Kinoforen.de  

Zurück   Kinoforen.de > Allgemeines > Filme > Forumcharts


Antwort
 
LinkBack Themen-Optionen
  #1 (permalink)  
Alt 24.06.2018, 18:19
...is mostly "Confuzzled"....
 
Registriert seit: Nov 2007
Ort: Da wo ich hingehöre
Beiträge: 6.825
scholley007 kann stolz auf sich seinscholley007 kann stolz auf sich seinscholley007 kann stolz auf sich seinscholley007 kann stolz auf sich seinscholley007 kann stolz auf sich seinscholley007 kann stolz auf sich seinscholley007 kann stolz auf sich seinscholley007 kann stolz auf sich seinscholley007 kann stolz auf sich seinscholley007 kann stolz auf sich seinscholley007 kann stolz auf sich sein
Standard Forumcharts 25/18

Wahrheit oder Pflicht 5/10

Wieder mal die "Wahrheit" über den gegenwärtigen Genrefilm Marke "Horror" im Kino erfahren:
Eine Gruppe Springbreaker macht am letzten Abend die Bekanntschaft eines Typen, der sie in eine alte verlassene Kirche führt.
Dort - nach einem kühlen Blonden aus der Flasche - spielt man das amerikanischste aller Partyspiele: "Wahrheit oder Pflicht" - d.h. für Nichteingeweihte: wenn man eine Wahrheit (meist über sich selbst) nicht aussprechen möchte, wählt man die Pflicht. Was meist auf eine - ziemlich dämliche - Aufgabe hinausläuft. Dumm nur, dass sich nach der Rückkehr ins Alltagsleben herausstellt, dass man sich mit dem Spiel einen Fluch eingefangen hat, der einen auf Gedeih und Verderb dazu zwingt, die jeweils gewählte Aufgabe zu meistern. Kneifen bzw. Lügen führt unweigerlich zum Tod.
Und die Ankündigung des Beginns via "verfluchtem" Kumpel (die Fratze, die der Dämon ihm dabei kurzzeitig verpasst, wirkt zunehmend creepy)
Wir haben: eine festgelegte Reihenfolge der verfluchten Aspiranten/Aspirantinnen - so weit, so "Final Destination" (eine Serie, die mehr als 5 Jahre nach dem letzten Teil von der gegenwärtigen Generation schon wieder Vergessen wurde).
Einen Fluch UND eine Historie, die ihn auslöste.
Und eine Gruppe - mehr oder weniger - sympathischer Jungmenschen.
Wobei man sich ob der Gruppendynamik und der Figuren durchaus zwei drei Momente Zeit nahm. Leider wirkten die optisch alle wie ein Querschnitt (sprich: glatt, ohne Ecken und Kanten) aus nahezu jedem aktuellen teenieverseuchten Format (sei es Film, sei es TV-Serie), sodass mir das in der ersten Hälfte schwer auf den Zeiger ging.
In der zweiten Hälfte entstand dann durch die Historie des Fluches und die Tatsache, dass die Protagonisten sich nicht gänzlich dämlich anstellen um zu überleben leichtes Interesse (keineswegs Spannung), wer denn wie das Ende erreichen wird.
Wobei die Schlußpointe einen Hieb in Richtung "sozialer Kompetenz und Charakter" darstellt. Halt "Ego-Gesellschaft".
Immerhin ohne Wackelkamera - das es zusätzlich erträglich machte. Die Zeit scheint wohl endlich "durch" zu sein....
Robbt sich derzeit in den Kinos auf eine Marke jenseits der 450.000 Besucher hin - und dürfte (mit Blick auf den restlichen Markt) wohl in zwei Jahren das unweigerliche Sequel generieren. So wie derzeit "Happy Deathday 2" in der Produktionspipeline ist...


