Kinoforen.de  

Zurück   Kinoforen.de > Allgemeines > Filme


Filme Filme halt

Antwort
 
LinkBack Themen-Optionen
  #31 (permalink)  
Alt 12.01.2005, 20:39
Benutzerbild von Flex
Halb-Zentaur
 
Registriert seit: Apr 2002
Ort: Lev
Beiträge: 10.757
Blog-Einträge: 315
Flex kann stolz auf sich seinFlex kann stolz auf sich seinFlex kann stolz auf sich seinFlex kann stolz auf sich seinFlex kann stolz auf sich seinFlex kann stolz auf sich seinFlex kann stolz auf sich seinFlex kann stolz auf sich seinFlex kann stolz auf sich seinFlex kann stolz auf sich seinFlex kann stolz auf sich sein
Standard

Du nimmst den Satz aus der Rezension nicht wirklich für bare Münze, oder..?

[edit]
Meinst Du das mit Hans Zimmer ernst? Ich warte schon die ganze Zeit auf ne Pointe, vielleicht war sie das ja.
[/edit]
__________________
Die Schokoladen- und Kuchendiät - Jetzt im Buchhandel und bei ->amazon.de

Geändert von Flex (12.01.2005 um 20:43 Uhr)
Mit Zitat antworten

Diesen Beitrag teilen:
Bookmark Post in TechnoratiMister WongPing.fmGoogle BookmarksTwitternAuf Facebook teilen
  #32 (permalink)  
Alt 12.01.2005, 20:57
---
 
Registriert seit: Jan 2004
Beiträge: 4.015
Blog-Einträge: 18
vogel ist hier bekannt und geschätztvogel ist hier bekannt und geschätztvogel ist hier bekannt und geschätztvogel ist hier bekannt und geschätztvogel ist hier bekannt und geschätztvogel ist hier bekannt und geschätzt
Standard

ich weiß nach wie vor nicht was... ach egal.
__________________
..
Mit Zitat antworten

Diesen Beitrag teilen:
Bookmark Post in TechnoratiMister WongPing.fmGoogle BookmarksTwitternAuf Facebook teilen
  #33 (permalink)  
Alt 12.01.2005, 22:11
Stammgast
 
Registriert seit: Nov 2004
Beiträge: 100
calibro ist (noch) nicht aufgefallen
Standard

Zitat:
Zitat von Hubi
Naja ein Land kommt jetzt so langsam und das ist Indien. Die letzten Jahre spät in der Nacht auf Vox ausgestrahlt, hat sich in letzter Zeit schon RTL 2 die Ehre gegeben einen indischen Film auszustrahlen. Und in der Videothek aus der ich meine Filme herbekomme häufen sich auch schon die indischen Filme.
In Bollywood (kommt von Bombay, das sich inzwischen Mumbai nennt) wurden schon in den neunzigern mehr Filme als in Hollywood gedreht. Was nichts über die Qualität aussagt.
Mit Zitat antworten

Diesen Beitrag teilen:
Bookmark Post in TechnoratiMister WongPing.fmGoogle BookmarksTwitternAuf Facebook teilen
  #34 (permalink)  
Alt 12.01.2005, 22:28
Benutzerbild von Flex
Halb-Zentaur
 
Registriert seit: Apr 2002
Ort: Lev
Beiträge: 10.757
Blog-Einträge: 315
Flex kann stolz auf sich seinFlex kann stolz auf sich seinFlex kann stolz auf sich seinFlex kann stolz auf sich seinFlex kann stolz auf sich seinFlex kann stolz auf sich seinFlex kann stolz auf sich seinFlex kann stolz auf sich seinFlex kann stolz auf sich seinFlex kann stolz auf sich seinFlex kann stolz auf sich sein
Standard

Ich weiß, solche Aussagen beissen ienen irgendwann in den Hintern, aber sei´s drum: Den Bollywood-Hype halte ich für ne Mode-Erscheinung, die bald wieder vorbei sein wird. Das stundenlange Gesinge und Getanze hält doch auf Dauer niemand aus, und ganz bestimmt nicht als Ersatz für normale Filme.
Gerade die Tatsache, dass die Sachen auf RTL2 laufen, einem Sender der kurzfristige Mode-Erscheinungen zum Programm erklärt hat, gibt mir da Hoffnung.
__________________
Die Schokoladen- und Kuchendiät - Jetzt im Buchhandel und bei ->amazon.de
Mit Zitat antworten

