Kinoforen.de

Kinoforen.de (http://forum.moviegod.de/)
-   Insidekino-Archiv (http://forum.moviegod.de/insidekino-archiv/)
-   -   Euer Kinojahr 2005 (http://forum.moviegod.de/insidekino-archiv/8420-euer-kinojahr-2005-a.html)

Dean Keaton 15.12.2005 12:14

Euer Kinojahr 2005
 
Das Jahr neigt sich langsam dem Ende und da stelle ich mir die Frage, wie fandet ihr das Kinojahr 2005?

-Wie oft wart ihr im Kino?
-Welchen Film fandet ihr am besten?
-Welchen Film fandet ihr am schlechtesten?
-Welcher Film hat euch am meisten überrascht?
-Welcher Film hat euch am meisten enttäuscht?

Ich fang dann mal an (meine bisherige Liste, da ich King Kong ja noch nicht gesehen habe)

-Ich war bis jetzt 38 mal im Kino
-Am besten gefallen hat mir Saw I. Der Film hat mich richtig begeistert, dass ich es gar nicht in Worte fassen kann.
-Der schlechteste Film war Achtung fertig, Charlie, den ich in einer Sneak gesehen habe.
-Meine größte Überraschung war eigentlich Batman Begins, da der meine Erwartungen so dermaßen übertroffen hat.
-Meine größte Enttäuschung war ganz klar Krieg der Welten. Der ist bei mir auch auf Platz 2 der schlechtesten Filme, die ich dieses Jahr gesehen habe.

Ihr seid dran.

Invincible1958 15.12.2005 15:32

Ich war 2005 bisher 40 mal im Kino, habe allerdings nur 36 Filme gesehen, da ich Star Wars 4 mal und Charlie & The Chocolate Factory 2 mal gesehen habe. Endlich habe ich dieses Jahr auch zwei Klassiker (Chaplins "The Great Dictator" und "Citizen Kane") auf der großen Leinwand gesehen.

Ganz klar an erster Stelle steht bei mir "Garden State". Mein absoluter Lieblingsfilm dieses Jahr. Auf Platz 2 folgen 5 Filme, die alle auf ihre Weise überzeugen: "Finding Neverland", "Million Dollar Baby", "Life & Death Of Peter Sellers", "Batman Begins" und "Broken Flowers".

Die schlechteste Hollywood-Blockbuster waren "Krieg der Welten" und "Madagascar". Von den kleineren Produktionen hat mich "Dear Wendy" voll abgeturnt. War halt 'ne Sneak.

Wirklich enttäuscht war ich von keinem Film, außer in Maßen von den soeben genannten Blockbustern.

Meine Erwartungen übertroffen haben "Finding Neverland", "Garden State" und "Batman Begins".

Deutsche Produktionen habe ich dieses Jahr nur 3 gesehen, von denen eine auch nur eine TV-Produktion war. Ich zähle "Dear Wendy" jetzt nicht als deutsch. Leider muss ich sagen, dass "Siegfried" absoluter Müll ist; wusste ich eigentlich aber schon vor dem Kinobesuch. Und "Der Fischer und seine Frau" ist zwar schön anzusehen, allerdings im Nachhinein doch ziemlich belanglos. Für Doris Dörrie ist der Zug, glaube ich, schon abgefahren.

Hier eine Liste meiner Kinobesuche:

01. Shaun Of The Dead
02. The Great Dictator (engl.)
03. After The Sunset
04. Ray (engl.)
05. Aviator
06. Finding Neverland
07. Meet The Fockers
08. Million Dollar Baby
09. Shekespeare's The Merchant Of Venice
10. Citizen Cane (engl.)
11. Life & Death Of Peter Sellers
12. Star Wars: Episode III - Revenge Of The Sith (4x, davon 2x engl.)
13. Garden State
14. Batman Begins
15. War Of The Worlds
16. Melinda & Melinda
17. Madagascar
18. A Lovesong For Bobby Long (engl.) SNEAK
19. Mr. & Mrs. Smith
20. Siegfried
21. Crash (engl.) SNEAK
22. Charlie & The Chocolate Factory (2x)
23. Sin City
24. Hustle & Flow (engl.) SNEAK
25. Four Brothers (engl.) SNEAK
26. Broken Flowers
27. The Longest Yard (engl.) SNEAK
28. Der Fischer und seine Frau (Filmfest HH - Premiere)
29. The Longest Penalty Shot In The World (spanish) (Filmfest HH)
30. Die Nacht der großen Flut (Filmfest HH)
31. Dear Wendy (engl). SNEAK
32. New Police Story (engl.) SNEAK
33. Wallace & Gromot: The Curse Of The Were-Rabbit
34. Fever Pitch (engl.) SNEAK
35. La Marche De L'empereur
36. Tim Burton's Corpse Bride (engl.)

