Kinoforen.de  

Zurück   Kinoforen.de > Allgemeines > Filme


Filme Filme halt

Antwort
 
LinkBack Themen-Optionen
  #31 (permalink)  
Alt 16.06.2015, 11:11
Benutzerbild von Dean Keaton
Uncle Dean
 
Registriert seit: Feb 2005
Ort: Kreis BB
Beiträge: 13.384
Blog-Einträge: 89
Dean Keaton kann stolz auf sich seinDean Keaton kann stolz auf sich seinDean Keaton kann stolz auf sich seinDean Keaton kann stolz auf sich seinDean Keaton kann stolz auf sich seinDean Keaton kann stolz auf sich seinDean Keaton kann stolz auf sich seinDean Keaton kann stolz auf sich sein
Standard AW: Action-Szenen, die im Gedächtnis bleiben?

@SWAM.
um Sinn oder Unsinn der Matrix Szenen gehts mir da nicht. Es ist atembraubend anzusehen. mir stand damals im Kino nur noch der Mund offen, genau wie bei der Hochhausszene.

bei Actionfilmen oder coolen Actionszenen nach Sinn oder Unsinn zu fragen würde wohl 90% aller Filme madig machen.
__________________
Wenn man nie jemanden ins Vertrauen zieht, kann man schwerlich verraten werden. Kobayashi
Mit Zitat antworten

Diesen Beitrag teilen:
Bookmark Post in TechnoratiMister WongPing.fmGoogle BookmarksTwitternAuf Facebook teilen
  #32 (permalink)  
Alt 16.06.2015, 11:53
¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯
 
Registriert seit: Feb 2005
Beiträge: 10.118
Agent K macht sich hier echte FreundeAgent K macht sich hier echte FreundeAgent K macht sich hier echte FreundeAgent K macht sich hier echte FreundeAgent K macht sich hier echte FreundeAgent K macht sich hier echte FreundeAgent K macht sich hier echte FreundeAgent K macht sich hier echte FreundeAgent K macht sich hier echte FreundeAgent K macht sich hier echte FreundeAgent K macht sich hier echte Freunde
Standard AW: Action-Szenen, die im Gedächtnis bleiben?

Zitat:
Zitat von Dean Keaton Beitrag anzeigen
...bei Actionfilmen oder coolen Actionszenen nach Sinn oder Unsinn zu fragen würde wohl 90% aller Filme madig machen.
Finde ich überhaupt nicht, da bin ich zu 150% auf SWAMs Seite. Gute Action-Szenen wirken letztlich durch eine pfiffige Idee, einen originellen Kontext, spektakuläre Perspektiven, und im Idealfall fügen sie sich nahtlos in den dramaturgischen Kontext ein und treiben die Handlung voran. Diese Szenen wären auch dann noch spannend und einprägsam, wenn man sie ganz pragmatisch und mit einfachsten Mitteln (ohne CGI) realisieren würde. Da ist CGI nur das Sahnehäubchen, um eben diese Grundidee zu perfektionieren. Und es gibt eben jene CGI-Schlachten, die außer einer Boah-Ey-Optik rein gar nichts zu bieten haben. Da hat man den Eindruck, dass jemand mit einem Grafik- bzw. 3D-Programm rumgespielt hat, irgendwann dachte "na das sieht doch cool aus", und dann überlegt man sich, wie man das mit Biegen und Brechen in einen vorhandenen Film integrieren , oder daraus gar einen ganzen Film stricken kann. Da bestimmt die Optik die Dramaturgie bzw. das Drehbuch und nicht umgekehrt, wie es sein sollte. Und dann ist es meistens nur noch langweilige Zeitverschwendung... auch wenn sie schick und spektakulär aussehen mag...

