Kinoforen.de  

Zurück   Kinoforen.de > Allgemeines > Filme > bis 1949


Antwort
 
LinkBack Themen-Optionen
  #1 (permalink)  
Alt 18.07.2010, 22:52
Benutzerbild von Phileas
Mr. History
 
Registriert seit: Aug 2005
Ort: Stuttgart (ehemals Hamburg)
Beiträge: 2.564
Phileas ist hier bekannt und geschätztPhileas ist hier bekannt und geschätztPhileas ist hier bekannt und geschätztPhileas ist hier bekannt und geschätztPhileas ist hier bekannt und geschätztPhileas ist hier bekannt und geschätztPhileas ist hier bekannt und geschätzt
Standard Liebe zu viert (Four's a Crowd) (1938)

Errol Flynn? Check. - Olivia de Havilland? Check. - Michael Curtiz auf dem Regiestuhl? - Check. Eine Screwball-Komödie? Che... Moment.

Bei dem genannten Team fallen mir großartige Abenteuerfilme und Western wie Unter Piratenflagge (Captain Blood), Der Herr der sieben Meere (The Seahawks) oder Die Abenteuer des Robin Hood (The Adventures of Robin Hood) ein. Für reine Komödien waren sie, besonders Errol Flynn, nicht bekannt. So ist dies auch die einzige Komödie, die Flynn und de Havilland gemeinsam drehten (bei acht gemeinsamen Filmen).

Rosalind Russell spielt eine für einen Film der Zeit typsiche Großstadtreporterin, die ihren neuen Herausgeber (Patrick Knowles) zu überreden versucht, Errol Flynn wieder als Chefredakteur einzustellen. Der interessiert sich aber als PR-Berater mehr dafür, einen misanthropischen Millionär, gespielt von Walter Connolly, als Klienten zu gewinnen. Dafür bietet sich der Weg über dessen Enkeltochter (Olivia de Havilland) an.

Die Geschichte bewegt sich also in bekannten Bahnen des Genres. Bei vier Hauptdarstellern (Flynn, de Havilland, Russell und Knwoles) bleibt nur die Frage, in welchen Paarungen sie am Ende vor dem Traualtar landen werden. Der Weg dahin, die Chemie zwischen den Darstellern und nicht zuletzt die pointierten Dialoge machen das Genre so vergnüglich.
Four's a Crowd gehört vielleicht nicht zu größten Höhepunkten des Screwballs, muss sich aber auch nicht verstecken, da er doch durchgehend witzig und sehr unterhaltsam ist. Für Flynns Charakter wurden im Englischen die Adjektive wise-cracking double-crossing erfunden. Es ist eine Rolle, die sonst sehr gut zu Cary Grant gepasst hätte. Flynn meistert seinen Ausflug ins Komödiantische sehr gut, wenn er auch nicht so sehr wie in seinen Abenteuerrollen brilliert (dort halte ich ihn für unübertroffen). Rosalind Russell kann mit Flynn locker mithalten (weckt ihre Rolle doch Erinnerungen an His Girl Friday). Olivia de Havilland als großäugige, oft etwas naive Millionärsenkelin ist effektiv besetzt. Walter Connolly bewegt sich als notorisch unfreundlicher und etwas kauziger Millionär sicher auf vertrautem Terrain. Einzig Patrick Knowles bleibt, wenn auch nicht schlecht, etwas zurück. Neben den klanghaften Namen der restlichen Besetzung vielleicht nicht zu überraschend. Wobei seine Figur recht undankbar geschrieben ist.

Der Film ist meines Wissens nur in den USA in der Warner Archive Collection auf DVD erschienen. Lauf Ofdb läuft er alle paar Jahre im öffentlich-rechtlichen Fernsehen.

Wenn jemand einen TV-Mitschnitt hat, kann er oder sie sich mal bei mir melden. Ich würde gern mal die Synchronization mit dem Original und die Fernsehqualität mit der Achive-DVD vergleichen.
Mit Zitat antworten

Diesen Beitrag teilen:
Bookmark Post in TechnoratiMister WongPing.fmGoogle BookmarksTwitternAuf Facebook teilen
Antwort

  Kinoforen.de > Allgemeines > Filme > bis 1949

Stichworte
errol flynn, michael curtiz, olivia de haviland, rosalind russell, walter connolly

Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist aus.
HTML-Code ist aus.
Trackbacks are aus
Pingbacks are aus
Refbacks are an



Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 16:51 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.0 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2020, Jelsoft Enterprises Ltd.
SEO by vBSEO 3.3.0
 
 Die Kinoforen-Sites
MovieGod.de
FilmSzene
kinolatino.de

  MovieGod.de Film-News
Monster Hunter: Erster Trailer zur Spieleverfilmung
von Paul W.S. Anderson, mit Milla Jovovich

DUNE: Erster Trailer zu Denis Villeneuves Neuverfilmung
mit Josh Brolin, Jason Momoa und Dave Bautista

No Time To Die: 2. Trailer zum neuen James-Bond-Abenteuer
Ab November im Kino

The Batman: Erster Teaser verspricht Atmosphäre
Erster Blick auf Robert Pattinson als Batman, Paul Dano als Riddler

Wonder Woman 1984: Der Trailer zu Wonder Woman 2
Ab Oktober im Kino

Tod auf dem Nil: Der Trailer zur neuen Agatha-Christie-Verfilmung
mit Gal Gadot und Armie Hammer, von & mit Kenneth Branagh

i'm thinking of ending things: Trailer zum Neuen von Charlie Kaufman
mit Jesse Plemons, Toni Collette und David Thewlis

Bill and Ted Face the Music: Neuer Trailer
zu Bill & Ted 3


  amazon.de Top-DVDs