Kinoforen.de  

Zurück   Kinoforen.de > Allgemeines > Filme > ab 2010


Antwort
 
LinkBack Themen-Optionen
  #1 (permalink)  
Alt 14.06.2018, 11:30
...is mostly "Confuzzled"....
 
Registriert seit: Nov 2007
Ort: Da wo ich hingehöre
Beiträge: 6.883
scholley007 kann stolz auf sich seinscholley007 kann stolz auf sich seinscholley007 kann stolz auf sich seinscholley007 kann stolz auf sich seinscholley007 kann stolz auf sich seinscholley007 kann stolz auf sich seinscholley007 kann stolz auf sich seinscholley007 kann stolz auf sich seinscholley007 kann stolz auf sich seinscholley007 kann stolz auf sich seinscholley007 kann stolz auf sich sein
Standard Jurassic World - Das gefallene Königreich (2018)

Business as usual: pünktlich zum 25jährigen Jubiläum des zum Klassiker des modernen Blockbusters gewordenen "Parks and Recreations der DNA-Ernte" sind - mal wieder - die Dinos los.
Wie erwartet: "Leben findet einen Weg"....

4 Jahre nach den Geschehnissen in "Jurassic World" droht der auf der Insel Isla Nublar beheimatete Vulkan auszubrechen und die Dinopopulation auszulöschen.
Claire Dearing (Bryce Dallas Howard) wird deshalb von Eli Mills (Rafe Spall in einer "strictily by the cliche-book for sinister suits"-Rolle) - dem leitenden Angestellten von Benjamin Lookwood (James Cromwell), der einst mit John Hammond die Entwicklung hin zum allerersten "Jurassic Park" betrieb, bevor die beiden Männer sich entzweiten - beauftragt, die Rettungsmission zu leiten, die Lookwood angeordnet hat.
Die geretteten Dinos sollen dann zu einem hermetisch abgeriegelten natürlichen Platz verbracht werden, um dort von den Menschen unbehelligt weiter existieren zu dürfen.
Ganz besonderes Augenmerk gilt Mills dabei "Blue" - jenem intelligenten Raptor, der einst von Owen Grady (Chris Pratt) aufgezogen und "ausgebildet" wurde.
Dieser ist nicht sonderlich amused, ebenfalls ins (Rettungs)Boot geholt zu werden, ist aber wegen "Blue" selbstredend mit von der Partie.
Unter Führung des Jägers Ken Wheatly (Ted Levine in der charakterlich um 180 Grad gedrehten Rolle, die in "Lost World" einst Pete Postlethwaite inne hatte) gelingt es, "Blue" zu lokalisieren und einzufangen.
Wobei unsere Helden - sowie zwei Quotenyoungsters, die als Dinoschutzaktivisten zu Claires "Handgepäck" zählen - nach Abschluss der Mission als "collateral damage" auf der Insel zurück gelassen werden.
Man hat ja, was man wollte.
Natürlich gelingt es dem Quartett zu entkommen - und das gesamte Ausmaß von Mills Masterplan zu erfahren.
Der - kaum dass die Dinos Festland betreten haben - selbige in einer privaten Auktion verkloppt.
Nicht ohne die neueste Schöpfung aus dem Genlabor zu präsentieren: ein Original, dessen Upgrade mit der DNA von "Blue" zu einer neuen Form von Waffe kreiert werden soll....

Nach etwa 5 einleitenden Sätzen von Jeff Goldblums legendärem "Malcolm"-Charakter vor einem Ausschuss und einer - stimmungstechnisch wie auch optisch rundum gelungenen Prätitlesequenz - liefert der Film strukturell eine Spiegelung von "The lost World", die in ihrer Art ähnlich (überraschungsarm) zu unterhalten vermag, wie auf vergleichbarer Ebene die Spiegelung von "Star Trek II - Der Zorn des Khan" hin zu "Star Trek - Into Darkness".
Auftragsregisseur J.A Bayona (7 Minuten nach Mitternacht/Das Waisenhaus/69 Tage Hoffnung) schafft es, den Film insgesamt so geschlossen wirken zu lassen, dass er im Kanon der 5 Filme dieser Serie - für meinen Geschmack - direkt hinter dem Original anzusiedeln ist.
Auch wenn mein wahres Guilty Pleasure wohl weiterhin der fixe dritte Teil bleiben wird.
Insgesamt wird hier der bestmögliche "Fanservice" geliefert - man bekommt das, was man (als Fan der Serie) will.
Und vielleicht eine einzige Idee, die die Saat für das Finale dieser Trilogie birgt. Man wird sehen.
Das - optisch düstere - Finale im gigantischen Anwesen von Lookwood atmet durchgehend den Geist des Finales aus Peter Hyams Monstermovie "Das Relikt - Museum der Angst".
Und das 3-D - das UNIVERSAL in der Startwoche seinem "hochgeschätzem" Publikum aufzwang (es gab keine 2-D Fassung, erst in der zweiten Woche) ist (wie fast immer) vergessenswert. Was durch den Trailer zu "Ant-Man and the Wasp" in 3-D im Vorprogramm fett unterstrichen wurde: da wirkte die dritte Dimension doch (endlich) mal wieder sinnvoll eingesetzt.
Insgesamt eine Kelle besser geraten als sein Vorgänger, berechenbar bis ins Mark und mit wenigstens einer Nebenfigur aus dem Sammelsurium der Guten (der nerdige ComputerWiz), die ich GERNE platt gemacht gesehen hätte. Aber in dieser Abteilung des Mainstream ist das ja bei Todesstrafe verboten.
Wie sträflich das Script allerdings altgediente Darsteller wie Geraldine Chaplin und Toby Jones zu verschwenden weiß, wird den Durchschnittskucker kaum tangieren. Auch ältere Leute müssen Miete zahlen......

