Kinoforen.de  

Zurück   Kinoforen.de > Allgemeines > Filme


Filme Filme halt

Antwort
 
LinkBack Themen-Optionen
  #1 (permalink)  
Alt 27.08.2003, 10:32
Benutzerbild von Fox
Fox Fox ist offline
proud member of Noble Team
 
Registriert seit: Feb 2003
Ort: Niagara Falls
Beiträge: 3.808
Blog-Einträge: 77
Fox kann stolz auf sich seinFox kann stolz auf sich seinFox kann stolz auf sich seinFox kann stolz auf sich seinFox kann stolz auf sich seinFox kann stolz auf sich seinFox kann stolz auf sich seinFox kann stolz auf sich seinFox kann stolz auf sich sein
Standard Nazi-Propaganda-Filme

Da ich grad beim Stöbern in meinen Videokassetten über den Propaganda-Film "Kolberg" gestolpert bin, fiel mir wieder ein, wie faszinierend ich diesen Film damals fand. Kolberg wurde 1945, kurz vor Kriegsende fertiggestellt und damals mit riesigem Aufwand produziert, da die Nazis hofften mit einem epischen Propaganda-Streifen die kriegsmüde Bevölkerung wieder für ihren Feldzug begeistern zu können. U.a. wurden zehntausende Soldaten von der Front abgezogen, um für die Massenszenen zur Verfügung zu stehen.
Die Story selbst zeigt die heldenhafte Bevölkerung der Stadt Kolberg, die ihren Kampf gegen die französischen Besetzer Napoleons nicht aufgibt, auch wenn die Situation immer hoffnungsloser wird. Unnötig zu erwähnen, dass damit der Durchhaltewillen der Deutschen hervorgehoben und gestärkt werden sollte.
Auch wenn man genau weiss, zu welchem Zweck der Film gedreht wurde und die verwendeten (Stil-)Mittel dabei geradezu lächerlich überzogen sind, löst der Film trotzdem eine gewisse Faszination aus. Allein die Tatsache, dass er in Farbe gedreht wurde - und das in einer beachtlichen Qualität für die damalige Zeit! Auch die riesigen Massenszenen und die wirklich fabelhafte Musik tragen dazu bei. Man merkt dabei schon, dass einige Größen des NS-Films dazu beigetragen haben, u.a. Regisseur Veit Harlan und Hauptdarsteller Heinrich George (Vater von Götz George).

Kolberg war übrigens fast 50 Jahre völlig von der Bildfläche verschwunden, da er nach Ende des NS-Regimes natürlich sofort auf dem Index landete. Zum Glück wurde er vor einigen Jahren jedoch wieder freigegeben und lief seitdem sogar einige Male im TV (zuletzt auf ARTE soweit ich weiss), da er meiner Meinung nach schon zu den bemerkenswerteren Filmproduktionen (aller Zeiten) gehört und man sich auch mit diesen Bereichen des Films durchaus beschäftigen sollte.
Leider sehen das viele Leute anders und ich musste mir schon einige üble Beschimpfungen anhören wenn ich etwas von dem Film erzählt habe. Ich will hier gleich klarstellen, dass ich die Gesinnung die zu der Produktion des Films führte und die dahinter steht, absolut nicht unterstütze oder toleriere, aber als Film an sich übt er zuviel Faszination aus, als dass ich ihn ignorieren könnte. Und als Teil der Filmgeschichte ist der Propagandafilm meiner Meinung nach viel zu wichtig, als dass man ihn einfach im Giftschrank verrotten lassen sollte.

Wie sind Eure Erfahrungen damit? Kennt und guckt ihr solche Filme? Beschäftigt Ihr Euch mit dem Thema?
Für Tipps und Hinweise welche Filme aus der Zeit man - LEGAL (!!!!) - bekommen kann wäre ich auch dankbar.

Interessant ist dabei übrigens auch der Vergleich zu neueren amerikanischen Filmen. Ich will hier keinen zu direkten Vergleich anstellen, weil ich den US-Filmemachern keine derartige Gesinnung unterstellen möchte, aber die Art und Weise wie - überzogener - Patriotismus hier dargestellt wird, erinnert doch sehr an aktuelle US-Produktionen. Und die sind interessanterweise überall akzeptiert...
__________________
You're a mage! You must know something about... weird shit.
Mit Zitat antworten

Diesen Beitrag teilen:
Bookmark Post in TechnoratiMister WongPing.fmGoogle BookmarksTwitternAuf Facebook teilen
  #2 (permalink)  
Alt 27.08.2003, 10:36
Benutzerbild von Flex
Halb-Zentaur
 
