Kinoforen.de  

Zurück   Kinoforen.de > Die Mitglieder > Insidekino-Archiv


Antwort
 
LinkBack Themen-Optionen
  #1 (permalink)  
Alt 14.01.2006, 00:14
poor lonesome cowboy
 
Registriert seit: Aug 2005
Beiträge: 5.549
Invincible1958 wird hier gemochtInvincible1958 wird hier gemochtInvincible1958 wird hier gemochtInvincible1958 wird hier gemocht
Standard Deutscher Film oder nicht deutscher Film?

Wonach wird in den Jahrescharts eigentlich entschieden, was ein deutscher Film ist und was nicht?

Bei der imdb z.B. steht bei "Asterix: Mission Kleopatra" bei Produktionsland: France/Germany

Das gleiche bei "Amelie". Allerdings wird "Amelie" bei dir als "deutsche" Produktion gewertet, "Asterix" aber nicht.
Mit Zitat antworten

Diesen Beitrag teilen:
Bookmark Post in TechnoratiMister WongPing.fmGoogle BookmarksTwitternAuf Facebook teilen
  #2 (permalink)  
Alt 14.01.2006, 00:35
Benutzerbild von Mark G.
Mr. Optimistic
 
Registriert seit: Feb 2005
Ort: Augsburg
Beiträge: 18.256
Mark G. ist hier bekannt und geschätztMark G. ist hier bekannt und geschätztMark G. ist hier bekannt und geschätztMark G. ist hier bekannt und geschätztMark G. ist hier bekannt und geschätztMark G. ist hier bekannt und geschätztMark G. ist hier bekannt und geschätzt
Standard

Ich übernehme grundsätzlich die Klassifizierung der FFA - auch wenn ich sie nicht immer verstehe...

P.S. Übrigens sind bei IMDB fast alle Filme, die mit Hilfe deutscher Filmfonds entstanden deutsche Koproduktionen, also auch z.B. HERR DER RINGE III...

Geändert von Mark G. (14.01.2006 um 00:37 Uhr)
Mit Zitat antworten

Diesen Beitrag teilen:
Bookmark Post in TechnoratiMister WongPing.fmGoogle BookmarksTwitternAuf Facebook teilen
  #3 (permalink)  
Alt 14.01.2006, 01:36
Benutzerbild von Dean Keaton
Uncle Dean
 
Registriert seit: Feb 2005
Ort: Kreis BB
Beiträge: 13.417
Blog-Einträge: 10
Dean Keaton kann stolz auf sich seinDean Keaton kann stolz auf sich seinDean Keaton kann stolz auf sich seinDean Keaton kann stolz auf sich seinDean Keaton kann stolz auf sich seinDean Keaton kann stolz auf sich seinDean Keaton kann stolz auf sich seinDean Keaton kann stolz auf sich sein
Standard

Ich kann es irgendwie nicht ganz nachvollziehen, was ein Deutscher Film ist. Für mich ist es nur ein Deutscher Film, wenn Deutsche mitspielen und er komplett in deutscher Sprache gedreht wurde.
__________________
Wenn man nie jemanden ins Vertrauen zieht, kann man schwerlich verraten werden. Kobayashi
Mit Zitat antworten

Diesen Beitrag teilen:
Bookmark Post in TechnoratiMister WongPing.fmGoogle BookmarksTwitternAuf Facebook teilen
  #4 (permalink)  
Alt 14.01.2006, 01:42
wohnt hier
 
Registriert seit: Jun 2005
Ort: Schwabach
Beiträge: 6.591
Ralf L. wird hier gemochtRalf L. wird hier gemochtRalf L. wird hier gemochtRalf L. wird hier gemochtRalf L. wird hier gemocht
Standard

Ich denke, die Sprache wäre wirklich das beste Kriterium. Und wenn ein Film in mehreren Sprachen gedreht wird (wie "Merry Christmas"), dann ist es halt eine echte Co-Produktion ...

