Kinoforen.de  

Zurück   Kinoforen.de > Allgemeines > Filme > ab 2010


Antwort
 
LinkBack Themen-Optionen
  #1 (permalink)  
Alt 17.12.2017, 14:51
Benutzerbild von S.W.A.M.
Irgendwas mit Raumschiffen
 
Registriert seit: Feb 2008
Ort: Melmac
Beiträge: 2.554
Blog-Einträge: 58
S.W.A.M. kann stolz auf sich seinS.W.A.M. kann stolz auf sich seinS.W.A.M. kann stolz auf sich seinS.W.A.M. kann stolz auf sich seinS.W.A.M. kann stolz auf sich seinS.W.A.M. kann stolz auf sich seinS.W.A.M. kann stolz auf sich seinS.W.A.M. kann stolz auf sich seinS.W.A.M. kann stolz auf sich seinS.W.A.M. kann stolz auf sich seinS.W.A.M. kann stolz auf sich sein
Standard Star Wars - Ep. 8 Die Letzten Jedi (2017, Regie: Rian Johnson)

Dass es noch keinen Thread gibt, beweist auch nur, dass die Star-Wars-Spam-Attacke durch Disney langsam einen kritischen (Über-)Sättigungsgrad erreicht.

Mal wieder ein "Star Wars"-Film...: so fühlt sich das, was in meiner Kindheit eigentlich etwas beinahe Heiliges und Rares war, mittlerweile an. Rian Johnsons (bislang) erster Ausflug in die weit entfernte Galaxie vor langer Zeit wird zwar noch immer von viel Hype, aber auch viel Gähnen und Achselzucken begleitet.

Allein der Trailer hat bei mir lange nicht so viel Euphorie hervor gerufen wie der zu "Das Erwachen der Macht" und auch noch "Rogue One".

Irgendwas mit Hoffnung und Schicksal


Viele Platitüden werden da aneinander gereiht, über Funken der Hoffnung, die entfacht und Schicksale, die erfüllt werden müssen und so weiter. Der Film, der ansonsten zum Teil recht überschwängliche Kritiken bekommen hat, fühlt sich leider auch genauso an. Mit (viel zu viel) zweieinhalb Stunden Laufzeit, dehnt sich gerade die erste Hälfte endlos lang und die zweite reiht mehrere Finalkämpfe an einer langen Kette aneinander, so dass sich nie ein Gefühl für einen roten Faden einstellt.

Wir erfahren viel über Luke und einiges über Leia und schauspielerisch ist das alles ganz hervorragend. Es gibt auch durchaus ein paar Szenen, die visuell so beeindruckend geraten sind, dass einem der Mund offen steht. Leider stehen diesen Vorteile enorm viele Szenen gegenüber, die schlicht dämlich oder albern wirken. Bis zur 90-Minuten-Marke ungefähr wartet man auch vergeblich auf optisch oder erzählerisch Eindrucksvolles. Ein paar Ideen sind extrem mutig, andere leider sehr blöd.

Es wird auch, was das Überleben von gewissen Figuren angeht, wenigstens eine Entscheidung getroffen, die zwar äußerst gewagt und überraschend ist, letztlich aber für die Weitererzählung eine große Gefahr darstellt. Mutig: ja, klug: nein. Schwierig, das auszudrücken, ohne zu spoilern.

Und wenigstens ein Erzählstrang der drei parallelen Stories fühlt sich völlig falsch an und sieht auch aus, als stamme er aus einem ganz anderen Franchise (nämlich einem, das auf der Erde in der Jetztzeit spielt und nicht im Star Wars Universum).