Registriert seit: Apr 2002
Ort: Lev
Beiträge: 10.713
Blog-Einträge: 315
Flex kann stolz auf sich seinFlex kann stolz auf sich seinFlex kann stolz auf sich seinFlex kann stolz auf sich seinFlex kann stolz auf sich seinFlex kann stolz auf sich seinFlex kann stolz auf sich seinFlex kann stolz auf sich seinFlex kann stolz auf sich seinFlex kann stolz auf sich seinFlex kann stolz auf sich sein
Standard Re: Nazi-Propaganda-Filme

Zitat:
Zitat von Fox
Die Story selbst zeigt die heldenhafte Bevölkerung der Stadt Kolberg, die ihren Kampf gegen die französischen Besetzer Napoleons nicht aufgibt, auch wenn die Situation immer hoffnungsloser wird. Unnötig zu erwähnen, dass damit der Durchhaltewillen der Deutschen hervorgehoben und gestärkt werden sollte.
Das haben die Amis heute subtiler drauf. Nicht viel subtiler, aber subtiler.
Die Kritik zu Seabiscuit folgt...
__________________
Die Schokoladen- und Kuchendiät - Jetzt im Buchhandel und bei ->amazon.de
Mit Zitat antworten

Diesen Beitrag teilen:
Bookmark Post in TechnoratiMister WongPing.fmGoogle BookmarksTwitternAuf Facebook teilen
  #3 (permalink)  
Alt 27.08.2003, 15:18
Benutzerbild von djknuddel
Stammgast
 
Registriert seit: Aug 2003
Beiträge: 156
djknuddel hat die Renommee-Anzeige deaktiviert
Standard

Ich finde solche Filme kann man heute mit einigem Abstand betrachten. Nicht umsonst wurde Kolberg wieder freigegeben und lief sogar im TV. Berühmte Beispiele gibts ja genügend, z.B. "Triumph des Willens", welche unter zweifelhaften Vorraussetzungen gedreht wurden und die man sich trotzdem ansehen kann, einfach aus cineastischen Gründen.
__________________
"Wir sind durch die Wälder gestampft, nichts böses ahnend, als plötzlich die Erde zitterte, und was durch die Büsche kam. Ich dachte Du wärst es Peg, aber es wollte mein Geld nicht."

Al Bundy
Mit Zitat antworten

Diesen Beitrag teilen:
Bookmark Post in TechnoratiMister WongPing.fmGoogle BookmarksTwitternAuf Facebook teilen
  #4 (permalink)  
Alt 08.09.2003, 19:53
Statist
 
Registriert seit: Sep 2003
Ort: Wien
Beiträge: 3
stokelyX ist (noch) nicht aufgefallen
Standard

so subtil sind die Amis nun auch wieder nicht, siehe "Birth of a Nation" von 1915..wenn das mal nicht Propaganda ist
Mit Zitat antworten

Diesen Beitrag teilen:
Bookmark Post in TechnoratiMister WongPing.fmGoogle BookmarksTwitternAuf Facebook teilen
  #5 (permalink)  
Alt 12.10.2004, 23:14
Statist
 
Registriert seit: Oct 2004
Beiträge: 1
Arminius ist (noch) nicht aufgefallen
Standard

Moin Fox,

ich suche den Film Kolberg schon seit langem! Ich wollte den schon lange mal sehn, doch leider kann ich ihn nicht finden. Hast Du einen Tip für mich oder kannst mir helfen? Was Deine Frage angeht, ich finde, daß es besonders wichtig ist solche Filme zu sehen, da man auf diese Weise einiges aus der Vergangenheit lernen kann. Ich war noch nie für einen Scheuklappenblick auf die Geschichte! Wenn man einen geschichtlichen Abschnitt betrachtet, muß man auch immer das drumherum betrachten! Alles andere wäre unwissenschaftlich!

