Kinoforen.de  

Zurück   Kinoforen.de > Die Mitglieder > Insidekino-Archiv


Antwort
 
LinkBack Themen-Optionen
  #16 (permalink)  
Alt 31.08.2010, 16:15
Stalker
 
Registriert seit: Nov 2008
Beiträge: 4.366
mattis ist hier bekannt und geschätztmattis ist hier bekannt und geschätztmattis ist hier bekannt und geschätztmattis ist hier bekannt und geschätztmattis ist hier bekannt und geschätztmattis ist hier bekannt und geschätzt
Standard AW: Eintrittspreise

Zitat:
Zitat von svenchen Beitrag anzeigen
ich z.B. kann überhaupt nicht verstehen, dass überhaupt wer in ein Cinemaxx geht.
Es ist aber leider nunmal so, dass nicht jede Stadt 600k Einwohner hat und damit den Luxus, unter diversen Multiplexen wählen zu können.
Mit Zitat antworten

Diesen Beitrag teilen:
Bookmark Post in TechnoratiMister WongPing.fmGoogle BookmarksTwitternAuf Facebook teilen
  #17 (permalink)  
Alt 31.08.2010, 18:28
wohnt hier
 
Registriert seit: Jun 2005
Ort: Schwabach
Beiträge: 6.591
Ralf L. wird hier gemochtRalf L. wird hier gemochtRalf L. wird hier gemochtRalf L. wird hier gemochtRalf L. wird hier gemocht
Standard AW: Eintrittspreise

*Zynismus-Modus an*
Tja, da Deutschland bekanntlich die kinofreudigste Nation auf Erden ist, kann man schon mal deutlich höhere Preise fordern ...
*Zynismus-Modus aus*

Ganz ehrlich, wenn ich sowas lese, bin ich immer wieder froh um das CineCitta´ mit seinen moderaten Eintrittspreisen. Gäbe es in Nürnberg nur ein CineMaxx oder ähnliches, dann würde ich wesentlich mehr DVDs kaufen (im Ausland wohlgemerkt, billiger, ungeschnitten und ohne Riesen-FSK-Logo) und wesentlich seltener ins Kino gehen.

Und da das CineCitta´ seit Jahren Werbung macht, der "erfolgreichste Kino-Komplex Deutschlands" zu sein, scheint eine solche kundenfreundliche Preisstrategie ja durchaus zu fruchten.
Mit Zitat antworten

Diesen Beitrag teilen:
Bookmark Post in TechnoratiMister WongPing.fmGoogle BookmarksTwitternAuf Facebook teilen
  #18 (permalink)  
Alt 31.08.2010, 18:52
Benutzerbild von MH207
Er will doch nur spielen ...
 
Registriert seit: Sep 2007
Ort: New L.A. / Baden Württemberg
Beiträge: 14.110
MH207 ist hier bekannt und geschätztMH207 ist hier bekannt und geschätztMH207 ist hier bekannt und geschätztMH207 ist hier bekannt und geschätztMH207 ist hier bekannt und geschätztMH207 ist hier bekannt und geschätztMH207 ist hier bekannt und geschätzt
Standard AW: Eintrittspreise

Habe den Artikel bereits am Wochenende im Handelsblatt.online gelesen und mich schlichtweg geweigert, den überhaupt ernst zu nehmen. Mir geht es wie Ralf, mit dem Cineplex in Neckarsulm nicht auf unser CinemaxX in der Heilbronner Innenstadt angewiesen zu sein. Die teilweise völlig unterschiedliche Preispolitik habe ich ja schon mehrfach gepostet, aber wen es interessiert -

CinemaxX Heilbronn - Tickets und Preise

Cineplex Neckarsulm - Tickets und Preise

Lediglich über die Preisgestaltung der 3D-Vorstellungen lässt es sich beim Cineplex durchaus diskutieren.
Mit Zitat antworten