Alles in allem ein großes Unterhaltungsfeuerwerk für's Kino (hab's in 2D und Englisch geschaut und mit nur 15 Minuten Werbung, danke: Kinopolis Leverkusen), aber mit derart vielen geschmacklichen und tonalen Ausbrechern, dass es mich nie für sich eingenommen hat. Wie da irgendwer drauf kommen kann, den als besten Star Wars Film seit "Das Imperium schlägt zurück" zu titulieren, ist mir schleierhaft.
__________________
Soylent Green is people!
Mit Zitat antworten

Diesen Beitrag teilen:
Bookmark Post in TechnoratiMister WongPing.fmGoogle BookmarksTwitternAuf Facebook teilen
  #2 (permalink)  
Alt 17.12.2017, 15:30
Benutzerbild von mati
Stammgast
 
Registriert seit: Nov 2010
Beiträge: 104
mati ist (noch) nicht aufgefallen
Standard AW: Star Wars - Ep. 8 Die Letzten Jedi (2017, Regie: Rian Johnson)

Trailer hatte ich extra keine geschaut. Ich weiß nicht, ob das letztlich dazu beitrug, dass auch bei mir keinerlei Euphorie im Vorfeld aufkam. Entsprechend war da dann auch nichts, was sich während des Schauens entladen wollte, was bei mir zu wesentlich weniger Gänsehaut-Momenten führte, als noch Episode 7.

Ich fand den Humor gut, es war mir auch nicht zu viel oder zu unpassend.

Zitat:
Zitat von S.W.A.M. Beitrag anzeigen
Und wenigstens ein Erzählstrang der drei parallelen Stories fühlt sich völlig falsch an und sieht auch aus, als stamme er aus einem ganz anderen Franchise (nämlich einem, das auf der Erde in der Jetztzeit spielt und nicht im Star Wars Universum).
Ja, dieser Story-Strang ist aus mehreren Gründen meiner Meinung nach furchtbar.

Spoiler: Anzeigen
Ich fand es bereits unpassend, dass die mitten aus ner Verfolgungsjagd heraus mal eben nen Abstecher zu dem Glücksspiel-Planeten machen. Schlimmer finde ich, dass Finn im ganzen Film ja im Grunde nur Mist baut. Sein Rettungsplan ist nicht nur erfolglos, sondern führt auch dazu, dass Laura Derns Rettungsplan misslingt. Später ist er dann noch Schuld, dass die Asiatin schwerverletzt ist. Er bekommt im Gegensatz zu Poe keine Szene, um seine Fehler wieder gut zu machen und wird somit als "Held" vollkommen demontiert.


Die anderen beiden Story-Stränge fand ich hingegen sehr gut und wesentlich besser als bei Episode 7, da endlich mal was neues.

Bezüglich Leia:
Spoiler: Anzeigen
Dass Leia die Macht nutzt war zwar grundsätzlich cool, jedoch war es langweilig, dass sie damit nur sich selbst rettet. Ne Szene in der Leia mal als große Heldin in Erscheinung tritt hätte ich nicht schlecht gefunden.


Bezüglich Snoke:
Spoiler: Anzeigen
Ich hätte gerne mehr darüber erfahren wer er ist und ich fand, dass er zu sehr demontiert wurde. Es wirkte wie ein Bruch zum vorherigen Teil, wo er immer als überlebensgroße Projektion zu sehen war. Jetzt war er ein normaler Typ der sich recht einfach von seinem Schüler überlisten ließ.


Bezüglich Rey:
Spoiler: Anzeigen
Mir gefällt die Auflösung, dass ihre Eltern dahergelaufene Taugenichtse waren. Ich hoffe das wird in Episode 9 nicht nochmal revidiert. Es passt auch gut zu den gezeigten Sklaven-Kindern, die ebenfalls niemand sind, aber die Macht als Hoffnungsschimmer haben. Das gibt der Macht eine Daseinsberechtigung.


Mir gefiel noch, dass ähnlich wie in Rogue One die Irrungen und Wirrungen des Krieges wenigstens ein wenig aufgezeigt werden, wo gut von böse nicht immer so einfach zu unterscheiden ist.