Das Problem mit den Herkunftsländern hatte ich auch bei meiner Diplomarbeit, da ich die IMDB-Angaben übernommen habe, "mein" Professor aber nicht. Das mußte ich ihm dann erst noch erklären.
Bei älteren Produktionen sind diese Angaben ja kein Problem, aber die Filmfonds haben das ganze wirklich ziemlich durcheinandergebracht ...
Mit Zitat antworten

Diesen Beitrag teilen:
Bookmark Post in TechnoratiMister WongPing.fmGoogle BookmarksTwitternAuf Facebook teilen
  #5 (permalink)  
Alt 14.01.2006, 01:50
Benutzerbild von Mark G.
Mr. Optimistic
 
Registriert seit: Feb 2005
Ort: Augsburg
Beiträge: 18.256
Mark G. ist hier bekannt und geschätztMark G. ist hier bekannt und geschätztMark G. ist hier bekannt und geschätztMark G. ist hier bekannt und geschätztMark G. ist hier bekannt und geschätztMark G. ist hier bekannt und geschätztMark G. ist hier bekannt und geschätzt
Standard

DIE UNENDLICHE GESCHICHTE hatte einen deutschen Regisseur, einen deutschen Produzenten, einen deutschen Romanautor und wurde in Deutschland gedreht - allerdings auf Englisch. Ist dadurch der Film kein deutscher Film mehr?

Und ist DIE PASSION CHRISTI plötzlich ein aramäischer Film?
Mit Zitat antworten

Diesen Beitrag teilen:
Bookmark Post in TechnoratiMister WongPing.fmGoogle BookmarksTwitternAuf Facebook teilen
  #6 (permalink)  
Alt 14.01.2006, 02:49
wohnt hier
 
Registriert seit: Jun 2005
Ort: Schwabach
Beiträge: 6.591
Ralf L. wird hier gemochtRalf L. wird hier gemochtRalf L. wird hier gemochtRalf L. wird hier gemochtRalf L. wird hier gemocht
Standard

Naja, ein deutscher Regisseur hat ja nicht viel zu bedeuten. Und die Darsteller bei der "Unendlichen Geschichte" waren nunmal größtenteils keine Deutschen. Zumindest würde ich den nicht als klassischen deutschen Film betrachten.

Und "Die Passion Christi" ist ja wohl in jeder nur denkbaren Hinsicht außergewöhnlich (für mich ist er nicht mal ein echter Film ...).

Was lernen wir daraus: Die Sache bleibt kompliziert!
Nicht umsonst werden ja auch immer wieder OSCAR-Beiträge für den besten fremdsprachigen Film disqualifiziert, weil sie z.B. "nicht französisch genug" sind (so geschehen 2005 bei "Mathilde - Eine große Liebe") ...
Mit Zitat antworten

Diesen Beitrag teilen:
Bookmark Post in TechnoratiMister WongPing.fmGoogle BookmarksTwitternAuf Facebook teilen
  #7 (permalink)  
Alt 14.01.2006, 10:14
Junkie
 
Registriert seit: Feb 2005
Beiträge: 992
Wolfgang kann sich nur bessern
Standard

Hauptkriterium sollte imo der kreative Ursprung sein - wer steht für den Film, wer hat ihn entwickelt, usw. Schauspieler können dabei ebenso wenig ein Kriterium sein wie die Sprache, in der er gedreht wird.
Mit Zitat antworten

Diesen Beitrag teilen:
Bookmark Post in TechnoratiMister WongPing.fmGoogle BookmarksTwitternAuf Facebook teilen
  #8 (permalink)  
Alt 14.01.2006, 15:11
poor lonesome cowboy
 
Registriert seit: Aug 2005
Beiträge: 5.549
Invincible1958 wird hier gemochtInvincible1958 wird hier gemochtInvincible1958 wird hier gemochtInvincible1958 wird hier gemocht
Standard

Bei "Asterix" steht selbst im Vorspann "eine deutsch-französiche Koproduktion". Also sehen es die Filmemacher selbst auch als Koproduktion, genau wie die imdb.

Bei "Amelie" weiß ich nicht, wie's im Vorpann steht.

Wenn man aber nach dem kreativen Ursprung geht, dann sind beides französische Filme, auch beide in französisch gedreht. Trotzdem gilt Amelie bei der FFA als deutsch.

