Kinoforen.de  

Zurück   Kinoforen.de > Allgemeines > Filme > ab 2010


Antwort
 
LinkBack Themen-Optionen
  #1 (permalink)  
Alt 15.12.2016, 19:02
...is mostly "Confuzzled"....
 
Registriert seit: Nov 2007
Ort: Da wo ich hingehöre
Beiträge: 6.666
scholley007 kann stolz auf sich seinscholley007 kann stolz auf sich seinscholley007 kann stolz auf sich seinscholley007 kann stolz auf sich seinscholley007 kann stolz auf sich seinscholley007 kann stolz auf sich seinscholley007 kann stolz auf sich seinscholley007 kann stolz auf sich seinscholley007 kann stolz auf sich seinscholley007 kann stolz auf sich seinscholley007 kann stolz auf sich sein
Standard Rogue One - A STAR WARS Story (2016)

Die Maschinerie läuft nun wirklich an.
Jedes Jahr ein STAR WARS-Film.
Ob wir dann in zwei Jahren den Höhepunkt erleben werden, wenn von DISNEY im Monatsrhythmus ein STAR WARS-Movie, dann ein MARVEL-Movie und ein Animationsfilm (wechselweise DISNEY ANIMATION oder PIXAR) kömmt?
Die Zukunft wird es zeigen....
Genug geunkt - was liefert das Bindeglied zwischen der "Ich werde der Dunkle Lord"-Trilogie und der "Wenn der Sohn nicht wie der Vater will"-Classic-Trilogie?

Eine Kämpferin für das Gute -
Spoiler: Anzeigen
nach anfänglichen Startschwierigkeiten, aber wer will ihr das bei dem Lebensweg so wirklich verdenken?

Einen getreuen Anhänger der Rebellion -
Spoiler: Anzeigen
der sich im Verlauf der Handlung davon lossagt auch alles buchstabengetreu zu befolgen.

Einen Roboter -
Spoiler: Anzeigen
der vermutlich ähnlich viel Seele besitzt wie "Wall-E" und einen wirklich angenehmen Humor besitzt.


...und noch drei weitere Herrschaften, die sich anschließen, dem Imperium eins auf die Mütze zu geben - man hat ja grad auch nicht wirklich was besseres zu tun.

Der letzte der "Intergalaktischen Glorreichen Sieben" - Oscarpreisträger Forest Whittaker (mit dem "Macht"-Asthma gesegnet, das auch Lord Vader heimsucht) - hat (ähnlich wie Obi Wan Kenobi) in erster Linie
Spoiler: Anzeigen
der Hauptfigur die richtige Richtung zu weisen (gemach - Obi Wan hatte schon bedeutend mehr zu tun).


Und die imperialen Bürokraten sind allesamt Würste. Aber das sind Beamte ja meist. Tragen hier aber wieder schmucke Uniformen - oder ein passendes Platzdeckchen als Umhang.
Wollen so wohl modisch mit Lord Vader konkurrieren - dem und seinem Umhang macht aber niemand was vor.
Anakins erster Auftritt hat sehr viel von seinem ersten Auftritt in "Empire strikes back".
Und die Rebellenallianz ist sich irgendwann herzlich uneinig....

...bis sich unsere Recken auf den Weg Richtung Finale machen.
Und die Schlacht hat es wahrlich in sich.
Hängt - für mich - problemlos die Endschlacht aus "Jedi-Ritter" wie auch "Episode 7" und den "Arena-Rumble" aus "Episode II"" ab.

Ich wünschte, ich würde noch EINMAL die Macht von "Star Wars" aus der Zeit der Erstaufführung von "Empire strikes back" bei mir verspüren zu können. Glühend, glücklich und beseelt.
Scheint aber - leider - doch inzwischen arg verloschen.
Ein kurzes Aufblitzen hier und da konnte ich vermerken - ich wünsche den Glücklicheren hier entsprechend viel Spaß.

Und alles unter einer Milliarde Dollar Einspiel weltweit würde doch arg überraschend kommen. Und die MACHT DISNEY gehörig erschüttern......

