Kinoforen.de  

Zurück   Kinoforen.de > Die Mitglieder > Insidekino-Archiv


Antwort
 
LinkBack Themen-Optionen
  #16 (permalink)  
Alt 14.02.2013, 01:02
Stalker
 
Registriert seit: Feb 2005
Ort: München
Beiträge: 3.736
arni75 wird hier gemochtarni75 wird hier gemochtarni75 wird hier gemochtarni75 wird hier gemocht
Standard AW: Zufriedenheit mit Kino

Dir ist aber schon klar, was 1,85:1 und 2,35:1 bedeuten?
Der angesprochene Film ist ganz normal in Breitwand gefilmt, während die Trailer/Werbung vermutlich in Scope waren. Das hat aber nix mit "DVD-Format" zu tun?

Die Bildkomposition/-gestaltung der meisten Filme werden immer schon für 1,78 oder 1,85 gestaltet und zumeist denken sich Regisseure/Kameraleute etwas dabei. Bei großen Actionfilmen mit schnellen Schnitten sind Cinemascope-Bilder nicht die erste Wahl...

Viel gravierender ist da die Sitzplatzwahl der Besucher im Kino: Ich werde nie verstehen, warum die letzten Reihen zuerst besetzt sind? Da gehen die Leute extra ins Kino und hocken viel zu weit hinten, s.d. der Blickwinkel deutlich unter 30 Grad beträgt
Mit Zitat antworten

Diesen Beitrag teilen:
Bookmark Post in TechnoratiMister WongPing.fmGoogle BookmarksTwitternAuf Facebook teilen
  #17 (permalink)  
Alt 14.02.2013, 01:10
Benutzerbild von da_godfather
...findet OV's am besten!
 
Registriert seit: Jul 2009
Ort: in der Winterpause
Beiträge: 5.177
da_godfather ist hier bekannt und geschätztda_godfather ist hier bekannt und geschätztda_godfather ist hier bekannt und geschätztda_godfather ist hier bekannt und geschätztda_godfather ist hier bekannt und geschätztda_godfather ist hier bekannt und geschätzt
Standard AW: Zufriedenheit mit Kino

Habe deshalb ja angemerkt, dass ich das "salopp" sage

Aber Scherz beiseite: ein Kinofilm zuhause, das ist ein Fllm, der oben und unten schwarze Balken auf dem LCD/LED/Plasma/wasauchimmer16:9 hat.

Da bin ich einfach nostalgisch. Und in den Kinos, die ich liebe ist die Leinwand so. dass diese Filme die ganze Breite einnehmen.

Das Beispiel von heute wird irgendwann .... nee, wohl eher nicht, weil ich den Film nicht so gut fand, aber dann halt andere... die werden zuhause, ohne dass ihnen rechts/links was abgeschnippelt wird (oder sie gestreckt werden) ohne die schwarzen Balken laufen können.

Dem Nostalgiker in mir gefällt das nicht. Rein emotional gesehen...
__________________
"Im Kino gewesen. Geweint." (Franz Kafka)
Mit Zitat antworten

Diesen Beitrag teilen:
Bookmark Post in TechnoratiMister WongPing.fmGoogle BookmarksTwitternAuf Facebook teilen
  #18 (permalink)  
Alt 14.02.2013, 01:11
Stalker
 
Registriert seit: Nov 2008
Beiträge: 4.366
mattis ist hier bekannt und geschätztmattis ist hier bekannt und geschätztmattis ist hier bekannt und geschätztmattis ist hier bekannt und geschätztmattis ist hier bekannt und geschätztmattis ist hier bekannt und geschätzt
Standard AW: Zufriedenheit mit Kino

Das ist vor allem ein kreativer Fehler des Kinos.

Vor einem Breitwand-Film CS-Trailer zu spielen ist auch selten doof.

Und was meinst du mit abschnippeln? Den Filmen wird in BW nichts abgeschnippelt.

