Kinoforen.de

Kinoforen.de (http://forum.moviegod.de/)
-   Forumcharts (http://forum.moviegod.de/forumcharts/)
-   -   Forumcharts 34/16 (http://forum.moviegod.de/forumcharts/20320-forumcharts-34-16-a.html)

scholley007 25.08.2016 20:39

Forumcharts 34/16
 
The Mechanic - Resurrection 2,5/10

...diese "Wiedererweckung" hätte besser nicht stattgefunden.
Als der alte Ausbildungspartner aus Ausbildungskillerzeiten - etwas, das im ersten Teil nirgendwo angesprochen wurde (und wenn, muß diese Info meinem Sekundenschlaf zum Opfer gefallen sein) - den im Ruhestand befindlichen Bishop (Jason Statham kämpft verbissen gegen die Abschiebung in selbigen an - wenn sich die 50 auf der Lebensalterskurve zeigt, muß man dieser mit kernigem Körperkult entgegen treten) dazu zwingt, drei Morde zu begehen, tritt der Film binnen kurzem auf der Stelle.
Ist die einzige Motivation für unseren Superkiller doch die Rettung der holden Maid (Jessica Alba - meist damit beschäftigt noch weniger "Darstellung" abliefern zu müssen, als in "Into the blue" und "Sin City" zusammen) - der Rest verkommt zum Parcourlauf von Einsatz zu Einsatz. Einzig Tommy Lee Jones darf in seinen etwa siebeneinhalb Minuten eine kurze Lässigkeit abliefern, die seinen Waffenhändlercharakter zu einem entfernten Cousin von Lee Jones legendären "Mannix" aus "Alarmstufe: Rot" erscheinen lässt. Da hat auch Statham kurz echte Freude dran.
Und Michelle Yeoh ist wohl nur hier drin, damit der Streifen an den asiatischen Kinokassen ein paar Besucher lockt.
Alles hier drin riecht drei Meilen gegen den Wind nach den frühneunziger Direct-to-Video-Gurken die "Millennium" damals brav in Bulgarien hergestellt hat.
Die SFX - explizit die Backgrounds in nahezu allen Einstellungen die sich auf See finden - scheinen komplett aus jener Zeit von den Festplatten runtergeladen worden zu sein.
Trotz der durchaus ansehnlichen Budgets: ein C-Film, der so gern ein B-Film wäre.
Noch unerträglicher als "Transporter 3" mit Mr. Statham - und das will echt was heißen.

scholley007 26.08.2016 18:00

AW: Forumcharts 34/16
 
The Shallows 6,5/10

Als Fan von Haifisch-Filmen ist man ja heutzutage schon dankbar, wenn der/die Macher sich von gröbstem Unfug fernhalten (der Schreiber dieser Zeilen verabscheut SHARKNADO und ähnliche schwachsinnige Blüten dieses Tierhorrorsubgenres).
In dem Falle kann dieser knapp 90-minütige Streifen als "Sommergrusler" problemlos bestehen - als Mischung aus Spielbergs Klassiker in seinen besten Momenten (gut, soviele sind´s nicht) und "Deep Blue Sea" (was den hauptsächlich digitalen Hai angeht) mit seiner Brachialgewalt (gepaart mit angenehmen Unfug - besonders im Finale).
Blake Lively gibt die geschundene Damsel in distress so verletzlich-kämpferisch wie möglich - ohne dabei in ein Verhalten a la "Lara Croft" zu verfallen (siehe Teil 2).
Und als bester Nebendarsteller darf eine (mit Sicherheit streckenweise digital animierte) Möwe mit dem schönen Kosename "Steven Seagull" auftrumpfen - der Rest der Handvoll Nebenfiguren sind bestes Fischfutter.
Inszeniert von Jaume Collet-Serra - dem wir so gelungene Genre-Kurzweil wie "Unknown Identity", "Non-Stop" und "Run all Night" (dreimal Liam Neeson) sowie den ebenfalls mit Sympathien versehenen "Orphan - Das Waisenkind" verdanken - ist das hier die Sorte Popcorn-Spannungsmovie bei der schreckhafte Kandidaten mit Sicherheit ihr Popcorn nicht bei sich behalten können.
Als Ausgleich für zu hohe Temperaturen eine willkommene filmische Abkühlung. Hai-Ho!

Elliot, der Drache 3-D 8/10 (persönlich: 10/10)
(siehe Thread)


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 09:51 Uhr.

Powered by vBulletin® Version 3.8.0 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, Jelsoft Enterprises Ltd.
SEO by vBSEO 3.3.0
Dieses Forum wird gehostet von MovieGod.de - Wer mit Popcorn schmeißt, fliegt raus.