(Ach ja - die Spoiler, die ich gesetzt habe, verbergen tendenzielle Richtungen der Figurenentwicklung - keine wirklichen Storyenthüllungen! Nur das am Rande! Will aber derzeit keine Predigt von Leuten hören, die sich auch darüber mokieren - auch wenn die Mutmaßungen über die Monate in entsprechenden Foren bezugnehmend auf die Trailer des Films mit Sicherheit keine anderen/ähnlichen Enthüllungen gebracht haben)
__________________
"God gave us our relatives; thank God we can choose our friends." - Ethel Watts Mumford - (quoted in "Mary & Max")
Mit Zitat antworten

Diesen Beitrag teilen:
Bookmark Post in TechnoratiMister WongPing.fmGoogle BookmarksTwitternAuf Facebook teilen
  #2 (permalink)  
Alt 15.12.2016, 23:38
Stammgast
 
Registriert seit: Jul 2007
Beiträge: 179
Nils vom Dach wird hier gemochtNils vom Dach wird hier gemochtNils vom Dach wird hier gemocht
Standard AW: Rogue One - A STAR WARS Story (2016)

Ich komme frisch aus der OV und bin insgesamt eher enttäuscht. Der Film macht streckenweise schon Spaß und so manche Stellen sind bildgewaltig, aber insgesamt hat er mich kalt gelassen. Den Rest packe ich einfach mal in Spoiler.

Spoiler: Anzeigen

Positives:

- Ben Mendelsohn macht seine Sache sehr gut. Er hat eine erkennbare Motivation und spielt hervorragend
- Die Sternenzerstörer-Kollision ist fantastisch. Beste Action-Szene im Film
- Der Roboter ist cool
- Forrest Whitaker ist immer eine Bereicherung. Leider hier zu kurz.

Negatives:
- Schon zu Beginn begann meine Hoffnung zu bröckeln, als Jyns Mutter lieber in den sinnlosen Tod rennt, als bei ihrer Tochter zu bleiben. WTF?
- Der Film verschwendet Mads Mikkelsen.
- Die animierten Menschen sehen gruselig aus. Bis die Technik dafür nicht PERFEKT ist, sollte man es lassen. Für Tarkin hätte man einen anderen Schauspieler nehmen können (wie auch bei Mon Mothma) und Leia hätte aus der Entfernung oder von hinten auch gereicht. Oder auch gar nicht.
- Vaters Auftritt in der Mitte ist völlig sinnlos. Keinerlei Einfluss auf den Plot, oder ich habe etwas nicht kapiert. Hauptsache Vader, Vader, Vader.
- Vaders Gummihals sah irgendwie komisch aus. Ich muss mir Episode 4 nochmal anschauen. Wirkte irgendwie anders...
- Bei der Musik haben mir die klassischen Themen zu sehr gefehlt und insgesamt hat mir der Soundtrack nicht gefallen. Er wirkte irgendwie belanglos und hat es bei mir nicht geschafft Emotionen zu wecken, im Gegensatz zu den wirklich guten Trailern mit dem alten Score.
- Plumper Fan-Service nervt mich (C3PO und R2D2 sind nur ein Beispiel).
- Die menschlichen Tode sind alle irgendwie belanglos und haben mich kalt gelassen. Einzig der Tod des Roboters hat mich irgendwie ein bisschen mitgenommen. Und der Tod der beiden am Ende am Strand hatte auch was.


So, das reicht erstmal. Das musste ich jetzt los werden. Mal schauen wie ich in ein paar Tagen über den Film denken werden.
Mit Zitat antworten

Diesen Beitrag teilen:
Bookmark Post in TechnoratiMister WongPing.fmGoogle BookmarksTwitternAuf Facebook teilen
  #3 (permalink)  
Alt 16.12.2016, 00:14
Benutzerbild von Dean Keaton
Uncle Dean
 
Registriert seit: Feb 2005
Ort: Kreis BB
Beiträge: 13.306
Blog-Einträge: 89
Dean Keaton kann stolz auf sich seinDean Keaton kann stolz auf sich seinDean Keaton kann stolz auf sich seinDean Keaton kann stolz auf sich seinDean Keaton kann stolz auf sich seinDean Keaton kann stolz auf sich seinDean Keaton kann stolz auf sich seinDean Keaton kann stolz auf sich sein
Standard AW: Rogue One - A STAR WARS Story (2016)

ich habe nicht viel von dem film gehalten, als mein kumpel mich ständig damit genervt hat. für mich war das nur geldmacherei von disney, die das franchise ausschlachten wollen (das denke ich immer noch ein wenig). aber als star wars fan, war ich gestern in der mitternachts preview und ich bin sehr zufrieden.

ich hätte nicht gedacht, dass die story so interessant sein kann. ich war von anfang an voll drin und sogar überrscht, dass er mir so gut gefällt. ich war auch auf die charaktere gespannt und bis auf ein paar ausnahmen fand ich die auch gut. K2 ist einfach nur witzig und sympathisch. er hat mich sehr an TARS aus Interstellar erinnert. seine sprüche haben immer gepasst, so dass es viel zu lachen gab.

