Kinoforen.de  

Zurück   Kinoforen.de > Allgemeines > Off Topic > Was liest der Filmfreak?


Was liest der Filmfreak? Bücher, Comics, Bedienungsanleitungen...

Antwort
 
LinkBack Themen-Optionen
  #76 (permalink)  
Alt 18.11.2014, 15:15
Benutzerbild von Lex 217
Fanatikerin
 
Registriert seit: May 2011
Ort: Graz, Österreich
Beiträge: 1.768
Blog-Einträge: 42
Lex 217 ist hier bekannt und geschätztLex 217 ist hier bekannt und geschätztLex 217 ist hier bekannt und geschätztLex 217 ist hier bekannt und geschätztLex 217 ist hier bekannt und geschätztLex 217 ist hier bekannt und geschätztLex 217 ist hier bekannt und geschätzt
Standard AW: Stephen King

Ich hab zum Geburtstag "Der Anschlag" bekommen und werde wohl in den nächsten Tagen damit anfangen... Bin sehr gespannt, da ich bisher echt kaum was Negatives drüber gehört habe
__________________
Thank God we can't tell the future. We'd never get out of bed.
August: Osage County


If I could end the quest for fire
For truth, for love, for my desire
30 Seconds To Mars
Mit Zitat antworten

Diesen Beitrag teilen:
Bookmark Post in TechnoratiMister WongPing.fmGoogle BookmarksTwitternAuf Facebook teilen
  #77 (permalink)  
Alt 20.11.2014, 10:24
Stammgast
 
Registriert seit: Jul 2007
Beiträge: 179
Nils vom Dach wird hier gemochtNils vom Dach wird hier gemochtNils vom Dach wird hier gemocht
Standard AW: Stephen King

"Der Anschlag" ist ein tolles Buch. Für King sogar mit einem ungewöhnlich guten Ende in meinen Augen.

Ich selber lese King seit ich 11 oder 12 bin, mein älterer Bruder hatte ES gelesen und mir davon vorgeschwärmt, da musste ich es auch unbedingt lesen. Mein Vater hat es mir dann nach ungefähr 100 Seiten weg genommen, aber da war ich schon längst angefixt und hatte auch den Film schon mehrmals gesehen...damals ein absolutes Meisterwerk, heute reißt ihn nur noch Tim Currys Performance raus

Später habe mich dann durch sein gesamtes frühes Werk gelesen, auch die Bachmann-Sachen. Das Highlight war für mich aber bisher der dunke Turm und wie er sich durch so viele andere Geschichten von King schleicht. Die Saga ist nicht perfekt, aber die Charaktere sind mir richtig ans Herz gewachsen und es war schön, dass King mit Roland meinen liebsten Antihelden geschaffen hat, auch wenn er sich sonst mit solchen Charakteren eher schwer tut. Das Böse mit verständlicher Motivation ist meistens echt nicht sein Ding, genauso wie gute Enden.

In den letzten Jahren ist es ein reines Glücksspiel geworden. Entweder ist er nicht mehr so gut, oder es liegt an den eigenen Ansprüchen, aber von Love, Doctor Sleep oder Die Arena war ich ziemlich enttäuscht. Gerade bei Doctor Sleep war das sehr schade, weil ich hier auf einen würdigen Shining-Nachfolger gehofft habe. Von Psycho-Horror ist hier aber keine Spur mehr, alles ist viel zu platt.