Gruß Arminius
Mit Zitat antworten

Diesen Beitrag teilen:
Bookmark Post in TechnoratiMister WongPing.fmGoogle BookmarksTwitternAuf Facebook teilen
  #6 (permalink)  
Alt 13.10.2004, 08:07
Benutzerbild von Fox
Fox Fox ist offline
proud member of Noble Team
 
Registriert seit: Feb 2003
Ort: Niagara Falls
Beiträge: 3.808
Blog-Einträge: 77
Fox kann stolz auf sich seinFox kann stolz auf sich seinFox kann stolz auf sich seinFox kann stolz auf sich seinFox kann stolz auf sich seinFox kann stolz auf sich seinFox kann stolz auf sich seinFox kann stolz auf sich seinFox kann stolz auf sich sein
Standard

Konkret weiterhelfen kann ich Dir da leider nicht, da der Film meines Wissens nach nicht auf VHS oder gar DVD erhältlich ist. Mein letzter Stand ist, dass arte die Rechte für die TV-Ausstrahlung hat und ihn inzwischen auch ein paar Mal gezeigt hat, meist in einem entsprechenden Themenabend eingebettet.
__________________
You're a mage! You must know something about... weird shit.
Mit Zitat antworten

Diesen Beitrag teilen:
Bookmark Post in TechnoratiMister WongPing.fmGoogle BookmarksTwitternAuf Facebook teilen
  #7 (permalink)  
Alt 13.10.2004, 10:30
Benutzerbild von Marlowe
Bohemien
 
Registriert seit: Jun 2004
Ort: Im Schwäbischen
Beiträge: 2.046
Blog-Einträge: 7
Marlowe wird hier gemochtMarlowe wird hier gemochtMarlowe wird hier gemochtMarlowe wird hier gemocht
Standard

Ich stehe dieser Sache ein wenig gespalten gegenüber. Einerseits gebe ich meinen Vorschreibern Recht: Man kann diese Filme heute mit einem gebührenden Abstand betrachten. Man kennt die zweifelhaften Ziele, auf die hin mit den Streifen manipuliert werden sollte, und allein das sollte dafür sorgen, dass man sie mit einem genauen und kritischen Blick betrachtet.
Andererseits ist das hier ein Forum, in dem 1. cineastisch interessierte Leute mit analytischem Blick diskutieren, die 2. allgemein eher was in der Birne haben. Das verstellt manchmal den Blick auf eine fundamentale Wahrheit des Lebens, nämlich: Es gibt gewaltig blöde Leute. Und was Nazi-Propaganda-Filme bei denen auch heute noch anrichten können, möchte ich mir lieber nicht vorstellen.
Diese manipulativen Machwerke erwischten schließlich schon damals Leute, von denen das nicht unbedingt zu erwarten war. Wie erst kürzlich in der Goebbels-Doku der ARD Ralph Giordano erzählte: Er war seinerzeit mit einem guten Freund in "Jud Süß". Nach dem Film sprach dieser Freund auf dem Heimweg kein Wort mit ihm, gab ihm zum Abschied nicht, wie sonst, die Hand, sondern sagte: "Irgendwas muss da aber doch dran sein, Ralle..." Bei solchen Geschichten wird mir bange.
Insofern bin ich da wirklich nicht sicher, was ich glauben soll. Prinzipiell bin ich gegen jede Art von Zensur, das verträgt sich schlicht nicht mit meiner Vorstellung unserer Gesellschaft. Ich persönlich wäre auch höchst neugierig auf diese Propaganda-Filme, einfach, um für mich herauszufinden, wie sie damals funktionierten, und um die Strategien der Manipulation zu analysieren. Andererseits glaube ich, dass sie auch heute noch Schaden anrichten könnten.
Der einzige Ausweg, den ich mir aus diesem Dilemma vorstellen kann, wäre, eine geeignete Form der Präsentation zu finden. Also vielleicht keine Fernsehausstrahlung, sondern z.B. eine Veröffentlichung auf DVD, die zwangsläufig nur die entsprechend Interessierten erreicht und der man das passende Doku-Material beifügen könnte.
__________________
Marlowe interessiert sich einen Dreck dafür, wer Präsident ist; ich ebenso, weil ich weiß, es wird ein Politiker sein.
Raymond Chandler
Mit Zitat antworten

Diesen Beitrag teilen:
Bookmark Post in TechnoratiMister WongPing.fmGoogle BookmarksTwitternAuf Facebook teilen
  #8 (permalink)  
Alt 16.10.2004, 08:33
Benutzerbild von Fox
Fox Fox ist offline
proud member of Noble Team
 
Registriert seit: Feb 2003
Ort: Niagara Falls
Beiträge: 3.808
Blog-Einträge: 77
Fox kann stolz auf sich seinFox kann stolz auf sich seinFox kann stolz auf sich seinFox kann stolz auf sich seinFox kann stolz auf sich seinFox kann stolz auf sich seinFox kann stolz auf sich seinFox kann stolz auf sich seinFox kann stolz auf sich sein
Standard