ich mochte auch die idee
Spoiler: Anzeigen
wie es zu der schwachstelle beim todesstern kam. das loch zum reaktor hat sich schon immer doof angehört, aber wenn man plötzlich einen grund kennt, warum das so ist, sieht man das auch anders.


der finale kampf war auch klasse
Spoiler: Anzeigen
eine so langes CGI Spektakel bei vollem tageslicht bekommt man selten zu sehen. sonst ist es immer eher dunkel aber da nicht. zum ende hin, zieht sich das spektakel zwar etwas aber da kann man drüber wegsehen


das ende
Spoiler: Anzeigen
mir war ja klar, dass es genau genommen kein happy end geben kann und alle helden des films sterben. die frage war nur, wie sie das machen. die lösung mit dem todesstern war gut. ich war so begesitert von dem übergang von Rogue One zu New Hope.


der film war für mich ne große überraschung, weil ich keinerlei erwartungen daran hatte. ich wurde gut unterhalten, die story war gut und der übergang zu der original trilogie ist großartig
__________________
Wenn man nie jemanden ins Vertrauen zieht, kann man schwerlich verraten werden. Kobayashi
Mit Zitat antworten

Diesen Beitrag teilen:
Bookmark Post in TechnoratiMister WongPing.fmGoogle BookmarksTwitternAuf Facebook teilen
  #4 (permalink)  
Alt 18.12.2016, 16:19
Benutzerbild von S.W.A.M.
Irgendwas mit Raumschiffen
 
Registriert seit: Feb 2008
Ort: Melmac
Beiträge: 2.513
Blog-Einträge: 58
S.W.A.M. kann stolz auf sich seinS.W.A.M. kann stolz auf sich seinS.W.A.M. kann stolz auf sich seinS.W.A.M. kann stolz auf sich seinS.W.A.M. kann stolz auf sich seinS.W.A.M. kann stolz auf sich seinS.W.A.M. kann stolz auf sich seinS.W.A.M. kann stolz auf sich seinS.W.A.M. kann stolz auf sich seinS.W.A.M. kann stolz auf sich seinS.W.A.M. kann stolz auf sich sein
Standard AW: Rogue One - A STAR WARS Story (2016)

Wurde ebenfalls sehr gut unterhalten. "Rogue One" gehört zu den wenigen Filmen, die einen sehr guten Instinkt für Tonalität besitzen. Letztlich ist es ein Kriegsfilm, in dem eine Mission erfüllt werden muss. Genau das liefert der Film - nur eben im "Star Wars"-Universum.

Es war toll, diese Welt einmal aus der Perspektive der Menschen zu erleben, die tatsächlich in ihr und unter dem Imperium zu leben haben. Keine Prinzen oder Prinzessinnen oder Lords, sondern die sogenannten "einfachen" Menschen.

Damit wurde der Horror einer Welt unter einer totalitären Herrschaft deutlich fühlbarer als in den anderen Filmen (bei denen man allerhöchstens bei den Mos Eisley Szenen in Episode 4 mal ein wenig Gespür dafür bekommt). "Rogue One" und sein - von mir sehr geschätzter - Regisseur Gareth Edwards haben bewiesen, dass in diesen vermeintlichen Nebenstories sehr viel mehr Leben stecken kann, als in den zentralen Geschichten. Nur so kann dieses Universum wirklich leben und atmen.

Es gab natürlich ein oder zwei Sachen, die mich auch gestört haben. Da sind zum Beispiel die bereits angesprochenen Fan-Services, die einen zu sehr den Eingriff der Autoren und des Studios spüren lassen und vor allem die beiden
Spoiler: Anzeigen
CGI-Charaktere, die nun wirklich wie üblich scheiße aussahen!


Abgesehen davon ist "Rogue One" sehr unterhaltsames, (im positivsten Sinne) dreckiges, spannendes und schnell erzähltes Popcornkino mit der charmantesten Hauptfigur seit Daisy Ridley's Rey
__________________
Soylent Green is people!
Mit Zitat antworten

Diesen Beitrag teilen:
Bookmark Post in TechnoratiMister WongPing.fmGoogle BookmarksTwitternAuf Facebook teilen
  #5 (permalink)  
Alt 18.12.2016, 18:52
Stammgast
 
Registriert seit: Jul 2007
Beiträge: 179
Nils vom Dach wird hier gemochtNils vom Dach wird hier gemochtNils vom Dach wird hier gemocht
Standard AW: Rogue One - A STAR WARS Story (2016)

Zitat:
Zitat von S.W.A.M. Beitrag anzeigen
und vor allem die beiden
Spoiler: Anzeigen
CGI-Charaktere, die nun wirklich wie üblich scheiße aussahen!
Dazu habe ich mir in den letzten Tagen noch mehr Gedanken gemacht und ich habe mir gedacht...
Spoiler: Anzeigen
...warum man statt Tarkin nicht einfach Vader genommen hat. Der CGI-Tarkin hätte trotzdem als kleine Hommage an Peter Cushing auftauchen können. Diese erste Reflexion in der Scheibe war auch großartig, bis er sich dann schließlich umgedreht hat.