Dafür habe ich aber selten einen besseren Anfang- und Mittelteil gelesen als bei "Wahn". Er verarbeitet hier offensichtlich seinen eigenen Unfall, weswegen sich die langsame und schwierige Therapie seines Hauptcharakters nach einem schweren Unfall sehr glaubhaft anfühlt. Gegen Ende driftet es dann wieder zu sehr ins verworrende ab, aber die ersten 800 Seiten gehören für mich zu dem Besten was er je geschrieben hat.
Mit Zitat antworten

Diesen Beitrag teilen:
Bookmark Post in TechnoratiMister WongPing.fmGoogle BookmarksTwitternAuf Facebook teilen
  #78 (permalink)  
Alt 02.12.2014, 15:35
Benutzerbild von Lex 217
Fanatikerin
 
Registriert seit: May 2011
Ort: Graz, Österreich
Beiträge: 1.768
Blog-Einträge: 42
Lex 217 ist hier bekannt und geschätztLex 217 ist hier bekannt und geschätztLex 217 ist hier bekannt und geschätztLex 217 ist hier bekannt und geschätztLex 217 ist hier bekannt und geschätztLex 217 ist hier bekannt und geschätztLex 217 ist hier bekannt und geschätzt
Standard AW: Stephen King

Mir hat "Der Anschlag" auch großartig gefallen.
Irgendwie war es mal was Neues, wenn man sich Kings Werk so betrachtet. Und obwohl der Stil natürlich wie gewohnt ist, war es kein "typischer" King. Irgendwie ernsthafter und menschlicher als sonst und zwar sehr im Positiven.

Das Ende ist in der Tat sehr gelungen, wobei mich das ursprüngliche auch interessieren würde. Auf jeden Fall hatte ich das Ende so nicht vorhergesehen, aber es macht Sinn und ist wunderschön und gibt der ganzen Geschichte noch einen runden Abschluss. Und Mann, ich hab so geheult am Ende!

Ich finde irgendwie, King ist richtig über sich hinaus gewachsen mit dieser Story. Total fein.
__________________
Thank God we can't tell the future. We'd never get out of bed.
August: Osage County


If I could end the quest for fire
For truth, for love, for my desire
30 Seconds To Mars
Mit Zitat antworten

Diesen Beitrag teilen:
Bookmark Post in TechnoratiMister WongPing.fmGoogle BookmarksTwitternAuf Facebook teilen
  #79 (permalink)  
Alt 24.01.2015, 18:46
...is mostly "Confuzzled"....
 
Registriert seit: Nov 2007
Ort: Da wo ich hingehöre
Beiträge: 7.119
scholley007 kann stolz auf sich seinscholley007 kann stolz auf sich seinscholley007 kann stolz auf sich seinscholley007 kann stolz auf sich seinscholley007 kann stolz auf sich seinscholley007 kann stolz auf sich seinscholley007 kann stolz auf sich seinscholley007 kann stolz auf sich seinscholley007 kann stolz auf sich seinscholley007 kann stolz auf sich seinscholley007 kann stolz auf sich sein
Standard AW: Stephen King

Nach Jahren nun mal wieder einen King gelesen:

Joyland

Was kann ich schreiben? Alle meine Hoffnungen wurden erfüllt. Für den Durchschnittsleser, der King weiterhin den Stempel "Horrorautor" aufdrückt, vermutlich zu unspektakulär und vielleicht auch zu ausufernd.
Für mich das Schönste, das ich von ihm neben "Die Augen des Drachen" und "Different Seasons - Frühling, Sommer, Herbst und Tod" als "Fiktion" ("Danse Macabre" und "Vom Leben und vom Schreiben") überhaupt je gelesen hab.
"The Stand" würde ich nicht zum "schönsten" zählen...
Mehrfach hatte ich das Wasser in den Augen.

Ähnlich wie Terry Pratchett´s "Das Mitternachtskleid" mich nach etlichen Jahren in denen ich dessen Werke las, aber mir irgendwo das Feuer fehlte, weshalb ich diesen Autor einst "für mich" entdeckte, wieder ent- und verzückt hat.

Könnte mir vorstellen, dass der Lazy ganz genau versteht, was ich damit meine...

