Kinoforen.de  

Zurück   Kinoforen.de > Allgemeines > Filme


Filme Filme halt

Antwort
 
LinkBack Themen-Optionen
  #1 (permalink)  
Alt 04.06.2013, 19:49
...is mostly "Confuzzled"....
 
Registriert seit: Nov 2007
Ort: Da wo ich hingehöre
Beiträge: 7.072
scholley007 kann stolz auf sich seinscholley007 kann stolz auf sich seinscholley007 kann stolz auf sich seinscholley007 kann stolz auf sich seinscholley007 kann stolz auf sich seinscholley007 kann stolz auf sich seinscholley007 kann stolz auf sich seinscholley007 kann stolz auf sich seinscholley007 kann stolz auf sich seinscholley007 kann stolz auf sich seinscholley007 kann stolz auf sich sein
Standard M.Night Shyamalan - Blender, Visionär oder doch nur Aushilfsprediger?

Einst (anno 1999) mit "The sixth Sense" rockte M.Night Shyamalan die Kinokassen dieser Welt. "Ich sehe tote Menschen!" ging in die Filmgeschichte ein.

Jetzo heisst es eigentlich nur noch:
"Ich sehe fürchterliches.... mit jedem neuen Film!" Shyamalan hat sich über die Jahre vollkommen entzaubert.

Seine Filme - nur noch mal zur Rekapitulation:

WIDE AWAKE - Erstling. Hierzulande Direct-to-Video!!

THE SIXTH SENSE - Besagter Film, der ihm die Reputation bescherte, die heute noch jemandem wie Renny Harlin den "Vom Regisseur von CLIFFHANGER"-Bonus bescheren.

UNBREAKABLE - Für mich die Quintessenz aller Superhelden. Und eine schönere Liebeserklärung an dieses Genre hab ich nie gesehen.

SIGNS - Außerirdische. Mit Wasserphobie. Warum die ausgerechnet die Erde.... lassen wir das. Joaquin Phoenix trägt einen interessanten Hut. Hach ja..... warum nicht?

THE VILLAGE - Shyamalans moralische Abrechnung mit der Gesellschaft. Im Kern niederschmetternd wie sonst was. Ein Film über den sich durchaus zu streiten lohnt.

DAS MÄDCHEN AUS DEM WASSER - Für mich - hüstel - sein bester, schönster und emotional ergreifendster Film. Auch wenn die gesamte Kritikervereinigung der westlichen Hemisphäre den kompott von der Leinwand lachte. Und das Publikum in Scharen wegblieb.
Vielleicht hätte Shyamaln einfach den Filmkritiker spielen sollen um seine Gegener mundtot zu machen. Aber das passte wohl nicht ganz in sein Weltbild. Schade irgendwie. Warum übersehen manche Menschen irgendwann den Abstand zu sich selbst - und das es manchmal gesund ist auch über sich selbst lachen zu können?

THE HAPPENING - Du, lass uns das mal ausdiskutieren, Du Fikus. Ihr Bäume. Ihr Gräser.
Schrammt - zumindest für mich - haarscharf an der Grenze zur Lächerlichkeit vorbei. Funktioniert aber als Summe seiner Teile durchaus (...lass es - Bauarbeiter regnen! Wem blieb dabei nicht das Herz stehen....?).

DIE LEGENDE VON AANG (oder kurz:AVATAR) - als 150 Minüter hätte der durchaus das Epos werden können, das allen hieran Beteiligten vielleicht vorab vorschwebte. So wurde es eine Reader´s Digest-Version, die durchaus Schauwerte besitzt, diese aber immer den Charakteren vorzieht. Und in 3-D war hier drin einfach alles verloren.
Mag Zehnjährige noch beeindrucken - der Rest rümpfte (nachvollziehbarer Weise) die Nasen...

.....

und jetzo also Big Willy und Little Jaden im Bio-Dome "Battlefield Earth". Hat im Trailer - trotz durchaus ansprechender SFX - was von der Geschicklichkeitsprüfung vom Fähnlein Fieselschweif aus Entenhausen.....

Nun ist es an Euch?
Wo funktioniert Shyamalan - wo funzt er gewaltig ab?