Vader hätte den Großteil des Tarkin-Parts übernehmen können und es wäre trotzdem kein Bruch mit den Ereignissen in Episode 4. Dann hätte man auch mehr Vader im Mittelteil ohne diese merkwürdige Szene die an Mordor erinnerte und die man unbemerkt hätte entfernen können.

Ich habe mich auch gefragt, was wohl Menschen denken, die Episode 4 nicht gesehen haben oder nicht mehr so präsent haben. Die fragen sich doch ständig, was dieser CGI-Mensch da soll. Aber gut, für die ist der Film nicht gemacht.
Mit Zitat antworten

Diesen Beitrag teilen:
Bookmark Post in TechnoratiMister WongPing.fmGoogle BookmarksTwitternAuf Facebook teilen
  #6 (permalink)  
Alt 22.12.2016, 20:12
Benutzerbild von S.W.A.M.
Irgendwas mit Raumschiffen
 
Registriert seit: Feb 2008
Ort: Melmac
Beiträge: 2.513
Blog-Einträge: 58
S.W.A.M. kann stolz auf sich seinS.W.A.M. kann stolz auf sich seinS.W.A.M. kann stolz auf sich seinS.W.A.M. kann stolz auf sich seinS.W.A.M. kann stolz auf sich seinS.W.A.M. kann stolz auf sich seinS.W.A.M. kann stolz auf sich seinS.W.A.M. kann stolz auf sich seinS.W.A.M. kann stolz auf sich seinS.W.A.M. kann stolz auf sich seinS.W.A.M. kann stolz auf sich sein
Standard AW: Rogue One - A STAR WARS Story (2016)

Zitat:
Zitat von Nils vom Dach Beitrag anzeigen
Spoiler: Anzeigen
...warum man statt Tarkin nicht einfach Vader genommen hat.
Wäre eine Möglichkeit, aber
Spoiler: Anzeigen
ich fand eigentlich gut, dass man Vader nicht so exzessiv eingesetzt hat. Auf die Art bleibt er der ultimative Badass, der er ja ist. Mit einem anderen Schauspieler hätte ich problemlos leben können. Der Typ, den sie als Stand-In genommen haben und der den Schauspielpart gemacht, sieht sogar aus wie Peter Cushing.


Auch nach dem zweiten Mal anschauen, hat der mir immer noch gut gefallen. Die Jungs und Mädels, mit denen ich im Kino war, waren auch begeistert und es wurde sogar allgemein applaudiert am Ende!

Das einzige, was mich wirklich ankotzt, ist die Preispolitik von Disney und die Art des Cinestar-Kinos, in dem ich war, damit umzugehen. Am Sonntag mussten wir trotz einem stolzen Eintrittspreis von 16 Euro (!) insgesamt 1 Stunde und 20 Minuten (!!!) Werbung ertragen. Fast eine komplette Spielfilmlänge. Und gestern haben sie sogar noch eine Pause eingefügt. Das ist eine absolute Unverschämtheit und hat auch beim kompletten Publikum für arg schlechte Laune gesorgt.

Glücklicherweise war der Film gut genug, um den Unmut wieder abzuschwächen. Ich will mir nicht vorstellen, was passiert, wenn der Film mal schlecht ist.
__________________
Soylent Green is people!
Mit Zitat antworten

Diesen Beitrag teilen:
Bookmark Post in TechnoratiMister WongPing.fmGoogle BookmarksTwitternAuf Facebook teilen
  #7 (permalink)  
Alt 22.12.2016, 21:57
Stammgast
 
Registriert seit: Jul 2007
Beiträge: 179
Nils vom Dach wird hier gemochtNils vom Dach wird hier gemochtNils vom Dach wird hier gemocht
Standard AW: Rogue One - A STAR WARS Story (2016)

Zitat:
Zitat von S.W.A.M. Beitrag anzeigen
Wäre eine Möglichkeit, aber
Spoiler: Anzeigen
ich fand eigentlich gut, dass man Vader nicht so exzessiv eingesetzt hat. Auf die Art bleibt er der ultimative Badass, der er ja ist. Mit einem anderen Schauspieler hätte ich problemlos leben können. Der Typ, den sie als Stand-In genommen haben und der den Schauspielpart gemacht, sieht sogar aus wie Peter Cushing.
Spoiler: Anzeigen
Ich glaube der Stand-In war sogar in einem der Trailer von hinten zu sehen.