Eigentlich bin ich auch der Meinung: Ein deutscher Film ist ein Film, der mit deutschen Mitteln produziert wurde, und deren Sprache zu über 50% deutsch ist.

"Asterix in Amerika" ist z.B. ein deutscher Film, da die Originalsynchronisation der Figuren deutsch ist. Zudem ein deutsches Team incl. deutschem Regisseur. Allerdings ist der kreative Ursprung natürlich in Frankreich.
Mit Zitat antworten

Diesen Beitrag teilen:
Bookmark Post in TechnoratiMister WongPing.fmGoogle BookmarksTwitternAuf Facebook teilen
  #9 (permalink)  
Alt 14.01.2006, 15:16
Junkie
 
Registriert seit: Feb 2005
Beiträge: 992
Wolfgang kann sich nur bessern
Standard

Mit kreativem Ursprung meine ich auch nicht die Vorlage, sondern den Film selbst - wer hat in einem solchen Fall also die Adapation angeregt/übernommen etc.
Mit Zitat antworten

Diesen Beitrag teilen:
Bookmark Post in TechnoratiMister WongPing.fmGoogle BookmarksTwitternAuf Facebook teilen
  #10 (permalink)  
Alt 14.01.2006, 19:21
Benutzerbild von Marlowe
Bohemien
 
Registriert seit: Jun 2004
Ort: Im Schwäbischen
Beiträge: 2.046
Blog-Einträge: 7
Marlowe wird hier gemochtMarlowe wird hier gemochtMarlowe wird hier gemochtMarlowe wird hier gemocht
Standard

Zitat:
Zitat von Wolfgang
Mit kreativem Ursprung meine ich auch nicht die Vorlage.
Wenn's danach ginge, wäre Asterix sowieso belgisch.
__________________
Marlowe interessiert sich einen Dreck dafür, wer Präsident ist; ich ebenso, weil ich weiß, es wird ein Politiker sein.
Raymond Chandler
Mit Zitat antworten

Diesen Beitrag teilen:
Bookmark Post in TechnoratiMister WongPing.fmGoogle BookmarksTwitternAuf Facebook teilen
  #11 (permalink)  
Alt 15.01.2006, 18:51
poor lonesome cowboy
 
Registriert seit: Aug 2005
Beiträge: 5.549
Invincible1958 wird hier gemochtInvincible1958 wird hier gemochtInvincible1958 wird hier gemochtInvincible1958 wird hier gemocht
Standard

@Marlowe:

Jetzt verwechsel mal nicht Asterix und Lucky Luke. Albert Uderzo und Rene Goscinny sind bzw. waren Franzosen. Also ist Asterix ein französicher Comic.

Morris ("Lucky Luke") war Belgier.
Mit Zitat antworten

Diesen Beitrag teilen:
Bookmark Post in TechnoratiMister WongPing.fmGoogle BookmarksTwitternAuf Facebook teilen
  #12 (permalink)  
Alt 15.01.2006, 23:21
Benutzerbild von Marlowe
Bohemien
 
Registriert seit: Jun 2004
Ort: Im Schwäbischen
Beiträge: 2.046
Blog-Einträge: 7
Marlowe wird hier gemochtMarlowe wird hier gemochtMarlowe wird hier gemochtMarlowe wird hier gemocht
Standard

Ups, da habe ich tatsächlich was falsch gewusst. Keine Verwechslung mit Morris, sondern ein falscher Rückschluss auf die Nationalität, da Goscinny lange Jahre in Brüssel lebte und arbeitete. Danke für den Hinweis, wieder eine Lücke geschlossen.
__________________
Marlowe interessiert sich einen Dreck dafür, wer Präsident ist; ich ebenso, weil ich weiß, es wird ein Politiker sein.
Raymond Chandler
Mit Zitat antworten

Diesen Beitrag teilen:
Bookmark Post in TechnoratiMister WongPing.fmGoogle BookmarksTwitternAuf Facebook teilen
  #13 (permalink)  
Alt 16.01.2006, 15:51
Benutzerbild von Phileas
Mr. History
 
