Kinoforen.de  

Zurück   Kinoforen.de > Allgemeines > Filme


Filme Filme halt

Antwort
 
LinkBack Themen-Optionen
  #1 (permalink)  
Alt 28.07.2009, 14:08
Benutzerbild von Talez
from the Crypt
 
Registriert seit: Nov 2005
Ort: Weißenburg
Beiträge: 850
Talez ist auf dem besten Weg
Standard Fritz Lang's Metropolis

Kleine Frage an die Cineasten, vielleicht kann mir jemand weiter helfen...
Wieso wurde Fritz Lang's Film Metropolis zur Erstaufführung von den Kritikern zerissen und brauchte Jahrzehnte, um als Meisterwerk der Filmgeschichte angesehn zu werden?
__________________
"Hallo, Ich weiß was."
Mit Zitat antworten

Diesen Beitrag teilen:
Bookmark Post in TechnoratiMister WongPing.fmGoogle BookmarksTwitternAuf Facebook teilen
  #2 (permalink)  
Alt 28.07.2009, 16:24
Benutzerbild von Marlowe
Bohemien
 
Registriert seit: Jun 2004
Ort: Im Schwäbischen
Beiträge: 2.045
Blog-Einträge: 7
Marlowe wird hier gemochtMarlowe wird hier gemochtMarlowe wird hier gemochtMarlowe wird hier gemocht
Standard AW: Fritz Lang's Metropolis

Der erste Instinkt ist zu sagen: Klarer Fall von "seiner Zeit voraus"... Aber ganz so einfach ist es dann doch nicht.

Denn alles eigentlich Filmische an "Metropolis" (Regie, Kamera, Setdesign usw.) wurde schon von den ersten Rezensenten hoch gelobt. Durchgefallen ist hauptsächlich das Drehbuch.

Als politischer Film in politisierten Zeiten eckte "Metropolis" mit seiner mythischen Überhöhung aktueller Fragen an. Um einen hoffentlich nicht allzu schrägen Vergleich zu basteln: Man stelle sich vor, Spielberg würde einen sentimental-esoterisch-messianischen Schmu zur Finanzkrise inszenieren... Dann denke man sich die entsprechenden Feuilleton-Kritiken... Na, könnt ihr die Häme hören? --- So etwa wurde "Metropolis" von seinen Zeitgenossen aufgenommen.

Erschwerend kam hinzu, dass bei "Metropolis" Karl Marx aus jeder Wendung winkt. Speziell konservative Kritiker (und davon gab es 1927 einige) mögen so etwas gar nicht.

Zurück zu Spielbergs hypothetischem Opus: Wer weiß, vielleicht würde man es in einigen Jahrzehnten, wenn die Finanzkrise Geschichte ist und keine tagesaktuellen Erwägungen mehr den Blick verstellen, als visionäres Meisterwerk verehren. Wie es ja auch "Metropolis" später widerfuhr.

Für die weitere zeitnahe Rezeption von "Metropolis" waren die im Anschluss an die Premiere vorgenommenen Kürzungen sicher auch nicht hilfreich.
__________________
Marlowe interessiert sich einen Dreck dafür, wer Präsident ist; ich ebenso, weil ich weiß, es wird ein Politiker sein.
Raymond Chandler
Mit Zitat antworten

Diesen Beitrag teilen:
Bookmark Post in TechnoratiMister WongPing.fmGoogle BookmarksTwitternAuf Facebook teilen
  #3 (permalink)  
Alt 28.07.2009, 18:25
¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯
 
Registriert seit: Feb 2005
Beiträge: 10.118
Agent K macht sich hier echte FreundeAgent K macht sich hier echte FreundeAgent K macht sich hier echte FreundeAgent K macht sich hier echte FreundeAgent K macht sich hier echte FreundeAgent K macht sich hier echte FreundeAgent K macht sich hier echte FreundeAgent K macht sich hier echte FreundeAgent K macht sich hier echte FreundeAgent K macht sich hier echte FreundeAgent K macht sich hier echte Freunde
Standard AW: Fritz Lang's Metropolis

Es lassen sich sicherlich einige Argumente orakeln - der ausklingende Expressionismus, der wohl schon mit DAS KABINETT DES DR. CALIGARI (1919/20), NOSFERATU (1922), FAUST (1926) oder Fritz Langs Nibelungen-Verfilmungen seine filmischen Höhepunkte hatte. Oder der erste Tonfilm THE JAZZ SINGER, den Warner Bros. auch schon 1927 in den fast 5000 deutschen Kinos schickte. Oder eben die für die damalige Epoche monstermäßige Laufzeit von 210 Minuten (4.189m). Diese Faktoren mögen in der Summe sicher eine Rolle gespielt haben, letztlich konnten aber auch schon damals miese Kritiken den Erfolg eines Filmes nicht verhindern. Die Leute wollten METROPOLIS einfach nicht sehen. Im Kontext der Weimarer Republik und Reparationszahlungen hatten die Kinobesucher wohl einfach keine Lust auf eine ebenso monumentale wie banale Mär zum Thema marx'scher Klassenkampf und Kritik an Technokraten. Die Kinobesucher hatten andere Sorgen und wollten in erster Linie unterhalten werden. Und da hat METROPOLIS außer einigen barbusigen Damen und monumentaler FX/Optik doch recht wenig zu bieten. "Style over Substance" würde man heute wohl sagen...

Die Kürzungen waren damals noch nicht das heute empfundene Sakrileg, sondern eben der pragmatische Versuch, das komerzielle Desaster (Produktionkosten: 6 Mio. Reichsmark) zu mildern. Genützt hat's nix, die Ufa ging an Metropolis pleite...