Erreicht - nicht ganz - bei mir die unterhaltsame filmische Holzklasse wie "Rampage" mit Dwayne Johnson. Und wird auch wenig Chancen haben, am Ende des Sommers besser da zu stehen, als "Meg" mit Jason Statham als Megalodon (oder anders herum).
Was die wahren Verteidiger hiervon (die diese Serie mit einem ähnlich heiligen Ernst worshippen wie die "Star Wars"-Jünger) vermutlich mit einem Schnauben in meine Richtung quittieren werden. Sei es drum.
__________________
"God gave us our relatives; thank God we can choose our friends." - Ethel Watts Mumford - (quoted in "Mary & Max")

Geändert von scholley007 (14.06.2018 um 11:35 Uhr)
Mit Zitat antworten

Diesen Beitrag teilen:
Bookmark Post in TechnoratiMister WongPing.fmGoogle BookmarksTwitternAuf Facebook teilen
  #2 (permalink)  
Alt 16.06.2018, 19:18
Benutzerbild von Dean Keaton
Uncle Dean
 
Registriert seit: Feb 2005
Ort: Kreis BB
Beiträge: 13.353
Blog-Einträge: 89
Dean Keaton kann stolz auf sich seinDean Keaton kann stolz auf sich seinDean Keaton kann stolz auf sich seinDean Keaton kann stolz auf sich seinDean Keaton kann stolz auf sich seinDean Keaton kann stolz auf sich seinDean Keaton kann stolz auf sich seinDean Keaton kann stolz auf sich sein
Standard AW: Jurassic World - Das gefallene Königreich (2018)

Furchtbar. Das war ein abklatsch von Vergessene Welt und selbst der war besser. Die szenen auf der insel waren ganz okay aber auch viel zu schnell vorbei. Als es dann wieder auf das festland ging wars ganz vorbei. Die auktion war so albern aber der abschuss war die auflösung um das mädchen. Was sollte das? Das macht 0 sinn und ist vollkommen unnötig.

Wer kam auf die idee Chris Pratt zum star zu machen. Ich kann den typen nicht ab und er ist auch kein guter darsteller mit seiner (dem drehbuch geschuldeten) arroganten verhalten geht mir so auf den sack.
__________________
Wenn man nie jemanden ins Vertrauen zieht, kann man schwerlich verraten werden. Kobayashi
Mit Zitat antworten

Diesen Beitrag teilen:
Bookmark Post in TechnoratiMister WongPing.fmGoogle BookmarksTwitternAuf Facebook teilen
Antwort

  Kinoforen.de > Allgemeines > Filme > ab 2010

Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist aus.
HTML-Code ist aus.
Trackbacks are aus
Pingbacks are aus
Refbacks are an



Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 23:51 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.0 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
SEO by vBSEO 3.3.0
 
 Die Kinoforen-Sites
MovieGod.de
FilmSzene
kinolatino.de

  MovieGod.de Film-News
Narcos: Mexico: Der Trailer zur Netflix-Serie
Ab 16. November im Netz

Spieletrailer: Red Dead Redemption 2
Der Launch-Trailer zum Western-Epos

Marvel's Daredevil: Die Rückkehr des Wilson Fisk
Neuer Trailer zu Season 3 der Netflix-Serie

Halloween: Michael Myers greift an
Neuer Clip aus dem Horrorsequel

Aladdin: Erster Teaser-Trailer zur Disney-Realverfilmung
Inszeniert von Guy Ritchie

The Christmas Chronicles: Kurt Russell als Santa Claus
Der Trailer zur Netflix-Produktion

Spielevideo: Just Cause 4 - Der Story-Trailer
zum neuen Teil der Actionreihe

Arrow: Oliver versucht, im Gefängnis zu überleben
Trailer für Season 7 der DC-Comic-Serie


  amazon.de Top-DVDs
#1: Deadpool 2 [Blu-ray]
EUR 16,99


#2: Solo: A Star Wars Story [Blu-ray]
EUR 16,82

#3: Jurassic World: Das gefallene Königreich [Blu-ray]
EUR 17,99

#4: Jurassic World: Das gefallene Königreich
EUR 14,99

#5: Avengers: Infinity War [Blu-ray]
EUR 16,99

#6: Rampage: Big Meets Bigger [Blu-ray]
EUR 14,99

#7: Solo: A Star Wars Story
EUR 15,93

#8: Feinde - Hostiles [Blu-ray]
EUR 13,99

#9: Jurassic World: Das gefallene Königreich (Blu-ray 3D + Blu-ray)
EUR 22,99

#10: Solo: A Star Wars Story 3D Steelbook [3D Blu-ray] [Limited Edition]
EUR 27,99