aufmacht (wo Tina zur selben Zeit im Einsatz ist), hält Newt nichts mehr. Zusammen mit Jacob macht er sich (illegal) ebenfalls auf den Weg in die "Stadt der Liebe".
Die für jeden der Vier - und noch weitere Personen, darunter auch Albus Dumbledore (Jude Law), der dort mit Newt Kontakt aufnimmt und ihn bittet Credence zu finden (auf dessen Spur Tina ist) - Überraschungen bereit hält, die sie (nachhaltig) erschüttern werden.
Und über all diesen "Irrungen und Wirrungen" legt sich der Schatten des spektakulär aus New York entflohenen Grindelwald (Johnny Depp ohne jede Spur von übertriebenem Overacting), der ebenfalls Credence habhaft werden will.
Um seine "neue Weltordung" anzustoßen, zu manifestieren und in die Tat umzusetzen.....

Quasi das "Empire strikes back" von J.K. Rowling. Atmosphärisch ähnlich stark und dunkel wie "Azkaban" einst als Film war.
Wobei die titelgebenden "Phantastischen Tierwesen" (wenn auch hier und da dramaturgisch toll eingesetzt) eher Randerscheinungen werden.
Der Film steht ganz im Zeichen des dramaturgischen Schachbretts, auf dem die Figuren für die kommenden drei Filme in Stellung gebracht werden.
Und es sind darüber hinaus einige Entscheidungen von zentralen Figuren, die eingefleischten Fans das Herz brechen können.
Kilometerweit weg vom Ausgangsfilm, der in erster Linie den Titel der Franchise bediente.
Und aufgrund der Masse an Informationen (und der daraus resultierenden Entwicklungen) zu einem wahren Dauersprint gerät, während dem die Plotpoints teilweise atemraubend schnell durchmessen werden.
Dem Film und seinen 134 Minuten Laufzeit hätte eine Länge von 150 Minuten wahrlich besser zu Gesicht gestanden - das hätte sicherlich einen angenehmeren Fluss der Geschehnisse zugelassen (und wenn solche inhaltlichen Seifenblasen wie "Conjuring 2" oder "Transformers 5" eben 135 bzw 150 Minuten zugestanden bekommen, fällt dies nochmal so stark ins Gewicht).

Fazit: kann bei einer Zweitsichtung nur gewinnen. Ist für Neueinsteiger kaum überschaubar - unbedingt den ersten vorab nachholen.
Und macht - besonders durch Grindelwalds Versammlung zum Finale - enorm Appetit auf die weitere Entwicklung.
Aber vielleicht kann Frau Rowling dann ihre Figuren dramaturgisch ein Stück weiter weg von dem familiären Hakenschlagen ansiedeln, wie dies hier streckenweise an die ollen TV-Serien "Dallas" oder "Denver-Clan" Erinnerungen wach werden lässt.
Kann natürlich auch sein, dass sie sich "Game of Thrones" als Vorlage genommen hat.....

Und im Gegensatz zum Vorgänger hat der hier eine "FSK ab 12".
Ich hoffe, dass einige Eltern davon absehen, ihre 6jährigen hier mit rein zu nehmen. Die Verständnislosigkeit eben jener Minis ist absehbar. Die die daraus resultierende Unruhe kommt nicht von ungefähr. Jede Wette!
__________________
"God gave us our relatives; thank God we can choose our friends." - Ethel Watts Mumford - (quoted in "Mary & Max")
Mit Zitat antworten

Diesen Beitrag teilen:
Bookmark Post in TechnoratiMister WongPing.fmGoogle BookmarksTwitternAuf Facebook teilen
  #2 (permalink)  
Alt 17.11.2018, 23:45
Benutzerbild von Dean Keaton
Uncle Dean
 
