Kinoforen.de  

Zurück   Kinoforen.de > Allgemeines > Filme > ab 2010


Antwort
 
LinkBack Themen-Optionen
  #1 (permalink)  
Alt 14.10.2019, 11:42
Benutzerbild von mati
Groupie
 
Registriert seit: Nov 2010
Beiträge: 302
mati ist auf dem besten Weg
Standard Rambo: Last Blood (2019)

Handlung:
John Rambo führt auf der Farm die einst seinen Eltern gehörte ein beschauliches Leben. Er wohnt dort zusammen mit seiner Haushälterin und deren jugendlicher Enkeltochter Gabrielle, die für ihn eine Ersatzfamilie bilden. Seine Hauptbeschäftigung ist das Trainieren von Pferden, eine Leidenschaft die er mit Gabrielle teilt.

Doch die Vergangenheit nagt immernoch an ihm. Er nimmt Medikamente und hat ein Tunnelsystem gegraben, das für ihn als Rückzugsort dient und das er außer von Gabrielle sonst eigentlich von niemandem betreten lässt.

Gabrielle, deren Mutter bereits verstorben ist, möchte ihren Vater suchen, der sie einst verlassen hatte. Sie reist daher gegen den Rat von John heimlich nach Mexiko. Als John davon erfährt, reist er ihr in dunkler Vorahnung hinterher. Wie sich herausstellt zurecht, denn sehr bald interessiert sich ein Menschenhändlerring für Gabrielle.
Meinung:
Der Film lässt sich am Anfang recht viel Zeit, um das Leben auf der Farm zu porträtieren. Leider fand ich die Personen dann aber doch ein wenig zu klischeehaft, weswegen dieser Teil für mich etwas dröge daher kam. Diese Klischeehaftikeit blieb auch in Mexiko zunächst bestehen, nicht nur bei Gabrielles Suche nach ihrem Vater, sondern auch wenn die Bösewichte eingeführt werden. Die Oberschurken sind ein Brüderpaar, das sich kleinere Machtgeplänkel leistet.

Die Story wird denn etwas besser, wenn John feststellen muss, dass er es beim Thema Zwangsprostitution mit einem systematischen Problem zu tun hat, bei dem er ohne Hilfe nichts ausrichten kann. Die Reaktion der Schurken auf Rambos Erscheinen könnte man als etwas konstruiert ansehen, gab der Handlung aber letztlich den nötigen Kniff um mein Interesse zu wecken.

Zum Ende hin wurde dann nochmal ordentlich geschnetzelt, wie man es von einem Rambo-Film erwartet. Das erinnert in seinen besten Momenten durchaus auch mal an Teil 1, welcher der einzigste Teil ist, den ich noch in recht lebhafter Erinnerung habe. Es ist allerdings auch recht schnell wieder vorbei. Der Film fühlt sich, trotz der Zeit die er sich am Anfang lässt, nicht länger an, als die 89 Minuten die er an Laufzeit vorzuweisen hat.

Kein Meisterwerk, aber am Ende kam ich doch recht versöhnlich aus dem Kino.
Mit Zitat antworten

Diesen Beitrag teilen:
Bookmark Post in TechnoratiMister WongPing.fmGoogle BookmarksTwitternAuf Facebook teilen
  #2 (permalink)  
Alt 14.10.2019, 12:17
Benutzerbild von Dean Keaton
Uncle Dean
 
Registriert seit: Feb 2005
Ort: Kreis BB
Beiträge: 13.421
Blog-Einträge: 10
Dean Keaton kann stolz auf sich seinDean Keaton kann stolz auf sich seinDean Keaton kann stolz auf sich seinDean Keaton kann stolz auf sich seinDean Keaton kann stolz auf sich seinDean Keaton kann stolz auf sich seinDean Keaton kann stolz auf sich seinDean Keaton kann stolz auf sich sein
Standard AW: Rambo: Last Blood (2019)