Mir wäre das auch lieber gewesen, aber hätte Vader die Rolle, dann wäre sein Figur nicht zu reinem Fanservice verkommen.

Die Szene in der Mitte kann man wirklich unbemerkt entfernen und die Szene am Ende ist nach der eigentlichen Hauptstory. Sie ist zwar cooler Fanservice, aber ich hatte mit dem Abspann gerechnet als Jyn und der andere in der Explosion umgekommen sind.

Alles was danach kommt wirkte auf mich bemüht und schafft auch Probleme mit Episode 4, denn dort erzählt Leia Vader am Anfang, dass sie auf einer diplomatischen Mission unterwegs sind. Sie müsste aber wissen, dass sie ihm kurz vorher in der Schlacht erst entkommen ist weil er 20 ihrer Leute abgeschlachtet hat

Ich denke die Vader-Szenen sind Teil der Nachdrehs, daher wirken sie so nebensächlich. Ein großer Teil der Trainerszenen und Dialoge sind auch nicht mehr Teil des finalen Films, daher wurde wohl viel umgebaut.


Die ersten 5 Minuten des fantastischen Half in the Bag Reviews bringen es meiner Meinung nach gut auf den Punkt:
https://www.youtube.com/watch?v=Kc2kFk5M9x4

(Der Rest lohnt sich natürlich auch )

Geändert von Nils vom Dach (22.12.2016 um 22:01 Uhr)
Mit Zitat antworten

Diesen Beitrag teilen:
Bookmark Post in TechnoratiMister WongPing.fmGoogle BookmarksTwitternAuf Facebook teilen
  #8 (permalink)  
Alt 22.12.2016, 23:31
...is mostly "Confuzzled"....
 
Registriert seit: Nov 2007
Ort: Da wo ich hingehöre
Beiträge: 6.666
scholley007 kann stolz auf sich seinscholley007 kann stolz auf sich seinscholley007 kann stolz auf sich seinscholley007 kann stolz auf sich seinscholley007 kann stolz auf sich seinscholley007 kann stolz auf sich seinscholley007 kann stolz auf sich seinscholley007 kann stolz auf sich seinscholley007 kann stolz auf sich seinscholley007 kann stolz auf sich seinscholley007 kann stolz auf sich sein
Standard AW: Rogue One - A STAR WARS Story (2016)

@SWAM: 80 Minuten Vorprogramm??? Wow, Alta! Mein persönlicher Rekord lag immer noch zu UFA-Zeiten im Jahr 1987, als ich im Kölner UFA-Palast vor dem Neunzigminüter 50 Minuten Werbung (inklusive "Kulturfilm" - eine Angelegenheit, die heutzutage ausgestorben ist - und Trailershow) über mich ergehen lassen mußte.
Von den insgesamt 10 Sichtungen auf Leinwand (innerhalb von den 15 Wochen die der Film damals insgesamt in Köln lief) von dem Werk fanden 6 oder 7 im UFA-Palast statt, nicht zuletzt deshalb, weil es das Kino war, das den als letzter von allen Startkinos absetzte...

...aber 80 Minuten! Wow!

...bei uns hatten wir - inklusive Trailer für die kommenden Filme - stattliche 29 Minuten Werbung.
Ich beschwer mich ECHT nie wieder!
(Na gut, vielleicht beim nächsten BOND, wenn - wie bei SPECTRE - die Firmen, die ihre Produkte im Film platziert haben, in der Werberolle vorab Ausschnitte in ihren Spots aus dem dann folgenden Film präsentieren. Blöderweise waren es rund 90 Prozent dieselben Momente, die bei vier Werbepartnern in deren Spots zu bestaunen waren. Da hat man nach der Werbung schon das Gefühl, den halben folgenden Film gesehen zu haben......)
__________________
"God gave us our relatives; thank God we can choose our friends." - Ethel Watts Mumford - (quoted in "Mary & Max")
Mit Zitat antworten

Diesen Beitrag teilen:
Bookmark Post in TechnoratiMister WongPing.fmGoogle BookmarksTwitternAuf Facebook teilen
  #9 (permalink)  
Alt 23.12.2016, 08:05
...is mostly "Confuzzled"....
 