Diesen Beitrag teilen:
Bookmark Post in TechnoratiMister WongPing.fmGoogle BookmarksTwitternAuf Facebook teilen
  #35 (permalink)  
Alt 12.01.2005, 23:45
Benutzerbild von pheadx
Sneaky
 
Registriert seit: Jun 2003
Ort: middlesex
Beiträge: 386
pheadx hat die Renommee-Anzeige deaktiviert
Standard

ja, aber dabei musst du bedenken, dass sich bollywood filme in ganz anderen Teilen der Welt schon durchgesetzt haben. z.B. in arabischen Ländern, Türkei oder auch England.
Mit Zitat antworten

Diesen Beitrag teilen:
Bookmark Post in TechnoratiMister WongPing.fmGoogle BookmarksTwitternAuf Facebook teilen
  #36 (permalink)  
Alt 13.01.2005, 01:19
Benutzerbild von icedsoul
gehört zum Inventar
 
Registriert seit: Nov 2003
Ort: Arrakis
Beiträge: 2.326
Blog-Einträge: 49
icedsoul wird hier gern gesehenicedsoul wird hier gern gesehen
Standard

Also dieses ganze hin und her.. meine Fresse... weder das eine ist total scheisse noch das andere super toll. bollywood Filme sind super und hier und da, je nach kultuer und kulturellem Verständins erfolgreich oder nicht, genauso mit asiatischen, europäischen und anderen Filmen. Hier war doch mal so ein nichtsnutz der meinte Asiatische Filme seien rotz, die Schauspieler können nix und überhaupt... meine Fresse schaut Euch deutsche Produktionen an... Holland fabriziert extreem viel mist, genauso die Engländer, Franzosen und all die anderen. Nur die einen haben halt mehr Perlen, als die anderen. Und Hollywood hat halt die meisten. Solche Diskussionen führen doch wirklich zu nichts... ausser das man mal wieder sieht wieviel seltsame Leute in den tiefen Weiten des Internet unterwegs sind.

Solange genug Leute von was auch immer für Filmen unterhalten werden, hat sich der Sinn des Filmemachens erfüllt. Ob nun, je nach Geschmack oder Fakt, gut oder schlecht... CGI oder nit... es werden immer für jeden Geschmack Filme dabei sein.



@pheadx

ja, arabische und türkische Länder haben kulturell gesehen ja nun wirklich viele ähnlichkeiten, von daher schon mal keine Überraschung und England... emm ja... schon mal der große Bevölkerungsanteil aus Leuten aus Indien, Pakistan und so aufgefallen?
__________________
"Adios Cowboy"
"Light travels faster than sound. This is why some people appear bright until you hear them speak."
"A new terror born in death, a new superstition entering the unassailable fortress of forever. I am legend."
Mit Zitat antworten

Diesen Beitrag teilen:
Bookmark Post in TechnoratiMister WongPing.fmGoogle BookmarksTwitternAuf Facebook teilen
  #37 (permalink)  
Alt 13.01.2005, 01:31
Benutzerbild von NewBorn
Junkie
 
Registriert seit: Jun 2003
Ort: Löhne / NRW
Beiträge: 824
NewBorn ist (noch) nicht aufgefallen
Standard

Fakt ist doch dass man die ganze Sache wieder mit einem Wort abstempeln kann: "Geschmackssache"
__________________
ICH BIN DER TUNNELGRÄBER...ICH UNTERGRABE ALLES, ABER MICH UNTERGRÄBT NIEMAND!!!!

Meine DVD Sammlung:
NewBorn's DVDs
Mit Zitat antworten

Diesen Beitrag teilen:
Bookmark Post in TechnoratiMister WongPing.fmGoogle BookmarksTwitternAuf Facebook teilen
  #38 (permalink)  
Alt 13.01.2005, 07:47
Benutzerbild von pheadx
Sneaky
 
Registriert seit: Jun 2003
Ort: middlesex
Beiträge: 386
pheadx hat die Renommee-Anzeige deaktiviert
Standard

das soll jetzt nicht ausarten, vor allem,w eil es nicht das thema ist, aber es ist denke ich mehr als geschmackssache. die frage, die dahinter steckt, ist ja, ob sich andere erzählstrukturen und andere filmarten, wie z.b. die bollywoodfilme, in zukunft durchsetzen werden. denn sie bieten eine ganz andere art von eskapismus, díe es in der westlichen erzählweise nicht gibt. die film- und musikkultur ist z.b. ganz anders und total verknüpft. fast alle gehörten lieder stammen aus filmen. mal sehen, ob das irgendeinen einfluss auf die zukünftige filmwelt hat.
Mit Zitat antworten

