Kinoforen.de  

Zurück   Kinoforen.de > Blogs > S.W.A.M.


Bewerten

Einmal drücken bitte!

Veröffentlicht: 03.01.2009 um 08:57 von S.W.A.M.
Also man stelle sich (so hypothetisch und so) mal vor, man arbeitete in einem Job, der darin bestünde, ein Haus zu bewachen. "Bewachen" hieße hier: aufpassen, dass keiner rein kommt, der da nix verloren hat und viel Ärger kriegen, wenn's mal doch passiert. Außerdem hieße "bewachen": der Feuerwehr erklären, wie man einen Feuerwehrmelderplan liest (z.B. so rum, dass die Buchstaben nicht auf dem Kopf stehen, damit man ZUM Feuer geht statt davon weg), nachdem man sie gerufen hat. Dazu würden servicelastige Aufgaben gehören wie: Pakete annehmen und rausgeben an den, dem sie gehören, den Zeitungsboten möglichst in die richtige Himmelsrichtung schicken, damit er den korrekten Briefkasten findet, die kleinen und großen Wehwehchen von Menschen notieren und weitergeben, die sie haben, Sturm-, Bomben- und andere Warnungen möglichst rausschicken, BEVOR irgendjemand tot ist (was nicht immer klappt), Menschen aus Aufzügen befreien, einer bedeutenden Stromfirma dabei zuschauen, wie sie versucht, das Haus in die Luft zu jagen (vgl. hier) und noch vieles mehr.

Was jedoch nicht in der Jobbeschreibung stünde (die übrigens in der mündlichen Form das Kennenlernen vieler Frauen verspräche, wovon man dann später jedoch nichts wirklich mit bekäme), wäre der quasi-psychologische Dienst an der Menschheit, den man oftmals leisten müsse. Im Gegenteil: man hätte ziemlich oft das Gefühl, seinen Zivildienst, der offiziell knappe zehn Jahre zurück läge, niemals verlassen zu haben.

Nehmen wir einmal das subtil in den Titel eingefügte Zitat: "Einmal drücken bitte!"... Zur Erläuterung: "Drücken" bezöge sich auf die Betätigung eines Knopfes, der es jedem, der keinen Schlüssel zur Verfügung hätte - sagen wir mal beispielsweise: BesucherInnen oder HandwerkerInnen - es ermöglichen würde, die Eingangstür zu öffnen. Diese Personen würden sich, so sie zum geringen zivilisierten Teil der Menschheit gehörten, zuvor bei einem angemeldet haben. Alle anderen, i.e. die BewohnerInnen, würden bis auf wenige Ausnahmen über einen Haustürschlüssel verfügen, der es ihnen frei und nach Lust und Laune erlaubte, sich selbst die Tür zu öffnen.

Nun entspräche es natürlich einer gewissen Höflichkeit, einem Bewohner oder einer Bewohnerin, den oder die man als solcheN kennt und erkennt, im Falle der rechteitigen Wahrnehmung die Tür zu öffnen (besagtes "Drücken"). Oftmals würde dies auch praktiziert werden, vorausgesetzt, die Höflichkeit wird (zumindest in den meisten Fällen), sagen wir durch Grüßen oder sich verbal oder mimisch zu bedanken, erwidert.

Was nun aber, wenn der Großteil der Menschheit gar nicht zivilisiert, intelligent oder gar höflich wäre!?! Was wäre, wenn eine Selbstverständlichkeit einer Schlüssel-Tür-und-Schloss-Kultur, nämlich die, dass, wenn man sein Haus verlässt, man auch seinen Schlüssel mitnimmt, gar nicht selbstverständlich wäre? Man würde im vorangegangen beschriebenen Arbeitsfeld alle zwei Minuten diesen Ruf: "Einmal drücken bitte!" hören, was in einem Haus, in dem über 2000 Menschen wohnen würden, zu erheblichen Komplikationen führen könnte, da man die unmöglich alle kennen würde.

Aber man will ja nicht pedantisch sein. Setzen wir die erwähnte Selbstverständlichkeit mal nicht voraus! Selbst dann noch kann man sich doch von so einem bürokratischen Vollidioten, der jederzeit einen schlechten Tag haben könnte und sich wie ein Ars**loch benimmt, nicht so abhängig machen wollen, dass man ohne seine Hilfe nicht in das eigene Haus gelangen kann und wie ein hilfloses plärrendes Kind vor der eigenen verschlossenen Haustür steht!

Oder irre ich mich da?

Bookmark Post in Technorati Mister Wong Ping.fm Google Bookmarks Twittern Auf Facebook teilen
Kategorie: Leben etc.
Hits 797 Kommentare 3 Hinweis auf diesen Blog-Eintrag per E-Mail verschicken
Kommentare 3

Kommentare

  1. Alt
    Benutzerbild von Fox
    Gut dass das alles nur rein hypothetisch ist, wie?
    permalink
    Veröffentlicht: 03.01.2009 um 09:32 von Fox Fox ist offline
  2. Alt
    Benutzerbild von Flex
    Ja, klingt ziemlich unglaubwürdig.
    permalink
    Veröffentlicht: 03.01.2009 um 12:25 von Flex Flex ist offline
  3. Alt
    Benutzerbild von S.W.A.M.
    Dann bin ich beruhigt.
    permalink
    Veröffentlicht: 03.01.2009 um 16:15 von S.W.A.M. S.W.A.M. ist offline
 
Trackbacks 0

Trackbacks


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 07:50 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.0 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, Jelsoft Enterprises Ltd.
SEO by vBSEO 3.3.0
 
  MovieGod.de Film-News
Cobra Kai: Neuer Trailer kündigt Season 3 an
2020 bei youtube (Premium)

Legion: Der Trailer zu Season 3 der Marvel-Serie
Ab Juni im TV

Sonic the Hedgehog: Der Trailer zur Realverfilmung mit Jim Carrey
und James Marsden

Star Wars Jedi: Fallen Order: Schicker Trailer zum Actionspiel
Ab November im Handel

Star Wars Episode IX: Der Trailer ist da
An Weihnachten im Kino

Der König der Löwen: Der Trailer zur "Real"verfilmung
Kommenden Sommer im Kino

Cobra Kai: Reese und Johnny in neuem Clip
Season 2 des etwas anderen Karate-Kid-Sequels

John Wick 3: Parabellum: Neuer Trailer online
Ab Mai im Kino


  amazon.de Top-DVDs