Diesen Beitrag teilen:
Bookmark Post in TechnoratiMister WongPing.fmGoogle BookmarksTwitternAuf Facebook teilen
  #19 (permalink)  
Alt 31.08.2010, 18:55
¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯
 
Registriert seit: Feb 2005
Beiträge: 10.118
Agent K macht sich hier echte FreundeAgent K macht sich hier echte FreundeAgent K macht sich hier echte FreundeAgent K macht sich hier echte FreundeAgent K macht sich hier echte FreundeAgent K macht sich hier echte FreundeAgent K macht sich hier echte FreundeAgent K macht sich hier echte FreundeAgent K macht sich hier echte FreundeAgent K macht sich hier echte FreundeAgent K macht sich hier echte Freunde
Standard AW: Eintrittspreise

Zitat:
Zitat von Ralf L. Beitrag anzeigen
Und da das CineCitta´ seit Jahren Werbung macht, der "erfolgreichste Kino-Komplex Deutschlands" zu sein, scheint eine solche kundenfreundliche Preisstrategie ja durchaus zu fruchten.
Yo, und CinemaxX hat mit Essen dafür das größte Multiplex-Kino Deurschlands, das dem CineCitta oder Mathäser nicht das Wasser reichen kann. Überhaupt klingt es wenig glaubhaft, wenn ausgerechnet CinemaxX - als Pionier des standartisierten Einheitskinos der "McDonalds" unter den Kinoketten - nun Exklusivität und Individualität heuchelt. Über Jahre im Clinch mit den eigenen Mitarbeitern, mit der Einführung von 3D eher verschlafen (da waren UCI & Co wesentlich flotter), und von der Struktur her (relativ weniger Häuser mit großen Sälen) geradezu auf Massenkundschaft angewiesen. Das sind die Worte eines Vorstandsvorsitzenden an seine Aktionäre...
Mit Zitat antworten

Diesen Beitrag teilen:
Bookmark Post in TechnoratiMister WongPing.fmGoogle BookmarksTwitternAuf Facebook teilen
  #20 (permalink)  
Alt 31.08.2010, 19:16
wohnt hier
 
Registriert seit: Jun 2005
Ort: Schwabach
Beiträge: 6.591
Ralf L. wird hier gemochtRalf L. wird hier gemochtRalf L. wird hier gemochtRalf L. wird hier gemochtRalf L. wird hier gemocht
Standard AW: Eintrittspreise

Zitat:
Zitat von Agent K Beitrag anzeigen
Das sind die Worte eines Vorstandsvorsitzenden an seine Aktionäre...
Was mich übrigens gleich doppelt ärgert, denn durch solche kurzsichtigen Äußerungen von wichtigen "Entscheidern" in Unternehmen fühle ich als (gesunde Selbsteinschätzung) vernünftiger BWL-Absolvent mich wieder mal zusätzlich diskreditiert. Man hat es heutzutage so schon schwer genug als BWLer ...
Mit Zitat antworten

Diesen Beitrag teilen:
Bookmark Post in TechnoratiMister WongPing.fmGoogle BookmarksTwitternAuf Facebook teilen
  #21 (permalink)  
Alt 31.08.2010, 19:47
life is now
 
Registriert seit: Apr 2006
Ort: München
Beiträge: 9.865
Blog-Einträge: 3
Student a.D. ist hier bekannt und geschätztStudent a.D. ist hier bekannt und geschätztStudent a.D. ist hier bekannt und geschätztStudent a.D. ist hier bekannt und geschätztStudent a.D. ist hier bekannt und geschätztStudent a.D. ist hier bekannt und geschätzt
Standard AW: Eintrittspreise

Zitat:
Zitat von Agent K Beitrag anzeigen
Yo, und CinemaxX hat mit Essen dafür das größte Multiplex-Kino Deurschlands, das dem CineCitta oder Mathäser nicht das Wasser reichen kann. Überhaupt klingt es wenig glaubhaft, wenn ausgerechnet CinemaxX - als Pionier des standartisierten Einheitskinos der "McDonalds" unter den Kinoketten - nun Exklusivität und Individualität heuchelt. Über Jahre im Clinch mit den eigenen Mitarbeitern, mit der Einführung von 3D eher verschlafen (da waren UCI & Co wesentlich flotter), und von der Struktur her (relativ weniger Häuser mit großen Sälen) geradezu auf Massenkundschaft angewiesen. Das sind die Worte eines Vorstandsvorsitzenden an seine Aktionäre...
Wo ist der Unterschied zwischen Kino-Komplex und Multiplex?