Diesen Beitrag teilen:
Bookmark Post in TechnoratiMister WongPing.fmGoogle BookmarksTwitternAuf Facebook teilen
  #39 (permalink)  
Alt 13.01.2005, 23:04
Stammgast
 
Registriert seit: Nov 2004
Beiträge: 100
calibro ist (noch) nicht aufgefallen
Standard

Zitat:
Zitat von pheadx
die frage, die dahinter steckt, ist ja, ob sich andere erzählstrukturen und andere filmarten, wie z.b. die bollywoodfilme, in zukunft durchsetzen werden. denn sie bieten eine ganz andere art von eskapismus, díe es in der westlichen erzählweise nicht gibt.
Da steckt eine interessante Antwort auf FleshMachines bisherigen Frage(n) drin. Er/sie will wissen, ob SF/Fantasy/Horror auch als deutscher Film funktionieren würde.

Mit unseren Augen betrachtet sehen die meisten Filme aus Indien und Ägypten ziemlich gleich aus (In Ägypten werden ähnlich beliebte Filme für den gesamten arabischen Raum produziert). Man sieht als Europäer ganz deutlich den Unterschied zu westlichen Filmen.

Vielleicht ist bei unseren Filmen auch so ein typischer Unterschied für Menschen aus anderen Ländern erkennbar? Ich habe mich gefragt, worauf FleshMachine hinaus will. Mangels Antwort denke ich mal, dass es darum geht, auf eine Typisierung des deutschen Films zu warten, die eine Inkompatibilität zu SF/Fantasy/Horror zeigt oder die entsprechenden Gegenbeispiele aus der deutschen Filmgeschichte zu hören.

Sind "Bollwoodfilme" inkompatibel mit SF/Fantasy/Horror?

Geändert von calibro (13.01.2005 um 23:07 Uhr)
Mit Zitat antworten

Diesen Beitrag teilen:
Bookmark Post in TechnoratiMister WongPing.fmGoogle BookmarksTwitternAuf Facebook teilen
  #40 (permalink)  
Alt 14.01.2005, 00:46
Benutzerbild von pheadx
Sneaky
 
Registriert seit: Jun 2003
Ort: middlesex
Beiträge: 386
pheadx hat die Renommee-Anzeige deaktiviert
Standard

horror und fantasy funxt gerade noch, aber eher auf einer ganz anderen Ebene, also eher was ganz naives wie flüche etc. scifi würde ich mal in bollywood ganz ausschließen, da gibt es einfach kein bewußtsein dafür.

in deutschland kann ich mir einfach keinen scifi film vorstellen. bestes beispiel: blueprint. der war so unsäglich schlecht. scifi bleibt eher ländern wie den usa oder japan vorbehalten.

hier fehlt das gespür für große epische geschichten, hier fehlt oft die fantasie und eine mentalität, die sci-fi geschichten erlaubt. außerdem fällt mir kein deutscher film ein, in dem teure special effects wirklich gut genutzt werden.
Mit Zitat antworten

Diesen Beitrag teilen:
Bookmark Post in TechnoratiMister WongPing.fmGoogle BookmarksTwitternAuf Facebook teilen
  #41 (permalink)  
Alt 14.01.2005, 10:12
Benutzerbild von Fox
Fox Fox ist offline
proud member of Noble Team
 
Registriert seit: Feb 2003
Ort: Niagara Falls
Beiträge: 3.808
Blog-Einträge: 77
Fox kann stolz auf sich seinFox kann stolz auf sich seinFox kann stolz auf sich seinFox kann stolz auf sich seinFox kann stolz auf sich seinFox kann stolz auf sich seinFox kann stolz auf sich seinFox kann stolz auf sich seinFox kann stolz auf sich sein
Standard

Zitat:
Zitat von pheadx
horror und fantasy funxt gerade noch, aber eher auf einer ganz anderen Ebene, also eher was ganz naives wie flüche etc. scifi würde ich mal in bollywood ganz ausschließen, da gibt es einfach kein bewußtsein dafür.

