Kinoforen.de

Kinoforen.de (http://forum.moviegod.de/)
-   Off Topic (http://forum.moviegod.de/off-topic/)
-   -   An die Nichtraucher und rücksichtsvollen Raucher (http://forum.moviegod.de/off-topic/8997-die-nichtraucher-und-ruecksichtsvollen-raucher.html)

timothy 03.05.2006 23:03

An die Nichtraucher und rücksichtsvollen Raucher
 
ich bin vorhin auf [werbung gelöscht] gestoßen, eine "unterschriften"sammlung für eine petition mit dem ziel, endlich auch hier in deutschland den nichtraucherschutz in gastronomie, kulturellen einrichtungen, einkaufszentren u.a. zwingend festzuschreiben.

(was ja nicht die möglichkeit ausschließt, raucherzimmer anzubieten).

ach, was wär das schön! sein bier auch mal in einer kneipe trinken zu können, auf konzerte gehen ... :sport: :sport:


fg


tim

Dean Keaton 03.05.2006 23:52

Wenn das auch wirklich bei uns kommt, bricht die Gastronomie ein. Viele wollen eine Rauchen, wenn sie mit ein paar Freunden in einer Kneipe sitzen und ein Bier trinken. Ich gehöre auch zu solchen Leuten und ich sehe es nicht ein, auf meine Kippe zu verzichten, nur weil sich 1/10 daran stört, dass geraucht wird.

Earlgrey 04.05.2006 00:54

Ich bitte die Admins meinen oben stehenden Beitrag zu löschen und durch diesen aktualisierten zu ersetzen. Danke ;-)

Zitat:

Zitat von Dean Keaton
Wenn das auch wirklich bei uns kommt, bricht die Gastronomie ein. Viele wollen eine Rauchen, wenn sie mit ein paar Freunden in einer Kneipe sitzen und ein Bier trinken. Ich gehöre auch zu solchen Leuten und ich sehe es nicht ein, auf meine Kippe zu verzichten, nur weil sich 1/10 daran stört, dass geraucht wird.

Laut Statistischem Bundesamt sind nur 27 Prozent aller Deutschen (ab 15 J.) Raucher (Stand Mai 2003, 1999: 28%). . Damit sind 73 Prozent aller Deutschen (ab 15 J.) Nichtraucher Dass sich nur zehn Prozent am Zigarttenqualm in Kneipen stören halte ich daher für eine gewagte, wenn nicht gar falsche Aussage.

Wenn es ein Gesetz gibt, dass Rauchen in gastronomischen Einrichtungen verbietet, wird die Gastronomie keineswegs einbrechen. Beispiel und Vorbild sind hier unter anderem die USA, Irland oder Italien. Warum? Weil - wenn es keine Ausnahmen gibt, wofür das Gesetz ja sorgen würde - alle Kneipen gleich betroffen wären, das heißt es gäbe keine Nischenbildung, wo sich Raucher "horten" könnten. Die Leute würden langfristig ganz normal wieder ausgehen und zum Rauchen, wie eben z.B. in New York, raus auf die Straße gehen und danach wieder rein. Funktioniert dort prima.

Außerdem ist es ja erwiesen, dass passiv rauchen nicht nur lästig ist, sondern gesundheitsschädlich ist. Um es überspitzt zu sagen: Warum muss ich als Nichtraucher, der das gleiche Recht hat, in einer Kneipe zu sitzen wie ein Raucher, die "gefährliche/fahrlässige Körperverletzung" hinnehmen? Das Argument, ich könne ja rausgehen zählt nicht. Ich bin passiv, rausgehen müsste der Verursacher. Wie gesagt, überspitzt formuliert.
Ich habe eigentlich nichts gegen Raucher, das heißt, ich motze keinen an, ich reiß keine dummen Sprüche gegen Raucher usw. Auch wenn sich das jetzt vielleicht nicht so anhört, aber ich toleriere das wirklich. Wenn wir abends unterwegs sind, in Kneipen oder sonstwo, hört kein Raucher einen dummen Spruch von mir.

