Kinoforen.de  

Zurück   Kinoforen.de > Allgemeines > Filme > ab 2010


Antwort
 
LinkBack Themen-Optionen
  #1 (permalink)  
Alt 08.06.2019, 15:03
...is mostly "Confuzzled"....
 
Registriert seit: Nov 2007
Ort: Da wo ich hingehöre
Beiträge: 7.065
scholley007 kann stolz auf sich seinscholley007 kann stolz auf sich seinscholley007 kann stolz auf sich seinscholley007 kann stolz auf sich seinscholley007 kann stolz auf sich seinscholley007 kann stolz auf sich seinscholley007 kann stolz auf sich seinscholley007 kann stolz auf sich seinscholley007 kann stolz auf sich seinscholley007 kann stolz auf sich seinscholley007 kann stolz auf sich sein
Standard No surrender - Schrei nach Gerechtigkeit (1992) (OT: Article 99)

Nach dem Flop an der US-Kinokasse (etwas über 6 Mio Dollar Einspiel bei einem Budget von 18 Millionen) erschien "Columbia Pictures" (heute SONY) der Schachzug einen knalligeren Titel für den hiesigen Videostart zu bemühen (bei der späteren TV-Ausstrahlung hieß der allen ernstes "Im Krankenhaus wird scharf geschossen", Brrrr)
Hat damals aber auch nicht allzu viel geholfen.
Ein Videohit blieb hierzulande (leider) aus..... Was ich - schon damals nach Sichtung - sehr schade fand....

Der erste Tag von Assisstenzarzt Dr. Peter Morgan (Kiefer Sutherland) im Veteranenkrankenhaus Monument Hights in Washington D.C. - und binnen 5 Minuten wähnt er sich im tobenden Wahnsinn.
Ein Vietnamveteran, der mit seiner Waffe fuchtelt und die Angestellten in Angst und Schrecken versetzt (weil seine Behandlung aufgrund des "Artikels 99" abgelehnt wurde); ein weiterer Veteran (Troy Evans - Anfang der Neunziger sehr oft eingesetzt und zuletzt als Nebendarsteller in der TV-Serie "Bosch" patant im Einsatz) erleidet einen Herzinfarkt und dazwischen bleiben Morgen Mund und Nase für eben jene Sekundenbruchteile offen, die es braucht Soforthilfe zu leisten. Die aber von dem eingespielten Team unangepasster Ärzte unter Dr. Richard Sturgess (Ray "Good Fellas"/"Flucht aus Absolom" Liotta) geleistet wird.
Und so muss Morgan binnen kurzem die bittere Wahrheit erkennen, dass die bürokratische Verwaltung des Hospitals an erster Stelle daran interessiert ist, die Kosten zu drücken, die Angestellten zu mundtoten Dienstleistern zu machen und unliebsame (!) Patienten auszusortieren.
Dafür wird der US-Titel-gebende "Artikel 99" bemüht: dieser besagt, dass Kriegsveteranen nur dann medizinische Hilfe gewährt wird, wenn die Verletzung (geistig oder körperlich) während Ausübung der Pflicht erfolgte. Entsprechende Spätfolgen werden großzügig ignoriert.
Das ficht Sturgess allerdings nicht an - entsprechend spuckt er seinem Vorgesetzten in die Suppe.
Und mit Dr. Sid Handleman (Forest Whittaker), Dr. Rudy Bobrick (John C. McGinley - der später als "Dr. Cox" in "Scrubs" die hier präsentierte Figur konsequent weiter entwickeln konnte) und Dr. Robin van Dorn (Lea "Zurück in die Zukunft" Thompson) hat er Kollegen an der Seite, die sich dem Kampf gegen die Windflügel der Bürokratie ebenfalls verschrieben haben.
Und je härter die bürokratischen Auflagen die Arbeit an der Basis - sprich: dem Menschen - beschneiden, desto intensiver werden die Guerillamethoden des Quartetts. Denen sich der anfänglich auf seine eigene Karriere konzentrierende Morgan anschließt, will er nicht zu einem gewissenlosen "Ja"-Sager mutieren...