Auf den Han-Solo-Film habe ich übrigens null bock. Rogue One fand ich noch OK, aber mit dem kommenden Spin-Off geht Disney zu weit.
Mit Zitat antworten

Diesen Beitrag teilen:
Bookmark Post in TechnoratiMister WongPing.fmGoogle BookmarksTwitternAuf Facebook teilen
  #3 (permalink)  
Alt 17.12.2017, 15:50
Benutzerbild von S.W.A.M.
Irgendwas mit Raumschiffen
 
Registriert seit: Feb 2008
Ort: Melmac
Beiträge: 2.554
Blog-Einträge: 58
S.W.A.M. kann stolz auf sich seinS.W.A.M. kann stolz auf sich seinS.W.A.M. kann stolz auf sich seinS.W.A.M. kann stolz auf sich seinS.W.A.M. kann stolz auf sich seinS.W.A.M. kann stolz auf sich seinS.W.A.M. kann stolz auf sich seinS.W.A.M. kann stolz auf sich seinS.W.A.M. kann stolz auf sich seinS.W.A.M. kann stolz auf sich seinS.W.A.M. kann stolz auf sich sein
Standard AW: Star Wars - Ep. 8 Die Letzten Jedi (2017, Regie: Rian Johnson)

Ja, da stimme ich dir in vielem zu.

Zu Snoke:
Spoiler: Anzeigen
Gerade auf Snoke bezog ich mit dem bescheuerten Charakter-Tod. Ist zwar mutig und überraschend, den Oberbösewicht plötzlich sterben zu lassen, aber jetzt hat man nur noch zwei beinahe Witzfiguren an der Spitze des "Bösen". Die "First Order" verkommt damit zu einer Bande von doofen Clowns. Man vergleiche deren Wirkung mal mit der Angst und der Ehrfurcht, die einem das Imperium in Episode 5 eingeflößt haben.


Leia:
Spoiler: Anzeigen
Die magische Ich-flieg-durch's-All-Szene fand ich dermaßen unfreiwillig komisch, dass es mich einfach rausgerissen hat. Es wurde nie etabliert, dass sie wirklich die Macht hat und einzusetzen weiß und auf einmal kann sie sowas. (Und danach wird es wieder nicht mehr thematisiert.) Das hatte was von Deus-Ex-Machina.


Die Waffenhändler-Nummer mochte ich auch sehr.

Positiv:
Spoiler: Anzeigen
Endlich wurde Yoda, eine entscheidende Lieblingsfigur der Originaltrilogie, wieder so dargestellt, wie er in "Imperium" eingeführt wurde. Nämlich als durchaus weiser, aber vor allem humorvoller Kauz. Seine Umdeutung in den Prequels fands ich immer grauenhaft.


Finn:
Spoiler: Anzeigen
Die Finn-Storyline war wirklich von vorn bis hinten völlig undurchdacht, fehlerhaft, tonal daneben und überflüssig. Ich mag es zwar total, wenn brilliante Pläne in Filmen auch mal schief gehen, aber das war einfach ein endloser und bescheuerter Umweg.


Mich hat auch sehr gestört, dass BB-8 auf einmal ALLES kann. Das ist vielleicht cool für Kinder, aber erzählerisch ist er wie ein Joker, der jede Funktion einnehmen kann und den man immer hervor zaubert, sobald man als Autor nicht weiter weiß. Nervig.