Es müsste ja ein Unterschied bestehen, da du ja schreibst "und dafür das größte Multiplex-Kino", oder täsuche ich mich ?
__________________
Bisheriger Top-Film 2013: DIE JAGD; Flop-Film 2013: STIRB LANGSAM 5
Mit Zitat antworten

Diesen Beitrag teilen:
Bookmark Post in TechnoratiMister WongPing.fmGoogle BookmarksTwitternAuf Facebook teilen
  #22 (permalink)  
Alt 31.08.2010, 19:54
¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯
 
Registriert seit: Feb 2005
Beiträge: 10.118
Agent K macht sich hier echte FreundeAgent K macht sich hier echte FreundeAgent K macht sich hier echte FreundeAgent K macht sich hier echte FreundeAgent K macht sich hier echte FreundeAgent K macht sich hier echte FreundeAgent K macht sich hier echte FreundeAgent K macht sich hier echte FreundeAgent K macht sich hier echte FreundeAgent K macht sich hier echte FreundeAgent K macht sich hier echte Freunde
Standard AW: Eintrittspreise

Zitat:
Zitat von studenttrier Beitrag anzeigen
Wo ist der Unterschied zwischen Kino-Komplex und Multiplex?
Nirgends... zumindest kein von mir beabsichtigter. Aber das CinemaxX in Essen ist wohl nach Sitzplätzen (~ 5.350 / 16 Säle) das größte Kino/Multiplex/Kino-Komplex in D-Land...

Seit dem Besucherhöhepunkt (~1993) haben sich die Besucherzahlen dort mehr als halbiert...
Mit Zitat antworten

Diesen Beitrag teilen:
Bookmark Post in TechnoratiMister WongPing.fmGoogle BookmarksTwitternAuf Facebook teilen
  #23 (permalink)  
Alt 01.09.2010, 00:52
Stalker
 
Registriert seit: Feb 2005
Ort: München
Beiträge: 3.736
arni75 wird hier gemochtarni75 wird hier gemochtarni75 wird hier gemochtarni75 wird hier gemocht
Standard AW: Eintrittspreise

Das dreht jeder ein bißchen so, wie es ihm am besten passt. Das Mathäser in München ist nach Besuchern das erfolgreichste Multiplex, aber der Betreiber in Nürnberg nimmt halt Gastro und ehem. IMAX und redet vom größten Kino-Komplex. Und Essen kann nun einmal von sich behaupten, die größten Kapazitäten zu haben...
Mit Zitat antworten

Diesen Beitrag teilen:
Bookmark Post in TechnoratiMister WongPing.fmGoogle BookmarksTwitternAuf Facebook teilen
  #24 (permalink)  
Alt 01.09.2010, 07:33
Benutzerbild von ncc5843
Junkie
 
Registriert seit: Apr 2010
Ort: San Fransokyo
Beiträge: 547
ncc5843 wird hier gemochtncc5843 wird hier gemochtncc5843 wird hier gemochtncc5843 wird hier gemochtncc5843 wird hier gemocht
Standard AW: Eintrittspreise

Auch der ehemalige Cinemaxx-Chef Flebbe verteidigt hohe Eintrittspreise im Interview der aktuellen Ausgabe 5/10 von Zoom: Für Qualität und Investitionen müsse man auch das dazu benötigte Geld einnehmen. Das Publikum, dem das zu teuer ist, gehe dabei verloren. Zitat: "Aber heute kann man nur noch mit Qualität, nicht mehr mit dem Eintrittspreis, punkten".