Registriert seit: Feb 2005
Ort: Kreis BB
Beiträge: 13.362
Blog-Einträge: 89
Dean Keaton kann stolz auf sich seinDean Keaton kann stolz auf sich seinDean Keaton kann stolz auf sich seinDean Keaton kann stolz auf sich seinDean Keaton kann stolz auf sich seinDean Keaton kann stolz auf sich seinDean Keaton kann stolz auf sich seinDean Keaton kann stolz auf sich sein
Standard AW: Phantastische Tierwesen: Grindelwalds Verbrechen (2018) (PB: The crimes of Grindelwald)

Ich hätte den ersten nochmal anschauen sollen. Stellenweise stand ich da etwas auf dem schlauch was die vorgeschichte anging. Ansonsten war der gut. Nicht überragend aber gut. Zeit ging schnell rum und die story war interessant und Jude Law sieht so stylish aus ich fands auch gut, wie alles auf einen weiteren teil vorbereitet wird und wenn es so weiter geht, können die gerne kommen.
__________________
Wenn man nie jemanden ins Vertrauen zieht, kann man schwerlich verraten werden. Kobayashi
Mit Zitat antworten

Diesen Beitrag teilen:
Bookmark Post in TechnoratiMister WongPing.fmGoogle BookmarksTwitternAuf Facebook teilen
  #3 (permalink)  
Alt 18.11.2018, 12:57
Benutzerbild von schlimmagehtsnimma
Do we have a deal, dearie?
 
Registriert seit: Mar 2008
Ort: Nähe Wien
Beiträge: 1.227
schlimmagehtsnimma kann stolz auf sich seinschlimmagehtsnimma kann stolz auf sich seinschlimmagehtsnimma kann stolz auf sich seinschlimmagehtsnimma kann stolz auf sich seinschlimmagehtsnimma kann stolz auf sich seinschlimmagehtsnimma kann stolz auf sich seinschlimmagehtsnimma kann stolz auf sich seinschlimmagehtsnimma kann stolz auf sich seinschlimmagehtsnimma kann stolz auf sich sein
Standard AW: Phantastische Tierwesen: Grindelwalds Verbrechen (2018) (PB: The crimes of Grindelwald)

Ich hoffe sehr, dass sich die letzte Enthüllung als eine manipulative Lüge herausstellt, da es canontechnisch eigentlich unmöglich ist.
Spoiler: Anzeigen
weil Dumbledores Eltern Jahrzehnte früher gestorben sind als Credence geboren sein könnte.

Andererseits hat auch etwas anderes zeittechnisch keinen Sinn gemacht.
Spoiler: Anzeigen
McGonagall als Lehrerin zu einem Zeitpunkt, zu dem sie zumindest laut JK Rowlings Pottermore Kurzgeschichte nicht einmal geboren war und im Buch auch Dumbledore noch Verwandlung unterrichtet hat
Also wer weiß, vielleicht ist es JK Rowling auch egal, was sie vor Jahren geschrieben hat und wie das zeitlich zusammen passt, solange es eine spannende Wendung ist. oder sie sieht die neuen Filme einfach rein als Prequel der Harry Potter Filme und nicht der Bücher. Ich hoffe halt trotzdem auf eine logischere Entwicklung.

Davon abgesehen hat mir der Film aber richtig gut gefallen und ich will am liebsten gleich den nächsten Teil sehen.
Jude Laws Dumbledore war echt gut.
Oh und der junge Newt war optisch toll gecastet und hat einen tollen Job gemacht. Newt Scamander ist definitiv einer meiner Lieblingscharaktere in diesem Universum :liebe:
__________________
Lieber verhaltenskreativ als gar nicht kreativ

Mit Zitat antworten

Diesen Beitrag teilen:
Bookmark Post in TechnoratiMister WongPing.fmGoogle BookmarksTwitternAuf Facebook teilen
  #4 (permalink)  
Alt 27.11.2018, 11:09
Benutzerbild von mati
Stammgast
 
Registriert seit: Nov 2010
Beiträge: 123
mati ist (noch) nicht aufgefallen
Standard AW: Phantastische Tierwesen: Grindelwalds Verbrechen (2018) (PB: The crimes of Grindelwald)