Umso länger ich drüber nachdenke, desto mehr Sachen stören mich und die guten Teile werden so ein bisschen erdrückt, aber mich ärgert einfach, dass der so hoch gelobt wird, während zum Beispiel "Rogue One" im Nachhinein immer schlechter gemacht wird als er eigentlich ist.
__________________
Soylent Green is people!
Mit Zitat antworten

Diesen Beitrag teilen:
Bookmark Post in TechnoratiMister WongPing.fmGoogle BookmarksTwitternAuf Facebook teilen
  #4 (permalink)  
Alt 17.12.2017, 21:16
Benutzerbild von Lex 217
Fanatikerin
 
Registriert seit: May 2011
Ort: Graz, Österreich
Beiträge: 1.672
Blog-Einträge: 42
Lex 217 ist hier bekannt und geschätztLex 217 ist hier bekannt und geschätztLex 217 ist hier bekannt und geschätztLex 217 ist hier bekannt und geschätztLex 217 ist hier bekannt und geschätztLex 217 ist hier bekannt und geschätztLex 217 ist hier bekannt und geschätzt
Standard AW: Star Wars - Ep. 8 Die Letzten Jedi (2017, Regie: Rian Johnson)

ich kann S.W.A.M. eigentlich in so gut wie allem zustimmen. Auch das mit der Sicht auf den Krieg habe ich so empfunden, was ich gut und interessant, aber auch irgendwie nicht sehr "Star Wars"-mäßig fand, wodurch es mich auch verwirrt hat. Die Plattitüden waren unerträglich teils und Plotholes hab ich auch ein paar ärgerliche gefunden. Und bei BB-8 hat man leider wirklich über die Stränge geschlagen, sehr sehr schade.
Aber auch ja, die Optik und Effekte in einigen Szenen waren supergeil

Positiv war für mich Domnhall Gleeson, dessen Figur ich jetzt viel ernster nehmen konnte als im vorigen Film und der gleichzeitig oft genauso enjoyable blöd war
Und lustigerweise hab ich mich jetzt sehr mit Kylo angefreundet Der ist mir in "Das Erwachen der Macht" noch so auf die Nerven gegangen, aber jetzt mochte ich ihn und fand seinen Handlungsstrang noch am sinnvollsten von allen.

Das Beste war für mich definitiv Poe Dameron, dass er endlich soooo viel vorkommen durfte !!! Hat mich ein Stück weit durchhalten lassen

Luke hat sooooo genervt, auch wenn manches an seiner Geschichte interessant war (aber das hat mich halt mehr für Kylo eingenommen^^), er ist mir in ehrlich jeder Szene auf den Sack gegangen Muss dringend die alten Filme mal wieder gucken...

Alles in allem echt schade drum, 4-5/10 für mich.
__________________
Thank God we can't tell the future. We'd never get out of bed.
August: Osage County


If I could end the quest for fire
For truth, for love, for my desire
30 Seconds To Mars
Mit Zitat antworten

Diesen Beitrag teilen:
Bookmark Post in TechnoratiMister WongPing.fmGoogle BookmarksTwitternAuf Facebook teilen
  #5 (permalink)  
Alt 17.12.2017, 21:42
Benutzerbild von Dean Keaton
Uncle Dean
 
Registriert seit: Feb 2005
Ort: Kreis BB
Beiträge: 13.329
Blog-Einträge: 89
Dean Keaton kann stolz auf sich seinDean Keaton kann stolz auf sich seinDean Keaton kann stolz auf sich seinDean Keaton kann stolz auf sich seinDean Keaton kann stolz auf sich seinDean Keaton kann stolz auf sich seinDean Keaton kann stolz auf sich seinDean Keaton kann stolz auf sich sein
Standard AW: Star Wars - Ep. 8 Die Letzten Jedi (2017, Regie: Rian Johnson)

Ich kann mich den negativen kritiken nur anschließen. Ich bin sooooo enttäuscht aus dem kino gegangen. Da war irgendwie nix interesnt, was nach EP7 offen war und für EP9 wurde kein weg geebnet. Kein cliffhanger, keine spannung nix. EP9 ist mir jetzt schon egal, weil ich mir nicht vorstellen kann, was da irgendwie spannend sein könnte. Wahrscheinlich gehts über 2h darum kylo zur vernunft zu bringen.
__________________
Wenn man nie jemanden ins Vertrauen zieht, kann man schwerlich verraten werden. Kobayashi
Mit Zitat antworten