"Mr. Mercedes" und "Der Anschlag" scheinen nun meinem Interesse sie zu lesen ein ganzes Stück näher gekommen zu sein. "Under the dome" reizt mich immer noch net.......
__________________
"God gave us our relatives; thank God we can choose our friends." - Ethel Watts Mumford - (quoted in "Mary & Max")
Mit Zitat antworten

Diesen Beitrag teilen:
Bookmark Post in TechnoratiMister WongPing.fmGoogle BookmarksTwitternAuf Facebook teilen
  #80 (permalink)  
Alt 26.01.2015, 09:59
Benutzerbild von rost
iRost
 
Registriert seit: Jun 2005
Ort: Schweiz
Beiträge: 2.434
Blog-Einträge: 12
rost kann stolz auf sich seinrost kann stolz auf sich seinrost kann stolz auf sich seinrost kann stolz auf sich seinrost kann stolz auf sich seinrost kann stolz auf sich seinrost kann stolz auf sich seinrost kann stolz auf sich seinrost kann stolz auf sich sein
Standard AW: Stephen King

Zitat:
Zitat von scholley007 Beitrag anzeigen
Nach Jahren nun mal wieder einen King gelesen:
Ditto und zwar DER ANSCHLAG.

Hammerteil und nicht nur vom Umfang her. Wie ein King zu seinen besten Zeiten. Etwas zäher Beginn aber sobald die Geschichte etwas an Fahrt aufnahm, konnte ich das Buch nicht mehr weglegen. Ganz toll wie er Fiktion und "Reales" (da gibt es ja noch einige offene Punkte betreffend JFK) verknüpft, das dürfte mit ner Unmenge an Nachforschung einher gegangen sein. Mir sind die Figuren richtig ans Herz gewachsen ... Jake, Jodie, Miz Mimi und wie sie alle heissen und die letzten ca. 100 Seiten inkl. dem Ende sind ne Punktlandung.

Jo, bin gleich wieder angefixt und momentan nehme ich mir Mr. Mercedes vor; Fazit noch ausstehend.
__________________
.
" I would eat dolphins if it were legal."
Mit Zitat antworten

Diesen Beitrag teilen:
Bookmark Post in TechnoratiMister WongPing.fmGoogle BookmarksTwitternAuf Facebook teilen
  #81 (permalink)  
Alt 02.03.2015, 11:02
Benutzerbild von Lex 217
Fanatikerin
 
Registriert seit: May 2011
Ort: Graz, Österreich
Beiträge: 1.768
Blog-Einträge: 42
Lex 217 ist hier bekannt und geschätztLex 217 ist hier bekannt und geschätztLex 217 ist hier bekannt und geschätztLex 217 ist hier bekannt und geschätztLex 217 ist hier bekannt und geschätztLex 217 ist hier bekannt und geschätztLex 217 ist hier bekannt und geschätzt
Standard AW: Stephen King

Ich hab am Wochenende "Doctor Sleep" angefangen, weil sie ihn in der Bibliothek so auffällig stehen hatten^^

Also bisher bin ich recht zufrieden, der eine Handlungsstrang ist schön wie man es gewohnt ist, und der andere ist herrlich kreativ, finde ich. Und ich hab schon richtig Angst, wenn die aufeinander treffen, also der Spannungsaufbau klappt gut.

Ich find es auch nett, dass es quasi ein Buch über die Anonymen Alkoholiker ist, das macht für mich zusätzlichen Charme. Und der erwachsene Danny Torrance ist mir sehr sympathisch und eine sehr echte Figur (aber das macht King eh immer gut).

Mal sehen, wie es weiter geht, jetzt bin ich knapp vor der Hälfte und bisher ist es ein Page Turner
__________________
Thank God we can't tell the future. We'd never get out of bed.
August: Osage County


If I could end the quest for fire
For truth, for love, for my desire
30 Seconds To Mars
Mit Zitat antworten

Diesen Beitrag teilen:
Bookmark Post in TechnoratiMister WongPing.fmGoogle BookmarksTwitternAuf Facebook teilen
  #82 (permalink)  
Alt 05.03.2015, 09:55
Benutzerbild von Lex 217
Fanatikerin
 
Registriert seit: May 2011
Ort: Graz, Österreich
Beiträge: 1.768
Blog-Einträge: 42
Lex 217 ist hier bekannt und geschätztLex 217 ist hier bekannt und geschätztLex 217 ist hier bekannt und geschätztLex 217 ist hier bekannt und geschätztLex 217 ist hier bekannt und geschätztLex 217 ist hier bekannt und geschätztLex 217 ist hier bekannt und geschätzt
Standard AW: Stephen King

So, ich bin jetzt fertig mit "Doctor Sleep" und muss meine relative Begeisterung ein bisschen revidieren.

