Kinoforen.de  

Zurück   Kinoforen.de > Allgemeines > Filme > ab 2010


Antwort
 
LinkBack Themen-Optionen
  #1 (permalink)  
Alt 20.10.2017, 12:31
...is mostly "Confuzzled"....
 
Registriert seit: Nov 2007
Ort: Da wo ich hingehöre
Beiträge: 6.674
scholley007 kann stolz auf sich seinscholley007 kann stolz auf sich seinscholley007 kann stolz auf sich seinscholley007 kann stolz auf sich seinscholley007 kann stolz auf sich seinscholley007 kann stolz auf sich seinscholley007 kann stolz auf sich seinscholley007 kann stolz auf sich seinscholley007 kann stolz auf sich seinscholley007 kann stolz auf sich seinscholley007 kann stolz auf sich sein
Standard Ich und Earl und das Mädchen (2015)

...oder wie er im Original viel schöner - weil sich reimender und inhaltsmäßig punktgenauer - heißt: "Me and Earl and the dying Girl".
Kann man als "arthausaffine" Version von "Das Schicksal ist ein mieser Verräter" ansehen.
Ohne auch nur ansatzweise als Kopie von jenem zu erscheinen.
Was aber FOX - die auch "Schicksal" produzierten - mit erschreckend wenig Interesse hieran auftreten liess.
Gesehen hat den hier - meines Wissens nach - bei seinem Kinoeinsatz quasi niemand...
Bei uns kam ich bei seinem einwöchigen Lauf - zu einer "Zwischenzeit" (also 18.30 Uhr täglich, was größere Mengen an Zuschauern von vorn herein ausschließt - kurzentschlossene sind da einfach nicht vorhanden) auf Grund der Tatsache, dass ich zum Haupteinlass ab 19.30 Uhr im Foyer/an der Kasse im Kino zu sein hatte, nur dazu die ersten vierzig Minuten zu sichten.
Jetzt - endlich auch mal gänzlich.....

Greg (Thomas Mann) hat es geschafft, nahezu über die gesamte High School-Zeit praktisch unsichtbar existieren zu können. Weil er dies so wollte.
Und in der Zwischenzeit mit seinem besten Kumpel Earl (RJ Cyler) launig-abgedrehte Kurzfilme zu drehen, die auf ihren Lieblingsarthausfilmen/europäischen Filmen aus der Filmsammlung von Gregs Dad stammen.
Unsicher von Kindesbeinen an, sich vor der Welt versteckend und diesen Habitus pflegend, wird Greg von seiner Mutter verdonnert, sich sozial "weiterzuentwickeln" als diese von der Krebserkrankung von Rachel (Olivia Cooke), einer Stufenkameradin und Nachbarin erfährt.
Nichts widerstrebt Greg mehr, als diese Art von erzwungener Freundlichkeit, zumal beide miteinander nur mehr als flüchtig bekannt sind.
Und Rachel davon ebenso viel hält, wie Greg - nämlich gar nichts.
Was der Beginn einer erzwungenen Freundschaft ist, die beide verändern wird...

"Von den Produzenten von JUNO und 500 DAYS OF SUMMER" steht auf dem Cover. Und - selten genug - ist diese Richtungsvorgabe in Sachen Erwartungshaltung in den letzten Jahren stimmiger gewesen als hier (wie sowas vollkommen daneben geraten kann, ist derzeit auf dem Plakat von "What happened to Monday" mit Noomi Rapace zu "bewundern", wo allen ernstes "Vom Regisseur von HÄNSEL UND GRETEL - HEXENJÄGER" draufsteht - weiter weg könnte "Monday" echt nicht sein).
Das jugendliche Trio - denn RJ Cyler fungiert als (sprachlich derber) Sprecher der absoluten Ehrlichkeit zwischen den beiden Hauptfiguren - ist perfekt gecastet. Auch die Nebenfiguren der Erwachsenen wirken herrlich überdreht wie auch authentisch. Denn was sind Erwachsene als groß gewordene Kinder, die sich abstrampeln.
Vermutlich hat auch jemandem wie Wes Anderson dieser Streifen gefallen - bislang ist mir noch kein Teeniefilm (wobei diese Etikettierung den Film vielleicht ein wenig runterrechnet) begegnet, der Andersons Atem spüren lässt.
Die Geschichte einer Veränderung, ausgelöst durch etwas das nicht zu ändern ist.
Ein Film der die Traurigkeit umarmt um das Leben aus ihr zu destillieren.
Und dies für jedes Alter zugänglich macht.
Regisseur Alfonso Gomez-Rejon schuf vorher den Metaslasher "Warte bis es dunkel ist".
Beide Filme waren keine großen Erfolge - was wirklich schade ist; ich hoffe dass ihm in nicht allzu ferner Zukunft ein Wurf gelingt, der ihn beim breiten Publikum Reputation verschafft.
Bevor wieder eine hoffnungsvolle Karriere im Sande verläuft.
Auftragsregisseure haben wir derzeit mehr als genug......
__________________
"God gave us our relatives; thank God we can choose our friends." - Ethel Watts Mumford - (quoted in "Mary & Max")