Geändert von mattis (14.02.2013 um 01:15 Uhr)
Mit Zitat antworten

Diesen Beitrag teilen:
Bookmark Post in TechnoratiMister WongPing.fmGoogle BookmarksTwitternAuf Facebook teilen
  #19 (permalink)  
Alt 14.02.2013, 01:33
poor lonesome cowboy
 
Registriert seit: Aug 2005
Beiträge: 5.549
Invincible1958 wird hier gemochtInvincible1958 wird hier gemochtInvincible1958 wird hier gemochtInvincible1958 wird hier gemocht
Standard AW: Zufriedenheit mit Kino

Zitat:
Zitat von da_godfather Beitrag anzeigen
Aber Scherz beiseite: ein Kinofilm zuhause, das ist ein Fllm, der oben und unten schwarze Balken auf dem LCD/LED/Plasma/wasauchimmer16:9 hat.
Wenn ein Film aber in 16:9 gedreht wurde, bleibt es trotzdem ein Kinofilm.
Steven Spielberg dreht fast alle seine Filme in 16:9 und nicht in Widescreen. Daher haben seine Filme auf einem 16:9-Fernseher auch keine Balken.

Avatar wurde z.B. auch in 16:9 gedreht. Ist das dann auch kein Kinofilm?
Da wurde im Kino auch nicht die ganze Leinwand ausgenutzt, weil der Film eben nicht so breit ist.
Mit Zitat antworten

Diesen Beitrag teilen:
Bookmark Post in TechnoratiMister WongPing.fmGoogle BookmarksTwitternAuf Facebook teilen
  #20 (permalink)  
Alt 14.02.2013, 09:05
¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯
 
Registriert seit: Feb 2005
Beiträge: 10.118
Agent K macht sich hier echte FreundeAgent K macht sich hier echte FreundeAgent K macht sich hier echte FreundeAgent K macht sich hier echte FreundeAgent K macht sich hier echte FreundeAgent K macht sich hier echte FreundeAgent K macht sich hier echte FreundeAgent K macht sich hier echte FreundeAgent K macht sich hier echte FreundeAgent K macht sich hier echte FreundeAgent K macht sich hier echte Freunde
Standard AW: Zufriedenheit mit Kino

Zitat:
Zitat von da_godfather Beitrag anzeigen
Aber Scherz beiseite: ein Kinofilm zuhause, das ist ein Fllm, der oben und unten schwarze Balken auf dem LCD/LED/Plasma/wasauchimmer16:9 hat...
Das hatten wird doch schon (und nicht zum ersten Mal)...

Wie Invincible schon sagte ist das 1:1,78-Format kein "Exot", sondern durchaus "Kinoformat". Viele Regisseure nutzen es, auch IMAX ist 1:1,78, und gerade für 3D-Filme wird 1:1,78 inzwischen auch bevorzugt, weil es entgegen deiner Aussage eben mehr "Bildinhalt" liefern kann. Anschauliches Beispiel ist THE DARK KNIGHT, wo beide Seitenverhältnisse innerhalb eines Filmes genutzt wurden...

Das Problem liegt daher eigentlich eher an den Kinos, die "Cinema-Scope"-Leinwände verbaut haben - denen oben und unten "der Platz fehlt" für 1:1,78 - und den Film deshalb nicht in der vollen Breite spielen können, die die Saalgeometrie eigentlich zulässt (dann dient der Vorhang als Kaschierung)...

Mit einer 1:1,78-Leinwand hast du dieses Problem nicht, da kannst du immer auf volle Breite projizieren, nur bei Seitenverhältnissen 1:1,85-1:2,40 beibt dann oben und unten eben ein schwarzer Rand (wie in der heimischen 16:9-Glotze), weil diese Filme für diese Bereiche schlichtweg keinen Bildinhalt liefern...
Mit Zitat antworten

Diesen Beitrag teilen:
Bookmark Post in TechnoratiMister WongPing.fmGoogle BookmarksTwitternAuf Facebook teilen
  #21 (permalink)  
Alt 14.02.2013, 09:56
Benutzerbild von MH207
Er will doch nur spielen ...
 
