Kinoforen.de  

Zurück   Kinoforen.de > Allgemeines > Filme > ab 2010


Antwort
 
LinkBack Themen-Optionen
  #1 (permalink)  
Alt 20.03.2014, 16:06
Benutzerbild von rolo tomasi
Das kauf ich für 'nen Dollar!
 
Registriert seit: Aug 2012
Ort: Interzone
Beiträge: 703
rolo tomasi ist hier bekannt und geschätztrolo tomasi ist hier bekannt und geschätztrolo tomasi ist hier bekannt und geschätztrolo tomasi ist hier bekannt und geschätztrolo tomasi ist hier bekannt und geschätztrolo tomasi ist hier bekannt und geschätzt
Standard Inbred (2013)

Der britische Regisseur Alex Chandon war Anfang der Neunziger das englische Pendant zu den deutschen Gore Amateur-Filmern Ittenbach, Buttgereit und Schnaas. Nach seiner irrwitzigen Gewalteskapade "Bad Karma" (Hare Krishna mutiert zu einem menschenzerlegenden Dämon und zersplattert erst eine Geburtstagsparty und dann einen SM-Club) und dem nicht weniger wahnsinnigen und blutigen "Drillbit" machte sich Chandon im Independent-Gorekino schnell einen Namen, wodurch später mit "Cradle of Fear" noch eine Kollaboration mit Dani Filth, dem Frontman der britischen Düstermetal-Combo "Cradle of Filth" zustande kam.

Mit "Inbred" wandelt Chandon nun auf den Spuren des "Texas Chainsaw Massacre", noch mehr aber auf denen des Urvaters aller Backwood-Splatter-Filme - und das ist kein geringerer als Herschell Gordon Lewis' "2000 Maniacs!" Alex Chandon versucht nicht das Rad des Genres neu zu erfinden. Er hält sich strikt an die Blaupausen, die die Klassiker des Genres etabliert haben. Die Figurenkonstellationen ist nach dem altbekannten "Schema F" angelegt.

Eine Ausflugsgruppe aus dem Schwererziehbarenheim reist nach Mortlake, einem kleinen Provinzkaff irgendwo am Arsch von Yorkshire. Dort sollen die halbstarken Problem-Teenies frische Luft atmen, auf andere Gedanken kommen und ein besseres Verhälnis zueinander und den Betreuern entwickeln. Leider wird der Ort von Inzucht praktizierenden Hinterwäldlern bewohnt die zudem den praktischen Nutzen erkannt haben, das es doch kostengünstiger ist, verirrte Touristen anstatt Zuchtvieh zu verspeisen. Und so dauert es nicht allzu lange bis im Akkord geköpft, zerhackt, amputiert und erschossen wird. Da werden Leute zu Klump gefahren und in die Luft gesprengt. Das einige der Teenies durchaus wehrhaft sind weckt nur den sportlichen Ehrgeiz der Backwood-Kannibalen. Bei all der Schlachterei haben die Hillbillies trotzdem immer noch Zeit für einen fröhlichen, eingängigen Hillbilly-Song in geisteskrank-gemütlicher Pubatmosphäre.

Die Effekte sind hervorragend und wirklich derb. Ganz ohne CGI geht es zwar nicht, aber die gute, alte Handarbeit kommt trotzdem nicht zu kurz, es gibt reichlich Old School Splatter-Effekte.

Auch wenn die eine oder andere Splattereinlage "Over the Top" ist, wirklich lustig ist "Inbred" nicht. Wenn die schwer gestörten Hinterwäldler ihre Opfer verspotten oder deren äußerst grausames Ableben spöttisch kommentieren, ist hier schwarzer Humor kaum von bösartigen Zynismus zu unterscheiden und das Lachen bleibt einem das ein oder andere mal im Hals stecken. Kranker Höhepunkt des Ganzen ist eine bizarre, ultrasadistische Zirkusshow vor grölendem Inzuchts-Publikum, in der die Gefangenen Touristen von Pferd und Güllemaschine grausam hingerichtet werden. Da ist dann zum Beispiel "Wizard of Gore" ganz klar als Vorbild zu erkennen. Ebenso gibt es Parallelen zu Joel M. Reeds "Bloodsucking Freaks". Löblicherweise ist hier anders als in der Troma-Produktion keine Misogynie(Frauenhass) zu erkennen.