Kam es nur mir so vor oder war das der "ruhigste" Rambo film seit dem ersten? Es dauert sehr lange bis John abgeht und dann ist das auch nur sehr kurz aber heftig. Das erinnert auf langen strecken sehr an 96 Hours und das ende ist dann extrem gewalttätig, sie man es von anderen Rambo filmen kennt. Ich hab also das bekommen was ichberwartet hatte und war zufrieden.
__________________
Wenn man nie jemanden ins Vertrauen zieht, kann man schwerlich verraten werden. Kobayashi
Mit Zitat antworten

Diesen Beitrag teilen:
Bookmark Post in TechnoratiMister WongPing.fmGoogle BookmarksTwitternAuf Facebook teilen
  #3 (permalink)  
Alt 14.10.2019, 13:42
Benutzerbild von mati
Groupie
 
Registriert seit: Nov 2010
Beiträge: 302
mati ist auf dem besten Weg
Standard AW: Rambo: Last Blood (2019)

Ich merke gerade, ich muss mich bisl korrigieren: die in Deutschland gezeigte Version hat tatsächlich ne Lauflänge von 101 Minuten. 89 Minuten dauert die US-Version, der am Anfang ein kurzer, vom rest losgelöster Storystrang fehlt, in dem Rambo bei einer Rettung von Wanderern mithilft, die im Wald von Unwetter überrascht wurden.

Der Film kam mir trotzdem kurz vor, eben weil zum Schluss die Action recht kurz ausfällt.

Zitat:
Zitat von Dean Keaton Beitrag anzeigen
Kam es nur mir so vor oder war das der "ruhigste" Rambo film seit dem ersten?
Rambo 1 war natürlich in seinen ruhigen Momenten der klar bessere Film und ist ja gerade deswegen, weil er eben mehr als ein üblicher Action-Film ist, so großartig.

Rambo 5 ist da alles in allem deutlich konventioneller, hat aber ein paar Stellen die auch dem üblichen Action-Heldenepos entgegenwirken...
Spoiler: Anzeigen
Dass John Gabrielle nicht retten kann und sie letztlich sogar wegen seines Eingreifens stirbt, gibt seiner Figur die nötige Tragik. Und dass die Prostituierten sich nicht von ihm retten lassen, zeigt den Ernst der Lage.
Mit Zitat antworten

Diesen Beitrag teilen:
Bookmark Post in TechnoratiMister WongPing.fmGoogle BookmarksTwitternAuf Facebook teilen
Antwort

  Kinoforen.de > Allgemeines > Filme > ab 2010

Stichworte
drogen, mexiko

Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist aus.
HTML-Code ist aus.
Trackbacks are aus
Pingbacks are aus
Refbacks are an



Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 08:07 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.0 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2021, Jelsoft Enterprises Ltd.
SEO by vBSEO 3.3.0
 
 Die Kinoforen-Sites
MovieGod.de
FilmSzene
kinolatino.de

  MovieGod.de Film-News
Dune: Der offizielle Trailer ist da
Denis Villeneuves Sci-Fi-Verfilmung

Black Widow: Der Trailer zum Marvel-Spinoff
Ab Juli im Kino

Godzilla vs. Kong: Der Trailer zum Monster-Duell
2021 im Kino.

The Grand Tour Presents: A Massive Hunt: Der Trailer
Es geht tatsächlich weiter

Monster Hunter: Erster Trailer zur Spieleverfilmung
von Paul W.S. Anderson, mit Milla Jovovich

DUNE: Erster Trailer zu Denis Villeneuves Neuverfilmung
mit Josh Brolin, Jason Momoa und Dave Bautista

No Time To Die: 2. Trailer zum neuen James-Bond-Abenteuer
Ab November im Kino

The Batman: Erster Teaser verspricht Atmosphäre
Erster Blick auf Robert Pattinson als Batman, Paul Dano als Riddler


  amazon.de Top-DVDs