CGI macht oft faul und kaschiert Ideenlosigkeit. Und ich behaupte mal, dass die Filme keinen Deut schlechter werden würden, dürfte man beispielsweise nur noch maximal 20% des Produktions-Gesamtbudgets in Grafik-Rechenleistung investieren...
Mit Zitat antworten

Diesen Beitrag teilen:
Bookmark Post in TechnoratiMister WongPing.fmGoogle BookmarksTwitternAuf Facebook teilen
  #33 (permalink)  
Alt 16.06.2015, 12:51
Benutzerbild von Guru
lebt noch
 
Registriert seit: Jul 2003
Ort: zu Hause
Beiträge: 2.627
Blog-Einträge: 18
Guru wird hier gern gesehenGuru wird hier gern gesehen
Standard AW: Action-Szenen, die im Gedächtnis bleiben?

In diesem Zusammenhang ein sehr interessanter Artikel:

https://www.rocketstock.com/blog/opi...se-not-better/
__________________
If I ever kill you, you'll be awake, you'll be facing me, and you'll be armed.
Mit Zitat antworten

Diesen Beitrag teilen:
Bookmark Post in TechnoratiMister WongPing.fmGoogle BookmarksTwitternAuf Facebook teilen
  #34 (permalink)  
Alt 16.06.2015, 18:14
Benutzerbild von S.W.A.M.
Irgendwas mit Raumschiffen
 
Registriert seit: Feb 2008
Ort: Melmac
Beiträge: 2.602
Blog-Einträge: 58
S.W.A.M. kann stolz auf sich seinS.W.A.M. kann stolz auf sich seinS.W.A.M. kann stolz auf sich seinS.W.A.M. kann stolz auf sich seinS.W.A.M. kann stolz auf sich seinS.W.A.M. kann stolz auf sich seinS.W.A.M. kann stolz auf sich seinS.W.A.M. kann stolz auf sich seinS.W.A.M. kann stolz auf sich seinS.W.A.M. kann stolz auf sich seinS.W.A.M. kann stolz auf sich sein
Standard AW: Action-Szenen, die im Gedächtnis bleiben?

Zitat:
Zitat von Guru Beitrag anzeigen
sehr interessanter Artikel
Jep, kenne ich, nur in anderem Zusammenhang. In letzter poppen überall diese mehr oder weniger identischen Artikel (mit mehr oder weniger identischen 10 Punkten) aus dem Netz, die alle im Grunde recht haben.

Bei "Matrix Reloaded" stört mich aber, wie gesagt, hauptsächlich der dramaturgische Non-Effekt. Wenn eine Szene einen Film nicht - egal wie subtil oder auffällig - voran bringt (Charaktere weiter entwickelt, ein neues Problem aufwirft, ein anderes Problem löst, eine neue Frage stellt oder eine vorherige beantwortet), dann hat sie in einem Drehbuch nix verloren. Das trifft auf einen Actionfilm genauso zu wie auf eine Liebeskomödie, einen Kind-befreundet-sich-mit-einem-Delfin-Film, ein Boxer-Drama, einen Gefängnisthriller, ein Splatter-B-Movie oder ein Arthaus-Drama.

Für alle solchen Filme gilt: wenn sie sich an diese Regel nicht halten, dann sind sie schlecht geschrieben. Und wenn sie schlecht geschrieben sind, dann hinterlassen sie (trotz vielleicht großer Schauwerte oder toller darstellerischer Leistungen) meistens einen latent schalen Eindruck. Und genau das trifft auf "Matrix Reloaded" (wie auch in noch stärkerem Maße seinen Nachfolger) zu, im Unterschied zum ersten "Matrix", bei dem jede Szene ineinander greift und man trotzdem tolle Schauwerte, großartige Stunts, gute Effekte etc. geliefert bekommt. (Und gerade beim "Matrix"-Franchise, bei dem die Macher immer wieder betont haben, wie schlau und durchdacht und hintergründig und tiefsinnig das doch alles sei, sind solche dramaturgischen Klopse echt ein Armutszeugnis.)

Andererseits hat das der Agent eh schon alles gesagt.