Für "King Kong" hatte ich noch keine Zeit, kommt aber am Samstag. Der einzige weitere "must see"-Film bis Sylvester ist noch "Match Point". Dann ist 2005 auch schon wieder rum. Ich muss sagen: Es gab sehr gute Filme diese Jahr. Allerdings haben die Zuschauer das nicht wirklich erkannt. Die meisten meiner Lieblingsfilme 2005 haben sich um die 0,5 Mio eingependelt oder weniger. Die hätten alle einen Millionenerfolg verdient. Wohingegen ich den Run auf "Madagascar" gar nicht verstehen konnte. Für mich war das nur ein Abklatsch aller CGI-Filme, die vorher da waren. Da war nichts innovatives, und die Story, wenn auch nicht mit Tieren, wurde schon tausendemale erzählt. Ich wünsch uns allen ein schönes 2006:

"Munich", "The Producers", "Superman Return", "Pirates Of The Caribbean 2", "Casino Royale" (das sind die Blockbuster, die mir spontan sofort einfallen), aber da kommt 100%ig noch viel mehr.

antagon 15.12.2005 15:56

KRIEG DER WELTEN
auch ich bin merkwürdig unzufrieden rausgegangen.

So ein teurer Blockbuster muß natürlich knackig beworben werden, vielleicht sind da falsche Erwartungen geweckt worden.

Ich weiß es nicht

Eigentlich ist es schon eine große Leistung
einen Film so hart, so dunkel, so straight durchzuziehen.
Er macht keinen globalen Blick sondern bleibt an der Hauptfigur dran, die recht durchschnittlich ist, aber dadurch wird er kein klassischer Hero-Film, was doch eigentlich gut ist.

Ich kann verstehen, wenn Leute sagen, das war für mich ein besonderes Ereignis.
Für mich war es das allerdings nicht

m.a.t. 15.12.2005 17:06

Ich war genau 3 Mal im Kino, einmal in madagascar, 2 Mal in Harry Potter.

Beide Filme haben mich mehr als begeistert, Madagascar war in meinen Augen der Brüller des Jahres, Potter einer der Actionkracher.

Daniel R. 15.12.2005 17:14

Hmmm...wie oft weiss ich nicht mehr...

Bester Film 2005: Batman

Grösste positive Überraschung: Krieg der Welten (SUPER!!!)

Grösste Enttäuschung: HP4 (vergeigt der Film!)

Dann halt KK sehr gut, SW3 wie erwartet gut (aber halt auch kein Überfilm)

Für mich auch ein kleines Highlight auch Land of the Dead, auch wenn ich zugeben muss (ungern) das ich das Dawn-Remake einen kleinen Tick besser fand. Night ist da immer noch die Nr.1 bei mir (noch vor Dawn-Original)

Ich geh aber halt nur alle 3-4 Wochen ins Kino, da mit Selbständig & Familie bissel die Zeit fehlt...

Gruss; Daniel R.

Ralf L. 15.12.2005 18:15

Meinen großen traditionellen (zumindest in einem anderen Forum, hier wird´s das erste Mal ... ;)) Kino-Jahresrückblick werde ich erst machen, wenn ich das letzte Mal im Jahr 2005 im Kino gewesen sein werde.
Aber bisher ist "Hotel Ruanda" noch meine klare Nummer 1, eventuell aber nur, bis ich (wohl nächste Woche) "King Kong" sehe ...

Flop des Jahres ist für mich bislang "Die Insel".

ShiningStar 15.12.2005 18:26

-Wie oft wart ihr im Kino?
35 mal, gesehene Filme 33, da Star Wars und Batman Begins zweimal geguckt wurden.

Meine kleine Kinoliste:
04.01.2005 - Team America
25.01.2005 - Blade Trinity
01.02.2005 - Lemony Snickets Rätselhafte Ereignisse
08.02.2005 - Saw
15.02.2005 - Coffee & Cigarettes
22.02.2005 - Wenn Träume Fliegen Lernen
01.03.2005 - Constantine
08.03.2005 - Hitch
15.03.2005 - Creep
29.03.2005 - Reine Chefsache
05.04.2005 - Be Cool
12.04.2005 - Barfuss
26.04.2005 - Kebab Connection
18.05.2005 - Star Wars: Episode III
31.05.2005 - Star Wars: Episode III
14.06.2005 - Per Anhalter Durch Die Galaxis
21.06.2005 - Batman Begins
05.07.2005 - Krieg Der Welten
12.07.2005 - Batman Begins
19.07.2005 - Die Fantastischen Vier
25.07.2005 - Mr. & Mrs. Smith
02.08.2005 - Madagascar
09.08.2005 - Die Insel
16.08.2005 - Charlie Und Die Schokoladenfabrik
16.08.2005 - Sin City
13.09.2005 - Red Eye
20.09.2005 - Land Of The Dead
27.09.2005 - Transporter: The Mission
04.10.2005 - Wächter Der Nacht
10.10.2005 - Brothers Grimm
08.11.2005 - Corpse Bride
22.11.2005 - Harry Potter Und Der Feuerkelch
29.11.2005 - Serenity
07.12.2005 - Die Chroniken Von Narnia: Der König Von Narnia
13.12.2005 - King Kong

Es wird wohl nur noch Domino dazukommen, wenn der denn am 29.12 hier startet.

-Welchen Film fandet ihr am besten?
Batman Begins gehört auf jeden Fall dazu, Red Eye fand ich auch überraschend gut, Serenity war gutes SciFi Action Kino und King Kong natürlich auch absolut klasse.

