Kinoforen.de  

Zurück   Kinoforen.de > Allgemeines > Filme > ab 2010


Antwort
 
LinkBack Themen-Optionen
  #1 (permalink)  
Alt 05.03.2021, 23:56
...is mostly "Confuzzled"....
 
Registriert seit: Nov 2007
Ort: Da wo ich hingehöre
Beiträge: 7.379
scholley007 kann stolz auf sich seinscholley007 kann stolz auf sich seinscholley007 kann stolz auf sich seinscholley007 kann stolz auf sich seinscholley007 kann stolz auf sich seinscholley007 kann stolz auf sich seinscholley007 kann stolz auf sich seinscholley007 kann stolz auf sich seinscholley007 kann stolz auf sich seinscholley007 kann stolz auf sich seinscholley007 kann stolz auf sich sein
Standard I care a lot (2020)

Soeben hat diese NETFLIX-Produktion den "Golden Globe" für Rosamund Pike als "best actress in a motion picture - musical or comedy" eingefahren. Was sie bei den Oscars - mit ziemlicher Sicherheit - das Nachsehen haben lassen wird... denn meist gehen die GG-Gewinner in der Kategorie "Musical/Comedy" bei den Oscars (wenn sie denn da nochmal nominiert wurden) leer aus....

Marla Grayson (Rosamund Pike) und ihre Geschäftspartnerin/Lebensgefährtin Fran (Eiza "Bloodshot"/"Fast & Furious: Hobbs and Shaw" Gonzalez) haben ein einträgliches Geschäft: als Betreuer für ältere Mitmenschen, haben sie ihre Dienste dahin gehend perfektioniert, dass sie ihre Schutzbefohlenen in Einrichtungen unterbringen, die für Anverwandte kaum zugänglich sind (entsprechende Bescheide um zuständige Gerichte von deren Unvermögen bzw. Unfähigkeit überzeugen können, werden entsprechend wasserdicht geliefert). Und bei besonders wohlhabenden älteren Mitbürger/Inne/n, die keinerlei Angehörige haben - sogenannte "Goldstücke" - wird das Sachvermögen (nach Einweisung in luxuriöse "Altersgefängnisse") dann in Rekordzeit versilbert.
Betreuung kostet halt. Und Marla und Fran sind der Meinung, dass ihre vorbildliche Haltung und Arbeit entsprechend entlohnt werden muß.
Als eine mit ihnen zusammenarbeitende Ärztin sie auf ein wahres "Goldstück" hinweist - große Vermögenswerte, keine Angehörigen - ist Mrs. Peterson (Dianne "Edward mit den Scherenhänden"/"Lost Boys" Wiest) schneller in einer dieser Luxussenioren(verwaltungs)heime, als sie gucken kann.
Doch ist sie renitent genug, um Marla zu nerven, während diese noch dabei ist, Kapital aus der Veräußerung von Mrs. Petersons zu ziehen.
Und dabei über ein Schließfach mit überraschendem Inhalt stolpert.
Und dann plötzlich ein Anwalt in ihrem Büro erscheint, der bis zu 300.000 Dollar dafür bietet, Mrs. Peterson (die Marla trotz tablettenmäßiger Sedierung entsprechendes prophezeihte) wieder "unbetreut" werden zu lassen.
Das spornt Marla erst recht an, ihre goldene Gans ganz sicher nicht mehr loszulassen.
Was den Mann im Hintergrund - Roman Lunyov (Peter Dinklage) - dazu bringt, entschieden unfreundlicher zu werden. Werden zu müssen....

In der ersten Hälfte dieses Zweistünders herrscht eine Galligkeit, die einen streckenweise vor Freude über diese hier tonnenweise servierte Niedertracht auf die Knie gehen lässt.
Leider muß das Script in der zweiten Hälfte dann Stellung beziehen. Und sich für eine Seite der Kontrahenten entscheiden.
Und nach einer halbgaren Entscheidung ein Ende finden, dass dann mit einer Kelle Moral dann den Fangschuß bekommt.
Hat mich zum Ende hin ähnlich enttäuscht zurück gelassen, wie einst "Falling Down" mit Michael Douglas.
Für wen der bis heute eine runde Sache ist, sollte mit dem hier wohl glücklich werden dürfen.
Wäre es gerne geworden - es hat nicht sollen sein.

6/10
__________________
"God gave us our relatives; thank God we can choose our friends." - Ethel Watts Mumford - (quoted in "Mary & Max")
Mit Zitat antworten

Diesen Beitrag teilen:
Bookmark Post in TechnoratiMister WongPing.fmGoogle BookmarksTwitternAuf Facebook teilen
  #2 (permalink)  
Alt 06.03.2021, 16:35
Fan
 
Registriert seit: Aug 2020
Beiträge: 35
Cropsy ist (noch) nicht aufgefallen
Standard AW: I care a lot (2020)

Nach 55 Min. geht der Film komplett baden weil das Script unfassbar dämlich ist. Dann geht die psychologische Finesse verloren, zugunsten eines wenig glaubhaft inszenierten Machtkampfes zweier Figuren und die letzten 30 Min. sind einfach nur noch....
Weder Roman noch Marla handeln legal. Der "schmierige" Anwalt durchschaut sofort, dass der Richter seiner Funktion nicht gerecht wird und Marla schon längst Berufsverbot haben müsste. Es kann keine Personifikation der genannten Pole festgestellt werden. Alle männlichen Charaktere sind entweder Arschlöcher oder hohle Kackbratzen. Furchtbare Klischee Plottwists aber Pike spielt super.

Der Film kriegt Extrapunkte für den besten Schlussgag seit Jahren und DJ Shadow im Soundtrack. 3/10
Mit Zitat antworten

Diesen Beitrag teilen:
Bookmark Post in TechnoratiMister WongPing.fmGoogle BookmarksTwitternAuf Facebook teilen
Antwort

  Kinoforen.de > Allgemeines > Filme > ab 2010

Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist aus.
HTML-Code ist aus.
Trackbacks are aus
Pingbacks are aus
Refbacks are an



Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 03:43 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.0 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2021, Jelsoft Enterprises Ltd.
SEO by vBSEO 3.3.0
 
 Die Kinoforen-Sites
MovieGod.de
FilmSzene
kinolatino.de

  MovieGod.de Film-News
Black Widow: Der Trailer zum Marvel-Spinoff
Ab Juli im Kino

Godzilla vs. Kong: Der Trailer zum Monster-Duell
2021 im Kino.

The Grand Tour Presents: A Massive Hunt: Der Trailer
Es geht tatsächlich weiter

Monster Hunter: Erster Trailer zur Spieleverfilmung
von Paul W.S. Anderson, mit Milla Jovovich

DUNE: Erster Trailer zu Denis Villeneuves Neuverfilmung
mit Josh Brolin, Jason Momoa und Dave Bautista

No Time To Die: 2. Trailer zum neuen James-Bond-Abenteuer
Ab November im Kino

The Batman: Erster Teaser verspricht Atmosphäre
Erster Blick auf Robert Pattinson als Batman, Paul Dano als Riddler

Wonder Woman 1984: Der Trailer zu Wonder Woman 2
Ab Oktober im Kino


  amazon.de Top-DVDs