Diesen Beitrag teilen:
Bookmark Post in TechnoratiMister WongPing.fmGoogle BookmarksTwitternAuf Facebook teilen
  #6 (permalink)  
Alt 19.12.2017, 21:26
Stammgast
 
Registriert seit: Jan 2013
Beiträge: 205
Lord_Krachah wird hier gern gesehenLord_Krachah wird hier gern gesehen
Standard AW: Star Wars - Ep. 8 Die Letzten Jedi (2017, Regie: Rian Johnson)

Tja, hatte mir auch mehr erhofft. Die Szenen mit Luke und Rey fand ich sehr gelungen und echt spannend, die Überraschungen
Spoiler: Anzeigen
Snokes Tod und Reys Eltern
haben mich auch überzeugt, aber es war einfach zu viel bescheuert. Finns Story war wirklich der totale Scheiß, auch wenn ich den Charakter immer noch sehr gut dargestellt finde. Und Poe Dameron der eine Befehlsverweigerung nach der anderen begeht
Spoiler: Anzeigen
und damit mal eben die gesamte Rebellion auf dem Gewissen hat
und trotzdem finden ihn alle halt total töfte. Das ist einfach große Kinderschei... Hat mich bei fast jeder Szene kopfschüttelnd zurückgelassen. Schade, Episode 7 fand ich toll, Rogue One auch gut und der Film hatte einige echt gute Ansätze, aber irgendwie war da zu viel daneben.

Schade fand ich übrigens auch, dass
Spoiler: Anzeigen
Luke doch gestorben war und man damit halt Obi Wans Tod nochmal mit Ansage nacherzählt hat. Ich war ernsthaft begeistert als die Überraschung mit der Projektion kam, weil das wirklich mal ein Star Wars Motiv auf den Kopf gestellt hätte (das heroische Opfer einer Lehrerfigur) und die Rolle von Luke im nächsten Teil wirklich mal völliges Neuland dargestellt hätte. Da war [Spoiler für Blade Runner 2049]
Spoiler: Anzeigen
das Ende von Blade Runner einfach so viel erfrischender, weil eben nicht der klassische Weg gegangen wurde.
Schade!
Mit Zitat antworten

Diesen Beitrag teilen:
Bookmark Post in TechnoratiMister WongPing.fmGoogle BookmarksTwitternAuf Facebook teilen
  #7 (permalink)  
Alt 20.12.2017, 18:02
Benutzerbild von S.W.A.M.
Irgendwas mit Raumschiffen
 
Registriert seit: Feb 2008
Ort: Melmac
Beiträge: 2.554
Blog-Einträge: 58
S.W.A.M. kann stolz auf sich seinS.W.A.M. kann stolz auf sich seinS.W.A.M. kann stolz auf sich seinS.W.A.M. kann stolz auf sich seinS.W.A.M. kann stolz auf sich seinS.W.A.M. kann stolz auf sich seinS.W.A.M. kann stolz auf sich seinS.W.A.M. kann stolz auf sich seinS.W.A.M. kann stolz auf sich seinS.W.A.M. kann stolz auf sich seinS.W.A.M. kann stolz auf sich sein
Standard AW: Star Wars - Ep. 8 Die Letzten Jedi (2017, Regie: Rian Johnson)

Hier ist ein toller Zusammenschnitt, der Einiges darüber aussagt, wie tief der Einschnitt von "The Last Jedi" eigentlich ist...
That's not what a jedi does...