-Welchen Film fandet ihr am schlechtesten?
Krieg der Welten und Brothers Grimm

-Welcher Film hat euch am meisten überrascht?

Kebab Connection, hätte nicht gedacht das die deutschen nach Soloalbum nochmal einen so lustigen Film hinbekommen.

-Welcher Film hat euch am meisten enttäuscht?

Brothers Grimm, bei Krieg der Welten waren meine Erwartungen von Anfang an nicht allzu hoch, aber der Trailer von Brothers Grimm hat mir wenigstens gefallen, so das ich nicht mit einem solchen Schrott gerechnet hatte.

Wolfgang 15.12.2005 18:41

Für ein Fazit ist IMO noch zu früh...viel interessanter ist aber ohnehin, was wir aus dem Kinojahr 2005 lernen. Und da zeigt sich schnell, dass zwar vieles dieses Jahr unter den Erwartungen lief, es jedoch ganz besonders deutlich wurde, dass konventionelle Kinokost à la "Stealth", mit der man vor einigen Jahren noch ordentlich Kasse machen konnte, für rote Zahlen sorgte.

Der frische Trend des Jahres waren sicherlich "Komödien für Erwachsene" (R-rated) - die beiden bekanntesten Vertreter diesen Jahres (Wedding-Crashers, Jungfrau) wurden beide zu Überfliegern und spielten ein Vielfaches ihrer Kosten ein. Weiterhin bleibt Fantasy hoch im Kurs (aktuell mit Harry Potter und Narnia und wohl auch noch King Kong eine lukrative Spielwiese) und (leider) auch recht billige CGI-Filme. So schrottig kann die Produktion kaum sein, dass es nicht für den Blockbusterstatus reicht (Madagascar, Himmel und Huhn).

Wie seht Ihr das Ganze?

Dean Keaton 16.12.2005 01:34

Ich muss mich koregieren, was den besten Film angeht. Bei mir was es Sin City. Saw war zwar auch der absolute Hammer, aber Sin City war ein Stückchen besser.

@ShiningStar. Da bin ich wohl nicht der Einzige, der seine Kinokarten behält.

antagon 16.12.2005 13:56

interessant

noch besser, wenn ihr eure bewertungen hier mailt:

http://www.insidekino.de/Favoriten/Favoriten05HU.htm

oder seid ihr schon dabei?

Mark G. 16.12.2005 14:13

Zitat:

Zitat von antagon
interessant

noch besser, wenn ihr eure bewertungen hier mailt:

http://www.insidekino.de/Favoriten/Favoriten05HU.htm

oder seid ihr schon dabei?

Sorry Antagon, aber momentan suche ich keine weiteren Heavy User...

Aber wie jedes Jahr wird noch jeder die Gelegenheit haben, auf IK das Jahr Revue passieren zu lassen und einen Ausblick auf 2006 zu wagen...

Finch3r 16.12.2005 16:21

Enttäuscht war ich von Land of the Dead.
Fand den so übelst dumm, das gibts gar nicht mehr. :down:

antagon 16.12.2005 16:27

...für mich ist 2005 in Sachen Kino ein deprimierendes Jahr geworden. Das Filmangebot war gut.

Spektakuläre Flops (Kong?) gab es nicht, aber viele, die mäßig gelaufen sind, was in der Summe und bei teils fehlenden SuperHits nicht nur zu 20% Rückgang zum Vorjahr führte!
sondern, und das ist noch viel schlimmer
zu einem Pressefeldzug gegen das alte outdated cinema und pro DVD. Beim Läten der Totenglocken des Kinos wollte jeder dabei sein. Dass es so weit kommt (zumindest in der Presse) finde ich sehr traurig.

Hoffnung soll ja das neue Kinojahr geben (weil es ein "normales" Jahr wird oder weil es Blockbustermäßig massiert ist, was dann wieder nur ein Strohfeuer wäre - welche Industry hält so einen Ausstoss durch?).
Ob da die richtigen Filme für mich dabei sind, mal sehn, bei den Großfilmen eher nicht

Mark G. 16.12.2005 21:35

Wenn Ihr schon das Kinojahr 2005 abschließt, dann schaut doch mal, was Ihr am Anfang des Jahres von 2005 erwartet habt (die gleiche Rubrik gibt es natürlich demnächst wieder):

http://www.insidekino.com/TALK/Thema19.htm

...bin eigentlich mit meinen Aussagen mehr oder weniger zufrieden...

Dean Keaton 17.12.2005 00:00

Zitat:

Zitat von Finch3r
Enttäuscht war ich von Land of the Dead.
Fand den so übelst dumm, das gibts gar nicht mehr. :down:

Nach deinem Highlight muss ich wohl nicht fragen. Wird bestimmt dasselbe sein wie bei mir ;-)


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 13:04 Uhr.

Powered by vBulletin® Version 3.8.0 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2020, Jelsoft Enterprises Ltd.
SEO by vBSEO 3.3.0
Dieses Forum wird gehostet von MovieGod.de - Wer mit Popcorn schmeißt, fliegt raus.