Insofern: Der komplette finale Krankenhaus-Shootout in John Woo's "Hard Boiled"!
__________________
Soylent Green is people!
Mit Zitat antworten

Diesen Beitrag teilen:
Bookmark Post in TechnoratiMister WongPing.fmGoogle BookmarksTwitternAuf Facebook teilen
  #35 (permalink)  
Alt 04.07.2015, 03:39
Benutzerbild von mati
Stammgast
 
Registriert seit: Nov 2010
Beiträge: 143
mati ist (noch) nicht aufgefallen
Standard AW: Action-Szenen, die im Gedächtnis bleiben?

Was mir früher auch teilweise besser gefallen hatte war, dass es nicht eine endlose Aneinanderreihung an bombastischen Action-Szenen war, sondern die wirklich sich ins Gedächtnis einbrennenden Szenen von langer Hand vorbereitet wurden und klar als Höhepunkte des Films auszumachen waren.

Bei Terminator 1 kann ich z. B. klar benennen, was die herausragenden Action-Szenen sind:
- die Schießerei im Tech-Noir
- Terminator rast mit Auto in Polizeirevier und ballert alles nieder
- der Endkampf

Bei Iron Man 2 hingegen waren dann so unnütze Szenen wie der Kampf mit seinem Kumpel drin, wo einfach Action-Feuerwerk abgebrannt wird ohne dass mich die Handlung an dieser Stelle in irgend einer Weise interessiert. Und zum Schluss konzentriert sich dann alles auf den Kampf gegen die Roboterarmee, statt gegen den wirklich interessanten menschlichen Gegner. Da fehlt komplett der Fokus. "Transformers" und "Man of Steel" haben z. B. die gleichen Probleme.

Wenn es um Action-Klassiker geht ist neben Terminator 1 für mich noch "Leon - Der Profi" ein Meilenstein. Zum einen die Szene, wenn Leon Mathilda aus dem Polizeirevier befreit, vor allem aber gegen Ende wenn eine ganze Armee von Polizisten versucht seine Wohnung zu stürmen.

An neueren Filme gefiel mir die Action in "Kick Ass" sehr gut, vor allem die Szene wenn Hit-Girl versucht Kick Ass und Big Daddy zu befreien (Blinklicht).
Außerdem hatte "Drive" gute Action, wenn Ryan Gosling z. B. mit Hammer bewaffnet in den Strip-Club geht.
Mit Zitat antworten

Diesen Beitrag teilen:
Bookmark Post in TechnoratiMister WongPing.fmGoogle BookmarksTwitternAuf Facebook teilen
Antwort

  Kinoforen.de > Allgemeines > Filme

Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist aus.
HTML-Code ist aus.
Trackbacks are aus
Pingbacks are aus
Refbacks are an



Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 03:38 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.0 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, Jelsoft Enterprises Ltd.
SEO by vBSEO 3.3.0
 
 Die Kinoforen-Sites
MovieGod.de
FilmSzene
kinolatino.de

  MovieGod.de Film-News
John Wick 3: Parabellum: Neuer Trailer online
Ab Mai im Kino

Keanu Reeves und Alex Winter kündigen Bill & Ted 3 an
Sommer 2020 soll es so weit sein

Toy Story 4: Der offizielle Trailer
Ab Sommer im Kino

Marvel Studios' Avengers Endgame: Der Trailer zu The Avengers 4
Ab April im Kino

The Grand Tour: Der Trailer zur neuen Episode
Ab Freitag bei Amazon Prime

Cobra Kai: Erster Teaser zur zweiten Staffel
YouTubes spaßiges Karate-Kid-Sequel

Game of Thrones: Der Trailer zur 8. Staffel
Im April geht es los

The Man Who Killed Don Quixote: Neuer Trailer online
Terry Gilliams Traumprojekt mit Adam Driver und Jonathan Pryce


  amazon.de Top-DVDs