Ach ja, abgesehen davon, - überflüssige Figuren ohne Zweck in "The Last Jedi":

Spoiler: Anzeigen
Chewbacca
Finn
Rose
Die Porgs
Die komischen Hausmeister-Nonnen auf Lukes Insel
Benicio Del Toros Charakter
Justin Theroux's Charakter
Laura Derns Perücke


Es ist, als hätte man einen Film aus lauter Sekundär-Plots zusammen gebastelt, an dessen Ende die Situation für die meisten Figuren exakt dieselbe ist wie am Anfang. "The Last Jedi" scheint nur zu existieren, weil Rian Johnson allem, was J.J. Abrams in Ep.7 etabliert hat, den Stinkefinger zeigen wollte. Und nun muss Abrams Episode 9 machen mit dem, was Johnson ihm hinterlassen hat. Beneiden tu ich ihn nicht.
__________________
Soylent Green is people!
Mit Zitat antworten

Diesen Beitrag teilen:
Bookmark Post in TechnoratiMister WongPing.fmGoogle BookmarksTwitternAuf Facebook teilen
  #8 (permalink)  
Alt 21.12.2017, 05:22
Benutzerbild von Dean Keaton
Uncle Dean
 
Registriert seit: Feb 2005
Ort: Kreis BB
Beiträge: 13.329
Blog-Einträge: 89
Dean Keaton kann stolz auf sich seinDean Keaton kann stolz auf sich seinDean Keaton kann stolz auf sich seinDean Keaton kann stolz auf sich seinDean Keaton kann stolz auf sich seinDean Keaton kann stolz auf sich seinDean Keaton kann stolz auf sich seinDean Keaton kann stolz auf sich sein
Standard AW: Star Wars - Ep. 8 Die Letzten Jedi (2017, Regie: Rian Johnson)

Stimmt. Der ganze film ist so voller unnötiger sachen und charaktere, die eine anknüpfung an EP9 vollkommen scjwachsinnig machen. Das war mein erster gedanke als ich das kino verlassen haben, nachdem ich mich gefragt habe, was ich da für einen blödsinn geschaut habe?
__________________
Wenn man nie jemanden ins Vertrauen zieht, kann man schwerlich verraten werden. Kobayashi
Mit Zitat antworten

Diesen Beitrag teilen:
Bookmark Post in TechnoratiMister WongPing.fmGoogle BookmarksTwitternAuf Facebook teilen
  #9 (permalink)  
Alt 15.01.2018, 18:25
Benutzerbild von S.W.A.M.
Irgendwas mit Raumschiffen
 
Registriert seit: Feb 2008
Ort: Melmac
Beiträge: 2.554
Blog-Einträge: 58
S.W.A.M. kann stolz auf sich seinS.W.A.M. kann stolz auf sich seinS.W.A.M. kann stolz auf sich seinS.W.A.M. kann stolz auf sich seinS.W.A.M. kann stolz auf sich seinS.W.A.M. kann stolz auf sich seinS.W.A.M. kann stolz auf sich seinS.W.A.M. kann stolz auf sich seinS.W.A.M. kann stolz auf sich seinS.W.A.M. kann stolz auf sich seinS.W.A.M. kann stolz auf sich sein
Standard AW: Star Wars - Ep. 8 Die Letzten Jedi (2017, Regie: Rian Johnson)

Damit wir hier nicht alle völlig depressiv werden

Geniales Video!!!

WAR PIG


Selbst die Prequels machen hier auf einmal einen netten Eindruck.
__________________
Soylent Green is people!
Mit Zitat antworten

Diesen Beitrag teilen:
Bookmark Post in TechnoratiMister WongPing.fmGoogle BookmarksTwitternAuf Facebook teilen
  #10 (permalink)  
Alt 30.01.2018, 23:36
...is mostly "Confuzzled"....
 
