Kinoforen.de  

Zurück   Kinoforen.de > Allgemeines > Filme > ab 2010


Antwort
 
LinkBack Themen-Optionen
  #1 (permalink)  
Alt 20.02.2021, 19:20
...is mostly "Confuzzled"....
 
Registriert seit: Nov 2007
Ort: Da wo ich hingehöre
Beiträge: 7.379
scholley007 kann stolz auf sich seinscholley007 kann stolz auf sich seinscholley007 kann stolz auf sich seinscholley007 kann stolz auf sich seinscholley007 kann stolz auf sich seinscholley007 kann stolz auf sich seinscholley007 kann stolz auf sich seinscholley007 kann stolz auf sich seinscholley007 kann stolz auf sich seinscholley007 kann stolz auf sich seinscholley007 kann stolz auf sich sein
Standard Flora & Ulysses (2021)

Wäre - ohne Corona - vermutlich in den Kinos ausgewertet worden. Der Trailer verspricht nach Entertainment für ihre Kurzen suchenden Eltern hier durchaus fündig werden zu können... Auch ich hatte eine entsprechende Hoffnung...

Flora (Matilda Lawler - wieder so eine schauspielerische Entdeckung, die einen vermuten lässt, dass es in den USA mit dem Entertainmentgen geimpfte Klone von Kinderstars a la Judy Garland oder Shirley Temple geben muß; so schnell, wie die "nachwachsen") ist ein smarter aber auch todtrauriger Comicfan. Ihre Eltern haben sich vor einiger Zeit getrennt und ihre Mutter Phyllis (Alyson "American Pie"/"How I met your mother" Hannigan) hat - als Erfolgsautorin von Liebesromanen (auch wenn sie seit der Trennung in einer Schreibblockade steckt) beschlossen, dass ihr Töchterchen statt mit gezeichneten Werken nun die Begegnung mit den literarischen Meistern vor sich hat. Entsprechende Buchstapel sind schon in Stellung gebracht worden. Da fällt Flora ein Eichhörnchen in den Schoß - im wahrsten Sinne des Wortes. Jenes ist von dem wildgewordenen Staubsaugerroboter der Nachbarin eingesaugt worden und bedarf - um sein Leben zu retten - Herzmassage und Mund zu .... ähhh... Mäulchen Beatmung.
Mit dem Eregebnis, dass das putzige Nagetier von nun an über... hohum... Superkräfte verfügt.
Und selbige binnen kurzem sowohl den flinken Futterfritzen - inzwischen auf den Namen "Ulysses" getauft - als auch seine neue Freundin in Bedrängnis bringen: sowohl von Seiten von Floras Mutter als auch von Seiten eines manischen Tierfängers (der auch aus dem ersten Kinofilm von "Shaun das Schaf" adaptiert worden sein könnte).
Dass Floras von ihr weiterhin über alles geliebte Dad (Ben Schwartz) dabei ihr einziger Verbündeter ist, als es gilt, sowohl Phyllis davon zu überzeugen, dass Ulysses nicht das wandelnde Katastriophengebiet ist, das er auf dem Weg seine Kräfte zu verstehen (und einzusetzen) als auch dem Tierfänger-Terminator zu entwischen, macht die Sache nicht einfacher. Im Gegenteil....

Ich war - nach dem Trailer - doch (halbwegs) guter Hoffnung. Zumal das possierliche Nagetierchen wirklich toll animiert wurde.
Es finden sich hier drin durchaus Spuren aus den beiden von mir hoch geschätzten Kinderfilmen (wobei "Kinderfilm" niemals auch nur im geringesten von mir als eine Art "Schimpfwort" angesehen werden würde) als da wären "Harriet - Die kleine Detektivin" (aus dem Jahr 1996 mit Michelle Trachtenberg) und "Rocca verändert die Welt (aus dem Jahr 2018 - hier hat die Heldin ein Eichhörnchen namens "Klitschko" an ihrer Seite, bzw. auf ihrer Schulter).
In diesem Ding hier gerät den Machern der - immer mal aufblitzende - Weirdo-Humor durchaus prächtig (der auf die Comicheldenszene zielt, Floras Papa hatte auch den Traum Comiczeichner zu sein) - doch dazwischen verwandelt sich das dann immer mal wieder eine Spur zu heftig in übelsten Brachialslapstick. Und der Film, der es in seinen schönsten (und auch die Tränendrüse malträtierenden) Momenten spielend schafft, alle zwischen 4 und 74 Jahren vor dem TV-Gerät zu vereinen, jagt dann mit seinem Flachköpper in die Untiefen des dünnsten Familienunterhaltung (der Humor dann immer mit Hysterie verwechseln muß) nahezu alle jenseits der Grenze ab 11 Jahren vom Sofa und hinaus aus dem Wohnzimmer.
Schade eigentlich.
Hätte man sich da um ein wenig mehr dramaturgische Einheitlichkeit bemüht, wäre das - von meiner Seite aus gesehen - problemlos ein "coming classic" geworden.
So halt nur ein akzeptables Filmchen für den filmischen Schnellverzehr.
Aber es steht anzunehmen, dass DISNEY das doch letztendlich relativ latte ist... und da durchaus auf DISNEY+ in zwei Jahren ein Sequel nachgeschoben wird... Wollen wir wetten?
__________________
"God gave us our relatives; thank God we can choose our friends." - Ethel Watts Mumford - (quoted in "Mary & Max")

Geändert von scholley007 (20.02.2021 um 19:25 Uhr)
Mit Zitat antworten

Diesen Beitrag teilen:
Bookmark Post in TechnoratiMister WongPing.fmGoogle BookmarksTwitternAuf Facebook teilen
Antwort

  Kinoforen.de > Allgemeines > Filme > ab 2010

Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist aus.
HTML-Code ist aus.
Trackbacks are aus
Pingbacks are aus
Refbacks are an



Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 03:15 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.0 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2021, Jelsoft Enterprises Ltd.
SEO by vBSEO 3.3.0
 
 Die Kinoforen-Sites
MovieGod.de
FilmSzene
kinolatino.de

  MovieGod.de Film-News
Black Widow: Der Trailer zum Marvel-Spinoff
Ab Juli im Kino

Godzilla vs. Kong: Der Trailer zum Monster-Duell
2021 im Kino.

The Grand Tour Presents: A Massive Hunt: Der Trailer
Es geht tatsächlich weiter

Monster Hunter: Erster Trailer zur Spieleverfilmung
von Paul W.S. Anderson, mit Milla Jovovich

DUNE: Erster Trailer zu Denis Villeneuves Neuverfilmung
mit Josh Brolin, Jason Momoa und Dave Bautista

No Time To Die: 2. Trailer zum neuen James-Bond-Abenteuer
Ab November im Kino

The Batman: Erster Teaser verspricht Atmosphäre
Erster Blick auf Robert Pattinson als Batman, Paul Dano als Riddler

Wonder Woman 1984: Der Trailer zu Wonder Woman 2
Ab Oktober im Kino


  amazon.de Top-DVDs