Aber: Ich bin trotzdem für so ein Gesetz. Überhaupt müsste sich in Deutschland einiges ändern. Denn Deutschland diskriminiert eindeutig die, die nichts tun: Nichtraucher. Warum? Zum Beispiel, weil es "Nichtraucher-Bereiche" gibt. Das ist falsch. Damit werden Nichtraucher in eine Zone gesteckt, während "alles andere" für Raucher freigegeben ist. Es müsste "Raucher-Zonen" geben. Aussage: Hier, und nur hier, ist rauchen erlaubt und "überall anders" verboten.

So. Genug Dampf abgelassen *g*.

Quelle: http://www.destatis.de/presse/deutsc...4/p2470024.htm

Flex 04.05.2006 01:26

Eine Raucherzone im Restaurant ist wie ne Pinkelzone im Schwimmbecken.

Cottonmouth 04.05.2006 01:33

Zitat:

Zitat von Earlgrey
Zum Beispiel, weil es "Nichtraucher-Bereiche" gibt. Das ist falsch. Damit werden Nichtraucher in eine Zone gesteckt, während "alles andere" für Raucher freigegeben ist. Es müsste "Raucher-Zonen" geben. Aussage: Hier, und nur hier, ist rauchen erlaubt und "überall anders" verboten.

Aha und "Raucher-Zonen" gibt es nicht oder wie? Natürlich gibt es die. Gibt halt Raucher- und Nichtraucherzonen also wird niemand irgendwo hingedrängt. Nicht falsch verstehen, aber das ist halt ein zweischneidiges Schwert.
Ich bin auch für das Gesetz, keine Frage aber das grundsätzliche Rauchverbot in Gaststätten usw. halte ich für übertrieben. Bin eher dafür das man eben alles aufteilt in Raucher- und Nichraucherbereiche. Dann kommt halt niemand zu kurz und gut is. Kaum zu glauben, dass das Rauchen ja bei den Indianern was festliches hatte. :D Heute gehts den Rauchern an den Kragen, mein Gott was für ne Welt. In Amiland darf man in einigen Städten sogar auf der Strasse nicht mehr rauchen, also sorry geht gar nicht. Bin selber Nichtraucher aber sowas is doch wirklich übertrieben. Ich habe selber mal geraucht, vielleicht bin ich da mehr tolerant.
So, nu beruhigen wir uns alle mal wieder ja? ;-)

Earlgrey 04.05.2006 01:42

@Admin: Danke fürs ersetzen :-)

Ich bin ruhig und habe ja betont, dass ich im wirklichen Leben damit niemandem auf die Nerven gehe! Es gibt nichts nervigeres als militante Nichtraucher und dazu gehöre ich wirklich nicht!
Wie in so nem amerikanischen County das Rauchen auf der Straße zu verbieten ist natürlich Blödsinn. Das gilt aber glaube ich auch nur für ein paar 1000 Einwohner dort...
Aber wo in Gaststätten oder Kneipen gibt es Raucher-Bereiche? Außer McDonald's fällt mir da jetzt kein Beispiel ein. Ich kenn nur Nichtraucherecken. Was ich damit sagen will ist einfach, dass hier die Mentalität vorherrscht, dass überall erstmal Rauchen erlaubt ist. Und wo nicht, müssen wir ein Schild aufstellen. Da habens Nichtraucher von Grund auf schon mal schwerer..

Earlgrey 04.05.2006 01:45

Zitat:

Zitat von Flex
Eine Raucherzone im Restaurant ist wie ne Pinkelzone im Schwimmbecken.

