Kinoforen.de  

Zurück   Kinoforen.de > Allgemeines > Filme > ab 2010


Antwort
 
LinkBack Themen-Optionen
  #1 (permalink)  
Alt 12.05.2019, 16:15
Benutzerbild von mati
Stammgast
 
Registriert seit: Nov 2010
Beiträge: 164
mati ist (noch) nicht aufgefallen
Standard Familiye (2017)

Von Moritz Bleibtreu mitproduzierte Berliner Ghetto-Geschichte in Schwarz-Weiß.

Handlung:
Danyal, der älteste von 3 Brüdern, war für mehrere Jahre im Gefängnis. Der spielsüchtige Taugenichts Miko musste währenddessen alleine auf den durch das Down-Syndrom beeinträchtigten Muhammed aufpassen. Kurz bevor Danyal zurück aus dem Knast kehrt, nistete sich noch eine aus einer Psychiatrischen Anstalt entflohene junge Frau in der gemeinsamen Wohnung der Brüder ein.

Da Miko Spielschulden angehäuft hat und Muhammed wegen Verwahrlosung und Übergewicht von den Behörden in ein Pflegeheim gesteckt werden soll, muss Danyal alles in seiner Macht stehende versuchen, um die Familie irgendwie zusammenzuhalten und alles wieder in Ordnung zu bringen.
Meinung:
Die von einem Kind gesprochene Erzählstimme aus dem Off mit irgendwelchen pseudointellektuellen Kitsch-Weisheiten wirkt genau so lächerlich wie einige der Dialoge, z. B. vom Frisör oder vom Bäcker. Die Hauptdarsteller machen hingegen alle einen guten Job.

Muhammed mit seiner lebensfrohen Art und Danyal mit seiner Familienverbundenheit entwickeln sich schnell zu Sympathieträgern. Bei Danyal wird jedoch nicht so ganz klar, wie ernst er es meint, wenn er nach normaler Arbeit sucht und nichts mehr mit Waffen zu tun haben will.

Durch das Mädel aus der Psychiatrie bekommt die Familie noch einen Hauch von Patchwork. Das ist eigentlich ganz nett, fügt sich aber nur wenig mit dem Rest der Handlung zusammen, die immer mehr Richtung Gangsterfilm geht.

Deutsche ohne Migrationshintergrund kommen nur am Rande vor. Alles funktioniert nach eigenen Regeln, fernab der deutschen Normalität. Parallelgesellschaft par excellence, hier sieht man wie Integration gescheitert ist.

Trotz der Schwächen hier und da ein gelungener Blick in eine andere Welt. Nicht irgend ein Mafia-Gewäsch, wo das Wort "Familie" einfach nur als cooles Gimmick genutzt wird. Was hier als Familienbande zu sehen ist, zeigt, dass der Film das Herz am rechten Fleck hat.
Mit Zitat antworten

Diesen Beitrag teilen:
Bookmark Post in TechnoratiMister WongPing.fmGoogle BookmarksTwitternAuf Facebook teilen
Antwort

  Kinoforen.de > Allgemeines > Filme > ab 2010

Stichworte
behinderung, berlin, familienbande

Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist aus.
HTML-Code ist aus.
Trackbacks are aus
Pingbacks are aus
Refbacks are an



Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 17:54 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.0 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, Jelsoft Enterprises Ltd.
SEO by vBSEO 3.3.0
 
 Die Kinoforen-Sites
MovieGod.de
FilmSzene
kinolatino.de

  MovieGod.de Film-News
Terminator: Dark Fate - Der "Teaser"-Trailer
Ab Herbst im Kino

Cobra Kai: Neuer Trailer kündigt Season 3 an
2020 bei youtube (Premium)

Legion: Der Trailer zu Season 3 der Marvel-Serie
Ab Juni im TV

Sonic the Hedgehog: Der Trailer zur Realverfilmung mit Jim Carrey
und James Marsden

Star Wars Jedi: Fallen Order: Schicker Trailer zum Actionspiel
Ab November im Handel

Star Wars Episode IX: Der Trailer ist da
An Weihnachten im Kino

Der König der Löwen: Der Trailer zur "Real"verfilmung
Kommenden Sommer im Kino

Cobra Kai: Reese und Johnny in neuem Clip
Season 2 des etwas anderen Karate-Kid-Sequels


  amazon.de Top-DVDs