Kinoforen.de  

Zurück   Kinoforen.de > Allgemeines > Filme > ab 2010


Antwort
 
LinkBack Themen-Optionen
  #1 (permalink)  
Alt 09.11.2018, 10:19
...is mostly "Confuzzled"....
 
Registriert seit: Nov 2007
Ort: Da wo ich hingehöre
Beiträge: 6.900
scholley007 kann stolz auf sich seinscholley007 kann stolz auf sich seinscholley007 kann stolz auf sich seinscholley007 kann stolz auf sich seinscholley007 kann stolz auf sich seinscholley007 kann stolz auf sich seinscholley007 kann stolz auf sich seinscholley007 kann stolz auf sich seinscholley007 kann stolz auf sich seinscholley007 kann stolz auf sich seinscholley007 kann stolz auf sich sein
Standard Der Nussknacker und die vier Reiche (2018) (The nutcracker and the four realms)

Wie der Trailer vorab schon ahnen ließ, liefert die neueste Big Budget-Produktion aus dem Hause Disney einen auf demoskopisch gewonnenen Erkenntnissen angerührten Fantasypudding, basierend auf einer Melange aus "Kitsch" und "Kultur" (eben die europäische Märchenvorlage von E.T.A. Hoffmanns "Nussknacker und Mäusekönig" und das mit in den Topf geworfene Ballett "Der Nussknacker" von Marius Petipa) und der bewährten Optik aus "Narnia", "Alice im Wunderland" (die disneysche Tim Burton-Version) und Barry Levinsons "Toys" (für den der Schreiber dieser Zeilen nach wie vor eine Schwäche hat - was auch gegen ihn zu verwenden ist).....

Die wissenschaftlich bewanderte Clara Stahlbaum (Mackenzie Foy - in jüngeren Jahren bekannt als "Renesmee" aus "Breaking Dawn" sowie "Interstellar", bevor sie sich erst einmal auf ihre schulische Karriere konzentrierte) und ihrer Familie (Vater/Schwester/kleiner Bruder) steht ein trauriges Weihnachten bevor - ist ihre Mutter doch erst vor kurzem verstorben.
Auch das jährliche große Weihnachtsfest im Hause ihres Paten Drosselmeier (Morgan Freeman optisch ähnlich herausgeputzt wie im "Ben Hur"-Remake, dafür schauspielerisch auf Autopilot) scheint diesbezüglich wenig Trost bereit zu halten.
Das ihr von ihrer Mutter hinterlassene Geschenkt - eine Art Faberge-Ei - kann nicht geöffnet werden, fehlt doch der dazu gehörige Schlüssel.
Bei der Geschenkeverteilung - als eine Art Suchspiel in den weitläufigen Räumlichkeiten von Drosselmeyers Anwesen angelegt - entschwindet Clara allmählich der hiesigen Welt und findet sich in einem fremdartigen magischen Reich wieder.
Hier nun - wo eine freche Maus ihr den auf sie wartenden Schlüssel raubt - erfährt sie durch die Zuckerfee (Keira Knightley als personifiziertes Overacting Marke "Überkandidelt") ihre Bestimmung. Hat ihre verstorbene Mutter doch dieses Reich einst zum Leben erweckt und war die hiesige Königin. Eine Aufgabe, die nun der ganz und gar nicht begeisterten Clara zufällt.
Denn die garstige Mutter Ingwer (Helen Mirren ähnlich unterfordert wie ihr "R.E.D."-Kollege Freeman; im Original "Mother Ginger") bedroht mit ihrem "Spaßland", in dem ein alter Vergnügungspark steht (netter Wink hin zu Disneys Zeichentrickklassiker "Pinocchio") den Frieden im Reich....

Wie gut, dass Clara vorab die "Geschichte" des Reiches (inklusive dem Fall) per Ballett (ausgeführt von dem derzeit größten US-Ballett-Star Misty Copeland) "erzählt" bekommt - auf diese Weise hat man noch einen "kulturell wertvollen" Moment in dieser Butterkremtorte fürs Auge.
Die aber eigentlich ein Souffle ist - denn einmal angestochen, entweicht die Luft in einem atemberaubenden Tempo.
Das Drehbuch ist dramaturgisch so zusammengezimmert, dass die wahre Zielgruppe - Omas und ihre kleinen Nichten im Vorschul- bzw. Grundschulalter - minimal erschreckt werden dürfen.
Und ansonsten den Entwicklungsschritt fort von Franchises a la "Prinzessin Lillifee" und "Emily Erdbeer" erleben.
Es ist eine Schande, dass dieses im Kern dem Feminismus positiv eingestellten Werk, eben jenes Anliegen dann unter Tonnen von visueller Zuckerwatte beerdigt.
Aber daran krankte in diesem Jahr auch schon Disneys "Das Zeiträtsel".