Registriert seit: Nov 2007
Ort: Da wo ich hingehöre
Beiträge: 6.666
scholley007 kann stolz auf sich seinscholley007 kann stolz auf sich seinscholley007 kann stolz auf sich seinscholley007 kann stolz auf sich seinscholley007 kann stolz auf sich seinscholley007 kann stolz auf sich seinscholley007 kann stolz auf sich seinscholley007 kann stolz auf sich seinscholley007 kann stolz auf sich seinscholley007 kann stolz auf sich seinscholley007 kann stolz auf sich sein
Standard AW: Rogue One - A STAR WARS Story (2016)

Oops - da fehlt ja was. Bei dem "Neunzigminüter" handelte es sich um "Der kleine Horrorladen" - das Musical mit Rick Moranis, Ellen Greene und Steve Martin......
__________________
"God gave us our relatives; thank God we can choose our friends." - Ethel Watts Mumford - (quoted in "Mary & Max")
Mit Zitat antworten

Diesen Beitrag teilen:
Bookmark Post in TechnoratiMister WongPing.fmGoogle BookmarksTwitternAuf Facebook teilen
  #10 (permalink)  
Alt 04.01.2017, 08:23
Benutzerbild von Flex
Halb-Zentaur
 
Registriert seit: Apr 2002
Ort: Lev
Beiträge: 10.712
Blog-Einträge: 315
Flex kann stolz auf sich seinFlex kann stolz auf sich seinFlex kann stolz auf sich seinFlex kann stolz auf sich seinFlex kann stolz auf sich seinFlex kann stolz auf sich seinFlex kann stolz auf sich seinFlex kann stolz auf sich seinFlex kann stolz auf sich seinFlex kann stolz auf sich seinFlex kann stolz auf sich sein
Standard AW: Rogue One - A STAR WARS Story (2016)

Hab ihn inzwischen auch endlich gesehen, und ich war doch recht unterwältigt. Ich bin inzwischen wohl gesättigt mit Star-Wars-Filmen, die mir nix neues zu erzählen haben. Mads Mikkelsens Geschichte wäre vielleicht interessanter gewesen.
__________________
Die Schokoladen- und Kuchendiät - Jetzt im Buchhandel und bei ->amazon.de
Mit Zitat antworten

Diesen Beitrag teilen:
Bookmark Post in TechnoratiMister WongPing.fmGoogle BookmarksTwitternAuf Facebook teilen
  #11 (permalink)  
Alt 07.01.2017, 16:33
Stammgast
 
Registriert seit: Jan 2013
Beiträge: 189
Lord_Krachah ist auf dem besten Weg
Standard AW: Rogue One - A STAR WARS Story (2016)

Mir hat er gut gefallen. Spannend und ein schöner Übergang zu Episode 4. Schafft einen Mehrwert, das hätte ich bei der Ankündigung nicht unbedingt erwartet. Eines ist aber auch klar, so sehr ich Star Wars mag, jedes Jahr ein Film macht das Franchise natürlich ein wenig gewöhnlich. Das Besondere war diesmal dann auch nicht so da. Als weiteren Kritikpunkt sehe ich auch die Hauptfigur. War alles ok, aber mir einfach zu ähnlich zu Rey aus Episode 7. Trotz allem: Guter Film!
Mit Zitat antworten

Diesen Beitrag teilen:
Bookmark Post in TechnoratiMister WongPing.fmGoogle BookmarksTwitternAuf Facebook teilen
  #12 (permalink)  
Alt 08.01.2017, 09:45
Benutzerbild von Lex 217
Fanatikerin
 
Registriert seit: May 2011
Ort: Graz, Österreich
Beiträge: 1.644
Blog-Einträge: 42
Lex 217 ist hier bekannt und geschätztLex 217 ist hier bekannt und geschätztLex 217 ist hier bekannt und geschätztLex 217 ist hier bekannt und geschätztLex 217 ist hier bekannt und geschätztLex 217 ist hier bekannt und geschätztLex 217 ist hier bekannt und geschätzt
Standard AW: Rogue One - A STAR WARS Story (2016)

Er kam langsam in Schwung, die Exposition war sehr zerfasert und ich hatte einen Punkt wo ich mir dachte: "Okay, ich kapier eigentlich gerade gar nix, aber fangt mal an, vielleicht wird es noch."
Dafür, dass die Story simpel ist, wirkte sie auf mich am Anfang undurchschaubar, aber glücklicherweise gab sich das mit der Zeit. Es ist mal eine andere Art von "Star Wars" - wirklich Krieger auf einer Mission, dreckig und authentisch. Je länger der Film gedauert hat, desto besser bin ich reingekippt und war am Ende doch sehr zufrieden.