Gestehe, bin schon ziemlich neugierig!
__________________
"God gave us our relatives; thank God we can choose our friends." - Ethel Watts Mumford - (quoted in "Mary & Max")
Mit Zitat antworten

Diesen Beitrag teilen:
Bookmark Post in TechnoratiMister WongPing.fmGoogle BookmarksTwitternAuf Facebook teilen
  #2 (permalink)  
Alt 04.06.2013, 20:08
Benutzerbild von Zyween
ist gerade ziemlich glücklich
 
Registriert seit: Jun 2006
Beiträge: 984
Zyween wird hier gemochtZyween wird hier gemochtZyween wird hier gemochtZyween wird hier gemocht
Standard AW: M.Night Shyamalan - Blender, Visionär oder doch nur Aushilfsprediger?

Ich scheine so ziemlich der einzige zu sein den ich kenne, dem "the Village" sehr gut gefallen hat.
Auch "Das Mädchen aus dem Wasser" zähle ich schon ehr zu seinen guten Filmen.
Dafür mag ich "Signs" überhaupt nicht. Meiner Meinung nach sein schwächster Film. Knapp vor "Happening" und "Legende von Aang".
Mit Zitat antworten

Diesen Beitrag teilen:
Bookmark Post in TechnoratiMister WongPing.fmGoogle BookmarksTwitternAuf Facebook teilen
  #3 (permalink)  
Alt 04.06.2013, 20:08
¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯
 
Registriert seit: Feb 2005
Beiträge: 10.118
Agent K macht sich hier echte FreundeAgent K macht sich hier echte FreundeAgent K macht sich hier echte FreundeAgent K macht sich hier echte FreundeAgent K macht sich hier echte FreundeAgent K macht sich hier echte FreundeAgent K macht sich hier echte FreundeAgent K macht sich hier echte FreundeAgent K macht sich hier echte FreundeAgent K macht sich hier echte FreundeAgent K macht sich hier echte Freunde
Standard AW: M.Night Shyamalan - Blender, Visionär oder doch nur Aushilfsprediger?

Bis auf Aang finde ich eigentlich alle seine Filme recht ansehnlich. Der Mann sollte nur endlich mal aufhören immer seine eigenen Drehbucher zu verfilmen. Er ist einfach ein wesentlich besserer Regisseur als ein Drehbuchautor...
Mit Zitat antworten

Diesen Beitrag teilen:
Bookmark Post in TechnoratiMister WongPing.fmGoogle BookmarksTwitternAuf Facebook teilen
  #4 (permalink)  
Alt 04.06.2013, 20:25
Benutzerbild von S.W.A.M.
Irgendwas mit Raumschiffen
 
Registriert seit: Feb 2008
Ort: Melmac
Beiträge: 2.613
Blog-Einträge: 58
S.W.A.M. kann stolz auf sich seinS.W.A.M. kann stolz auf sich seinS.W.A.M. kann stolz auf sich seinS.W.A.M. kann stolz auf sich seinS.W.A.M. kann stolz auf sich seinS.W.A.M. kann stolz auf sich seinS.W.A.M. kann stolz auf sich seinS.W.A.M. kann stolz auf sich seinS.W.A.M. kann stolz auf sich seinS.W.A.M. kann stolz auf sich seinS.W.A.M. kann stolz auf sich sein
Standard AW: M.Night Shyamalan - Blender, Visionär oder doch nur Aushilfsprediger?

Zitat:
Zitat von Agent K Beitrag anzeigen
Der Mann sollte nur endlich mal aufhören immer seine eigenen Drehbucher zu verfilmen.
Was er ja jetzt mit "After Earth" gemacht hat. Das Script stammt meines Wissens in erster Linie von Gary Whitta ("The book of Eli") und "Michael Knight Shyamahalli" hat eher "mitgeschrieben".

Ich selbst war von "The sixth sense", so wie wohl die meisten, völlig geplättet. Das war unglaublich gut. "Unbreakable" mochte ich trotz seines etwas gedehnten Erzähltempos auch sehr. Da bin ich ganz beim Scholley.

Ab dann nicht mehr.