Zitat:
Zitat von scholley007 Beitrag anzeigen
Ist für Neueinsteiger kaum überschaubar - unbedingt den ersten vorab nachholen.
Ich habe den esten Teil nicht vorab gesehen. Entsprechend fand ich auch die Handlung hier etwas wirr. Ich weiß allerdings nicht ob sich das alles in Luft auflöst, sobald ich mir den ersten Teil angeguckt habe.
Denn im Grunde ist ja die ganze Zeit nix passiert. Ein haufen Leute sind ne ganze Weile ziellos in Paris rumgerannt und zum Schluss wurde dann wendungsreich erzählt, wie
Spoiler: Anzeigen
falsch doch der Schwarze mit seinem total dämlichen Beweggrund lag, jemanden umbringen zu wollen.
Das waren dann aber Wendungen die für mich keine Wendungen waren, weil mir die Haupt-Handlung da eh schon am Arsch vorbei ging.

Toll hingegen fand ich das Zusammenspiel der Figuren Newt, Porpentina, Leta, Queenie und Jacob. Der Hauptplot wirkte dagegen wie ein unnötiges Anhängsel.

Die Rede von Grindelwald fand ich noch gut gemacht. JK Rowling ist ja ein politischer Mensch und das lässt sie dort finde ich ganz gut raus.
Spoiler: Anzeigen
Es ist sehr entlarvend, wie Grindelwald im kleinen Kreis seine radikalen Ansichten äußert, vor großem Publikum aber so tut als sei er total gemäßigt. Erinnert doch stark an die echte Welt, also an AFD, Front National und Konsorten.


2 Fragen zu Sachen die ich ggf. einfach nicht kapiert hatte weil mir das Hintergrundwissen des ersten Teils fehlte:
Spoiler: Anzeigen

1. War Grindelwald am Anfang längst ausgebrochen und befreite dann bloß seinen zungenlosen Handlanger oder was genau passierte da?

2. Hat der Tod von Leta am Schluss irgend einen tieferen Sinn, oder wollte die sich einfach umbringen? Schwächt sie Grindelwald in irgendeiner Form durch ihren Selbstmord? Denn diesbezüglich hatte ich nix gemerkt.
Mit Zitat antworten

Diesen Beitrag teilen:
Bookmark Post in TechnoratiMister WongPing.fmGoogle BookmarksTwitternAuf Facebook teilen
  #5 (permalink)  
Alt 27.11.2018, 11:45
...is mostly "Confuzzled"....
 
Registriert seit: Nov 2007
Ort: Da wo ich hingehöre
Beiträge: 6.920
scholley007 kann stolz auf sich seinscholley007 kann stolz auf sich seinscholley007 kann stolz auf sich seinscholley007 kann stolz auf sich seinscholley007 kann stolz auf sich seinscholley007 kann stolz auf sich seinscholley007 kann stolz auf sich seinscholley007 kann stolz auf sich seinscholley007 kann stolz auf sich seinscholley007 kann stolz auf sich seinscholley007 kann stolz auf sich sein
Standard AW: Phantastische Tierwesen: Grindelwalds Verbrechen (2018) (PB: The crimes of Grindelwald)

@mati:

Zu Frage 1: Genau so!
Spoiler: Anzeigen
(Was - in Bezug auf Grindelwalds Charakter, der in Teil 1 in New York festgesetzt wurde - nicht allzu viel Sinn ergibt. Aber, hey - so hat man einen dramatischen Einstieg. Mir gefällt er weiterhin)


Zu Frage 2:

Spoiler: Anzeigen
Ich denke, dass Leta (die in Teil 1 nicht auftauchte) Grindelwald auch hauptsächlich von Newt und Theseus ablenken will, damit dessen Zauber (der zu diesem Zeitpunkt die Agenten vom Zaubereiministerium auch schon kräftig zerbröselt hat) die beiden nicht auch in Aschehäufchen verwandelt. Und auch - weil sie sich klar macht - dass sie ihre große Liebe Newt nie bekommen wird. Da hat ihr Opfer dramaturgische Weiten Richtung Shakespeare für meinen bescheidenen Geschmack...