Die Story hat viele nette Elemente und Potential - Dan als Figur und sein Leben als Alkoholiker, das ist intensiv und interessant beschrieben und auch das Ende fand ich wieder sehr stimmig.

Die "Handlung" an sich ist dann aber doch ziemlich flach und wurde ab der Hälfte immer flacher. Meine Gespanntheit auf das Zusammentreffen der Guten & Bösen hat sich beinahe in Nichts aufgelöst, das Finale war sogar fast verwirrend statt interessant. Schade drum, denn auch die Ideen zu den Bösen fand ich durchaus faszinierend und gut geschildert.

Gute Zutaten, sehr gute Exposition, aber dann wurde beim mischen und "backen" des Story-Kuchens zuviel falsch gemacht.

6/10. Aber ein Page-Turner blieb es bis zum Schluss, komischerweise^^
__________________
Thank God we can't tell the future. We'd never get out of bed.
August: Osage County


If I could end the quest for fire
For truth, for love, for my desire
30 Seconds To Mars
Mit Zitat antworten

Diesen Beitrag teilen:
Bookmark Post in TechnoratiMister WongPing.fmGoogle BookmarksTwitternAuf Facebook teilen
  #83 (permalink)  
Alt 05.03.2015, 10:16
Stammgast
 
Registriert seit: Jul 2007
Beiträge: 179
Nils vom Dach wird hier gemochtNils vom Dach wird hier gemochtNils vom Dach wird hier gemocht
Standard AW: Stephen King

Zitat:
Zitat von Lex 217 Beitrag anzeigen
6/10. Aber ein Page-Turner blieb es bis zum Schluss, komischerweise^^
Ja, das war merkwürdig. Ich hatte auch spätestens ab der Hälfte das Gefühl, dass das nix mehr werden kann, aber irgendwie will man halt doch wissen wie es weitergeht. Ein bisschen so wie bei Daily Soaps...

Der Alkoholismus-Teil ist wirklich das Beste am Buch, da kennt sich der Meister halt bestens aus . Das Einzige was mir an dem Buch aber nachhaltig im Gedächtnis geblieben ist, ist mein Wunsch mir einen Earth Cruiser zu kaufen :P

Was mich am meisten gestört hat, ist das er es unbedingt als Shining-Fortsetzung/Spin-Off machen musste. Das war eigentlich total unnötig, denn mit ein paar veränderten Charakteren hätte die Geschichte auch ohne diesen Background funktioniert.
Spoiler: Anzeigen
Dann hätte man auch darauf verzichten können, den guten Jack Torrance als Schubs-Geist zu missbrauchen
Mit Zitat antworten

Diesen Beitrag teilen:
Bookmark Post in TechnoratiMister WongPing.fmGoogle BookmarksTwitternAuf Facebook teilen
  #84 (permalink)  
Alt 05.03.2015, 11:00
Benutzerbild von Lex 217
Fanatikerin
 
Registriert seit: May 2011
Ort: Graz, Österreich
Beiträge: 1.768
Blog-Einträge: 42
Lex 217 ist hier bekannt und geschätztLex 217 ist hier bekannt und geschätztLex 217 ist hier bekannt und geschätztLex 217 ist hier bekannt und geschätztLex 217 ist hier bekannt und geschätztLex 217 ist hier bekannt und geschätztLex 217 ist hier bekannt und geschätzt
Standard AW: Stephen King