in deutschland kann ich mir einfach keinen scifi film vorstellen. bestes beispiel: blueprint. der war so unsäglich schlecht. scifi bleibt eher ländern wie den usa oder japan vorbehalten.

hier fehlt das gespür für große epische geschichten, hier fehlt oft die fantasie und eine mentalität, die sci-fi geschichten erlaubt. außerdem fällt mir kein deutscher film ein, in dem teure special effects wirklich gut genutzt werden.
Auch wenn der Film nicht gerade ein Meilenstein des deutschen Kinos darstellt und so leid es mir tut den in einem Zusammenhang mit der deutschen Filmlandschaft zu nennen: (T)Raumschiff Surprise

Und ich glaube solche stereotypen Aussagen wie "in Deutschland geht sowas nicht" einfach nicht. Wieviel Leute haben wohl vor Tattoo gesagt, man könne in Deutschland keine düsteren Psychothriller machen? Oder keinen Horrorfilm vor Anatomie (auch wenn hier zugegebenermaßen die amerikanischen Vorbilder schon recht deutlich zu erkennen sind)?

Natürlich ist gerade bei Genres wie Sci-Fi das fehlende Geld sicherlich ein großes Problem, aber daran wird sich auch nichts ändern, wenn weiterhin diese "Der deutsche Film ist eh scheisse"-Mentalität herrscht. Das zieht die Leute nämlich nicht grade scharenweise ins Kino, was natürlich zu niedrigen Einnahmen und damit geringeren Chancen mit einem Film Gewinn machen zu können, führt. Und ohne Gewinnaussicht keine Investition. "Ein Teufelskreis."
__________________
You're a mage! You must know something about... weird shit.
Mit Zitat antworten

Diesen Beitrag teilen:
Bookmark Post in TechnoratiMister WongPing.fmGoogle BookmarksTwitternAuf Facebook teilen
  #42 (permalink)  
Alt 14.01.2005, 13:25
Benutzerbild von pheadx
Sneaky
 
Registriert seit: Jun 2003
Ort: middlesex
Beiträge: 386
pheadx hat die Renommee-Anzeige deaktiviert
Standard

Zitat:
Zitat von Fox
Und ohne Gewinnaussicht keine Investition. "Ein Teufelskreis."
Irgendwie bekomm ich das Gefühl, dass diese Einstellung auch auf Seiten der Filmemacher selbst herrscht. Wo bleibt bei solchen Genres wie SciFi das Herzblut, die Eigenart, die Einstellung alles zu riskieren und vielleicht auch mit kleinen Mitteln einen optisch sehr ansprechenden film zu machen.

die deutschen verstehen scifi nicht, dass sieht man doch an traumschiff surprise. die effekte sind zwar gut gewesen, aber der rest? obwohl das jetzt nicht das beste beispiel ist (da eher persiflage), fehlt denk ich in deutschland die erkenntnis, dass man einen sci-fi film auch mit sehr kleinen mitteln erzählen kann, ohne raumschiffe und explosionen, ala open your eyes oder solaris, zwei europäische produktionen.
Mit Zitat antworten

Diesen Beitrag teilen:
Bookmark Post in TechnoratiMister WongPing.fmGoogle BookmarksTwitternAuf Facebook teilen
  #43 (permalink)  
Alt 14.01.2005, 13:26
Statist
 
Registriert seit: Jan 2005
Beiträge: 16
Hubi ist (noch) nicht aufgefallen
Standard

Zitat:
Zitat von Fox
Natürlich ist gerade bei Genres wie Sci-Fi das fehlende Geld sicherlich ein großes Problem, aber daran wird sich auch nichts ändern, wenn weiterhin diese "Der deutsche Film ist eh scheisse"-Mentalität herrscht. Das zieht die Leute nämlich nicht grade scharenweise ins Kino, was natürlich zu niedrigen Einnahmen und damit geringeren Chancen mit einem Film Gewinn machen zu können, führt. Und ohne Gewinnaussicht keine Investition. "Ein Teufelskreis."