Registriert seit: Aug 2005
Ort: Stuttgart (ehemals Hamburg)
Beiträge: 2.564
Phileas ist hier bekannt und geschätztPhileas ist hier bekannt und geschätztPhileas ist hier bekannt und geschätztPhileas ist hier bekannt und geschätztPhileas ist hier bekannt und geschätztPhileas ist hier bekannt und geschätztPhileas ist hier bekannt und geschätzt
Standard

Die Sprache reicht als Kriterium sicher nicht. Die "Unendliche Geschichte" wurde ja bereits genannt, daneben gibt es noch "Back to Gaya". Die Orignalsprache ist bei der Produktion auch englisch, auch wenn der Film aus Hannover kommt.

Der kreative Ursprung ist aber auch schwammig. Die Nationalität der kreativ Beteiligten ist dabei aber hoffentlich nicht gemeint, oder Wolfgang?
Mit Zitat antworten

Diesen Beitrag teilen:
Bookmark Post in TechnoratiMister WongPing.fmGoogle BookmarksTwitternAuf Facebook teilen
  #14 (permalink)  
Alt 17.01.2006, 11:39
Fanatiker
 
Registriert seit: Dec 2005
Beiträge: 1.161
Zelluloid ist (noch) nicht aufgefallen
Standard

Amelie wurde soweit ich weiß teilweise in Deutschland gedreht. Bei der Produktion waren glaube ich der Filmfond NRW beteiligt, der aber nur Filme fördert, die auch in NRW gedreht werden.

Ansonsten gefällt mir die Formulierung kreativer Ursprung eines Films auch sehr gut, aber es ist nicht sinnvoll 100%-ig starre Kriterien aufzustellen, da man immer wieder an Grenzen stossen wird.
Mit Zitat antworten

Diesen Beitrag teilen:
Bookmark Post in TechnoratiMister WongPing.fmGoogle BookmarksTwitternAuf Facebook teilen
  #15 (permalink)  
Alt 17.01.2006, 17:08
Benutzerbild von tyler
Planeten-Konfusionist
 
Registriert seit: Dec 2003
Ort: überall und nirgends
Beiträge: 1.343
tyler hat die Renommee-Anzeige deaktiviert
Standard

Zitat:
Amelie wurde soweit ich weiß teilweise in Deutschland gedreht.
Die Studioaufnahmen wurden in Köln gedreht.

tyler
__________________
Look, I can see you're really upset about this.
I honestly think you ought to sit down calmly, take a stress pill, and think things over.
Mit Zitat antworten

Diesen Beitrag teilen:
Bookmark Post in TechnoratiMister WongPing.fmGoogle BookmarksTwitternAuf Facebook teilen
Antwort

  Kinoforen.de > Die Mitglieder > Insidekino-Archiv

Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist aus.
HTML-Code ist aus.
Trackbacks are aus
Pingbacks are aus
Refbacks are an



Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 05:08 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.0 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, Jelsoft Enterprises Ltd.
SEO by vBSEO 3.3.0
 
 Die Kinoforen-Sites
MovieGod.de
FilmSzene
kinolatino.de

  MovieGod.de Film-News
Ghostbusters: Afterlife: Der Trailer zu Ghostbusters 3
Ghostbusters 2016? Kennen wir nicht.

Sonic the Hedgehog: Der neue Trailer zur Spieleverfilmung
Mit neuem Design der Titelfigur

Star Wars Jedi: Fallen Order: Der Launch-Trailer zum Star-Wars-Spiel
Die letzte Hoffnung für den Orden der Jedi

The Mandalorian: Neuer Trailer zur Star-Wars-Serie
Ab November bei Disney+

Star Wars: The Rise of Skywalker: Finaler Trailer
zu Episode IX

Terminator: Dark Fate: Der Trailer zur Sci-Fi-Action
Ab Oktober im Kino

The Mandalorian: Deutscher Trailer zur neuen Star-Wars-Serie
2020 bei Disney+

Star Trek: Picard: Der Trailer zur nächsten Star-Trek-Serie
2020 bei Amazon Prime


  amazon.de Top-DVDs