Kinoforen.de  

Zurück   Kinoforen.de > Blogs > Zum entspannten Proletarier


Bewerten

Who watches the Watchmen? Ruler Rulersson does!

Veröffentlicht: 01.03.2009 um 02:20 von Leisure Lorence
Do you think I am a villain from a comic book?
Fahrlässig zum – mark my words – Film des Jahres keinen Beitrag zu schreiben, wenn man den Anspruch hegt, den Fußabdruck seines medialen Konsum zumindest von Zeit zu Zeit mit digitalem Beton auszugießen.
„Watchmen“ von Alan Moore ist, um mich mal nicht aus dem Fenster zu lehnen, der beste Comic, der jemals geschrieben wurde. Und die Verfilmung kann zumindest über weite Strecken den Anspruch erheben, eine kongeniale Adaptation zu sein. Wie der blauglänzende Doc Moviegod ebenfalls kongenial formuliert:
Die gelungene Ausstattung kreiert ein glaubhaftes New York der fiktiven 80er Jahre und Dank der punktgenau besetzten Darsteller fühlt es sich über weite Strecken tatsächlich so an, als würde man erneut den Comic lesen, nur ohne umblättern zu müssen.
Den Cast schmückt kein einziger Postername, das gesamte Geld der Produktion wurde in Effekte, Maske, Setting und offensichtlich auch Drehbuch gesteckt, denn den unvermeidlichen Kürzungen (mit 162 Minuten ist bereits diese Fassung ein „Herr der Ringe“-esker Arschbreitsitzer) zum trotz kommen alle Charaktere zu ihrem Recht, während der Fortgang der Handlung dennoch dynamisch ist. Konnte man den Körperkult in „300″ noch auf das protofaschistische Menschenbild der handelnden Spartaner schieben, wird hier deutlich, dass Snyder auf der Filmschule bei „Triumph des Willens“ gut aufgepasst hat. Die Ausstellung der Gewalt und auch der Erotik wirkt gegenüber der Vorlage oftmals unsubtil, was wiederum zeigt, welche Ausnahmestellung Moores Werk in dem oftmals als plakativ abgestempelten Medium einnimmt. Dies ist letztendlich nur eine Frage der Interpretation der Panels in bewegtes Bild und nicht weiter schwerwiegend, deutlich störender ist aber die nicht zu verleugnene Bild/Ton-Schere.
Snyder setzt als strukturierende Zäsuren epochenauthentische (der Film spielt in der ‚bad hair decade‘) Songs ein. Soweit so gut, nur hat er offensichtlich seinem auf „Shuffle“ gestellten IPod die Arrangierung überlassen.
So wird eine völlig ruhige, elegische Restaurantszene mit „99 Luftballons“ von Nena torpediert, und für die Untermalung einer sowieso schon *hier bitte passendes deutsches Gegenstück zum englischen ‚cheesy‘ einsetzen* Liebesszene sorgt die entgrenzte Originalversion von „Halleluja“ für den Coitus interruptus des bis zu diesem Zeitpunkt von purer Leiwandmagie umschmiegten Zuschauers (Besagtes Original von Leonard Cohen klingt gegen die Version von Jeff Buckley wie eine japanische Karaokefassung – ein exzellentes Beispiel, um allen „Nur ein Original kann gut sein“-Nazis das Maul zu stopfen.)
Aber natürlich ist das, wie Doc Moviegod schon richtig sagt „Jammern auf hohem Niveau“. Die Kompromisslosigkeit, mit der der geniale Plottwist des Comics nachvollzogen wurde, wird gerade Nichtkennern des Comics das Erlebnis versüßen. In der völligen Offseason kann es also auf die Frage „Who watches the watchmen?“ nur eine Antwort geben: „All of us should.“

Bookmark Post in Technorati Mister Wong Ping.fm Google Bookmarks Twittern Auf Facebook teilen
Kategorie: Fuilm
Hits 1339 Kommentare 3 Hinweis auf diesen Blog-Eintrag per E-Mail verschicken
Kommentare 3

Kommentare

  1. Alt
    Benutzerbild von Celdur
    Schön geschrieben!

    Jeder weitere Kommentar nährt meine Lust.
    Nur fühle ich mich schlecht, den Fim vor dem Comic zu genießen.

    Und ist das Erlebnis nicht besser, wenn man den Film jungfräulich in der vollendeten Version auf Blu-Ray genießt?
    Aber, herrje... dann fehlt die große Leinwand.
    permalink
    Veröffentlicht: 01.03.2009 um 19:25 von Celdur Celdur ist offline
  2. Alt
    Benutzerbild von Leisure Lorence
    ach was! einfach reingehen!
    dann genießt du erst den film des Jahres und danach einen NOCH besseren Comic.
    Besser geht's doch nicht!
    permalink
    Veröffentlicht: 01.03.2009 um 20:27 von Leisure Lorence Leisure Lorence ist offline
  3. Alt
    Benutzerbild von Guru
    Nachdem ich vor gut 2 Jahren wieder in die Welt der Comics zurückgefunden und ein paar, weitaus weniger gehypte, Hochkaräter gelesen hatte, war ich von "Watchmen" eher enttäuscht. Mir missfiel der gemächliche Erzählstil und leider auch ein Großteil der langatmigen Dialoge. Ich freue mich daher auf eine gestraffte Erzählform und erhoffe mir vom Film etwas besser unterhalten zu werden.
    permalink
    Veröffentlicht: 11.03.2009 um 09:48 von Guru Guru ist offline
 
Trackbacks 0

Trackbacks


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 14:54 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.0 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2020, Jelsoft Enterprises Ltd.
SEO by vBSEO 3.3.0
 
  MovieGod.de Film-News
Westworld: Der Trailer zur dritten Staffel
Season 3 der Sci-Fi-Serie

The French Dispatch: Der Trailer zum neuen Film von Wes Anderson
mit Benicio del Toro, Adrien Brody, Tilda Swinton und Frances McDormand

No Time To Die: Der Super-Bowl-Trailer zum neuen James-Bond-Film
Keine Zeit zu sterben - Ab April im Kino

Guns Akimbo: Der Trailer zur Actionkomödie mit Daniel Radcliffe
Ein frisch rekrutierter Gladiator rettet seine Ex

Tenet: Der Trailer zum neuen Film von Christopher Nolan
2020 im Kino

Top Gun: Maverick: Neuer Trailer zu Top Gun 2
2020 im Kino

Ghostbusters: Afterlife: Der Trailer zu Ghostbusters 3
Ghostbusters 2016? Kennen wir nicht.

Sonic the Hedgehog: Der neue Trailer zur Spieleverfilmung
Mit neuem Design der Titelfigur


  amazon.de Top-DVDs