Registriert seit: Sep 2007
Ort: New L.A. / Baden Württemberg
Beiträge: 14.110
MH207 ist hier bekannt und geschätztMH207 ist hier bekannt und geschätztMH207 ist hier bekannt und geschätztMH207 ist hier bekannt und geschätztMH207 ist hier bekannt und geschätztMH207 ist hier bekannt und geschätztMH207 ist hier bekannt und geschätzt
Standard AW: Zufriedenheit mit Kino

Zitat:
Zitat von arni75 Beitrag anzeigen
Viel gravierender ist da die Sitzplatzwahl der Besucher im Kino: Ich werde nie verstehen, warum die letzten Reihen zuerst besetzt sind? Da gehen die Leute extra ins Kino und hocken viel zu weit hinten, s.d. der Blickwinkel deutlich unter 30 Grad beträgt
Das verstehe ich auch nicht bzw. werde ich auch nie verstehen.

Allerdings kommen sie bei 3D-Filmen langsam auf den Trichter, den Saal von der Mitte aus zu füllen.

Die meisten MitarbeiterInnnen an der Kasse schauen einen manchmal auch noch ganz verstört an, wenn sich ihr "schneller Finger" auf dem Touch-Screen schon Richtung hintere Sitzplätze geschlichen hat und dann "Mitte/Mitte" ertönt.

Witzig finde ich auch noch die paar, na ja, wie soll man sie bezeichnen, "Möchtegern-Schmerzfreie", die schon notorisch die erste oder ausnahmsweise mal auch die zweite Reihe reservieren.
Mit Zitat antworten

Diesen Beitrag teilen:
Bookmark Post in TechnoratiMister WongPing.fmGoogle BookmarksTwitternAuf Facebook teilen
  #22 (permalink)  
Alt 14.02.2013, 10:05
Stalker
 
Registriert seit: Feb 2005
Ort: München
Beiträge: 3.736
arni75 wird hier gemochtarni75 wird hier gemochtarni75 wird hier gemochtarni75 wird hier gemocht
Standard AW: Zufriedenheit mit Kino

Bei Filmen mit hohem Proletenpotential sitz ich lieber auch weiter vorn und habe 3-4 Reihen Lärmschutz dazwischen.
Mit Zitat antworten

Diesen Beitrag teilen:
Bookmark Post in TechnoratiMister WongPing.fmGoogle BookmarksTwitternAuf Facebook teilen
  #23 (permalink)  
Alt 14.02.2013, 11:22
Statist
 
Registriert seit: Feb 2013
Beiträge: 10
BurningWave ist (noch) nicht aufgefallen
Standard AW: Zufriedenheit mit Kino

Ich bin mit meinen Kinos mäßig zufrieden. Hauptsächlich besuche ich das Cinenova und vor allem das Cinedom. Hin und wieder bin ich auch im Cineplex Siegburg.

Das Cinedom bietet zwar das beste Kinoerlebnis in Köln. Jedoch ist hier auch noch eine ganze Ecke Luft nach oben. Beispielsweise finde ich, dass die Sitze dringend mal ausgetauscht werden müssten und Getränkehalter installiert werden müssten. Leider tut sich in der Hinsicht seit Jahren nichts. Ich vermute mal, man möchte keine Ausfallzeiten hinnehmen und Getränkehalter würden wahrscheinlich etwas weniger Sitze pro Saal bedeuten. Wenn ich dann aber in die Cineplex Filialen Troisdorf (sehr klein) und Siegburg schaue, finde ich es schon etwas "arm", wenn gerade das größte Kino in Köln keine Getränkehalter und wieder bequeme Sitze bietet.
Viel schlimmer ist aber Projektionsqualität im Cinedom. Vor allem dieser Punkt ist größte Schwäche. Zuletzt habe ich "Cloud Atlas" im Cinedom gesehen und das Bild war wackelig, unscharf und viel zu dunkel (im Kinosaal 1, 9 und 10). Am liebsten hätte ich meine knapp 10€ für die Vorstellung teilweise wiedergehabt. Letztens habe ich noch auf der Website gelesen, dass einzelne Filme digital vorgestellt werden. Vielleicht schaue ich bald mal wieder rein gucke, inwiefern man an der Projektion arbeitet.
Auch ärgerlich ist, dass die Angestellten es häufig vergessen, die richtigen "Objektive" (nennt man das so bei den Projektoren?) zu verwenden, damit der Hauptfilm auch wirklich im richtigen Seitenverhältnis dargestellt wird. Zwei mal habe ich letztes Jahr erlebt, dass der Hauptfilm über 10 Minuten lang im falschen Seitenverhältnis von der Kinowerbung lief, nämlich auch bei "Cloud Atlas" und "Extrem laut und unglaublich nah". Es kann ja nicht sein, dass man bei jedem 4. Kinobesuch erst mal das Personal darauf hinweisen muss, dass das Bild gezerrt ist.
Preistechnisch ist das Cinedom zu Kinotagen okay, an Wochenenden nehmen die Preise vor allem bei 3D Vorstellungen mit Überlänge horrende Summen an. Schön ist aber, dass man mittlerweile mal Onlinereservierungen (zwar zum Aufpreis) und digitale Anzeigetafeln bietet. Popcorn und Getränke sind viel zu teuer, auch wenn es mittlerweile "Spar Menüs" gibt. An einem Wochenende sollte man aber um die 20 - 25 Euro für einen vollwertigen Kinobesuch im Cinedom einplanen. Zu viel, finde ich.