Geändert von scholley007 (20.10.2017 um 12:34 Uhr)
Mit Zitat antworten

Diesen Beitrag teilen:
Bookmark Post in TechnoratiMister WongPing.fmGoogle BookmarksTwitternAuf Facebook teilen
  #2 (permalink)  
Alt 28.10.2017, 11:54
Benutzerbild von mati
Fan
 
Registriert seit: Nov 2010
Beiträge: 96
mati ist (noch) nicht aufgefallen
Standard AW: Ich und Earl und das Mädchen (2015)

Das "Prädikat besonders wertvoll" samt FSK-6-Freigabe auf dem Blu-Ray-Cover wirkte irgendwie abschreckend. Hatte ich hier einen Kinderfilm gekauft?

Der Einstieg in die Handlung ist doch recht formelhaft: Das totkranke Mädchen. Die uncoolen Jungs die heimlich voll die coolen Filme drehen. Die High-School, die (wer hätte es gedacht) wie eine eigene Welt für sich ist. Die erzwungene Freudschaft, die sehr schnell zu echter Freundschaft wird.

Damit wäre die nagative Kritik aber auch abgehakt, denn trotz aller Formelhaftigkeit hat der Film mich recht bald gekriegt. Das liegt vor allem natürlich an den Charakteren, die gleichermaßen gut geschrieben und gespielt sind. Und die Geschichte ist dankenswerter Weise keine Teenie-Liebes-Schnulze, was der Film ja auch in steter Regelmäßigkeit selbst betont.

Zitat:
Zitat von scholley007 Beitrag anzeigen
Auch die Nebenfiguren der Erwachsenen wirken herrlich überdreht wie auch authentisch.
Besonders Gregs Mutter hatte fand ich ne starke Szene, als sie Greg vor seinem Prom-Date verabschiedet. Die Wehmütigkeit mit der Eltern auf ihre erwachsen werdenden Kinder schauen hinterlässt bei mir aber immer nen recht starken Eindruck.
Mit Zitat antworten

Diesen Beitrag teilen:
Bookmark Post in TechnoratiMister WongPing.fmGoogle BookmarksTwitternAuf Facebook teilen
Antwort

  Kinoforen.de > Allgemeines > Filme > ab 2010

Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist aus.
HTML-Code ist aus.
Trackbacks are aus
Pingbacks are aus
Refbacks are an



Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 20:04 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.0 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
SEO by vBSEO 3.3.0
 
 Die Kinoforen-Sites
MovieGod.de
FilmSzene
kinolatino.de

  MovieGod.de Film-News
Insidious 4: The Last Key: Das deutsche Poster zum Horrorsequel
Ab Januar im Kino

Hotel Transsilvanien 3: Neues Foto & Deutsches Teaser-Poster
2018 im Kino

Jumanji - Willkommen im Dschungel: Neue Fotos aus dem Abenteuer
Dwayne Johnson, Karen Gillan und ein Photoshop-Stunt

John Wick: Kapitel 3: Deutscher Kino-Starttermin des Actionsequels
John Wick: Chapter 3

Shape Of Water: Neue Fotos aus Guillermo del Toros Horrormärchen
Ab Februar im Kino

Star Wars: Die Letzten Jedi: Rey entdeckt die dunkle Seite der Macht
Neuer TV-Trailer zu Episode 8

Marvel's Agents of S.H.I.E.L.D.: Der Trailer zu Season 5
ABCs Marvelserie geht in die nächste Runde

Star Wars: Die Letzten Jedi: Und noch ein (etwas längerer) TV-Trailer
zu Episode 8


  amazon.de Top-DVDs
#1: Game of Thrones - Die komplette 5. Staffel [5 DVDs]
EUR 21,99


#2: Game of Thrones: Die komplette 5. Staffel [Blu-ray]
EUR 28,99

#3: Game of Thrones - Staffel 6 [Blu-ray]
EUR 34,99

#4: Game of Thrones - Die komplette sechste Staffel [5 DVDs]
EUR 24,00

#5: Game of Thrones - Die komplette vierte Staffel [5 DVDs]
EUR 14,99

#6: Game of Thrones: Die komplette 7. Staffel [4 DVDs]
EUR 29,99

#7: Game of Thrones - Die komplette dritte Staffel [5 DVDs]
EUR 9,99

#8: Game of Thrones - Die komplette 3. Staffel [Blu-ray]
EUR 16,99

#9: Wonder Woman [Blu-ray]
EUR 16,99

#10: Game of Thrones - Die komplette zweite Staffel [5 DVDs]
EUR 9,99