Ich liebe dich Fox
Mit Zitat antworten

Diesen Beitrag teilen:
Bookmark Post in TechnoratiMister WongPing.fmGoogle BookmarksTwitternAuf Facebook teilen
  #44 (permalink)  
Alt 17.01.2005, 04:02
Statist
 
Registriert seit: Sep 2004
Beiträge: 25
FleshMachine ist (noch) nicht aufgefallen
Standard

Ich will im Febraur einen Kurs machen im Drehbuschreiben oder etwas umfangreicher mit einem Fernstudium. Mal sehen.
Aber die Idee, die ich hätte wäre wohl nicht verfilmbar in Deutschland. Ich habe in einem Buch übers Drehbuchschreiben gelesen, dass man sich die Situation in seinem Land ansehen muss und dann eben sachen schreiben muss, die auch verfilmbar sind. Und nun nehmen wir mal an man schreibt. Die Aliens greifen Berlin an und Chaos bricht aus. Schon ist es nicht verfilmbar.
Daher würde mich das eben mal interessieren, wie so die Meinung dazu ist.

Zitat:
Zitat von pheadx
hey flesh, das ist mal ein cooler thread! hast du selber ein drehbuch am start oder was?
Mit Zitat antworten

Diesen Beitrag teilen:
Bookmark Post in TechnoratiMister WongPing.fmGoogle BookmarksTwitternAuf Facebook teilen
  #45 (permalink)  
Alt 17.01.2005, 04:06
Statist
 
Registriert seit: Sep 2004
Beiträge: 25
FleshMachine ist (noch) nicht aufgefallen
Standard

Bei einem film wie ALEXANDER oder TROJA käme ja auch keiner auf die Idee das mit griechischen Schauspielern zu besetzen.
Ja das Thema finde ich schon interessant, einfach weil es ja doch so ist das die USA alle Genres an Film abdecken kann im Gegensatz zu Deutschland.
Zudem würde ich auch gerne in einem Film Stars haben mit einem Weltnamen, bzw. welche die bekannt sind.
Ich glaube das man in Deutschland eher drauf achtet das die Filme immer eine gewisse Intellektualität haben und das auf den Kommerz da nicht so geachtet wird.

Zitat:
Zitat von calibro
@FleshMachine

Kommt halt auf das Drehbuch an, und auf die Handlung. Es gibt einige gute (auch deutsche) SF-Romane, deren Handlung komplett oder z.T. in Deutschland angesiedelt ist. Wenn ich das Geld hätte, um einen Film nach so einem Roman zu produzieren, warum sollte ich nicht einen deutschen Regisseur nehmen oder warum sollten die entsprechenden Szenen anstatt in Deutschland in Amerika stattfinden? Und warum sollten Deutsche von amerikanischen Schauspielern dargestellt werden?

Ich hoffe, das wolltest Du hören. Sag doch auch mal was. Mich würde Deine eigene Meinung sehr interessieren.

Das Thema fesselt Dich anscheinend.

Krieg gegen die Maschinen - Nur in den USA?

Deutscher Regisseur - Exoten in den USA?

Phantastische Geschichten - Grunsätzlich englischsprachige Länder?
Mit Zitat antworten

Diesen Beitrag teilen:
Bookmark Post in TechnoratiMister WongPing.fmGoogle BookmarksTwitternAuf Facebook teilen
Antwort

  Kinoforen.de > Allgemeines > Filme

Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist aus.
HTML-Code ist aus.
Trackbacks are aus
Pingbacks are aus
Refbacks are an



Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 01:02 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.0 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2020, Jelsoft Enterprises Ltd.
SEO by vBSEO 3.3.0
 
 Die Kinoforen-Sites
MovieGod.de
FilmSzene
kinolatino.de

  MovieGod.de Film-News
The Grand Tour Presents: A Massive Hunt: Der Trailer
Es geht tatsächlich weiter

Monster Hunter: Erster Trailer zur Spieleverfilmung
von Paul W.S. Anderson, mit Milla Jovovich

DUNE: Erster Trailer zu Denis Villeneuves Neuverfilmung
mit Josh Brolin, Jason Momoa und Dave Bautista

No Time To Die: 2. Trailer zum neuen James-Bond-Abenteuer
Ab November im Kino

The Batman: Erster Teaser verspricht Atmosphäre
Erster Blick auf Robert Pattinson als Batman, Paul Dano als Riddler

Wonder Woman 1984: Der Trailer zu Wonder Woman 2
Ab Oktober im Kino

Tod auf dem Nil: Der Trailer zur neuen Agatha-Christie-Verfilmung
mit Gal Gadot und Armie Hammer, von & mit Kenneth Branagh

i'm thinking of ending things: Trailer zum Neuen von Charlie Kaufman
mit Jesse Plemons, Toni Collette und David Thewlis


  amazon.de Top-DVDs