Das Cinenova ist deutlich kleiner und ein Arthouse Kino. Ich gehe immer lieber hier hin. Das Kino ist klein, etwas versteckt und daher deutlich ruhiger, dennoch gut besucht. Ein hauseigenes, gutes (wenn auch etwas teures) Restaurant lässt tolle Kinoabende mit Essen und anschließenden Film zu. Seit der kleinen Modernisierung hat das Kino einen gewissen Flair zwischen dezenter Eleganz und Moderne. Das weiß zu gefallen. Toll sind auch die Openair Vorstellungen im Sommer mit Sekt, Cocktails und Wein. Preislich gesehen kommt man hier deutlich besser weg. Popcorn und Getränke liegen im mittleren Bereich und sind bezahlbar. An Wochenenden kommt man hier mit um die 15 Euro für einen vollwertigen Besuch noch ganz gut weg. Wenn man vorher essen geht, ist es natürlich teuerer aber das sollte einleuchtend sein. Kleines Manko auch hier sind wieder die etwas alten Projektoren. "Cloud Atlas" und "Skyfall" konnte ich hier aber deutlich ruhiger und farbkräftiger als im Cinedom genießen, dafür halt kleiner.

Zu den Cineplex Filialen muss ich nicht viel sagen. Das Kino in Siegburg ist sehr modern, relativ groß und setzt weitgehend auf digitale Projektion. Es läuft dem Cinedom somit den Rang ab und wäre mein Lieblingskino, wenn es denn nicht gerade so weit weg wäre. Wieso keine Cineplex Filiale in Köln? Die Kinobranche ist hier doch sichtlich überlastet und ein neues Kino würde den Wettbewerb sicherlich mal wieder etwas antreiben und das überlastetet Cinedom etwas beruhigen...
Mit Zitat antworten

Diesen Beitrag teilen:
Bookmark Post in TechnoratiMister WongPing.fmGoogle BookmarksTwitternAuf Facebook teilen
Antwort

  Kinoforen.de > Die Mitglieder > Insidekino-Archiv

Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist aus.
HTML-Code ist aus.
Trackbacks are aus
Pingbacks are aus
Refbacks are an



Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 20:54 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.0 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, Jelsoft Enterprises Ltd.
SEO by vBSEO 3.3.0
 
 Die Kinoforen-Sites
MovieGod.de
FilmSzene
kinolatino.de

  MovieGod.de Film-News
Star Wars Jedi: Fallen Order: Schicker Trailer zum Actionspiel
Ab November im Handel

Star Wars Episode IX: Der Trailer ist da
An Weihnachten im Kino

Der König der Löwen: Der Trailer zur "Real"verfilmung
Kommenden Sommer im Kino

Cobra Kai: Reese und Johnny in neuem Clip
Season 2 des etwas anderen Karate-Kid-Sequels

John Wick 3: Parabellum: Neuer Trailer online
Ab Mai im Kino

Keanu Reeves und Alex Winter kündigen Bill & Ted 3 an
Sommer 2020 soll es so weit sein

Toy Story 4: Der offizielle Trailer
Ab Sommer im Kino

Marvel Studios' Avengers Endgame: Der Trailer zu The Avengers 4
Ab April im Kino


  amazon.de Top-DVDs