Prinzipiell hast Du natürlich Recht, es gibt sicherlich eine Menge Leute die auch heute noch "empfänglich" für solche Manipulationen sind. Aber man kann auch nicht komplett verleugnen, dass so etwas Teil unserer Vergangenheit ist und sollte sich schon damit auseinandersetzen.
Von dem Interesse dass man als Cineast daran hat, will ich gar nicht erst reden (schließlich hat z.B. die Bildsprache von Leni Riefenstahls Propagandastreifen nicht wenige Filmemacher inspiriert).
Das Problem mit einer DVD- (oder auch nur Video-)Veröffentlichung ist leider, dass sich dafür wohl nur ein sehr kleiner Käuferkreis finden würde und dass es daher kaum ein Vertrieb wagen würde so etwas herauszubringen. Ganz abgesehen davon, dass sich ein entsprechender negativer Aufschrei niemals vermeiden ließe.
Was die TV-Ausstrahlungen angeht, ging die erste Ausstrahlung z.B. von Kolberg ja genau den richtigen Weg. Das ganze war in einen arte-Themenabend eingebunden, in dem zunächst Hintergründe über den Propagandafilm an sich und dann über die geschichtlichen Fakten von Kolberg sowie ein Hintergrundbericht über die Dreharbeiten gezeigt wurden. Sowas könnte man dann meiner Meinung nach ruhig öfter machen. Dass es dann wahrscheinlich immer noch irgendwelche Gestalten innerhalb des rechten Spektrums gibt, die sich sowas dann angucken um dabei ihre "Ideologien" zu feiern, läßt sich dabei vermutlich aber auch nicht vermeiden.
__________________
You're a mage! You must know something about... weird shit.
Mit Zitat antworten

Diesen Beitrag teilen:
Bookmark Post in TechnoratiMister WongPing.fmGoogle BookmarksTwitternAuf Facebook teilen
  #9 (permalink)  
Alt 18.10.2004, 15:30
Benutzerbild von Marlowe
Bohemien
 
Registriert seit: Jun 2004
Ort: Im Schwäbischen
Beiträge: 2.046
Blog-Einträge: 7
Marlowe wird hier gemochtMarlowe wird hier gemochtMarlowe wird hier gemochtMarlowe wird hier gemocht
Standard

Du hast natürlich Recht, ein Arte-Themenabend ist im TV der richtige Ort für so etwas. Und der negative Aufschrei bei einer DVD-Veröffentlichung ließe sich bestimmt vermeiden, wenn entsprechendes Bonus-Material beigefügt würde.
Nun muss man aber vielleicht doch eine Unterscheidung machen. Während "Kolberg" ein reiner Durchhalte-Streifen war, den man heute als historische Kuriosität anschauen kann, gibt es andere Filme mit einer Hassbotschaft. Natürlich, man müsste sie gesehen haben, um zu wissen, ob meine Befürchtungen bezüglich dieser Filme stimmen oder nicht. Aber wie war das doch gleich mit Pandoras Büchse?
Ich frage mich übrigens, von wie vielen Filmen unter Verschluss wir hier überhaupt reden. Der Großteil der Nazi-Propaganda-Filme ist frei zugänglich. Denn es gab m.W. nur einige wenige Streifen, mit denen Ideologie transportiert werden sollte. Hauptaufgabe der Propaganda war einfach, das Volk bei Laune zu halten.
Und so haspelte sich Heinz Rühmann durch Komödien, sang sich Zarah Leander durch Musicals, gaben Hans Albers und Curd Jürgens den Arier-Superhelden. All das geistert durch die dritten Programme, und das meiste davon interessiert keine Sau. Dabei wurden diese Filme genauso von Goebbels gefördert und kontrolliert wie die wenigen politischen Machwerke.
Auch der umgekehrte Weg erschließt einem übrigens die vorrangigen Propaganda-Ziele, nämlich zu schauen, welche Filme von den Nazis verboten wurden und mit welcher Begründung. Zum Beispiel "Große Freiheit Nr. 7" oder "Unter den Brücken": Eigentlich schöne und reichlich unpolitische Filme, die man auch heute noch gut anschauen kann. Aber für die Zwecke der Nazis waren sie "zu düster" und landeten so auf dem Index des Propaganda-Ministeriums.
__________________
Marlowe interessiert sich einen Dreck dafür, wer Präsident ist; ich ebenso, weil ich weiß, es wird ein Politiker sein.
Raymond Chandler
Mit Zitat antworten

Diesen Beitrag teilen:
Bookmark Post in TechnoratiMister WongPing.fmGoogle BookmarksTwitternAuf Facebook teilen
  #10 (permalink)  
Alt 18.10.2004, 16:54
Benutzerbild von tyler
Planeten-Konfusionist
 
