Kinoforen.de  

Zurück   Kinoforen.de > Allgemeines > Filme > bis 1949


Antwort
 
LinkBack Themen-Optionen
  #1 (permalink)  
Alt 14.06.2009, 21:16
Benutzerbild von Dean Keaton
Uncle Dean
 
Registriert seit: Feb 2005
Ort: Kreis BB
Beiträge: 13.402
Blog-Einträge: 10
Dean Keaton kann stolz auf sich seinDean Keaton kann stolz auf sich seinDean Keaton kann stolz auf sich seinDean Keaton kann stolz auf sich seinDean Keaton kann stolz auf sich seinDean Keaton kann stolz auf sich seinDean Keaton kann stolz auf sich seinDean Keaton kann stolz auf sich sein
Standard The Pride of the Yankees (1942)

Der Film erzählt die Geschichte vom Leben und der Karriere von Lou Gehrig, einem der besten Baseballspieler aller Zeiten (sein Rekord von 2.130 Spiele in Folge blieb 70! Jahre bestehen). Angefangen von seiner Kindheit, in der seiner Mutter der Meinung war, er solle seinem Onkel Otto nacheifern und Ingenieur werden, über seine Anfangszeit bei den Yankees, bis zu seiner rührenden Abschiedsrede vom 4. Juli 1939.

Gary Cooper spielt Gehrig sehr gut, was sicher auch an der starken Ähnlichkeit zwischen den Beiden lag. Man hat von Anfang an das Gefühl, dass man mitten in Gehrigs Leben dabei ist und so alle Höhen, aber auch die Tiefen mitmacht.

Mir hat es sehr gut gefallen, dass seine Herkunft richtig erzählt wurde. Er war nun mal ein Kind deutscher Einwanderer und das wurde selbst 1942 gezeigt, was man daran sehen konnten, dass seine Mutter von einer Deutschen (mit richtig deutschem Akzent) gespielt wurde.

Neben den guten Darstellern spielten auch viele Spieler der Yankees mit, die mit Gehrig bis zu seinem Abschied zusammengespielt haben. Darunter wohl der bekannteste Yankee aller Zeiten, Babe Ruth.

Der Schluss ist sehr gut getroffen. Die Rede, die er da hält gilt in den USA als einer der bewegensten Moment in der Sportgeschichte, was hier sehr gut rüber kommt und der krönende Abschluss des Film darstellt.

Ganz großer Sportfilm, über einen ganz großen Sportler und Menschen, der kurz vor seinem 38. Geburtstag an ALS verstarb, das heute in den USA "Das Lou Gehrig Syndrom" genannt wird.

His talent made him a legend.
His courage made him a hero.

Zitat von der DVD
__________________
Wenn man nie jemanden ins Vertrauen zieht, kann man schwerlich verraten werden. Kobayashi
Mit Zitat antworten

Diesen Beitrag teilen:
Bookmark Post in TechnoratiMister WongPing.fmGoogle BookmarksTwitternAuf Facebook teilen
Antwort

  Kinoforen.de > Allgemeines > Filme > bis 1949

Stichworte
baseball, gary cooper

Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist aus.
HTML-Code ist aus.
Trackbacks are aus
Pingbacks are aus
Refbacks are an



Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 21:35 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.0 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, Jelsoft Enterprises Ltd.
SEO by vBSEO 3.3.0
 
 Die Kinoforen-Sites
MovieGod.de
FilmSzene
kinolatino.de

  MovieGod.de Film-News
Spieletrailer: Star Wars - Jedi: Fallen Order
Respawns neues Solo-Abenteuer

Spieletrailer: Cyberpunk 2077 - E3-Trailer mit Veröffentlichungsdatum
und einer handfesten Überraschung

Spieletrailer: Death Stranding
Ausführlicher Trailer verrät das Verkaufsdatum: 08.11.2019

Terminator: Dark Fate - Der "Teaser"-Trailer
Ab Herbst im Kino

Cobra Kai: Neuer Trailer kündigt Season 3 an
2020 bei youtube (Premium)

Legion: Der Trailer zu Season 3 der Marvel-Serie
Ab Juni im TV

Sonic the Hedgehog: Der Trailer zur Realverfilmung mit Jim Carrey
und James Marsden

Star Wars Jedi: Fallen Order: Schicker Trailer zum Actionspiel
Ab November im Handel


  amazon.de Top-DVDs