Brot und Spiele im "British Backwood"! Geisteskranke Inzuchts-Landeier, zelebrieren ihren Sadismus im bizarren Folterzirkus. Alex Chandon gibt seinen B-Movie Einstand mit einem zynisch-brutalen Wald- und Wiesenschlachtfest zu Ehren von Terrorklassikern wie "2000 Maniacs!", "Wizard of Gore" und "Texas Chainsaw Massacre". Für Freunde von Splatter-Orgien, blutrünstigen Hillbillies und ratternden Kettensägen sicherlich ein Party-Film. Alle anderen sollten "Inbred" besser mit Vorsicht genießen.
__________________
"Humans would put seeds in the ground, pour water on them, and they grow food. Like pizza!"
Mit Zitat antworten

Diesen Beitrag teilen:
Bookmark Post in TechnoratiMister WongPing.fmGoogle BookmarksTwitternAuf Facebook teilen
  #2 (permalink)  
Alt 14.04.2018, 20:16
...is mostly "Confuzzled"....
 
Registriert seit: Nov 2007
Ort: Da wo ich hingehöre
Beiträge: 6.825
scholley007 kann stolz auf sich seinscholley007 kann stolz auf sich seinscholley007 kann stolz auf sich seinscholley007 kann stolz auf sich seinscholley007 kann stolz auf sich seinscholley007 kann stolz auf sich seinscholley007 kann stolz auf sich seinscholley007 kann stolz auf sich seinscholley007 kann stolz auf sich seinscholley007 kann stolz auf sich seinscholley007 kann stolz auf sich sein
Standard AW: Inbred (2013)

Über die letzten drei Jahre hinweg, hat rolo mir den hier immer mal schmackhaft machen wollen.
Diesmal musste es dann sein.
Ein Film passend zum vegetarisch gereichten Brunch des Herrn Tomasi: jenes schmeckte mir überraschend gut - der dazu zu bestaunende Film war auch mehr als bekömmlich.

Der - niemals - erzwungene Humor hier drin ist für all jene bekömmlich, die eine Schlachtplatte zwischen "Texas Chainsaw Massacre 2" und "Wrong Turn" schätzen.
Das rechnet entsprechende Runden relativ überschaubar klein.
Der daraus gewonnene Spaß dürfte dennoch beträchtlich sein.

Ansonsten hat rolo wirklich alles entscheidende in seinem Eröffnungsthread hierzu geschildert.
Somit sollen meinige Zeilen einfach nur als Senf zum F-Rohsinn angesehen werden. Dieses filmische Schnetzelgericht ist seit Vorstellung doch (wenn man die bisher angefallenen Kommentare sieht - bzw. nix von ihnen sieht) arg übersehen worden.
Somit steht einer Wiederentdeckung bzw. Wiedererweckung des Threads nichts weiter im Wege.
Wohl bekomm´s!
__________________
"God gave us our relatives; thank God we can choose our friends." - Ethel Watts Mumford - (quoted in "Mary & Max")
Mit Zitat antworten

Diesen Beitrag teilen:
Bookmark Post in TechnoratiMister WongPing.fmGoogle BookmarksTwitternAuf Facebook teilen
Antwort

  Kinoforen.de > Allgemeines > Filme > ab 2010

Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist aus.
HTML-Code ist aus.
Trackbacks are aus
Pingbacks are aus
Refbacks are an



Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 17:09 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.0 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
SEO by vBSEO 3.3.0
 
 Die Kinoforen-Sites
MovieGod.de
FilmSzene
kinolatino.de

  MovieGod.de Film-News
Disenchantment: Der Trailer zu Matt Groenings Netflix-Serie
Neues vom Simpsons-Schöpfer

Shazam! Erster Trailer zur Comic-Verfilmung
Ein kleiner Junge wird zum Superhelden

Marvel's Iron Fist: Kurzer Trailer kündigt Staffel 2 an
Ab September bei Netflix

Star Wars: The Clone Wars: Trailer kündigt neue Episoden an
12 Episoden erzählen die Geschichte zuende

Glass: James McAvoys "Biest" im ersten Teaser-Trailer
M. Night Shyamalans gemeinsame Fortsetzung zu Unbreakable und Split

Duck Duck Goose: Trailer zu Netflix' animierter Komödie
Ab nächster Woche im Netz

The Meg: 2 neue TV-Trailer zum Riesenhai-Thriller
mit Jason Statham

Ant-Man and The Wasp: 2 neue TV-Trailer zu Ant-Man 2
Bald im Kino


  amazon.de Top-DVDs
#1: Black Panther [Blu-ray]
EUR 16,99


#2: Game of Thrones: Die komplette 7. Staffel [Blu-ray]
EUR 33,99

#3: Pacific Rim: Uprising [Blu-ray]
EUR 12,99

#4: Black Panther
EUR 12,99

#5: Fifty Shades of Grey - Befreite Lust (Unverschleierte Filmversion)
EUR 13,76

#6: Avengers: Infinity War [Blu-ray]
EUR 19,99

#7: Star Wars: Die letzten Jedi [Blu-ray]
EUR 17,00

#8: Deadpool 2 [Blu-ray]
EUR 18,99

#9: Red Sparrow [Blu-ray]
EUR 16,99

#10: Thor: Tag der Entscheidung [Blu-ray]
EUR 14,99