Ocean´s Eight 7.5/10

Eine Handbreit unterhaltsamer geraten als das - ähnlich vorhersehbare - "Jurassic World"-Sequel im Saal nebenan. Mit einigen Darstellerinnen, die für die heutige Jugend durchaus "Saurier"-Status haben (+50 und gebotoxt, ja Frau Bullock).
Dennoch schafft es Regisseur Gary Ross (Pleasentville/Seabisquit) mit seiner unverkrampften, unaufdringlichen und lässigen Art diese filmische Sause so zu verkaufen, dass sich selbst von ihren Freundinnen hier hinein mitgebrachte/mitgeschleifte Kerle nicht langweilen sollten.
Schließlich findet das Ganze im Umfeld eines Modeevents statt.
Und "uns" Heidi Klum darf auch - zwei Sätze parlierend - über den roten Teppich schweben.
Bullock und Cate Blanchett als treibende Kräfte des Coups sind sympathisch - spielen sich auch nicht drängend in den Vordergrund.
Und Rhianna - als Hackerin (hiernach sollte das Gemecker bezüglich Chris Hemsworth in "Blackhat" verstummen) - darf zusammen mit der herrlich blasiert wirkenden Anne Hathaway - den "darstellerischen Guilty Pleasure"-Preis des Jahres auf dem Gebiet "Instantblockbusterfranchise" mitnehmen.
Als "Femboot" (female Reboot) einer populären Franchise, lässt er den ziemlich unsäglichen Genderswitch "Ghostbusters" problemlos vergessen.
Der Soundtrack ist darüber hinaus auch ansprechend zusammengestellt.
__________________
"God gave us our relatives; thank God we can choose our friends." - Ethel Watts Mumford - (quoted in "Mary & Max")

Geändert von scholley007 (24.06.2018 um 18:24 Uhr)
Mit Zitat antworten

Diesen Beitrag teilen:
Bookmark Post in TechnoratiMister WongPing.fmGoogle BookmarksTwitternAuf Facebook teilen
  #2 (permalink)  
Alt 26.06.2018, 10:10
...is mostly "Confuzzled"....
 
Registriert seit: Nov 2007
Ort: Da wo ich hingehöre
Beiträge: 6.825
scholley007 kann stolz auf sich seinscholley007 kann stolz auf sich seinscholley007 kann stolz auf sich seinscholley007 kann stolz auf sich seinscholley007 kann stolz auf sich seinscholley007 kann stolz auf sich seinscholley007 kann stolz auf sich seinscholley007 kann stolz auf sich seinscholley007 kann stolz auf sich seinscholley007 kann stolz auf sich seinscholley007 kann stolz auf sich sein
Standard AW: Forumcharts 25/18

Meine teuflisch gute Freundin (Premiere) 7/10

Die jugendliche Tochter des Teufels, Lilith (Emma Bading - die wird noch richtig groß in den kommenden Jahren, soviel ist sicher) will endlich Papa (Samuel Finzi) beweisen, dass sie es "drauf hat"; sprich: "Einsatz vor Ort" direkt am Menschen der unter professioneller Fürsorge ins Unglück gestürzt wird.
Der lässt sich darauf ein.
In freudiger Erwartung in "New York, Rio, Tokyo" eingesetzt zu werden, ist das Erwachen für Lilith umso herber: Birkenbrunn - wo sich Fuchs und Hase gute Nacht sagen.
Und die Woche im Hause der Familie Birnstein bei der sie als Gast "geparkt" wird, die "Hölle auf Erden" zu werden droht: denn die sind alle zum erbrechen nett hier. Besonders die gleichaltrige Tochter Greta (Janina Fautz - hat was von einer jungen Nora Tschirner).
Was den gegenwärtigen Sozialstatus von Greta auf den Punkt bringt: quasi nicht vorhanden.
Weshalb Lilith nicht zögert, entsprechendes in Gang zu setzen. Doch die erste Liebe die bei Greta hormonellen Flächenbrand auslöst, hat auch für Lilith eine Überraschung in petto...
Sympathischer Jungendfilm - Zielgruppe: Mädels zwischen 10 - 16 - der darüber hinaus das Zeug hat, auch ältere Semester (die "Zwangsbegleitung" bei den jüngeren Semestern) für sich einzunehmen. Was auch am erwachsenen Cast (Alwara Höfels - Schmacht!/Oliver Korittke/Johann von Bülow/Axel Stein/Samuel Finzi) liegt. Die werden einerseits als - aus Richtung von Kids gesehen - Klischeefiguren gereicht, allerdings so geeicht, dass sie haarscharf am Wind segelnd, ihre Figuren nicht allzu blöd zu servieren haben.
Ein Film, der all seinen Figuren ein gerüttelt Maß an Respekt zollt.
Hat man in den letzten Jahren der zunehmenden Instantfranchises immer seltener.
Und die Premiere mit einer stattlichen Anzahl kleiner Gäste, die beim anschließenden Q und A mit den Stars und Machern die Sorte an unbekümmernden Fragen stellte, die man bei Interviews sonst nie zu hören bekommt, rundete das kurzweilige Erlebnis nach hinten raus gut ab.
Wer seinen jüngeren Geschwistern/Verwandten oder Bekannten noch was "schuldig" ist, sollte sich hier drin nicht allzu sehr winden (da meine ich die Gruppierung zwischen 18 und Ende 20).
__________________
"God gave us our relatives; thank God we can choose our friends." - Ethel Watts Mumford - (quoted in "Mary & Max")
Mit Zitat antworten