Registriert seit: Dec 2003
Ort: überall und nirgends
Beiträge: 1.343
tyler hat die Renommee-Anzeige deaktiviert
Standard

Ich möchte einen Punkt, den Marlowe zum Teil angesprochen hat, hier mal unterstreichen. Ich fände es mal besonders interessant, wenn es einen Themenabend bei Arte gäbe, der die latente Propaganda thematisiert. Göbbels hatte ja schon früh erkannt, dass es nix bringt, wenn man die Leute ständig mit politischen Botschaften überschüttet, weshalb sowohl im Radio als auch im Kino der Focus ja sehr stark auf seichter Unterhaltung lag. Wer sich aber mal Filme wie "Quax, der Bruchpilot" mit offenen Augen anschaut, stellt fest, dass die subtile Propaganda in solchen Streifen letzten Endes wahrscheinlich wesentlich perfider ist als in so Machwerken wie "Kolberg" oder "Jud Süß"..... Daraus mal eine kommentierte Reihe zu machen, wäre mit Sicherheit interessant und erhellend. Vielleicht würde dann so mancher Zuschauer auch mal dafür sensibiliert, wieviel Subtext man heutzutage ständig untergejubelt kriegt.

tyler
__________________
Look, I can see you're really upset about this.
I honestly think you ought to sit down calmly, take a stress pill, and think things over.
Mit Zitat antworten

Diesen Beitrag teilen:
Bookmark Post in TechnoratiMister WongPing.fmGoogle BookmarksTwitternAuf Facebook teilen
  #11 (permalink)  
Alt 19.10.2004, 17:29
Benutzerbild von Net-Jedi
Relikt
 
Registriert seit: Jul 2003
Beiträge: 1.585
Net-Jedi hat die Renommee-Anzeige deaktiviert
Standard

Auch ein sehr schönes Beispiel ist "Die Feuerzangenbowle", heute wie früher beliebt und auch durchs Propagandaminestrium gefördert, soweit ich weiß.
__________________
Remember, Remember
The fifth of November,
The gunpowder treason and plot.
I know of no reason
Why the gunpowder treason
Should ever be forgot.
Mit Zitat antworten

Diesen Beitrag teilen:
Bookmark Post in TechnoratiMister WongPing.fmGoogle BookmarksTwitternAuf Facebook teilen
  #12 (permalink)  
Alt 10.12.2004, 11:39
Statist
 
Registriert seit: Dec 2004
Beiträge: 1
sabrinahe ist (noch) nicht aufgefallen
Standard Kolberg mit Götz George

Bei Arte kann man den Film nicht bekommen, arte hat die Rechte lediglich vom ZDF geliehen.
Bei AMAZON USA gibt es den Film als VHS Kassette zu kaufen allerdings NTSC Format
für 49 USD.
Arte will ihn nach tel. Auskunft in absehbarer Zeit nicht mehr ausstrahlen.
Mit Zitat antworten

Diesen Beitrag teilen:
Bookmark Post in TechnoratiMister WongPing.fmGoogle BookmarksTwitternAuf Facebook teilen
Antwort

  Kinoforen.de > Allgemeines > Filme

Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist aus.
HTML-Code ist aus.
Trackbacks are aus
Pingbacks are aus
Refbacks are an



Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 07:45 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.0 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, Jelsoft Enterprises Ltd.
SEO by vBSEO 3.3.0
 
 Die Kinoforen-Sites
MovieGod.de
FilmSzene
kinolatino.de

  MovieGod.de Film-News
The Mandalorian: Deutscher Trailer zur neuen Star-Wars-Serie
2020 bei Disney+

Star Trek: Picard: Der Trailer zur nächsten Star-Trek-Serie
2020 bei Amazon Prime

Top Gun: Maverick: Der Trailer zu Top Gun 2
mit Tom Cruise, Jennifer Connelly, Jon Hamm und Ed Harris

Spieletrailer: Star Wars - Jedi: Fallen Order
Respawns neues Solo-Abenteuer

Spieletrailer: Cyberpunk 2077 - E3-Trailer mit Veröffentlichungsdatum
und einer handfesten Überraschung

Spieletrailer: Death Stranding
Ausführlicher Trailer verrät das Verkaufsdatum: 08.11.2019

Terminator: Dark Fate - Der "Teaser"-Trailer
Ab Herbst im Kino

Cobra Kai: Neuer Trailer kündigt Season 3 an
2020 bei youtube (Premium)


  amazon.de Top-DVDs