Klingt doof, gell? Aber ohne das zusätzliche Nichtraucherschildchen wäre das ganze Schwimmbecken Pinkelgebiet. Wäre es andersrum würden mehr so denken wie du und langfristig wäre das ganze Restaurant ruckzuck entweder rauchfrei (per Gesetz) oder die Raucher wären in nem abgeschotteten Bereich mit riesen Dunstabzugshauben über sich...

Cottonmouth 04.05.2006 01:57

Hmm ja ich verstehe schon was du meinst so. Also nehmen wir mal als Bsp. ein öffentliches Gebäude, jetz kein Amt oder so. Da gibs halt evtl. Raucherzimmer, in Betrieben z.B. oder sowas. Da klappts doch auch wunderbar alles. Raucherzimmer und gut is. Ja MC Donalds hat es doch schonmal gut vorgemacht und ich finde das auch so optimal. Ich sehe halt Rauchen als ein Genuss/Sucht-Mittel an und wer das geniessen will, soll das auch machen, dafür sind wir ja nunmal Mensch ne? ;)
So und wenn es dann eben Pflicht wird für alle gastronomischen Einrichtungen, das es da ne Zone gibt und da find ich das halt einfach legitim und gut ist. Aber jetz hier sagen, ja alles Rauchverbot in Gaststätten, nö find ich einfach voll affig. Nachher jammern se wieder wenn die Steuergelder fehlen, wenn immer weniger Menschen rauchen, ja ja langweilt mich alles. Nee aufteilen und fertig dann kann sich jeder aussuchen wo er sitz und was er einatmen will und basta. Gibt es leider noch nicht allzu viele Einrichtungen da gebe ich dir voll Recht. Aber McDonalds is da ja vorbildlich.

Earlgrey 04.05.2006 02:05

Für Betriebe gibt es auch glaube ich schon ein Gesetz, dass einem einen rauchfreien Arbeitsplatz garantieren soll.

Und in Gaststätten ist das halt so ne Sache.
Vor ein paar Jahren konnte ich das in Manhattan selbst erleben. Das war ganz witzig. Da saßen wir in einer Sportsbar und irgendwas war komisch. Ich kam zunächst nicht drauf. Ich habe die frisch geputzten Tische gerochen, ich habe das Bier gerochen und das Parfum meiner Begleitung. Es dauerte eine ganze Weile bis mir auffiel, dass eben das seltsame war, dass ich das alles riechen konnte und dass der Rauch fehlte. Das war schön und ein ganz neues Erlebnis!
Über Steuergelder sollten wir jetzt lieber nicht diskutieren, denn sonst müsste ich mit den ganzen Kosten von Lungenkrebspatienten und so kommen...
Und Vorbild McDonald's kommt ja aus Amiland...

Flex 04.05.2006 02:19

Zitat:

Zitat von Earlgrey
Aber ohne das zusätzliche Nichtraucherschildchen wäre das ganze Schwimmbecken Pinkelgebiet.

Wieso "aber"? In welchem Widerspruch steht das zu dem, was ich gesagt habe?


Recht auf Rauchen find ich per se in Ordnung. Fakt ist aber, dass es mir das Recht auf Nichtrauchen nimmt. Wenn ich mit Rauchern in nem Restaurant sitze, tränen mir nach ein paar Minuten die Augen. Ist halt so. Sich als Raucher mit dem Rauchen zurückzuhalten, erfordert eine Selbstkontrolle, die die Tatsache, dass derjenige eben Raucher ist, offenbar ausschließt.
Soll ich mich jetzt alleine in ne Nichtraucherzone setzen..? Oder mir andere Freunde suchen? Oder einfach die Zähne zusammenbeißen und mich auf den nächsten Gang an die frische Luft freuen?
Ich mach letzteres, ist das kleinste Übel.

Es gibt (wie immer) Argumente für beide Seiten. Ich als Nichtraucher halte es für logisch, dass es für einen Raucher leichter sein sollte, mal ne Stunde keine Zigarette zu rauchen, als für nen Nichtraucher, sich eine Stunde lang den Teer in die Augen blasen zu lassen. Aber ich kann´s nicht objektiv beurteilen.