Einst als überraschend unterhaltsam mit ganz ganz vielen Klischees wahrgenommen, hat sich meine Haltung bei der Erneutsichtung aufgrund meiner neuen Profession (Ausbildung zum Altenpfleger) ein gehöriges Stück weit gewandelt.
Und plötzlich kommen einem die Klischees nicht mehr so übelst klischeemäßig vor.
Vielleicht die Überdramatisierung - besonders zum Showdown hin, als die Veteranen und Doktoren ihr eigenes Hospital besetzen (müssen).
Und selbst dann schlägt der eigene Herzmuskel um so stärker. Weil es sich richtig und gesund anfühlt.
Dass Sutherland im Gespräch mit einem Patienten (Darstellerlegende Eli Wallach) aus dessen wenigen Habseligkeiten einen grünen "Boonie" Hut zieht und aufsetzt, ist eine hübsche Verbeugung von ihm an seinen Vater Donald Sutherland, der einst in MASH von Robert Altman einen ähnlich unangepassten Mediziner an vorderster Front gab..
Vielleicht passte der Film Anfang der Neunziger einfach noch nicht ins Konzept der neuen "Weltordung" von privatisierter Medizin(wirtschaft) (ein Umstand, der hierzulande erst in der zweiten Hälfte der Neunziger auf breitester Front umgesetzt wurde). Heute aber ist dieses "Heraufdämmern" einer neuen Zeit von der Wirklichkeit eingeholt worden.
Und so kann "Article 99" als das angesehen werden, was er damals war und immer bleiben wird: eine (streckenweise) bittere Unterhaltungspille mit leichtem Actionüberzug und grimmiger Humoreinspritzung.

Und in weiteren Nebenrollen hat er noch Kathy Bates (Edward mit den Scherenhänden/Jennifer 8/Sein Name ist Mad Dog), Jeffrey Tambor (Hellboy/TV-"Transparent"), Keith David (Das Ding aus einer anderen Welt/They live) und John Mahoney (Tödliche Nähe/Der Club der gebrochenen Herzen/Dan - Mitten im Leben) im Cast.
Inszeniert von Lea Thompsons Ehemann Howard Deutch (Ist sie nicht wunderbar/Helden aus der zweiten Reihe/Pretty in Pink).

Fazit: nach all der Zeit vielleicht kein wirklicher Klassiker auf dem Gebiet des Hospital-/Arzt-Films - aber definitiv KEIN Placebo.
__________________
"God gave us our relatives; thank God we can choose our friends." - Ethel Watts Mumford - (quoted in "Mary & Max")
Mit Zitat antworten

Diesen Beitrag teilen:
Bookmark Post in TechnoratiMister WongPing.fmGoogle BookmarksTwitternAuf Facebook teilen
  #2 (permalink)  
Alt 08.06.2019, 15:14
...is mostly "Confuzzled"....
 
Registriert seit: Nov 2007
Ort: Da wo ich hingehöre
Beiträge: 7.065
scholley007 kann stolz auf sich seinscholley007 kann stolz auf sich seinscholley007 kann stolz auf sich seinscholley007 kann stolz auf sich seinscholley007 kann stolz auf sich seinscholley007 kann stolz auf sich seinscholley007 kann stolz auf sich seinscholley007 kann stolz auf sich seinscholley007 kann stolz auf sich seinscholley007 kann stolz auf sich seinscholley007 kann stolz auf sich sein
Standard AW: No surrender - Schrei nach Gerechtigkeit (1992) (OT: Article 99)

Hups - was ist mir denn da unterlaufen? Wenn den Thread mal jemand freundlicherweise in die Neunziger verfrachten könnte? Danke....
__________________
"God gave us our relatives; thank God we can choose our friends." - Ethel Watts Mumford - (quoted in "Mary & Max")
Mit Zitat antworten

Diesen Beitrag teilen:
Bookmark Post in TechnoratiMister WongPing.fmGoogle BookmarksTwitternAuf Facebook teilen
Antwort

  Kinoforen.de > Allgemeines > Filme > ab 2010

Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist aus.
HTML-Code ist aus.
Trackbacks are aus
Pingbacks are aus
Refbacks are an



Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 11:44 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.0 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, Jelsoft Enterprises Ltd.
SEO by vBSEO 3.3.0
 
 Die Kinoforen-Sites
MovieGod.de
FilmSzene
kinolatino.de

  MovieGod.de Film-News
Spieletrailer: Star Wars - Jedi: Fallen Order
Respawns neues Solo-Abenteuer

Spieletrailer: Cyberpunk 2077 - E3-Trailer mit Veröffentlichungsdatum
und einer handfesten Überraschung

Spieletrailer: Death Stranding
Ausführlicher Trailer verrät das Verkaufsdatum: 08.11.2019

Terminator: Dark Fate - Der "Teaser"-Trailer
Ab Herbst im Kino

Cobra Kai: Neuer Trailer kündigt Season 3 an
2020 bei youtube (Premium)

Legion: Der Trailer zu Season 3 der Marvel-Serie
Ab Juni im TV

Sonic the Hedgehog: Der Trailer zur Realverfilmung mit Jim Carrey
und James Marsden

Star Wars Jedi: Fallen Order: Schicker Trailer zum Actionspiel
Ab November im Handel


  amazon.de Top-DVDs