"Signs" geht bei mir noch als vage düster-atmosphärischer Gegenentwurf zu Sachen wie "Independence Day" durch. "The Village" ließ IMO schon zu stark den messianischen Kindergartenprediger durchblicken und zu "Lady in the Blabla" habe ich mich andernorts ja schon hinreichend herablassend geäußert. Den fand ich dermaßen verkitscht, langweilig und (abgesehen von Paul Giamattis toller Schauspielleistung) strunzdoof, dass ich wirklich Mühe hatte, bis zum Ende durchzuhalten. Und gelohnt hat sich das dann auch nicht.

"The Happening" steht bei mir GAAAANZ weit oben auf einer Liste von Filmen, die ich gern aus meinem Gedächtnis streichen würde. Die ganze Selbstmordnummer hatte man ja zur Genüge vorher schon in Trailern vorgeführt bekommen, weswegen das bei mir nur Gähnen erreicht hat. Und der ganze Rest war ein derart unfreiwillig komisches Rührei aus dämlichen "Plot"-Ideen (Wir versuchen jetzt, vor dem Wind wegzurennen...), abartig lächerlichen Dialogen (Stichwort: Topfpflanze) und laaangen Momenten des Gefühls, man hätte die eine oder andere Episode nur rein geschrieben, weil man anders nicht auf Spielfilmlänge kam.

Naja, und "Die Legende Aaaang" habe ich mir einfach direkt geschenkt, deswegen kann ich dazu nur wenig sagen. Aber nach allem, was ich bisher so hörte und las, ist das keine Erfahrung, die ich machen muss.

Gibt es ein Fazit?

Fazit: Der Mann hat bei mir wegen seines famosen Starts (ja, da funktioniert die Renny-Harlin-Nummer) bei mir immer noch einen massiven Sympathiebonus. Aber der hält nicht mehr lange...
__________________
Soylent Green is people!
Mit Zitat antworten

Diesen Beitrag teilen:
Bookmark Post in TechnoratiMister WongPing.fmGoogle BookmarksTwitternAuf Facebook teilen
  #5 (permalink)  
Alt 05.06.2013, 08:17
Benutzerbild von Lex 217
Fanatikerin
 
Registriert seit: May 2011
Ort: Graz, Österreich
Beiträge: 1.752
Blog-Einträge: 42
Lex 217 ist hier bekannt und geschätztLex 217 ist hier bekannt und geschätztLex 217 ist hier bekannt und geschätztLex 217 ist hier bekannt und geschätztLex 217 ist hier bekannt und geschätztLex 217 ist hier bekannt und geschätztLex 217 ist hier bekannt und geschätzt
Standard AW: M.Night Shyamalan - Blender, Visionär oder doch nur Aushilfsprediger?

Ich mochte "The Village" und alles davor sehr gerne, auch "Signs" schau ich mir bis heute gerne an. "The Lady in the Water" hab ich mir wegen der miesen Kritiken nicht angeschaut, aber "The Happening" war recht interessant, wenn auch nicht mehr als 5/10 wert. Diese "Legende von Aang" interessiert mich halt thematisch null, weswegen ich Shyamalan so ziemlich aufgegeben hatte. Er ist einfach immer schlechter geworden, was total schade ist, weil er vielversprechend begonnen hat...
__________________
Thank God we can't tell the future. We'd never get out of bed.
August: Osage County


If I could end the quest for fire
For truth, for love, for my desire
30 Seconds To Mars
Mit Zitat antworten

Diesen Beitrag teilen:
Bookmark Post in TechnoratiMister WongPing.fmGoogle BookmarksTwitternAuf Facebook teilen
  #6 (permalink)  
Alt 05.06.2013, 11:43
Benutzerbild von Dean Keaton
Uncle Dean
 
Registriert seit: Feb 2005
Ort: Kreis BB
Beiträge: 13.405
Blog-Einträge: 10
Dean Keaton kann stolz auf sich seinDean Keaton kann stolz auf sich seinDean Keaton kann stolz auf sich seinDean Keaton kann stolz auf sich seinDean Keaton kann stolz auf sich seinDean Keaton kann stolz auf sich seinDean Keaton kann stolz auf sich seinDean Keaton kann stolz auf sich sein
Standard AW: M.Night Shyamalan - Blender, Visionär oder doch nur Aushilfsprediger?