Zitat:
Zitat von Nils vom Dach Beitrag anzeigen
Was mich am meisten gestört hat, ist das er es unbedingt als Shining-Fortsetzung/Spin-Off machen musste. Das war eigentlich total unnötig, denn mit ein paar veränderten Charakteren hätte die Geschichte auch ohne diesen Background funktioniert.
Das hat mich nicht gestört, da hätte ich es komischer gefunden eine ganz neue Figur zu erfinden, die das Shining hat. Außerdem ist Dans Vergangenheit halt auch ein wichtiger Teil von ihm und das macht die Figur dichter.
__________________
Thank God we can't tell the future. We'd never get out of bed.
August: Osage County


If I could end the quest for fire
For truth, for love, for my desire
30 Seconds To Mars
Mit Zitat antworten

Diesen Beitrag teilen:
Bookmark Post in TechnoratiMister WongPing.fmGoogle BookmarksTwitternAuf Facebook teilen
  #85 (permalink)  
Alt 05.03.2015, 14:46
Stammgast
 
Registriert seit: Jul 2007
Beiträge: 179
Nils vom Dach wird hier gemochtNils vom Dach wird hier gemochtNils vom Dach wird hier gemocht
Standard AW: Stephen King

Das "Shining" ist ein Stephen Kings Werken nicht selten und kommt nicht nur im ersten Buch vor. In The Last Stand gibt es auch Charaktere mit dieser Fähigkeit, auch wenn dieser Begriff wohl nicht fällt.

Das Dan damit automatisch einen umfassenden Background hat ist schon richtig, aber mir wäre eine neue Hintergrundgeschichte lieber gewesen, wenn ich stattdessen nicht eine direkte Fortsetzung eines meiner Lieblingsbücher von King erwartet hätte.
Mit Zitat antworten

Diesen Beitrag teilen:
Bookmark Post in TechnoratiMister WongPing.fmGoogle BookmarksTwitternAuf Facebook teilen
  #86 (permalink)  
Alt 05.03.2015, 22:20
Benutzerbild von rost
iRost
 
Registriert seit: Jun 2005
Ort: Schweiz
Beiträge: 2.434
Blog-Einträge: 12
rost kann stolz auf sich seinrost kann stolz auf sich seinrost kann stolz auf sich seinrost kann stolz auf sich seinrost kann stolz auf sich seinrost kann stolz auf sich seinrost kann stolz auf sich seinrost kann stolz auf sich seinrost kann stolz auf sich sein
Standard AW: Stephen King

Zitat:
Zitat von Nils vom Dach Beitrag anzeigen
In The Last Stand gibt es auch Charaktere mit dieser Fähigkeit, auch wenn dieser Begriff wohl nicht fällt..
Du meinst wohl The Stand und nicht den Schwarzenegger neueren Datums und diese ist abgesehen vom Sequel die einzige Geschichte in der das Shining zur Sprache kommt (mit Vorbehalt). Mutter Abigail berichtet darin von den prophetischen Fähigkeiten ihrer Grossmutter "the shining lamp of God, sometimes just the shine."
__________________
.
" I would eat dolphins if it were legal."
Mit Zitat antworten

Diesen Beitrag teilen:
Bookmark Post in TechnoratiMister WongPing.fmGoogle BookmarksTwitternAuf Facebook teilen
  #87 (permalink)  
Alt 06.03.2015, 11:36
Stammgast
 
Registriert seit: Jul 2007
Beiträge: 179
Nils vom Dach wird hier gemochtNils vom Dach wird hier gemochtNils vom Dach wird hier gemocht
Standard AW: Stephen King

Zitat:
Zitat von rost Beitrag anzeigen
Du meinst wohl The Stand und nicht den Schwarzenegger neueren Datums.
Richtig. Steht hier bei mir als "The Stand - Das letzte Gefecht" im Schrank. Da habe ich wohl den deutschen mit dem englischen Titel zusammengewürfelt

