Kinoforen.de  

Zurück   Kinoforen.de > Blogs > Zum entspannten Proletarier


Bewerten

Kung Fu Panda - Mark Osborne/John Stevenson, 2008

Veröffentlicht: 14.06.2008 um 23:25 von Leisure Lorence
Aktualisiert: 15.06.2008 um 00:54 von Leisure Lorence
Freude!

Nach einigen Wochen, in denen Filme mit Drehbüchern so dick wie die "Buddenbrooks" die tägliche Kost waren -völlige Verfehlung des Mediums, aber dazu spätero mehr-, mal endlich wieder ein sauberer, kurzweiliger Spaß: Kung-Fu-Panda. Es ist wirklich gut, dass es noch deutlich teurer ist, eine Filmminute künstlich zu animieren oder zu zeichen als einfach die Kamera laufen zu lassen, so dass die zweistündigen Blockbuster noch kein Gegenstück im Animationsfilm haben, die immer knapp bei 90 Minuten landen - zu ihrem großen Vorteil.
Das anspruchsvolle Kino muss sich mal ein bisschen reinhängen, um der 'seelenlosen Studioproduktion'. das Wasser zu reichen.
Und das in der deutschen Synchro!

Bookmark Post in Technorati Mister Wong Ping.fm Google Bookmarks Twittern Auf Facebook teilen
Kategorie: Fuilm
Hits 625 Kommentare 0 Hinweis auf diesen Blog-Eintrag per E-Mail verschicken
Kommentare 0

Kommentare

 
Trackbacks 0

Trackbacks


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 18:29 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.0 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, Jelsoft Enterprises Ltd.
SEO by vBSEO 3.3.0
 
  MovieGod.de Film-News
John Wick 3: Parabellum: Der Trailer ist da
zum Actionsequel mit Keanu Reeves

Spider-Man: Far From Home: Der Trailer ist da
2019 im Kino

Polar: Deutscher Trailer zur Comicverfilmung mit Mads Mikkelsen
Ab 25. Januar bei Netflix

Marvel’s The Punisher: Deutscher Teaser zur zweiten Staffel
Ab 18. Januar bei Netflix

Hellboy: Der Trailer zum Remake
mit Ian McShane und Milla Jovovich

Aquaman: Orm gibt Arthur eine letzte Chance
Neuer Clip mit Patrick Wilson

Eine Reihe betrüblicher Ereignisse: Offizieller Trailer
zu Season 3 der Netflix-Serie

Stranger Things: Erster Teaser zur dritten Staffel
Netflix' 80er-Hommage geht weiter


  amazon.de Top-DVDs