Geändert von ncc5843 (01.09.2010 um 07:38 Uhr)
Mit Zitat antworten

Diesen Beitrag teilen:
Bookmark Post in TechnoratiMister WongPing.fmGoogle BookmarksTwitternAuf Facebook teilen
  #25 (permalink)  
Alt 01.09.2010, 08:31
Benutzerbild von Fox
Fox Fox ist offline
proud member of Noble Team
 
Registriert seit: Feb 2003
Ort: Niagara Falls
Beiträge: 3.808
Blog-Einträge: 77
Fox kann stolz auf sich seinFox kann stolz auf sich seinFox kann stolz auf sich seinFox kann stolz auf sich seinFox kann stolz auf sich seinFox kann stolz auf sich seinFox kann stolz auf sich seinFox kann stolz auf sich seinFox kann stolz auf sich sein
Standard AW: Eintrittspreise

Zitat:
Zitat von ncc5843 Beitrag anzeigen
Auch der ehemalige Cinemaxx-Chef Flebbe verteidigt hohe Eintrittspreise im Interview der aktuellen Ausgabe 5/10 von Zoom: Für Qualität und Investitionen müsse man auch das dazu benötigte Geld einnehmen. Das Publikum, dem das zu teuer ist, gehe dabei verloren. Zitat: "Aber heute kann man nur noch mit Qualität, nicht mehr mit dem Eintrittspreis, punkten".
Ich bin mir aber gar nicht so sicher, ob er damit nicht vielleicht sogar recht hat. Man kann jetzt natürlich darüber streiten was Qualität genau ist (für mich ist das eher ein vernünftiges Filmangebot inklusive OV-Vorstellungen und weniger solche Gimmicks wie 3D), aber wenn mir das Kino etwas bietet, dass ich zuhause im Heimkino nicht haben kann, dann bin ich eben auch eher bereit, dafür Geld auszugeben.
Besonders da - zumindest für mich persönlich - der eigentliche Eintrittspreis nicht der größte Kostenfaktor ist. Das gilt natürlich nicht für jemanden, der das Kino sprichwörtlich um die Ecke hat, aber wenn man erst noch Anfahrt und (als Autofahrer) Parkkosten dazurechnet, dann ist es fast schon egal, ob der Eintritt nun 1 oder 2 Euro mehr kostet.

Und bei allem Geschimpfe auf das Cinemaxx... dort gibt es inzwischen ja immerhin die Kino-Flatrate, die preislich sicherlich nicht unattraktiv ist, wenn man ein Kino in relativer Nähe hat. Keine Ahnung, ob andere Ketten/Kinos sowas auch anbieten, aber die Idee finde ich weiterhin sehr cool.
__________________
You're a mage! You must know something about... weird shit.
Mit Zitat antworten

Diesen Beitrag teilen:
Bookmark Post in TechnoratiMister WongPing.fmGoogle BookmarksTwitternAuf Facebook teilen
  #26 (permalink)  
Alt 01.09.2010, 12:16
poor lonesome cowboy
 
Registriert seit: Aug 2005
Beiträge: 5.549
Invincible1958 wird hier gemochtInvincible1958 wird hier gemochtInvincible1958 wird hier gemochtInvincible1958 wird hier gemocht
Standard AW: Eintrittspreise

3D-Filme gucke ich mir nur noch am Kinotag an, und dann auch nur in einem UCI Kino. Für "Toy Story 3" habe ich neulich 8 Euro für die 3D-Version gezahlt.
So günstig gibt es 3D nirgends.

12 - 14 Euro im Cinemaxx - ohne mich, auch wenn ich in einer Cinemaxx-Hochburg lebe.