Diese Fähigkeit, in der ein oder anderen Ausprägung, kommt aber in mehreren King-Büchern vor. Im King-Wiki gibt es dazu diesen Artikel:
Zweites Gesicht ? KingWiki

Es heißt halt nur nicht überall "Shining". Ist ja auch klar, die Leute bilden ja keinen großen Club und wissen was sie da haben

Mein Punkt ist ja auch nur, dass es den Shining-Roman-Background nicht gebraucht hätte um diese Gesichte zu erzählen. Kann aber jeder sehen wie er möchte, mir hat das Buch in der Form einfach nicht gefallen.
Mit Zitat antworten

Diesen Beitrag teilen:
Bookmark Post in TechnoratiMister WongPing.fmGoogle BookmarksTwitternAuf Facebook teilen
  #88 (permalink)  
Alt 06.06.2015, 11:51
Benutzerbild von Lex 217
Fanatikerin
 
Registriert seit: May 2011
Ort: Graz, Österreich
Beiträge: 1.768
Blog-Einträge: 42
Lex 217 ist hier bekannt und geschätztLex 217 ist hier bekannt und geschätztLex 217 ist hier bekannt und geschätztLex 217 ist hier bekannt und geschätztLex 217 ist hier bekannt und geschätztLex 217 ist hier bekannt und geschätztLex 217 ist hier bekannt und geschätzt
Standard AW: Stephen King

Ich habe gerade "Dolores" verschlungen, was für ein tolles Buch!

Den Film kenne ich nicht, aber bisher hatte ich keinen Bock auf das Buch, kam mir öde vor. Ist es aber nicht. Ist eines seiner besten! Ein einziger Monolog ohne Pausen oder Kapitel, inhaltlich stark und sehr spannend. Lesen!
__________________
Thank God we can't tell the future. We'd never get out of bed.
August: Osage County


If I could end the quest for fire
For truth, for love, for my desire
30 Seconds To Mars
Mit Zitat antworten

Diesen Beitrag teilen:
Bookmark Post in TechnoratiMister WongPing.fmGoogle BookmarksTwitternAuf Facebook teilen
  #89 (permalink)  
Alt 06.06.2015, 11:56
...is mostly "Confuzzled"....
 
Registriert seit: Nov 2007
Ort: Da wo ich hingehöre
Beiträge: 7.119
scholley007 kann stolz auf sich seinscholley007 kann stolz auf sich seinscholley007 kann stolz auf sich seinscholley007 kann stolz auf sich seinscholley007 kann stolz auf sich seinscholley007 kann stolz auf sich seinscholley007 kann stolz auf sich seinscholley007 kann stolz auf sich seinscholley007 kann stolz auf sich seinscholley007 kann stolz auf sich seinscholley007 kann stolz auf sich sein
Standard AW: Stephen King

...und die Verfilmung - die Mitte der Neunziger mit relativ wenig Erfolg in den Kinos lief - ist eine, die man problemlos zu den besten zählen kann. Zumal "Misery"-Star Kathy Bates darin auf den Punkt besetzt ist (vom Nebencast mal gänzlich abgesehen - da leistet sich der Film auch keinen Fehler)
__________________
"God gave us our relatives; thank God we can choose our friends." - Ethel Watts Mumford - (quoted in "Mary & Max")
Mit Zitat antworten

Diesen Beitrag teilen:
Bookmark Post in TechnoratiMister WongPing.fmGoogle BookmarksTwitternAuf Facebook teilen
  #90 (permalink)  
Alt 16.10.2015, 18:59
...is mostly "Confuzzled"....
 
Registriert seit: Nov 2007
Ort: Da wo ich hingehöre
Beiträge: 7.119
scholley007 kann stolz auf sich seinscholley007 kann stolz auf sich seinscholley007 kann stolz auf sich seinscholley007 kann stolz auf sich seinscholley007 kann stolz auf sich seinscholley007 kann stolz auf sich seinscholley007 kann stolz auf sich seinscholley007 kann stolz auf sich seinscholley007 kann stolz auf sich seinscholley007 kann stolz auf sich seinscholley007 kann stolz auf sich sein
Standard AW: Stephen King

Biege gerade auf die schriftliche Zielgerade von "Mr. Mercedes" ein - 100 Seiten noch bis zum Schluß... und ich wünschte mir, es wären noch 300.