PS: die/eine Handschrift der Regisseure Lasse Hallström und Joe Johnson war beim besten Willen nicht auszumachen. Das hat was von wegen im filmischen Windkanal auf Kurs gebracht...

Vielleicht wartet man einfach besser auf Disney´s "Chaos im Netz - Ralph reicht´s 2".....
__________________
"God gave us our relatives; thank God we can choose our friends." - Ethel Watts Mumford - (quoted in "Mary & Max")

Geändert von scholley007 (09.11.2018 um 10:23 Uhr)
Mit Zitat antworten

Diesen Beitrag teilen:
Bookmark Post in TechnoratiMister WongPing.fmGoogle BookmarksTwitternAuf Facebook teilen
  #2 (permalink)  
Alt 09.11.2018, 10:44
...is mostly "Confuzzled"....
 
Registriert seit: Nov 2007
Ort: Da wo ich hingehöre
Beiträge: 6.900
scholley007 kann stolz auf sich seinscholley007 kann stolz auf sich seinscholley007 kann stolz auf sich seinscholley007 kann stolz auf sich seinscholley007 kann stolz auf sich seinscholley007 kann stolz auf sich seinscholley007 kann stolz auf sich seinscholley007 kann stolz auf sich seinscholley007 kann stolz auf sich seinscholley007 kann stolz auf sich seinscholley007 kann stolz auf sich sein
Standard AW: Der Nussknacker und die vier Reiche (2018) (The nutcracker and the four realms)

"Nichten"? Quatsch - "Enkelinnen".... meine Güte, sowas passiert, wenn da in der eigenen Familie nix "nachwächst"...... Sorry.
__________________
"God gave us our relatives; thank God we can choose our friends." - Ethel Watts Mumford - (quoted in "Mary & Max")
Mit Zitat antworten

Diesen Beitrag teilen:
Bookmark Post in TechnoratiMister WongPing.fmGoogle BookmarksTwitternAuf Facebook teilen
Antwort

  Kinoforen.de > Allgemeines > Filme > ab 2010

Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist aus.
HTML-Code ist aus.
Trackbacks are aus
Pingbacks are aus
Refbacks are an



Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 22:35 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.0 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
SEO by vBSEO 3.3.0
 
 Die Kinoforen-Sites
MovieGod.de
FilmSzene
kinolatino.de

  MovieGod.de Film-News
Arrow: Oliver vor Gericht
Trailer zur neuen Episode

Dumbo: Der Trailer zu Tim Burtons Realverfilmung
2019 im Kino

Fantastic Beasts: The Crimes of Grindelwald: Neuer TV-Trailer
zu Fantastic Beasts and Where to Find Them 2

Alita: Battle Angel: Großmutter, warum hast Du so große Augen?
3. Trailer zu James Camerons Manga-Verfilmung

Toy Story 4: Der Teaser-Trailer zum Pixar-Sequel
2019 im Kino

Unser Planet: Erster Teaser zur Naturdokumentation
Gesprochen von Sir David Attenborough, Ab April bei Netflix

Mogli: Legende des Dschungels: Der deutsche Trailer
zu Andy Serkis' Dschungelbuch

The Ballad of Buster Scruggs: 2. Trailer zur Western-Anthologie
von Joel und Ethan Coen


  amazon.de Top-DVDs
#1: Phantastische Tierwesen und wo sie zu finden sind [Blu-ray]
EUR 10,97


#2: Phantastische Tierwesen und wo sie zu finden sind
EUR 8,97

#3: Mamma Mia! Here We Go Again


#4: Solo: A Star Wars Story [Blu-ray]
EUR 17,99

#5: Star Wars: Die letzten Jedi [Blu-ray]
EUR 17,99

#6: Deadpool 2 [Blu-ray]
EUR 16,89

#7: Avengers: Infinity War [Blu-ray]
EUR 16,99

#8: Phantastische Tierwesen: Grindelwalds Verbrechen [Blu-ray]
EUR 16,99

#9: Jim Knopf & Lukas der Lokomotivführer
EUR 12,99

#10: Ant-Man and the Wasp [Blu-ray]
EUR 17,99