Das Problem ist auch, dass die Qualität des Angebots im Kino sehr schwankt. Wenn ich an einem sonnigen Tag ins Freibad gehe, dann kann ich mir den Tag selbst so gestalten, dass ich zufrieden bin. Wenn ich in einen Freizeitpark gehe, kann ich die Fahrgeschäfte aufsuchen, dich ich toll finde.
Wenn ich aber 14 Euro für eine einzige Eintrittskarte im Cinemaxx ausgebe, und der Film mich dann enttäuscht, stört mich dieser hohe Preis mehr als wenn ich ein Meisterwerk zu sehen bekomme. Im Kino ist dieses Geschmacksrisiko immer ein Faktor - nach dem Motto: "Für so einen Schrott-Film würde ich nie wieder 14 Euro ausgeben." oder eben "Dieser Film war den Preis wert."

Zum Glück findet man immer noch Nischen, wo man zu einigermaßen humanen Preisen ins Kino gehen kann.
Mit Zitat antworten

Diesen Beitrag teilen:
Bookmark Post in TechnoratiMister WongPing.fmGoogle BookmarksTwitternAuf Facebook teilen
  #27 (permalink)  
Alt 01.09.2010, 12:42
wohnt hier
 
Registriert seit: Jun 2005
Ort: Schwabach
Beiträge: 6.591
Ralf L. wird hier gemochtRalf L. wird hier gemochtRalf L. wird hier gemochtRalf L. wird hier gemochtRalf L. wird hier gemocht
Standard AW: Eintrittspreise

Zitat:
Zitat von Fox Beitrag anzeigen
aber wenn mir das Kino etwas bietet, dass ich zuhause im Heimkino nicht haben kann, dann bin ich eben auch eher bereit, dafür Geld auszugeben.
Das ist sicher unbestritten, aber man kann es immer übertreiben. Ich ziehe das CineCitta´ seit über einem Jahrzehnt meinen lokalen Kleinstadtkinos vor, weil deren Technik einfach unter aller Sau ist. Das CineCitta´ ist im Vergleich durchaus teurer, dazu kommen noch die Anfahrtskosten mit der S-Bahn (hin und zurück immerhin etwa 5 Euro). Und das bin ich auch bereit zu zahlen, weil ich dafür in der Regel ein (mehr oder weniger) makelloses Bild und Ton geboten bekomme und natürlich auch eine deutlich größere Filmauswahl. Aber irgendwann können die qualitativen Vorteile die preislichen Nachteile eben doch nicht mehr aufwiegen und bei den CineMaxx-Preisen wäre diese Grenze bei mir persönlich definitiv erreicht ...
Mit Zitat antworten

Diesen Beitrag teilen:
Bookmark Post in TechnoratiMister WongPing.fmGoogle BookmarksTwitternAuf Facebook teilen
  #28 (permalink)  
Alt 01.09.2010, 12:51
Benutzerbild von Balian
Fanatiker
 
Registriert seit: Jan 2008
Beiträge: 1.025
Blog-Einträge: 1
Balian hat die Renommee-Anzeige deaktiviert
Standard AW: Eintrittspreise

Ich denke nicht, dass man die Kinopreise mit Freizeitangeboten wie Freizeitparks oder Freibädern vergleichen sollte sondern eher mit Theater, Sportveranstaltungen und Konzerten. Und bei den Angeboten schneiden die Kinopreise definitiv nicht schlecht ab.

Zum Vergleich. Ich hab mir in den letzten beiden Tagen Theaterkarten für 11 Euro und Konzertkarten für 14 Euro bestellt. Beides noch sehr kleine Preise für die beiden Angebote aber eben auch in beiden Fällen mehr als ich für normale Kinokarten hinlege, wobei die Anfahrtskosten für beide Veranstaltungen ebenfalls noch viel höher sein werden als die für die Fahrt ins ansässige Kino.