Unter www.kino.de gibt es übrigens einen ausführlichen Post bezüglich "12 Fragen, die sich Zuschauer nach "Phantastische Tierwesen 2" stellen".
Da kommt allerdings eine Masse an Spoilern auf einen zu - also am besten erst lesen, wenn man den Film gesehen hat.
__________________
"God gave us our relatives; thank God we can choose our friends." - Ethel Watts Mumford - (quoted in "Mary & Max")
Mit Zitat antworten

Diesen Beitrag teilen:
Bookmark Post in TechnoratiMister WongPing.fmGoogle BookmarksTwitternAuf Facebook teilen
  #6 (permalink)  
Alt 27.11.2018, 13:13
Benutzerbild von mati
Stammgast
 
Registriert seit: Nov 2010
Beiträge: 123
mati ist (noch) nicht aufgefallen
Standard AW: Phantastische Tierwesen: Grindelwalds Verbrechen (2018) (PB: The crimes of Grindelwald)

Danke für die Antworten!

Hab auch mal den Kino.de-Post gelesen, auch wenn ich mir die meisten dieser Fragen nicht gestellt hatte. Dazu bin ich zu wenig im Harry-Potter-Universum bewandert. Für eingefleischte Fans sicherlich aber auch zurecht aufgeworfene Fragen.
Wirkt schon so ein wenig, als sei da bei der Handlung geschludert worden.

Was der Film aber dennoch bewirkt hat: Ich will mir den ersten Teil angucken, weil ich Newt, Tina, Jacob und Queenie mag.
Konnte mir vorher gar nicht vorstellen, wie so ein Typ wie Eddie Redmayne einen Film tragen soll (hatte vorher noch keinen Film mit dem gesehen). Die Rolle scheint ihm aber auf den Leib geschrieben und er macht das großartig.
Mit Zitat antworten

Diesen Beitrag teilen:
Bookmark Post in TechnoratiMister WongPing.fmGoogle BookmarksTwitternAuf Facebook teilen
  #7 (permalink)  
Alt 30.11.2018, 09:52
Benutzerbild von Lex 217
Fanatikerin
 
Registriert seit: May 2011
Ort: Graz, Österreich
Beiträge: 1.720
Blog-Einträge: 42
Lex 217 ist hier bekannt und geschätztLex 217 ist hier bekannt und geschätztLex 217 ist hier bekannt und geschätztLex 217 ist hier bekannt und geschätztLex 217 ist hier bekannt und geschätztLex 217 ist hier bekannt und geschätztLex 217 ist hier bekannt und geschätzt
Standard AW: Phantastische Tierwesen: Grindelwalds Verbrechen (2018) (PB: The crimes of Grindelwald)

ich werde mir den Film nicht (im Kino) ansehen, ich fand schon den ersten nicht soooo toll und auch wenn ich Newt und das anhängige Trio mag, klingt, was ich bisher so lese nicht als ob mir der Film gefallen könnte.
Wirre Handlung und nur Aufbau für "mehr" ist nicht so meins und wenn sich dann noch Unlogik zum Canon einschleicht, ist meine Frustration vorprogrammiert...

