Kinoforen.de  

Zurück   Kinoforen.de > Allgemeines > Filme > ab 2010


Antwort
 
LinkBack Themen-Optionen
  #1 (permalink)  
Alt 31.12.2017, 11:39
Stammgast
 
Registriert seit: Jan 2013
Beiträge: 208
Lord_Krachah wird hier gern gesehenLord_Krachah wird hier gern gesehen
Standard The Killing of a Sacred Deer (2017)

Zum Jahresabschluss habe ich mir mal im Arthaus meines Vertrauens den neuen Film von dem Lobster Regisseur mit Colin Farrell und Nicole Kidman angeschaut.

Es geht um eine Bekanntschaft zwischen einem Herzchirurg und einem Teenager. Irgendwann lädt der Chirurg den Teenager nach Hause zu seiner Familie ein. Man erkennt auch, dass die genaue Art und Weise inwiefern die beiden miteinander bekannt ist, scheinbar ein Geheimnis darstellt. Und dann verhält sich der Teenager auch immer merkwürdiger...

Tja, ich weiß ja nicht, wer schon The Lobster gesehen hat. Hier macht der Regisseur jedenfalls unmittelbar weiter. Toll gefilmt, verstörend, aseptisch und viele unausgesprochene Dialoge. Mein Fall war es nicht unbedingt. Und, was uns der Regisseur mit dieser Parabel genau sagen wollte, weiß ich auch nicht so recht. Handwerklich gut, aber mir zu schräg. Letztlich waren auch irgendwie alle Charaktere gestört (ich sag nur "Vollnarkose", für die den Film sehen wollen). Nur für "Lobster" Liebhaber.
Mit Zitat antworten

Diesen Beitrag teilen:
Bookmark Post in TechnoratiMister WongPing.fmGoogle BookmarksTwitternAuf Facebook teilen
  #2 (permalink)  
Alt 02.01.2018, 06:00
Benutzerbild von S.W.A.M.
Irgendwas mit Raumschiffen
 
Registriert seit: Feb 2008
Ort: Melmac
Beiträge: 2.583
Blog-Einträge: 58
S.W.A.M. kann stolz auf sich seinS.W.A.M. kann stolz auf sich seinS.W.A.M. kann stolz auf sich seinS.W.A.M. kann stolz auf sich seinS.W.A.M. kann stolz auf sich seinS.W.A.M. kann stolz auf sich seinS.W.A.M. kann stolz auf sich seinS.W.A.M. kann stolz auf sich seinS.W.A.M. kann stolz auf sich seinS.W.A.M. kann stolz auf sich seinS.W.A.M. kann stolz auf sich sein
Standard AW: The Killing of a Sacred Deer (2017)

Ich bin ja immer dankbar, wenn einer mal was abseits des Erwarteten macht. Hatte auch große Freude an „The Lobster“, muss aber in Stimmung sein für den Ton dieser Filme.
Wird also definitiv irgendwann geschaut
__________________
Soylent Green is people!
Mit Zitat antworten

Diesen Beitrag teilen:
Bookmark Post in TechnoratiMister WongPing.fmGoogle BookmarksTwitternAuf Facebook teilen
  #3 (permalink)  
Alt 17.01.2018, 14:22
Benutzerbild von Lex 217
Fanatikerin
 
Registriert seit: May 2011
Ort: Graz, Österreich
Beiträge: 1.687
Blog-Einträge: 42
Lex 217 ist hier bekannt und geschätztLex 217 ist hier bekannt und geschätztLex 217 ist hier bekannt und geschätztLex 217 ist hier bekannt und geschätztLex 217 ist hier bekannt und geschätztLex 217 ist hier bekannt und geschätztLex 217 ist hier bekannt und geschätzt
Standard AW: The Killing of a Sacred Deer (2017)

Ich mochte "The Lobster" nicht so, er war zwar interessant und besonders anfänglich fesselnd, aber dann hat er mich irgendwann total verloren.

Hier war ich dann doch bis zum Schluss voll dabei. Das Szenario ist (wieder) schön absurd und großteils packend, auch einfach "was Neues". Die aseptische, kühle Inszenierung wirkt zwar anfangs sehr befremdlich, aber man gewöhnt sich dann irgendwie. Muss man auch, denn sonst gehen einem die völlig unnatürlichen Dialoge und emotionslosen Schauspieler zu sehr auf die Nerven. Ich konnte damit erst was anfangen, als ich gelesen habe, dass das Absicht ist, diese Steifheit der Figuren, weil die ganze Story halt ein Gleichnis ist.

Alles in allem ist mir der Film zu symbolhaft, ich mag "echte" Geschichten mit authentischen Figuren einfach lieber. Aber es war trotzdem eine spannende Erfahrung und stellenweise schon sehr intensiv.

8/10
__________________
Thank God we can't tell the future. We'd never get out of bed.
August: Osage County


If I could end the quest for fire
For truth, for love, for my desire
30 Seconds To Mars
Mit Zitat antworten

Diesen Beitrag teilen:
Bookmark Post in TechnoratiMister WongPing.fmGoogle BookmarksTwitternAuf Facebook teilen
  #4 (permalink)  
Alt 24.05.2018, 18:55
Benutzerbild von S.W.A.M.
Irgendwas mit Raumschiffen
 
Registriert seit: Feb 2008
Ort: Melmac
Beiträge: 2.583
Blog-Einträge: 58
S.W.A.M. kann stolz auf sich seinS.W.A.M. kann stolz auf sich seinS.W.A.M. kann stolz auf sich seinS.W.A.M. kann stolz auf sich seinS.W.A.M. kann stolz auf sich seinS.W.A.M. kann stolz auf sich seinS.W.A.M. kann stolz auf sich seinS.W.A.M. kann stolz auf sich seinS.W.A.M. kann stolz auf sich seinS.W.A.M. kann stolz auf sich seinS.W.A.M. kann stolz auf sich sein
Standard AW: The Killing of a Sacred Deer (2017)

Okay, also ich fand den erwartungsgemäß gut. Sehr gut sogar.

