Kinoforen.de  

Zurück   Kinoforen.de > Allgemeines > Filme > ab 2010


Antwort
 
LinkBack Themen-Optionen
  #1 (permalink)  
Alt 04.06.2018, 10:30
...is mostly "Confuzzled"....
 
Registriert seit: Nov 2007
Ort: Da wo ich hingehöre
Beiträge: 6.838
scholley007 kann stolz auf sich seinscholley007 kann stolz auf sich seinscholley007 kann stolz auf sich seinscholley007 kann stolz auf sich seinscholley007 kann stolz auf sich seinscholley007 kann stolz auf sich seinscholley007 kann stolz auf sich seinscholley007 kann stolz auf sich seinscholley007 kann stolz auf sich seinscholley007 kann stolz auf sich seinscholley007 kann stolz auf sich sein
Standard Die Abenteurer von Brigsby Bär (2017) (Brigsby Bear)

Was macht uns zu uns? Was beeinflusst uns und was erscheint uns unsinnig - auch wenn der Rest der Gesellschaft genau dies was uns "groß und wichtig" erscheint als "nichtig und klein" erachtet?
Besonders, wenn man eine Kindheit hatte, die Lichtjahre von der (als erstrebenswert erachteten) "Norm" liegt....

James (Kyle Mooney - gehört seit 2013 der "Saturday Night Live"-Truppe an und erarbeitet sich seitdem in weiteren Produktionen Ansehen auf dem Comedysektor) kennt nur seine Famile und die "Abenteuer von Brigsby Bär". Erstere - Ted (Mark Hamill) und April (Jane Adams) haben ihn von Kind an in einem Bunker aufgezogen. Weil die Welt draußen "zum Teufel" gegangen ist. In dieser Blase erhält James seit frühester Kindheit Besuch von "Brigsby Bär" und seinen Abenteuern. Einmal pro Woche per Videokassette. Sein durch die Enge des Wohnkomforts diktierter Horizont wird durch die phantastischen Erlebnisse des mutigen Bären (und die mitgelieferten "Educationals" sowie Toleranzbotschaften) gleichzeitig erweitert wie auch reglementiert.
James`Denken dreht sich in erster Linie um jenes Universum, das ihn aus seinem jetzigen befreit.
Bis die Befreiung naht und James mit jeder Menge neuer Eindrücke konfrontiert:
Ted und April sind gar nicht seine Eltern.
Sie haben ihn einst seinen richtigen Eltern (Matt Walsh/Michaela Watkins) gestohlen.
Und und ihn in Isolation aufgezogen.
Auch weil Ted auf diese Weise sowohl seine Frau wie auch seinen "Sohn" beschützen wollte.
Die Konfrontation mit diesen Tatsachen, bringt James dazu, binnen kurzer Zeit mit der einzigen reinen Wahrheit Verbindung aufzunehmen, die ihn nie betrogen hat: der TV-Serie "Brigsby Bär", die Ted allein für ihn produzierte...
Das Unverständnis seiner richtigen Eltern ob dieser Entscheidung, die - selbstverständlich - die verlorenen Jahre ebenfalls wieder haben wollen, ebenso wie jenes seiner behandelnden Psychaterin (Claire Danes), ist James auf diese Weise sicher.
Ebenso der Missmut seiner jüngeren pubertierenden Schwester, die sich (verständlicherweise) an den Rand gedrängt fühlt.
Einzig ihr filmverrückter Kumpel Spencer (Jorge Lendeborg Jr.) versteht James und seine Liebe zu der TV-Produkt voll und ganz.
Genau wie der mit dem Fall betraute Detective Vogel (Greg Kinnear), dessen alte Theaterleidenschaft sich Bahn bricht, als James - konfrontiert mit der Entdeckung des Konstrukts "Kino" - beschließt die nie abgeschlossenen Abenteuer von Brigsby auf die Leinwand zu bringen.
Das Unverständnis lässt nicht lange auf sich warten....

Im Rahmen der Welle von Filmen, die dieselbe Grundprämisse haben (in dem Falle die TV-Serie "Unbreakable Kimmy Schmidt" und "Raum" in der Gefangene einer eigenen Realität entkommen und mit der Wirklichkeit konfrontiert werden) gelingt den Autoren Kyle Mooney und Kevin Costello aus der Ausgangsprämisse eine Hymne auf die Phantasie und den Glauben an sich selbst zu zaubern.
Denn so, wie James den Glauben an "Brigsby Bär" an andere vermitteln kann - über die Ignoranz und die Ablehnung hinweg - so kann er sich selbst vor sich und dem Rückzug in seine Blase bewahren.
Ein Umstand, der einigen Fans von "egal was" nicht unbekannt sein dürfte.
Ein Film, der niemanden verurteilt - einfach weil die jeweilige Logik (gepaart mit Liebe, egal wie falsch verstanden) die Personen dazu trieb/treibt.
So ist es nur logisch, dass
Spoiler: Anzeigen
die "Abenteuer von Brigsby Bär" am Ende ein neues Universum formen.
Denn genau dieses hat James mit seiner Haltung, seinem Antrieb und entsprechender Unterstützung für sich und andere geschaffen.