Dean Keaton 04.05.2006 10:09

Der McDonalds in unsere Nähe hat ein recht merkwürdige Art, die Raucherzonen abzustecken. Da sieht das so aus.

Kasse

Raucher
Raucher
Raucher
Nichtraucher

Der Nichtraucherabschnitt ist sehr klein und er bringt absolut gar nichts, weil der ganze Rauch eh nach hinten wandert.

Dann lieber so, wie in einem anderen Mc, wo man gar nicht rauchen darf. Das ist ja ein Fastfood Restaurant und da halte ich es ja sogar aus, mir nach dem essen keine Kippe anzustecken. Ich will da ja nicht den ganzen Abend rumhängen.

Lara 04.05.2006 10:13

Zitat:

Zitat von Flex
Sich als Raucher mit dem Rauchen zurückzuhalten, erfordert eine Selbstkontrolle, die die Tatsache, dass derjenige eben Raucher ist, offenbar ausschließt.

Tja, Sucht ist eben Sucht, ob es jetzt Nikotin, Alkohol oder sonstige Drogen sind. Diese Annahme ist trotzdem reine Einbildung.

Grundsätzlich: Ich bin für das Rauchverbot in Gastronomien. Tatsache ist, es funktioniert (sh. Irland) und es bringt uns ein Stück näher, diese Volksseuche aus der Gesellschaftsfähigkeit zu bannen und vor allem das Bewusstsein über den Unsinn des Rauchens zu manifestieren (wenn auch nicht bei dieser, dann vielleicht wenigstens bei der nächsten Generation).

Leider ist es ein Trugschluss, dass sich jeder Finanzminister vor Angst in die Hose machen müsste, würde die Tabakindustrie ihre Pforten schließen müssen, denn die Einnahmen durch den Zigarettenvertrieb stehen in keiner Relation zu den Kosten, die das Rauchen (auch das Passivrauchen) verursachen.

Bevor diejenigen, die mich näher kennen jetzt aufschreien: Ja ich bin Raucherin (wenn auch seit einiger Zeit in der Entwöhnungsphase), aber ich war trotzdem immer eine Befürworterin von strikten Rauchverbotsregeln. Nicht weil ich so unendlich gut bin, sondern weil ich mich irgendwie selbst dafür hasse, dass ich in die Trottelfalle „Nikotin” gegangen bin.

Ein wenig lächerlich finde ich Leute, die sich beschweren, dass sie dem Passivrauchen ausgesetzt sind, aber dem umwelttötenden Konsumwahn unserer Zeit mitfröhnen, der ihnen aber letztendlich genauso tagtäglich auf den Kopf fällt. Aber is halt einfach auch eine Erscheinung unserer Zeit.

Flex 04.05.2006 10:25

Zitat:

Zitat von Lara
Ein wenig lächerlich finde ich Leute, die sich beschweren, dass sie dem Passivrauchen ausgesetzt sind, aber dem umwelttötenden Konsumwahn unserer Zeit mitfröhnen, der ihnen aber letztendlich genauso tagtäglich auf den Kopf fällt. Aber is halt einfach auch eine Erscheinung unserer Zeit.

Wie meinen?

Lara 04.05.2006 10:43

Möchtest Du jetzt wirklich eine Abhandlung über die Auswirkungen der Wegwerfgesellschaft von mir lesen?

Flex 04.05.2006 11:02

Der Zusammenhang zum Ärger übers Passivrauchen interessiert mich schon.


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 00:13 Uhr.

Powered by vBulletin® Version 3.8.0 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2020, Jelsoft Enterprises Ltd.
SEO by vBSEO 3.3.0
Dieses Forum wird gehostet von MovieGod.de - Wer mit Popcorn schmeißt, fliegt raus.