Kinoforen.de

Kinoforen.de (http://forum.moviegod.de/)
-   ab 2010 (http://forum.moviegod.de/ab-2010/)
-   -   Thor 3 - Ragnarok (2017) (http://forum.moviegod.de/ab-2010/20534-thor-3-ragnarok-2017-a.html)

Lex 217 17.11.2017 09:46

Thor 3 - Ragnarok (2017)
 
Thor 3: Ragnarok - Infos zum Film | Trailer, Plakat, Bilder, Kritiken, News | MovieGod.de

Also dass es hierzu noch keinen Thread gibt, wundert mich wirklich...

Nach dem quietschebunten Poster und dem Trailer dazu waren meine Erwartungen sehr niedrig. Das sah mir zu sehr nach absurden Ideen und einmal mehr Optik vor Inhalt aus. Und irgendwie ist es auch so, aber irgendwie auch wieder nicht... icon_think

Die Story ist öde weil schon hundertmal gesehen, so gut wie alles ist vorhersehbar, teils sogar Dialogzeilen. Und Himmel, was für ein unendliches Action-Spektakel am Ende *gähn* Genau der nichtssagende Trash, den ich befürchtet hatte und schon in sovielen anderen Comic-Verfilmungen nicht leiden konnte...

ABER. Aber davon abgesehen ist der Film sehr unterhaltsam und wirklich sympathisch. Das liegt vor allem an Thor (Chris Hemsworth), der den Film mühelos und extrem charmant zu tragen weiß. Auch Tom Hiddleston als Loki ist in Bestform und in jeder Sekunde sehr anschauenswert. Einmal mehr sind es die Momente zwischen den Brüdern, die am besten funktionieren und bei der Stange halten. Außerdem zünden im Grunde viele der Gags, auch wenn einige öde sind. Also ich hab doch mehr als einmal wirklich gelacht ;-)
Besonders sympathisch sind auch die Szenen mit dem Hulk, was mich sehr positiv überrascht hat (weil ich den Hulk nicht so mag).

Cate Blanchett ist ziemlich cool als Hela, Göttin des Todes, und mir gefiel
Spoiler: Anzeigen
wie sie die "dunkle Vergangenheit" Asgards aufdeckt und neu beschwört.

Natürlich ist sie ein sehr eindimensionaler Bösewicht und reiht sich vom Konzept her nahtlos ein in diese moderne Richtung, aber sie ist halt auch Cate Blanchett und macht das beeindruckend, soweit es halt geht.

Mir gefiel die Musik extrem gut. Dieser 80er-Jahre Computerspiel-Sound passt so gut zur Stimmung und macht echt Laune. Und ich muss zugeben, auch wenn ich diese laute und viel zu lange Bombast-Action echt satt habe - optisch waren die Kämpfe alle echt klasse und mir wurde weniger langweilig als beispielsweise bei "GotG".

Nicht zuletzt mochte ich die Anspielungen, die gemacht wurden, auf frühere Marvel-Filme, aber auch andere Universen.
Spoiler: Anzeigen
Man muss einfach schmunzeln, wenn Cate Blanchett in einer Höhle eine Armee von grün schimmernden toten Soldaten erweckt und gegen ein Balrog kämpft :-D
Davon gab es schon einige und die waren sympathisch ironisch eingebaut.

Spoiler: Anzeigen
Auch wenn mir Dr Strange gleich mal auf die Nerven ging, war die Sequenz mit ihm sehr witzig.


Also das hier ist wohl irgendwie ein guilty pleasure, aber ich stehe dazu. Ich mag das "Thor"-Franchise zu gerne und mit seinen Hauptqualitäten (Thor & Loki & Humor) konnte es mich trotz aller Probleme auch diesmal überzeugen. Ein guter Film ist "Ragnarok" aber nicht wirklich.

5,5/10

scholley007 17.11.2017 10:13

AW: Thor 3 - Ragnarok (2017)
 
@Lex: nach zwei Anläufen den zu schauen - die beide Male einer persönlich wichtigeren Situation quasi "zum Opfer" fielen (und die ich beide als persönlich bereichernd erachte) - inzwischen immer weniger Interesse, das Ding noch nachzuholen. Zumal mir vorgestern "Justice League" noch dazwischen kam.
Und ich den zweiten "Thor" schon so bewertet hab, wie Du nun Teil 3.
Also irgendwann mal auf Scheibe.

schlimmagehtsnimma 17.11.2017 10:58

AW: Thor 3 - Ragnarok (2017)
 
Schade drum. Ich fand den echt toll. Hab ihn mir gleich zweimal angeschaut. :-D
Die Grundstory ist bestimmt der Schwachpunkt, aber die Charaktere und der Humor täuschen da problemlos drüber weg. Es wirkt, als hätte sich der Film an den GotG Filmen orientiert. Optik und Musik sind toll.

Ich hab mir nichts erwartet, weil ich Thor 2 so schwach fand und hab mich sehr gut unterhalten gefühlt. Nicht unbedingt hochwertig unterhalten, aber das war mir während des Ansehens egal. :-D Beide Male.

Dean Keaton 18.11.2017 15:15

AW: Thor 3 - Ragnarok (2017)
 
Ich fand den toll. Der war so schön albern gemacht und das ganz bewusst. Das kam mir nie gezwungen rüber, was meine einzige sorge war, nachdem ich den trailer gesehen habe. Das hat einfach spaß gemacht und "holen Sie Hilfe" ist zum brüllen. Die darsteller müssen einen riesenspaß gehabt haben.

Lord_Krachah 07.12.2017 09:21

AW: Thor 3 - Ragnarok (2017)
 
Mir war er zu klamottig. Klar, der ein oder andere Gag (das Steinmonster z.B.) zündet wirklich, aber irgendwann bleibt einem das Lachen ein wenig im Hals stecken. Das ging mir bei beiden Guardians Filmen anders, da die auch durchaus nachdenkliche Passagen, in die Filme einbauen. Hier fehlte sowas völlig, obwohl ja nun nicht jeder Charakter den Film
Spoiler: Anzeigen
überlebt

hat.

scholley007 08.12.2017 10:48

AW: Thor 3 - Ragnarok (2017)
 
Mit einer guten Bekannten - die aus familiären Gründen auch nicht bislang dazu gekommen war - gestern dann (entgegen meiner weiter oben geposteten Haltung) doch noch gesichtet.
Fazit: ohne wenn und aber mein Liebling der "Thor"-Trilogie.
Und der Humor hat mich kein Stück weit gestört.
Dreht auch der gegenwärtigen "Justice League" noch eine gehörige Nase.
Macht beinah ebenso viel Spaß wie "Ant-Man" oder "Wonder Woman".
Könnte es schaffen als preislich herunter gesetzte Scheibe als einziger "Thor" mal im heimischen Regal zu enden. Schaun mer mal.
Sympathischer Streifen - dessen Ausklang entfernt was von "Battlestar Galactica" hat... :-)
Bin da kompott bei "schlimma" und dem "deanosaurus".


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 17:45 Uhr.

Powered by vBulletin® Version 3.8.0 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
SEO by vBSEO 3.3.0
Dieses Forum wird gehostet von MovieGod.de - Wer mit Popcorn schmeißt, fliegt raus.