Was ich gar nicht mochte: Felicity Jones. Erstens fand ich ihren character arc nicht glaubwürdig, gar nicht. Zweitens kann ich - sorry - die Fresse dieser Frau einfach nicht sehen. Nein, sie ist nicht hässlich in dem Sinn, aber sie hat etwas in ihrem Gesicht, dass sie erstens mit angeblichen Anfang 20 schon wie geliftete und gespritzte 45 aussehen lässt, und sie mir einfach durch und durch unsympathisch machte, bevor sie irgendwas gesagt hat. Dann wird es nicht besser, blöde Hauptfigur. Da ist Rey schon hundertmal cooler!
Forest Whitaker. Wirklich? Braucht jetzt sogar "Star Wars" total lächerliche "Böse"? Klar, diese Bezeichnung ist diskutabel, aber so oder so war er einfach richtig lachhaft, sehr nervig.

Was ich mochte: Das mutige Ende <3 Den Droiden K2, gewöhnungsbedürftig, aber cool. DIEGO LUNA. Mann, wieso hat es so lange gedauert, dass der mal eine große, geile Rolle spielen darf? Meine absolute Lieblingsfigur, starke Momente, ein unaufdringlicher und in den richtigen Momenten trotzdem extrem präsenter Anführer. Gerade am Anfang hat mich der sehr bei der Stange gehalten, zum Glück!

7-8/10
__________________
Thank God we can't tell the future. We'd never get out of bed.
August: Osage County


If I could end the quest for fire
For truth, for love, for my desire
30 Seconds To Mars
Mit Zitat antworten

Diesen Beitrag teilen:
Bookmark Post in TechnoratiMister WongPing.fmGoogle BookmarksTwitternAuf Facebook teilen
  #13 (permalink)  
Alt 18.01.2017, 14:59
Benutzerbild von S.W.A.M.
Irgendwas mit Raumschiffen
 
Registriert seit: Feb 2008
Ort: Melmac
Beiträge: 2.513
Blog-Einträge: 58
S.W.A.M. kann stolz auf sich seinS.W.A.M. kann stolz auf sich seinS.W.A.M. kann stolz auf sich seinS.W.A.M. kann stolz auf sich seinS.W.A.M. kann stolz auf sich seinS.W.A.M. kann stolz auf sich seinS.W.A.M. kann stolz auf sich seinS.W.A.M. kann stolz auf sich seinS.W.A.M. kann stolz auf sich seinS.W.A.M. kann stolz auf sich seinS.W.A.M. kann stolz auf sich sein
Standard AW: Rogue One - A STAR WARS Story (2016)

Zitat:
Zitat von Lex 217 Beitrag anzeigen
Zweitens kann ich - sorry - die Fresse dieser Frau einfach nicht sehen. Nein, sie ist nicht hässlich in dem Sinn, aber sie hat etwas in ihrem Gesicht, dass sie erstens mit angeblichen Anfang 20 schon wie geliftete und gespritzte 45 aussehen lässt
Okay, krasse Geschmackssache, aber... Nö. Superhübsche, charmante Frau, die eben gerade nicht so plastik-krank-perfektioniert aussieht wie die meisten anderen.

Interview Felicity Jones
__________________
Soylent Green is people!
Mit Zitat antworten

Diesen Beitrag teilen:
Bookmark Post in TechnoratiMister WongPing.fmGoogle BookmarksTwitternAuf Facebook teilen
  #14 (permalink)  
Alt 19.01.2017, 13:25
Benutzerbild von mati
Fan
 
Registriert seit: Nov 2010
Beiträge: 87
mati ist (noch) nicht aufgefallen
Standard AW: Rogue One - A STAR WARS Story (2016)

Was mich bezüglich Felicity Jones bloß gestört hat, ist, wie die auf dem offiziellen Plakat aussieht. Da sieht sie aus wie ein auf süß getrimmtes Mädel aus Zucker.
Da gefiel sie mir in dem ersten veröffentlichten Bild und glücklicherweise dann auch im Film tausend mal besser.

Forest Whitaker überzeugte mich auch nicht so wirklich, da muss ich Nils vom Dach also widersprechen. Hab den Film allerdings auf deutsch geguckt, weiß nicht ob das vllt. die Rolle kaputt macht.

Ich fand den Film insgesamt ganz gut. Von den Leuten mit denen ich den geguckt hatte fand den aber sonst niemand gut.