Diesen Beitrag teilen:
Bookmark Post in TechnoratiMister WongPing.fmGoogle BookmarksTwitternAuf Facebook teilen
  #3 (permalink)  
Alt 26.06.2018, 10:47
Benutzerbild von Lex 217
Fanatikerin
 
Registriert seit: May 2011
Ort: Graz, Österreich
Beiträge: 1.687
Blog-Einträge: 42
Lex 217 ist hier bekannt und geschätztLex 217 ist hier bekannt und geschätztLex 217 ist hier bekannt und geschätztLex 217 ist hier bekannt und geschätztLex 217 ist hier bekannt und geschätztLex 217 ist hier bekannt und geschätztLex 217 ist hier bekannt und geschätzt
Standard AW: Forumcharts 25/18

Hereditary 6/10

Hochgelobt - aber ist auch nur ein Horrorfilm mit dummer Story. Ja, die Machart (so gut wie keine Jumpscares, ruhiges Tempo, langer Aufbau) ist "anders" und in der Tat recht gefällig, und Toni Colette spielt sehr, sehr gut, aber am Ende verzettelt sich das Ganze völlig. Etliche Details werden nicht aufgelöst, die Vielzahl an Elementen wirkt schlussendlich eher willkürlich als interessant, weil Konklusivität fehlt. Das Ende ist - pardon my French - einfach nur saudumm.
__________________
Thank God we can't tell the future. We'd never get out of bed.
August: Osage County


If I could end the quest for fire
For truth, for love, for my desire
30 Seconds To Mars
Mit Zitat antworten

Diesen Beitrag teilen:
Bookmark Post in TechnoratiMister WongPing.fmGoogle BookmarksTwitternAuf Facebook teilen
Antwort

  Kinoforen.de > Allgemeines > Filme > Forumcharts

Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist aus.
HTML-Code ist aus.
Trackbacks are aus
Pingbacks are aus
Refbacks are an



Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 23:56 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.0 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
SEO by vBSEO 3.3.0
 
 Die Kinoforen-Sites
MovieGod.de
FilmSzene
kinolatino.de

  MovieGod.de Film-News
Disenchantment: Der Trailer zu Matt Groenings Netflix-Serie
Neues vom Simpsons-Schöpfer

Shazam! Erster Trailer zur Comic-Verfilmung
Ein kleiner Junge wird zum Superhelden

Marvel's Iron Fist: Kurzer Trailer kündigt Staffel 2 an
Ab September bei Netflix

Star Wars: The Clone Wars: Trailer kündigt neue Episoden an
12 Episoden erzählen die Geschichte zuende

Glass: James McAvoys "Biest" im ersten Teaser-Trailer
M. Night Shyamalans gemeinsame Fortsetzung zu Unbreakable und Split

Duck Duck Goose: Trailer zu Netflix' animierter Komödie
Ab nächster Woche im Netz

The Meg: 2 neue TV-Trailer zum Riesenhai-Thriller
mit Jason Statham

Ant-Man and The Wasp: 2 neue TV-Trailer zu Ant-Man 2
Bald im Kino


  amazon.de Top-DVDs
#1: Black Panther [Blu-ray]
EUR 16,99


#2: Game of Thrones: Die komplette 7. Staffel [Blu-ray]
EUR 33,99

#3: Black Panther
EUR 12,99

#4: Fifty Shades of Grey - Befreite Lust (Unverschleierte Filmversion)
EUR 13,76

#5: Pacific Rim: Uprising [Blu-ray]
EUR 12,99

#6: Star Wars: Die letzten Jedi [Blu-ray]
EUR 17,99

#7: Avengers: Infinity War [Blu-ray]
EUR 19,99

#8: Greatest Showman [Blu-ray]
EUR 13,99

#9: Thor: Tag der Entscheidung [Blu-ray]
EUR 14,99

#10: Game of Thrones - Staffel 6 [Blu-ray]
EUR 28,99