Registriert seit: Nov 2007
Ort: Da wo ich hingehöre
Beiträge: 6.768
scholley007 kann stolz auf sich seinscholley007 kann stolz auf sich seinscholley007 kann stolz auf sich seinscholley007 kann stolz auf sich seinscholley007 kann stolz auf sich seinscholley007 kann stolz auf sich seinscholley007 kann stolz auf sich seinscholley007 kann stolz auf sich seinscholley007 kann stolz auf sich seinscholley007 kann stolz auf sich seinscholley007 kann stolz auf sich sein
Standard AW: Star Wars - Ep. 8 Die Letzten Jedi (2017, Regie: Rian Johnson)

Der Film wirkte auf mich konsequent bemüht, es auch ja jedem eingeschworenen Fan recht machen zu wollen.
So unnütz ich del Toros Charakter am Ende fand - so kurzweilig war er.
Dafür ging mir Cameron Poe doch eklatant auf den Senkel.
Einzig die Schneekristallfüchse ließen meine Kinnlade ein Stück weit runterklappen (die waren einfach staunenswert animiert - dagegen gingen mir die auf konsequent niedlich konzipieren "Mauersegler"-Aspiranten doch ähnlich ungut auf den Wecker wie einst die Ewoks).
Visuell gabs da - besonders bei der Hoth-Gedächtniswelt - nix zu wollen.
Aber irgendwie wollte mich da letztendlich dramaturgisch nix packen und zu sich holen.
Somit ist Episode 9 dann zur endgültigen Pflichtübung bei mir geraten um das einst zu Kindertagen heiß geliebte Werk dann abzuschließen und abzuhaken.
Nicht der Lack ist ab - die Magie hat sich einfach davon gemacht, während ich der Serie entwuchs. Passiert halt....
__________________
"God gave us our relatives; thank God we can choose our friends." - Ethel Watts Mumford - (quoted in "Mary & Max")
Mit Zitat antworten

Diesen Beitrag teilen:
Bookmark Post in TechnoratiMister WongPing.fmGoogle BookmarksTwitternAuf Facebook teilen
Antwort

  Kinoforen.de > Allgemeines > Filme > ab 2010

Stichworte
episode 8, last jedi, scifi, starwars

Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist aus.
HTML-Code ist aus.
Trackbacks are aus
Pingbacks are aus
Refbacks are an



Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 14:33 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.0 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
SEO by vBSEO 3.3.0
 
 Die Kinoforen-Sites
MovieGod.de
FilmSzene
kinolatino.de

  MovieGod.de Film-News
Venom: Der Trailer zum Spider-Man-Spinoff
mit Tom Hardy

Netflix: Die Neuzugänge im Mai
u.a. Die Bestimmung - Allegiant, Flucht von Alcatraz & Conjuring 2

Game of Thrones: Daenerys Targaryen führt hinter die Kulissen
Neue Featurette mit Emilia Clarke

Jurassic World: Fallen Kingdom: Internationaler Trailer
zu Jurassic Park 5

Deadpool 2: Der neue Trailer ist da
Ab Mai im Kino

Jurassic World: Fallen Kingdom: Neuer Trailer zu Jurassic Park 5
Diesen Sommer im Kino

Deadpool 2: Cables bester Schuss
Neuer TV-Trailer zum Marvel-Sequel

Solo: A Star Wars Story: Noch ein TV-Trailer zum Star-Wars-Prequel
Bald im Kino


  amazon.de Top-DVDs
#1: Star Wars: Die letzten Jedi [Blu-ray]
EUR 17,99


#2: Star Wars: Die letzten Jedi
EUR 12,99

#3: Star Wars: Die letzten Jedi (2D & 3D Steelbook Edition) [3D Blu-ray] [Limited Edition]
EUR 28,99

#4: Thor: Tag der Entscheidung [Blu-ray]
EUR 14,99

#5: Justice League [Blu-ray]
EUR 15,99

#6: Fack Ju Göhte 3
EUR 13,99

#7: Tomb Raider 3D Steelbook (exklusiv bei Amazon.de) [3D Blu-ray] [Limited Edition]
EUR 29,99

#8: Pitch Perfect 3
EUR 12,99

#9: Fifty Shades of Grey - Befreite Lust (Unverschleierte Filmversion)
EUR 16,99

#10: Doctor Strange [Blu-ray]
EUR 9,99