Das Duell zwischen einem Ex-Cop und einem Massenmörder. Psychologisch sehr stimmig - und mit der patentierten Spannungschraube versehen, die mir Werke wie "The Stand", "Cujo","The green mile" oder die Novellen aus "Frühling, Sommer, Herbst und Tod" einst so unwiderstehlich werden ließ.

Den wünsch ich mir sowas von Pronto als Verfilmung. Und die Besetzung hätt ich in den vier Hauptrollen auch schon zusammen:

Jim Beaver als Hodges, der Ex-Cop - hat mir in "Crimson Pike" hervorragend gefallen!
Michael B. Jordan - passt als Nachbarsjunge und Hodges "rechte Hand" doch ziemlich gut.
Miles Teller - als Gegenspieler und entsprechend zurechtgemachter Psycho- und Soziopatz wäre das ein echter Lauf für ihn

und - auch wenn sie dem beschriebenen Charakter nicht zur Gänze gleicht:

Melissa McCarthy als "Holly" - in einer Mischung aus ihrem "Tammy"- und "St-Vincent"-Charakter plus leicht emotional gestörter Brillanz könnte die Dame ähnliches in diesem Part bewirken, wie einst Kathy Bates in "Misery" und "Dolores".

Und die Fortsetzung von "Mr. Mercedes" (also um den Hodges-Charakter) ist mit "Finderlohn" schon sowas von gebongt! Vielleicht warte ich das Jahr bis zum Erscheinen als Softcover noch nicht einmal ab und investiere zum ersten Mal seit zwanzig Jahren mal wieder in ein Hardcover.....

Und wenn man Sam Raimi hierfür - ähnlich wie einst für die sehr gelungene Umsetzung von "Ein einfacher Plan" - gewinnen könnte, wär das ein Projekt für das ich auf der Stelle den Eintritt locker machen würde!
__________________
"God gave us our relatives; thank God we can choose our friends." - Ethel Watts Mumford - (quoted in "Mary & Max")
Mit Zitat antworten

Diesen Beitrag teilen:
Bookmark Post in TechnoratiMister WongPing.fmGoogle BookmarksTwitternAuf Facebook teilen
Antwort

  Kinoforen.de > Allgemeines > Off Topic > Was liest der Filmfreak?

Stichworte
horror, thriller

Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Trackbacks are aus
Pingbacks are aus
Refbacks are an



Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 00:00 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.0 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, Jelsoft Enterprises Ltd.
SEO by vBSEO 3.3.0
 
 Die Kinoforen-Sites
MovieGod.de
FilmSzene
kinolatino.de

  MovieGod.de Film-News
Terminator: Dark Fate: Der Trailer zur Sci-Fi-Action
Ab Oktober im Kino

The Mandalorian: Deutscher Trailer zur neuen Star-Wars-Serie
2020 bei Disney+

Star Trek: Picard: Der Trailer zur nächsten Star-Trek-Serie
2020 bei Amazon Prime

Top Gun: Maverick: Der Trailer zu Top Gun 2
mit Tom Cruise, Jennifer Connelly, Jon Hamm und Ed Harris

Spieletrailer: Star Wars - Jedi: Fallen Order
Respawns neues Solo-Abenteuer

Spieletrailer: Cyberpunk 2077 - E3-Trailer mit Veröffentlichungsdatum
und einer handfesten Überraschung

Spieletrailer: Death Stranding
Ausführlicher Trailer verrät das Verkaufsdatum: 08.11.2019

Terminator: Dark Fate - Der "Teaser"-Trailer
Ab Herbst im Kino


  amazon.de Top-DVDs