Und bei beiden Angeboten weiß ich jetzt auch noch nicht ob ich sie toll finden werde...wobei ichs doch aber stark annehme.
Mit Zitat antworten

Diesen Beitrag teilen:
Bookmark Post in TechnoratiMister WongPing.fmGoogle BookmarksTwitternAuf Facebook teilen
  #29 (permalink)  
Alt 01.09.2010, 13:36
poor lonesome cowboy
 
Registriert seit: Aug 2005
Beiträge: 5.549
Invincible1958 wird hier gemochtInvincible1958 wird hier gemochtInvincible1958 wird hier gemochtInvincible1958 wird hier gemocht
Standard AW: Eintrittspreise

Zitat:
Zitat von Balian Beitrag anzeigen
Ich denke nicht, dass man die Kinopreise mit Freizeitangeboten wie Freizeitparks oder Freibädern vergleichen sollte sondern eher mit Theater, Sportveranstaltungen und Konzerten.
Bei Konzerten und Theateraufführungen ist man als Gast aber Teil einer einzigartigen Veranstaltung. Das heisst: es stehen echte Leute vor einem auf der Bühne, und es kann immer etwas anders sein als beim nächsten Konzert der Tour oder der nächsten Aufführung.

Im Kino bekommt man einen Film aus der Konserve. Der wird zu 100% wieder genauso sein, wenn man ihn sich ein zweites Mal ansieht.

Die Produktionskosten eines Theaterstücks, aber vor allem eines Konzertes sind zig-fach höher als die einer Kinovorführung. Deshalb sind höherer Preise auch gerechtfertigt.
Der höchste Preis, den ich bislang je für eine einzelne Konzertkarte bezahlt habe, war €159,60 - und das Konzert war jeden Euro Wert.
Alles, was LIVE ist, ist mir sowieso viel mehr Wert als ein Kinobesuch. Rachel Weisz live im Theater in einer wunderbaren Produktion von "Endstation Sehnsucht" zu sehen hat mir viel mehr gegeben als sich den Film mit Vivien Leigh anzusehen. Und da bin ich dann auch bereit mehr zu zahlen.

Dass bei anderen Kultur-Veranstaltungen auch nicht vorher klar ist, ob einem die Show dann auch gefallen wird, ist klar. Und ob so hohe Preise (€159) gerechtfertigt sind, kann man nur herausfinden, wenn man die Produktionskosten kennen würde. Aber solange so eine Arena dann trotzdem ausverkauft ist, hat der Veranstalter wohl alles richtig gemacht.

Und wenn die Cinemaxx-Kinos demnächst €10 für eine Karte für "Lars, der kleine Eisbär - Teil 3" in 2D nehmen wollen, dann werden sie ja sehen, ob die Säle voll werden.
Mit Zitat antworten

Diesen Beitrag teilen:
Bookmark Post in TechnoratiMister WongPing.fmGoogle BookmarksTwitternAuf Facebook teilen
  #30 (permalink)  
Alt 01.09.2010, 14:13
Benutzerbild von Balian
Fanatiker
 
Registriert seit: Jan 2008
Beiträge: 1.025
Blog-Einträge: 1
Balian hat die Renommee-Anzeige deaktiviert
Standard AW: Eintrittspreise

Zitat:
Zitat von Invincible1958 Beitrag anzeigen
Bei Konzerten und Theateraufführungen ist man als Gast aber Teil einer einzigartigen Veranstaltung. Das heisst: es stehen echte Leute vor einem auf der Bühne, und es kann immer etwas anders sein als beim nächsten Konzert der Tour oder der nächsten Aufführung.

Im Kino bekommt man einen Film aus der Konserve. Der wird zu 100% wieder genauso sein, wenn man ihn sich ein zweites Mal ansieht.

Die Produktionskosten eines Theaterstücks, aber vor allem eines Konzertes sind zig-fach höher als die einer Kinovorführung. Deshalb sind höherer Preise auch gerechtfertigt.
Der höchste Preis, den ich bislang je für eine einzelne Konzertkarte bezahlt habe, war €159,60 - und das Konzert war jeden Euro Wert.
Alles, was LIVE ist, ist mir sowieso viel mehr Wert als ein Kinobesuch. Rachel Weisz live im Theater in einer wunderbaren Produktion von "Endstation Sehnsucht" zu sehen hat mir viel mehr gegeben als sich den Film mit Vivien Leigh anzusehen. Und da bin ich dann auch bereit mehr zu zahlen.