Warum manche Film nun einfach in Vergessenheit geraten, andere dagegen rückwirkend zu Meilensteinen der Filmgeschichte erhoben werde, ist wohl die berühmte Geschmacksfrage... oder einfach nur Glück... oder ausgleichende Gerechtigkeit...

Bei Orson Welles' CITIZEN KANE war es im Prinzip ja ähnlich...
Mit Zitat antworten

Diesen Beitrag teilen:
Bookmark Post in TechnoratiMister WongPing.fmGoogle BookmarksTwitternAuf Facebook teilen
  #4 (permalink)  
Alt 28.07.2009, 19:07
Benutzerbild von Talez
from the Crypt
 
Registriert seit: Nov 2005
Ort: Weißenburg
Beiträge: 850
Talez ist auf dem besten Weg
Standard AW: Fritz Lang's Metropolis

Dankeschön das hilft weiter.
Ich darf über dieses Thema eine 15 seitige Facharbeit in Englisch schreiben und möchte speziell darauf hinaus was die Menschen veranlasst hat den Film nicht zu mögen, also dass schon erwähnte politische Anecken, ausklingen des Expressionismus, den Marx'schen Klassenkampf etc. geht in die ganau richtige Richtung.
Wäre super wenn Ihr mir auch noch ein paar Fachbücher oder links dazu empfehlen könnt.
edit: achja links und Bücher gerne auch in Englisch

@Agent K an was denkst du denn bei "für in Vergessenheit geratene" Meisterwerke?
__________________
"Hallo, Ich weiß was."

Geändert von Talez (28.07.2009 um 19:10 Uhr)
Mit Zitat antworten

Diesen Beitrag teilen:
Bookmark Post in TechnoratiMister WongPing.fmGoogle BookmarksTwitternAuf Facebook teilen
  #5 (permalink)  
Alt 28.07.2009, 19:30
¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯
 
Registriert seit: Feb 2005
Beiträge: 10.118
Agent K macht sich hier echte FreundeAgent K macht sich hier echte FreundeAgent K macht sich hier echte FreundeAgent K macht sich hier echte FreundeAgent K macht sich hier echte FreundeAgent K macht sich hier echte FreundeAgent K macht sich hier echte FreundeAgent K macht sich hier echte FreundeAgent K macht sich hier echte FreundeAgent K macht sich hier echte FreundeAgent K macht sich hier echte Freunde
Standard AW: Fritz Lang's Metropolis

Zitat:
Zitat von Talez Beitrag anzeigen
@Agent K an was denkst du denn bei "für in Vergessenheit geratene" Meisterwerke?
Hehe, von "Meisterwerken" hab ich ja nicht gesprochen, aber bei der schieren Unzahl an produzierten Filmen erlangen doch extrem wenige den Status von CITIZEN KANE oder eben METROPOLIS. Da stellt sich für mich schon die Frage, ob ein paar wenige Filme diese Exklusivität in diesem Ungleichgewicht wirklich verdient haben... oder ob dies vielleicht (wie die Legendenbildung selbst) nicht auch nur ein Phänomen des aktuellen Zeitgeistes ist. Zumal es sich dabei um Filme handelt, die ich respektieren und würdigen kann, die aber doch nur recht selten den Weg in meinen DVD-Player finden. METROPOLIS wollte ich mir eigentlich erst wieder ansehen, wenn die 4,189km wieder komplett sind...
Mit Zitat antworten

Diesen Beitrag teilen:
Bookmark Post in TechnoratiMister WongPing.fmGoogle BookmarksTwitternAuf Facebook teilen
Antwort

  Kinoforen.de > Allgemeines > Filme

Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist aus.
HTML-Code ist aus.
Trackbacks are aus
Pingbacks are aus
Refbacks are an



Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 07:44 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.0 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
SEO by vBSEO 3.3.0
 
 Die Kinoforen-Sites
MovieGod.de
FilmSzene
kinolatino.de

  MovieGod.de Film-News
Narcos: Mexico: Der Trailer zur Netflix-Serie
Ab 16. November im Netz

Spieletrailer: Red Dead Redemption 2
Der Launch-Trailer zum Western-Epos

Marvel's Daredevil: Die Rückkehr des Wilson Fisk
Neuer Trailer zu Season 3 der Netflix-Serie

Halloween: Michael Myers greift an
Neuer Clip aus dem Horrorsequel

Aladdin: Erster Teaser-Trailer zur Disney-Realverfilmung
Inszeniert von Guy Ritchie

The Christmas Chronicles: Kurt Russell als Santa Claus
Der Trailer zur Netflix-Produktion

Spielevideo: Just Cause 4 - Der Story-Trailer
zum neuen Teil der Actionreihe

Arrow: Oliver versucht, im Gefängnis zu überleben
Trailer für Season 7 der DC-Comic-Serie


  amazon.de Top-DVDs
#1: Solo: A Star Wars Story [Blu-ray]
EUR 16,82


#2: Deadpool 2 [Blu-ray]
EUR 16,99

#3: Jurassic World: Das gefallene Königreich [Blu-ray]
EUR 17,99

#4: Avengers: Infinity War [Blu-ray]
EUR 16,99

#5: Jurassic World: Das gefallene Königreich
EUR 14,99

#6: Rampage: Big Meets Bigger [Blu-ray]
EUR 14,99

#7: Solo: A Star Wars Story
EUR 12,17

#8: Babylon Berlin - Collection Staffel 1 & 2 [4 DVDs]
EUR 35,99

#9: Feinde - Hostiles [Blu-ray]
EUR 13,99

#10: Jurassic World: Das gefallene Königreich (Blu-ray 3D + Blu-ray)
EUR 22,99