Kinoforen.de  

Zurück   Kinoforen.de > Allgemeines > Filme > ab 2010


Antwort
 
LinkBack Themen-Optionen
  #1 (permalink)  
Alt 20.11.2017, 08:51
...is mostly "Confuzzled"....
 
Registriert seit: Nov 2007
Ort: Da wo ich hingehöre
Beiträge: 6.676
scholley007 kann stolz auf sich seinscholley007 kann stolz auf sich seinscholley007 kann stolz auf sich seinscholley007 kann stolz auf sich seinscholley007 kann stolz auf sich seinscholley007 kann stolz auf sich seinscholley007 kann stolz auf sich seinscholley007 kann stolz auf sich seinscholley007 kann stolz auf sich seinscholley007 kann stolz auf sich seinscholley007 kann stolz auf sich sein
Standard Happy Deathday (2017)

Im Horrorgenre ist es gewöhnlich ein "gewöhnlicher" (Feier)Tag, der den Schrecken auslöst/begleitet (Halloween/Freitag der 13./April Fool´s Day - 1.April/Weihnachten). Da macht auch die neue Produktion aus dem Hause "Blumhouse" (Paranormal Activity/The Purge/Insidious) keine Ausnahme. Bis auf eine Kleinigkeit....

Als Tree (Jessica Rothe) am frühen Morgen im Zimmer vom Mitstudenten Carter (Israel Broussard) erwacht, ist das der Startschuss für einen mordsmäßig verkaterten Tag. Der darüber hinaus noch ihr Geburtstag ist.
An dem ihr - mit brummendem Schädel und einer konsequenten "Fuck off"-Haltung gereichten Haltung - am Ende das Lebenslicht ausgepustet wird.
Von einer Gestalt, die die Maske des Footballteams der Universität trägt (ein Gesicht, dessen Ausdruck dem eines grenzdebilen Cherubim nicht gänzlich unähnlich erscheint).
Und sie wieder und wieder besucht.
Weil Tree immer wieder am Morgen ihres Geburts-/Todestages erwacht.
Nur um sich von Mal zu Mal schlechter zu fühlen - ihr Körper transportiert die Schmerzen von jeder Todesart brav mit.
Und während sie erkennen muss, dass es ihr nur gelingt aus dieser Schleife zu entkommen, indem sie sich zur Wehr setzt und versucht herauszubekommen, wer ihr da konsequent ans Leder will, wird ihr bewusst, wie sehr sie sich in ihrem jetzigen Leben von ihrem früheren in Geiselhaft genommen hat....

Ein Horrorfilm, der sich der kongenialen Grundidee von Ivan Reitmans legendärem "Und täglich grüßt das Murmeltier" bedient (auf den auch Bezug genommen wird - einzig um darauf hinzuweisen, dass der gegenwärtigen Generation dieses Kleinod kaum mehr bekannt zu sein scheint; Kunststück; wer kuckt denn heute noch Filme aus dem "letzten Jahrtausend" ) und sich erlaubt, seine anfängliche Prämisse über die laufende Distanz aus den Augen zu verlieren.
Denn die Verankerung im Genre "Horror" fällt so überraschend blutleer aus, je weiter der Film voranschreitet, dass es aber witziger Weise kaum mehr auffällt. Denn gerade die Bausteine des Scripts bezüglich des Genres geraten dem Script doch eher mäßig bis dramaturgisch "08/15", dass dies die Momente sind, die den Film immer mal abschwächen.
Dies überspielt diese Billigproduktion (Budget: 4,8 Mio Dollar - US-Einspiel: 54 Mio) mit ihrem Trumpf: ihrer Hauptdarstellerin. Jessica Rothe ist die Quersumme aller "bitchy Girls" der letzten Jahre - und wird über die Distanz zu einer herrlich authentischen Figur entwickelt. Mit der man/n/frau mitleidet. Lacht. Flucht. Und ein Herz entwickelt. Entwickeln darf.
Etwas, das so selten wie kostbar in diesem Genre geworden ist.
Genau dieser "Spezialeffekt" ist es, der aus "Happy Deathday" ein konsequent kurzweiliges Stück tiefschwarze Komödie macht (ähnlich wie der von M. Night Shyamalan vor zwei Jahren aus dem Hause Blumhouse ebenfalls als "Horror" vermarktete "The Visit", der somit ebenso falsch "etikettiert" wurde).
Wer sich die düstere Novemberzeit mit einer filmischen kleinen "Erweckungsveranstaltung", die auf diese Weise auch einen kleinen Atemzug von "Ist das Leben nicht schön?" transportiert aufhellen möchte, sitzt hier goldrichtig.
Manchmal sind es Filme, die vielleicht nicht ganz gelungen sind - dafür aber ein wundervolles (schwarzes) Herz besitzen.
Jessica Rothes Charakter ist/hat ein solches.

(Und die Hymne zwischen meinen Zeilen ist auch der Tatsache geschuldet, dass die "CINEMA"-Rezi hierüber so überaus vernichtend geraten ist - und ich ihn deshalb beinah nicht sehen wollte. Schön, wenn man mal bereit ist, über seinen Schatten zu springen.)
__________________
"God gave us our relatives; thank God we can choose our friends." - Ethel Watts Mumford - (quoted in "Mary & Max")

Geändert von scholley007 (20.11.2017 um 08:55 Uhr)
Mit Zitat antworten

Diesen Beitrag teilen:
Bookmark Post in TechnoratiMister WongPing.fmGoogle BookmarksTwitternAuf Facebook teilen
Antwort

  Kinoforen.de > Allgemeines > Filme > ab 2010

Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist aus.
HTML-Code ist aus.
Trackbacks are aus
Pingbacks are aus
Refbacks are an



Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 12:34 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.0 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
SEO by vBSEO 3.3.0
 
 Die Kinoforen-Sites
MovieGod.de
FilmSzene
kinolatino.de

  MovieGod.de Film-News
Black Panther: Neuer Trailer zum Marvel-Abenteuer
2018 im Kino

The X-Files: Neue Preview zur neuen Staffel
Wir brauchen Deine Hilfe, auch wenn wir Dir nicht vertrauen

Marvel's Jessica Jones: Der Trailer zu Staffel 2
Deutsch und Englisch

Star Wars: Die Letzten Jedi: Ein Blick auf die Drehorte
Neue Featurette zu Episode 8

Ready Player One: Der Trailer zu Steven Spielbergs Verfilmung
2018 im Kino

Spieletrailer: Star Wars Battlefront 2
Die "The Last Jedi Season"-Season beginnt

Jurassic World 2: Fallen Kingdom: Der Trailer zu Jurassic Park 5
2018 im Kino

Jurassic World 2: Kurze Featurette führt hinter die Kulissen
2018 im Kino


  amazon.de Top-DVDs
#1: Ostwind - Aufbruch nach Ora
EUR 12,99


#2: Game of Thrones: Die komplette 7. Staffel [4 DVDs]
EUR 27,99

#3: Game of Thrones: Die komplette 7. Staffel [Blu-ray]
EUR 35,99

#4: Die Schöne und das Biest (Live-Action)
EUR 9,49

#5: Spider-Man Homecoming [Blu-ray]
EUR 15,99

#6: Ich - Einfach unverbesserlich 3
EUR 12,49

#7: Bibi & Tina - Tohuwabohu total
EUR 12,99

#8: Guardians of the Galaxy 2 [Blu-ray]
EUR 16,18

#9: Valerian - Die Stadt der tausend Planeten [Blu-ray]
EUR 16,99

#10: Die Schöne und das Biest (Live-Action) [Blu-ray]
EUR 14,99