Dass bei anderen Kultur-Veranstaltungen auch nicht vorher klar ist, ob einem die Show dann auch gefallen wird, ist klar. Und ob so hohe Preise (€159) gerechtfertigt sind, kann man nur herausfinden, wenn man die Produktionskosten kennen würde. Aber solange so eine Arena dann trotzdem ausverkauft ist, hat der Veranstalter wohl alles richtig gemacht.

Und wenn die Cinemaxx-Kinos demnächst €10 für eine Karte für "Lars, der kleine Eisbär - Teil 3" in 2D nehmen wollen, dann werden sie ja sehen, ob die Säle voll werden.
Wie du eigentlich selbst sagst: Auf die Relation kommt es an. Konzertkarten für erfolgreiche Künstler gibt es ja heutzutage kaum noch zu Preisen unter 35 Euro, bei den meisten liegt es eher bei mindestens 50 Euro. Das ist schon eine ganz andere Hausnummer als eine Kinokarte. Und da geht es bekanntlich ja auch pro Nase.

Und im Endeffekt bekommt man über eine vergleichbare Länge Unterhaltung geboten. Ob einem die im Endeffekt gefällt bleibt in jedem der drei Fälle abzuwarten.

Theater und Konzert bieten mehr Exklusivität. Daher die höheren Preise. Aber wie gesagt, die Preise sind oft so viel höher, dass man sich schon fast wieder wundern muss.
Ich selbst würde zum Beispiel nie 160 Euro für ein Konzert ausgeben, ganz egal wer da auf der Bühne steht.
Mit Zitat antworten

Diesen Beitrag teilen:
Bookmark Post in TechnoratiMister WongPing.fmGoogle BookmarksTwitternAuf Facebook teilen
Antwort

  Kinoforen.de > Die Mitglieder > Insidekino-Archiv

Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist aus.
HTML-Code ist aus.
Trackbacks are aus
Pingbacks are aus
Refbacks are an



Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 13:41 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.0 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
SEO by vBSEO 3.3.0
 
 Die Kinoforen-Sites
MovieGod.de
FilmSzene
kinolatino.de

  MovieGod.de Film-News
Spielevideo: Far Cry 5: Dead Living Zombies
Der Teaser-Trailer zum Untoten-DLC

Goosebumps 2: Haunted Halloween: Internationaler Trailer
zur Fortsetzung der Gruselkomödie

Marvel Studios' Avengers: Infinity War - Gag Reel
Zum Verkaufsstart des Mavrel-Spektakels

Spieletrailer: Marvel’s Spider-Man
Der Launch-Trailer zur PS4-Action

One Punch Man: Japanischer Trailer kündigt Season 2 an
Die zweite Staffel der Animeserie

Slaughterhouse Rulez: Trailer zur Horrorkomödie
mit Simon Pegg und Nick Frost

Spieletrailer: Destiny 2: Forsaken - Dreaming City
Der Endgame-Content der kommenden Erweiterung

Maniac: Der Trailer zur Miniserie mit Jonah Hill & Emma Stone
Ab September bei Netflix


  amazon.de Top-DVDs
#1: Avengers: Infinity War [Blu-ray]



#2: Black Panther [Blu-ray]
EUR 16,99

#3: Tomb Raider [Blu-ray]
EUR 14,99

#4: Die kleine Hexe
EUR 12,99

#5: Deadpool 2 [Blu-ray]
EUR 17,99

#6: Ant-Man and the Wasp 3D Steelbook [3D Blu-ray] [Limited Edition]
EUR 32,99

#7: Avengers: Infinity War Steelbook - 3D + 2D [3D Blu-ray] [Limited Edition]
EUR 28,99

#8: Fifty Shades of Grey - Befreite Lust (Unverschleierte Filmversion)
EUR 13,76

#9: Pacific Rim - Uprising [Blu-ray]
EUR 15,99

#10: Solo: A Star Wars Story [Blu-ray]
EUR 19,99