Zitat:
Zitat von Agent K Beitrag anzeigen
Bis auf Aang finde ich eigentlich alle seine Filme recht ansehnlich.
dem kann ich mich so nur anschließen Aang und seinen Erstling habe ich nie gesehen, aber die anderen Filme haben alle etwas. Sixth Sense und Unbreakable sind die beiden besten, aber auch die anderen kann man angucken. Und ja, ich mochte auch The Happening auch wenn mir bewusst ist, wie dämlich der zum Teil ist.
__________________
Wenn man nie jemanden ins Vertrauen zieht, kann man schwerlich verraten werden. Kobayashi
Mit Zitat antworten

Diesen Beitrag teilen:
Bookmark Post in TechnoratiMister WongPing.fmGoogle BookmarksTwitternAuf Facebook teilen
  #7 (permalink)  
Alt 20.06.2013, 07:06
Groupie
 
Registriert seit: Mar 2011
Beiträge: 427
Danny K. wird hier gern gesehenDanny K. wird hier gern gesehen
Standard AW: M.Night Shyamalan - Blender, Visionär oder doch nur Aushilfsprediger?

Was bei mir dazu geführt hat, dass mir die Filme von Shyamalan egal sind, ist dieser zu lang anhaltende "Ich-will-unbedingt-nochmal-so-nen-genialen-Twist-wie-bei-The-Sixth-Sense-machen" Drang von ihm.

Seinen Erstling kenne ich nicht.

The Sixth Sense - Genial

Unbreakable - Cooler Film.... Bis auf den Twist

Signs - Fand ich beim ersten Mal gucken doof, nach weiteren Sichtungen gut..... Bis auf den Twist

The Village - Bin ich bei eingeschlafen... Gabs nen Twist? War bestimmt scheiße wenn ja.

Das Mädchen aus dem Wasser - Bin ich bei eingeschlafen. Gabs nen Twist? War bestimmt scheiße wenn ja.

The Happening - Fand ich ok, kann mich aber nicht mehr so richtig dran erinnern was da passiert ist...Gabs nen Twist? War bestimmt scheiße wenn ja.

Die Legende von Aang - Hab ich nicht gesehen, will ich auch nicht. Gibt bestimmt auch nen Twist, der Scheiße ist.

After Earth - Wollte ich eigentlich gucken, weil ich Will Smith mag. Aber der scheint ja wohl nicht richtig mitzuspielen. Mal gucken, was die Blue Ray sagt... Hoffentlich gibts keinen Twist am Ende ala: Ätsch ist gar nicht die Erde, sondern der Mars in der Stadt "New Philadelphia" oder sowas.

Zusammenfassend: Hätte Shyamalan nach The Sixth Sense erstmal mit den Twists aufgehört und "normale" Drehbücher gemacht, wäre er bei mir nicht so abgesackt. So fühlt es sich viel zu gewollt und nicht gekonnt bei mir an.
Mit Zitat antworten

Diesen Beitrag teilen:
Bookmark Post in TechnoratiMister WongPing.fmGoogle BookmarksTwitternAuf Facebook teilen
Antwort

  Kinoforen.de > Allgemeines > Filme

Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist aus.
HTML-Code ist aus.
Trackbacks are aus
Pingbacks are aus
Refbacks are an



Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 02:30 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.0 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, Jelsoft Enterprises Ltd.
SEO by vBSEO 3.3.0
 
 Die Kinoforen-Sites
MovieGod.de
FilmSzene
kinolatino.de

  MovieGod.de Film-News
Spieletrailer: Star Wars - Jedi: Fallen Order
Respawns neues Solo-Abenteuer

Spieletrailer: Cyberpunk 2077 - E3-Trailer mit Veröffentlichungsdatum
und einer handfesten Überraschung

Spieletrailer: Death Stranding
Ausführlicher Trailer verrät das Verkaufsdatum: 08.11.2019

Terminator: Dark Fate - Der "Teaser"-Trailer
Ab Herbst im Kino

Cobra Kai: Neuer Trailer kündigt Season 3 an
2020 bei youtube (Premium)

Legion: Der Trailer zu Season 3 der Marvel-Serie
Ab Juni im TV

Sonic the Hedgehog: Der Trailer zur Realverfilmung mit Jim Carrey
und James Marsden

Star Wars Jedi: Fallen Order: Schicker Trailer zum Actionspiel
Ab November im Handel


  amazon.de Top-DVDs