Pure and simple.
Tinzig winzig - Tossi grossi. Wusste schon "Herr Rossi" (der das Glück suchte)
Kein Wunder, dass die in Nerdkreisen hochangesehenen Phil Lord und Christopher Miller hier ihre Finger als Produzenten im Spiel haben...
__________________
"God gave us our relatives; thank God we can choose our friends." - Ethel Watts Mumford - (quoted in "Mary & Max")
Mit Zitat antworten

Diesen Beitrag teilen:
Bookmark Post in TechnoratiMister WongPing.fmGoogle BookmarksTwitternAuf Facebook teilen
  #2 (permalink)  
Alt 04.06.2018, 16:56
Benutzerbild von Doc Lazy
glides thru the f*cking Matrix
 
Registriert seit: Feb 2004
Ort: ...dahaaam
Beiträge: 4.584
Doc Lazy kann stolz auf sich seinDoc Lazy kann stolz auf sich seinDoc Lazy kann stolz auf sich seinDoc Lazy kann stolz auf sich seinDoc Lazy kann stolz auf sich seinDoc Lazy kann stolz auf sich seinDoc Lazy kann stolz auf sich seinDoc Lazy kann stolz auf sich seinDoc Lazy kann stolz auf sich seinDoc Lazy kann stolz auf sich seinDoc Lazy kann stolz auf sich sein
Standard AW: Die Abenteurer von Brigsby Bär (2017) (Brigsby Bear)

Wohlfühlfilm...?!


Schon in der Watchlist. Mal wieder Danke...
__________________
Nyke Daenerys Jelmazmo hen Targario Lentrot, hen Valyrio Uepo anogar iksan. Valyrio muno engos nuhys issa.

"Sean Bean is a living spoiler."
Mit Zitat antworten

Diesen Beitrag teilen:
Bookmark Post in TechnoratiMister WongPing.fmGoogle BookmarksTwitternAuf Facebook teilen
  #3 (permalink)  
Alt 09.06.2018, 09:46
Benutzerbild von rost
iRost
 
Registriert seit: Jun 2005
Ort: Schweiz
Beiträge: 2.417
Blog-Einträge: 12
rost kann stolz auf sich seinrost kann stolz auf sich seinrost kann stolz auf sich seinrost kann stolz auf sich seinrost kann stolz auf sich seinrost kann stolz auf sich seinrost kann stolz auf sich seinrost kann stolz auf sich seinrost kann stolz auf sich sein
Standard AW: Die Abenteurer von Brigsby Bär (2017) (Brigsby Bear)

Habe den Film Ende letzten Jahres im Flieger mitgenommen und mir hat der ebenfalls zugesagt.

Habe mir immerzu gedacht,

Spoiler: Anzeigen
... jetzt lachen ihn gleich alle aus. Gleich werden ihn alle seine neuen Freunde verstossen. Gleich passiert was unglückliches und reisst den ganzen Film runter.


Umschiffte das Klischee aber erfreulicherweise und bringt die Geschichte sicher nach Hause. Das Teil dreht sich ums Filme machen, bekannte und gerngesehene Gesichter in den Nebenrollen, bisschen abgedrehte Story ... bei Gelegenheit unbedingt mal reinschauen.
__________________
.
" I would eat dolphins if it were legal."
Mit Zitat antworten

Diesen Beitrag teilen:
Bookmark Post in TechnoratiMister WongPing.fmGoogle BookmarksTwitternAuf Facebook teilen
Antwort

  Kinoforen.de > Allgemeines > Filme > ab 2010

Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist aus.
HTML-Code ist aus.
Trackbacks are aus
Pingbacks are aus
Refbacks are an



Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 07:22 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.0 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
SEO by vBSEO 3.3.0
 
 Die Kinoforen-Sites
MovieGod.de
FilmSzene
kinolatino.de

  MovieGod.de Film-News
Star Wars Resistance: Erster Trailer zur neuen animierten Serie
Ab Oktober im US-TV

Spielevideo: Far Cry 5: Dead Living Zombies
Der Teaser-Trailer zum Untoten-DLC

Goosebumps 2: Haunted Halloween: Internationaler Trailer
zur Fortsetzung der Gruselkomödie

Marvel Studios' Avengers: Infinity War - Gag Reel
Zum Verkaufsstart des Mavrel-Spektakels

Spieletrailer: Marvel’s Spider-Man
Der Launch-Trailer zur PS4-Action

One Punch Man: Japanischer Trailer kündigt Season 2 an
Die zweite Staffel der Animeserie

Slaughterhouse Rulez: Trailer zur Horrorkomödie
mit Simon Pegg und Nick Frost

Spieletrailer: Destiny 2: Forsaken - Dreaming City
Der Endgame-Content der kommenden Erweiterung


  amazon.de Top-DVDs
#1: Black Panther [Blu-ray]
EUR 16,99


#2: Die kleine Hexe
EUR 12,99

#3: Tomb Raider [Blu-ray]
EUR 14,99

#4: Avengers: Infinity War [Blu-ray]
EUR 16,95

#5: Deadpool 2 [Blu-ray]
EUR 17,99

#6: Avengers: Infinity War Steelbook - 3D + 2D [3D Blu-ray] [Limited Edition]
EUR 28,99

#7: Ant-Man and the Wasp 3D Steelbook [3D Blu-ray] [Limited Edition]
EUR 27,99

#8: Fifty Shades of Grey - Befreite Lust (Unverschleierte Filmversion)
EUR 13,76

#9: Solo: A Star Wars Story [Blu-ray]
EUR 19,99

#10: Pacific Rim - Uprising [Blu-ray]
EUR 15,99