Kinoforen.de  

Zurück   Kinoforen.de > Allgemeines > Filme > bis 1949


Antwort
 
LinkBack Themen-Optionen
  #1 (permalink)  
Alt 13.07.2008, 16:01
Benutzerbild von Marlowe
Bohemien
 
Registriert seit: Jun 2004
Ort: Im Schwäbischen
Beiträge: 2.046
Blog-Einträge: 7
Marlowe wird hier gemochtMarlowe wird hier gemochtMarlowe wird hier gemochtMarlowe wird hier gemocht
Standard Sein letztes Kommando (1941)

Hoppla, was is' das denn? Man bleibt bei diesem General-Custer-Biopic dran, weil die dramaturgischen Strickmuster hervorragend funktionieren und das Ganze sehr unterhaltsam machen, weil die Regie von Raoul Walsh bewährt gut ist, weil die Schlachtenszenen rocken (offenbar starben bei den Dreharbeiten zwei Statisten...), weil es Riesenspaß macht, Errol Flynn in der Hauptrolle zuzuschauen, der obendrein mit Olivia de Haviland ein tolles Filmpaar abgibt, und weil Anthony Quinn als Indianerhäuptling schön charismatisch ist. Apropos Anthony Quinn, der hatte doch tatsächlich an dem Drehtag, an dem die Statisten umkamen, spaßeshalber schon mal einen Leichenwagen zum Set geordert.
Interessant auch die weitgehend bruchlose Wendung des Films von einer Draufgänger-Komödie zum Kriegsmelodram. Also, man versteht durchaus, warum der Streifen zu seiner Zeit ein gewaltiger Blockbuster war.

Abschalten möchte man angesichts der schamlosen Glorifizierung des eigentlich ziemlich zweifelhaften Charakters von Custer. Okay, der Film entstand 1941, das ist nicht gerade die Zeit, in der man eine differenzierte filmische Auseinandersetzung mit Militär"helden" erwarten kann. Aber wie die Schlacht am Little Big Horn hier von einem militärischen wie ethischen Debakel zu einer selbstlosen Rettungstat umgedichtet wird, ist schon atemberaubend.
Immerhin fällt dabei der schöne Satz: "Die einzig wahren Amerikaner hier sind auf der anderen Seite des Hügels und tragen Federn." Der überrascht nun wieder für 1941, leider ist er inhaltlich so ziemlich das einzig Schöne, was sich in der zweiten Hälfte des Films finden lässt.

Letzten Endes weckt "They died with their boots on" bei mir vor allem eins, nämlich die Sehnsucht nach einem differenzierteren Film über Custer. Der Stoff an sich ist toll, da ließe sich wirklich etwas draus machen.
__________________
Marlowe interessiert sich einen Dreck dafür, wer Präsident ist; ich ebenso, weil ich weiß, es wird ein Politiker sein.
Raymond Chandler
Mit Zitat antworten

Diesen Beitrag teilen:
Bookmark Post in TechnoratiMister WongPing.fmGoogle BookmarksTwitternAuf Facebook teilen
  #2 (permalink)  
Alt 29.07.2008, 22:34
Benutzerbild von Phileas
Mr. History
 
Registriert seit: Aug 2005
Ort: Stuttgart (ehemals Hamburg)
Beiträge: 2.564
Phileas ist hier bekannt und geschätztPhileas ist hier bekannt und geschätztPhileas ist hier bekannt und geschätztPhileas ist hier bekannt und geschätztPhileas ist hier bekannt und geschätztPhileas ist hier bekannt und geschätztPhileas ist hier bekannt und geschätzt
Standard AW: Sein letztes Kommando (1941)

Mir ging es ähnlich wie dir, als ich den Film sah. Die Glorifizierung von Custer in den Indianerkriegen ist gelinde gesagt rritierend.

Errol Flynn spielt einen Draufgänger wie so oft. Darin ist er ungeschlagen. Sein Antritt an der Militärakademie zum Filmbeginn ist einfach typisch. Walshs Regie war souverän. Mich hat sie aber etwas enttäuscht. Das lag aber vor allem daran, das ich Sein letztes Kommando in der Errol Flynn Prestige Collection gesehen habe. Die anderen Filme in der Box waren alle von Michael Curtiz inszeniert. Und gegen Curtiz zieht Walsh in meinen Augen klar den Kürzeren.

Ich weiss noch, das ich vom Film insgesamt enttäuscht war.
Mit Zitat antworten

Diesen Beitrag teilen:
Bookmark Post in TechnoratiMister WongPing.fmGoogle BookmarksTwitternAuf Facebook teilen
Antwort

  Kinoforen.de > Allgemeines > Filme > bis 1949

Stichworte
anthony quinn, errol flynn, olivia de haviland, raoul walsh, sein letztes kommando

Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist aus.
HTML-Code ist aus.
Trackbacks are aus
Pingbacks are aus
Refbacks are an



Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 07:06 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.0 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, Jelsoft Enterprises Ltd.
SEO by vBSEO 3.3.0
 
 Die Kinoforen-Sites
MovieGod.de
FilmSzene
kinolatino.de

  MovieGod.de Film-News
Terminator: Dark Fate: Der Trailer zur Sci-Fi-Action
Ab Oktober im Kino

The Mandalorian: Deutscher Trailer zur neuen Star-Wars-Serie
2020 bei Disney+

Star Trek: Picard: Der Trailer zur nächsten Star-Trek-Serie
2020 bei Amazon Prime

Top Gun: Maverick: Der Trailer zu Top Gun 2
mit Tom Cruise, Jennifer Connelly, Jon Hamm und Ed Harris

Spieletrailer: Star Wars - Jedi: Fallen Order
Respawns neues Solo-Abenteuer

Spieletrailer: Cyberpunk 2077 - E3-Trailer mit Veröffentlichungsdatum
und einer handfesten Überraschung

Spieletrailer: Death Stranding
Ausführlicher Trailer verrät das Verkaufsdatum: 08.11.2019

Terminator: Dark Fate - Der "Teaser"-Trailer
Ab Herbst im Kino


  amazon.de Top-DVDs