Spoiler: Anzeigen
Ich fand es vor allem gut, dass die Rebellen auch mal von ner dreckigeren Seite gezeigt wurden (wenn Diego Luna einfach mal nen Typ umbringt, weil der nicht mit ihm fliehen kann oder wie die mit dem desertierten imperialen Piloten umgehen).

Der Vader-Auftritt zum Schluss war zwar eigentlich unnötiger Fan-Service, hat mich aber, muss ich zugeben, trotzdem voll abgeholt. War für mich die beste Szene im Film.
Mit Zitat antworten

Diesen Beitrag teilen:
Bookmark Post in TechnoratiMister WongPing.fmGoogle BookmarksTwitternAuf Facebook teilen
  #15 (permalink)  
Alt 19.01.2017, 13:40
Benutzerbild von S.W.A.M.
Irgendwas mit Raumschiffen
 
Registriert seit: Feb 2008
Ort: Melmac
Beiträge: 2.513
Blog-Einträge: 58
S.W.A.M. kann stolz auf sich seinS.W.A.M. kann stolz auf sich seinS.W.A.M. kann stolz auf sich seinS.W.A.M. kann stolz auf sich seinS.W.A.M. kann stolz auf sich seinS.W.A.M. kann stolz auf sich seinS.W.A.M. kann stolz auf sich seinS.W.A.M. kann stolz auf sich seinS.W.A.M. kann stolz auf sich seinS.W.A.M. kann stolz auf sich seinS.W.A.M. kann stolz auf sich sein
Standard AW: Rogue One - A STAR WARS Story (2016)

Ja, seh ich ähnlich. Forrest Whitaker gleitet auch im Originalton mit seiner verstellten Stimme ein wenig über die Grenze zum bösen Overacting, aber das hat mich nur minimal gestört.

Spätestens wenn die finale Raumschlacht losgeht, kriegen meine Wangen einen Grinskrampf!

Als der X-Wing aus dem Hyperraum kam, brach bei mir im Saal spontanes lautes Gejubel und Geklatsche aus.

Spoiler: Anzeigen
Und den Vader-Auftritt hab ich auch saumäßig gefeiert und ihn seitdem auf YouTube hundertmal gesehen
__________________
Soylent Green is people!
Mit Zitat antworten

Diesen Beitrag teilen:
Bookmark Post in TechnoratiMister WongPing.fmGoogle BookmarksTwitternAuf Facebook teilen
Antwort

  Kinoforen.de > Allgemeines > Filme > ab 2010

Stichworte
gareth edwards, star wars

Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist aus.
HTML-Code ist aus.
Trackbacks are aus
Pingbacks are aus
Refbacks are an



Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 14:53 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.0 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
SEO by vBSEO 3.3.0
 
 Die Kinoforen-Sites
MovieGod.de
FilmSzene
kinolatino.de

  MovieGod.de Film-News
Spieletrailer: Need for Speed Payback
Der Story-Trailer zum Rennspiel

Star Wars: Han Solos Star-Wars-Prequel hat einen offiziellen Titel
2018 im Kino

Stranger Things 2: Neuer Clip aus der neuen Staffel der Netflix-Serie
Ab 27. Oktober im Netz

Black Panther: Der neue Trailer zum Marvel-Abenteuer
Lang lebe der König

Gambit: Die Marvel-Verfilmung hat wieder einen deutschen Starttermin
Channing Tatum spielt den Kartenwerfer

New Mutants: Erster Trailer zum X-Men-Spinoff mit Maisie Williams
2018 im Kino

Thor 3: Ragnarok: Hela & Doctor Strange im neuen TV-Trailer
Bald im Kino

Stranger Things: Finaler Trailer zu Season 2
Ab 27. Oktober bei Netflix


  amazon.de Top-DVDs
#1: Pirates of the Caribbean: Salazars Rache [Blu-ray]
EUR 16,99


#2: Pirates of the Caribbean: Salazars Rache
EUR 12,99

#3: Guardians of the Galaxy 2 [Blu-ray]
EUR 16,99

#4: King Arthur: Legend of the Sword [Blu-ray]
EUR 14,99

#5: Bibi & Tina - Tohuwabohu total
EUR 12,99

#6: Tokio Hotel - Hinter die Welt (limitierte Special Edition)
EUR 15,99

#7: Baywatch - Extended Edition [Blu-ray]
EUR 14,99

#8: Die Mumie [Blu-ray]
EUR 14,99

#9: Alien: Covenant [Blu-ray]
EUR 16,99

#10: The Walking Dead - Die komplette siebte Staffel [Blu-ray]
EUR 28,99