Ein wenig träge erzählt am Anfang, aber die Spannungs- bzw. Gruselschraube wird immer stärker angezogen. Wie auch schon bei "Dogtooth" und "The Lobster" mochte ich die künstlichen Dialoge und das starre Verhalten der Figuren, weil dadurch (für mich) eine Traumatmosphäre entsteht, die das Gefühl vermittelt, man befände sich in einer Art Parallelwelt, in der etwas andere Gesetze (der sozialen Interaktion) herrschen. Ich liebe sowas.

Schauspielerisch fand ich den Jungen einfach unfassbar stark. Colin Farrell wächst unter der Regie des durchgeknallten Griechen offenbar jedesmal zur Höchstform auf. Naja, Nicole Kidman ist halt Nicole Kidman. Unter soviel Botox ist nicht mehr viel machbar.
Die beiden Kinder waren auch super. Und die Kameraarbeit hat mich sehr an Kubrick erinnert. Alles vom Feinsten.

Also ich mochte es: Abgefahrene, unfassbar bösartige Grusel-Horror-Mystery-Splatter-Komödie, die einem einen wohligen Schlag in die Magengrube versetzt.
__________________
Soylent Green is people!
Mit Zitat antworten

Diesen Beitrag teilen:
Bookmark Post in TechnoratiMister WongPing.fmGoogle BookmarksTwitternAuf Facebook teilen
  #5 (permalink)  
Alt 14.06.2018, 13:04
Benutzerbild von mati
Stammgast
 
Registriert seit: Nov 2010
Beiträge: 112
mati ist (noch) nicht aufgefallen
Standard AW: The Killing of a Sacred Deer (2017)

Zitat:
Zitat von S.W.A.M. Beitrag anzeigen
Naja, Nicole Kidman ist halt Nicole Kidman. Unter soviel Botox ist nicht mehr viel machbar.
Fand sie überraschend gut. Hätte im Vorfeld eigentlich nicht mehr viel von ihr erwartet. Überrascht war ich allerdings auch von Colin Farrell. Ich weiß, dass er als guter Schauspieler gilt. Hatte bisher aber glaube ich immer die falschen Filme mit dem gesehen.

Zitat:
Zitat von Lex 217 Beitrag anzeigen
Das Szenario ist (wieder) schön absurd und großteils packend, auch einfach "was Neues".
Das Grund-Setting, inklusiver der abgedrehten Figuren, fand ich auch interessant.

Zitat:
Zitat von Lord_Krachah Beitrag anzeigen
Und, was uns der Regisseur mit dieser Parabel genau sagen wollte, weiß ich auch nicht so recht.
Ja, das ist für mich letztlich auch das Hauptproblem. Wie die Geschichte aufgelöst / nicht aufgelöst wurde.

Der spärliche Einsatz von Musik, oft waren es ja nur so langgezogene Musik-Effekte, fand ich noch gut. Trug viel zur Stimmung bei.

"The Lobster" hab ich noch nicht gesehen. Hab ihn mir jetzt mal vorgemerkt.
Mit Zitat antworten

Diesen Beitrag teilen:
Bookmark Post in TechnoratiMister WongPing.fmGoogle BookmarksTwitternAuf Facebook teilen
Antwort

  Kinoforen.de > Allgemeines > Filme > ab 2010

Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist aus.
HTML-Code ist aus.
Trackbacks are aus
Pingbacks are aus
Refbacks are an



Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 07:05 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.0 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
SEO by vBSEO 3.3.0
 
 Die Kinoforen-Sites
MovieGod.de
FilmSzene
kinolatino.de

  MovieGod.de Film-News
Marvel's Iron Fist: Kurzer Trailer kündigt Staffel 2 an
Ab September bei Netflix

Star Wars: The Clone Wars: Trailer kündigt neue Episoden an
12 Episoden erzählen die Geschichte zuende

Glass: James McAvoys "Biest" im ersten Teaser-Trailer
M. Night Shyamalans gemeinsame Fortsetzung zu Unbreakable und Split

Duck Duck Goose: Trailer zu Netflix' animierter Komödie
Ab nächster Woche im Netz

The Meg: 2 neue TV-Trailer zum Riesenhai-Thriller
mit Jason Statham

Ant-Man and The Wasp: 2 neue TV-Trailer zu Ant-Man 2
Bald im Kino

The Meg: Neuer TV-Trailer zum Riesenhai-Thriller
mit Jason Statham

Ant-Man and The Wasp: Und noch ein TV-Trailer zu Ant-Man 2
Bald im Kino


  amazon.de Top-DVDs
#1: Black Panther [Blu-ray]
EUR 16,99


#2: Game of Thrones: Die komplette 7. Staffel [Blu-ray]
EUR 33,99

#3: Star Wars: Die letzten Jedi [Blu-ray]
EUR 17,99

#4: Black Panther
EUR 12,99

#5: Fifty Shades of Grey - Befreite Lust (Unverschleierte Filmversion)
EUR 13,76

#6: Greatest Showman [Blu-ray]
EUR 13,99

#7: Thor: Tag der Entscheidung [Blu-ray]
EUR 14,99

#8: Fast & Furious 8 [Blu-ray]
EUR 8,99

#9: Avengers: Infinity War [Blu-ray]
EUR 19,99

#10: Wind River [Blu-ray]
EUR 14,99