Außerdem hab ich sowas von null Lust auf Johnny Depp als Grindelwald

Vielleicht irgendwann im Heimkino, aber diese Reihe ist für mich nicht mehr wirklich interessant
__________________
Thank God we can't tell the future. We'd never get out of bed.
August: Osage County


If I could end the quest for fire
For truth, for love, for my desire
30 Seconds To Mars
Mit Zitat antworten

Diesen Beitrag teilen:
Bookmark Post in TechnoratiMister WongPing.fmGoogle BookmarksTwitternAuf Facebook teilen
  #8 (permalink)  
Alt Gestern, 11:15
Stammgast
 
Registriert seit: Jan 2013
Beiträge: 211
Lord_Krachah wird hier gern gesehenLord_Krachah wird hier gern gesehen
Standard AW: Phantastische Tierwesen: Grindelwalds Verbrechen (2018) (PB: The crimes of Grindelwald)

Ich fand ihn eigentlich schwächer als den ersten Teil. Die ersten 90 Minuten dudelt er so herum, bin da ganz bei Mati. Alle rennen irgendwie aufgeregt in der Gegend rum und man versucht krampfhaft irgendwie doch noch die titelgebenden phantastischen Tierwesen einzubauen. Die letzten 60 Minuten waren recht stark, werden aber
Spoiler: Anzeigen
durch einen Twist ziemlich zunichte gemacht. Dumbledores Bruder; ernsthaft??


Naja, insgesamt bin ich einfach etwas ob der fehlenden Kreativität von Rowling enttäuscht. Ich lese sehr gerne Fantasy-Romane. Und viele Autoren schreiben in einer bereits eingeführten Welt weitere Reihen. Die haben aber irgendwie meistens immer mehr Neues zu der Welt beizutragen als es hier Rowling tut. Das dreht sich alles zu viel im Kreis. Da war der internationale Ansatz im ersten Teil irgendwie interessanter. Hier spielte zwar alles in Paris, hätte aber genauso gut in UK stattfinden können. Einzig der senegalesische Magier hatte irgendwie was neues. Naja, bin mal gespannt, ob da doch noch ein Mehrwert entsteht.
Mit Zitat antworten

Diesen Beitrag teilen:
Bookmark Post in TechnoratiMister WongPing.fmGoogle BookmarksTwitternAuf Facebook teilen
Antwort

  Kinoforen.de > Allgemeines > Filme > ab 2010

Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist aus.
HTML-Code ist aus.
Trackbacks are aus
Pingbacks are aus
Refbacks are an



Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 11:38 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.0 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
SEO by vBSEO 3.3.0
 
 Die Kinoforen-Sites
MovieGod.de
FilmSzene
kinolatino.de

  MovieGod.de Film-News
Eine Reihe betrüblicher Ereignisse: Offizieller Trailer
zu Season 3 der Netflix-Serie

Stranger Things: Erster Teaser zur dritten Staffel
Netflix' 80er-Hommage geht weiter

Avengers 4: Der Trailer zum großen Finale
2019 im Kino

The Gifted: Kurzer Blick auf die neue Episode
Fox' neue Marvel-Serie

Captain Marvel: Neuer Trailer zur Comicverfilmung
Ihre Superkraft ist... Alles.

The Grand Tour: Der Trailer zu Season 3 ist da
Am 18. Januar geht es weiter

Der König der Löwen: Erster Teaser-Trailer zur "Real"verfilmung
2019 im Kino

Arrow: Oliver vor Gericht
Trailer zur neuen Episode


  amazon.de Top-DVDs
#1: Mamma Mia! Here We Go Again
EUR 13,99


#2: Ant-Man and the Wasp [Blu-ray]
EUR 16,99

#3: Mamma Mia! Here We Go Again [Blu-ray]
EUR 16,99

#4: Phantastische Tierwesen und wo sie zu finden sind
EUR 7,99

#5: Jim Knopf & Lukas der Lokomotivführer
EUR 12,99

#6: Jim Knopf & Lukas der Lokomotivführer [Blu-ray]
EUR 14,99

#7: Deadpool 2 [Blu-ray]
EUR 16,99

#8: Phantastische Tierwesen und wo sie zu finden sind [Blu-ray]
EUR 10,83

#9: Mission: Impossible 6 - Fallout [Blu-ray]
EUR 16,99

#10: Hotel Transsilvanien 3 - Ein Monster Urlaub
EUR 12,99