Kinoforen.de  

Zurück   Kinoforen.de > Allgemeines > Filme > ab 2010


Antwort
 
LinkBack Themen-Optionen
  #1 (permalink)  
Alt 21.08.2016, 11:57
Benutzerbild von S.W.A.M.
Irgendwas mit Raumschiffen
 
Registriert seit: Feb 2008
Ort: Melmac
Beiträge: 2.640
Blog-Einträge: 58
S.W.A.M. kann stolz auf sich seinS.W.A.M. kann stolz auf sich seinS.W.A.M. kann stolz auf sich seinS.W.A.M. kann stolz auf sich seinS.W.A.M. kann stolz auf sich seinS.W.A.M. kann stolz auf sich seinS.W.A.M. kann stolz auf sich seinS.W.A.M. kann stolz auf sich seinS.W.A.M. kann stolz auf sich seinS.W.A.M. kann stolz auf sich seinS.W.A.M. kann stolz auf sich sein
Standard Bridge of Spies (2015, Regie: Steven Spielberg)

Erinnert sich noch jemand an die Zeit, als ein neuer Spielberg-Film eine Art Ereignis war, das man nicht verpassen wollte...?

Dass der Mann mit dem Alter seine inszenatorische Power zu einem großen Teil verloren hat, werden wohl nur wenige bestreiten können, dass er aber nach wie vor handwerklich überdurchschnittliche Kost abliefert, wohl auch niemand.

Und so fällt "Bridge of Spies" in genau die Schublade aus "Ja, ganz nett, aber hat mich nicht so vom Hocker gerissen" wie circa 80 % der Spielberg-Filme seit der Gründung von Dreamworks.

Tom Hanks spielt einen etwas unlauteren Anwalt, der bekannt dafür ist, mit harten (juristischen) Bandagen zu kämpfen und der eines Tages den Auftrag bekommt, den jüngst geschnappten russischen Agenten Rudolf Abel (grandios: Mark Rylance) vor Gericht zu verteidigen. Das Ganze dient natürlich eher dem Schein, der Welt einen zivilisierten Rechtsstaat vorzugaukeln, denn von der Schuld des Angeklagten ist vom Richter bis zum Juror JEDER überzeugt.
Doch Anwalt Donovan macht einen besseren Job, als man es sich erhofft hatte und der Angeklagte landet nicht, wie gewünscht, auf dem elektrischen Stuhl, sondern "nur" lebenslang im Gefängnis.
Doch das erweist sich als glückliche Fügung, denn nachdem einige Zeit später der Pilot eines amerikanischen Spionage-Flugzeugs über russischem Boden abgeschossen und verhaftet wird, hat man einen Pfand. Und so kommt es zum berühmten Versuch, am Checkpoint Charlie in Berlin, zwei Agenten auszutauschen.
Um diesen Tausch zu verhandeln wird ausgerechnet Tom Hanks' Anwalt Donovan nach Ostberlin geschickt, der doch von all den diplomatischen Feinheiten überhaupt keine Ahnung hat.

Trailer Deutsch


Wie so viele Spielberg-Filme ist dieser hier tatsächlich trotz aller düsteren Elemente letztlich wieder sehr gefällig. Leichte Kost mit ein bisschen Geschichtsunterricht. Beeindruckend sind die Szenen vom Mauerbau und verzweifelten Fluchtversuchen aus dem sowjetisch besetzten Osten Berlins und natürlich der großartige Mark Rylance, der sich seinen Oscar wirklich verdient hat.
Man vermisst die Musik von John Williams, der hier durch den ebenfalls hochbegabten Thomas Newman ersetzt wurde. Die ewig überstrahlten Weihnachtsmann-Bilder von Janusz Kaminski gehen mir mittlerweile tierisch auf die Nerven. Ich hoffe, dass die Jungs bald mal von diesem Trip wieder runterkommen.

Man kann den gut schauen, aber ich hab schon wieder die Hälfte vergessen, obwohl es erst drei oder vier Tage her ist.
__________________
Soylent Green is people!
Mit Zitat antworten

Diesen Beitrag teilen:
Bookmark Post in TechnoratiMister WongPing.fmGoogle BookmarksTwitternAuf Facebook teilen
  #2 (permalink)  
Alt 23.08.2016, 10:19
...is mostly "Confuzzled"....
 
Registriert seit: Nov 2007
Ort: Da wo ich hingehöre
Beiträge: 7.278
scholley007 kann stolz auf sich seinscholley007 kann stolz auf sich seinscholley007 kann stolz auf sich seinscholley007 kann stolz auf sich seinscholley007 kann stolz auf sich seinscholley007 kann stolz auf sich seinscholley007 kann stolz auf sich seinscholley007 kann stolz auf sich seinscholley007 kann stolz auf sich seinscholley007 kann stolz auf sich seinscholley007 kann stolz auf sich sein
Standard AW: Bridge of Spies (2015, Regie: Steven Spielberg)

Die Zeichen der Zeit stehen gut, dass wir in Zukunft nur noch mit Schlagzeilen a la "Vom Studio von...." oder "Vom Produzenten von..." gefüttert werden. Spielberg ist ja auf dem Plakat von "BFG" auch schon keine Nennung mehr wert gewesen... Aber Hauptsache man kann mit Sprechern in der deutschen Synchro aus dem Dunstkreis von "YouTube" werbetechnisch wuchern (also als Beispiel).... (Blärgh!)

Hab die Brücke der Spione auch vor wenigen Wochen betreten, nachdem ich ihn im Kino verpasst hab.
Angenehm unspektakuläre Geschichtsstunde, die klasse unterhält, sich aber - eben ob ihrer unspektakulären Art - genauso schnell wieder aus dem Gedächtnis davon macht. Manchmal ist das (leider) so. Macht man nix dran. Aber auch von mir trotz diese Tatsache eine Empfehlung. Die Abende werden ja in Kürze auch wieder länger..... Und Mark Rylance - der mir vorab nur in "Gunman" mit Sean Penn als positivster Posten in Erinnerung blieb - stiehlt hier drin mit seiner reservierten Abgeklärtheit fast die ganze Show. Seine Interpretation als "BFG" kann ich nur empfehlen..... noch so ein Spielberg, der kaum wahr genommen wurde - und wohl als einer der größten Flops von Spielbergs Karriere zu Buche schlägt ("Angry Birds" und "Ice Age 5" haben - auch wenn sie den Megahitstatus verfehlt haben immer noch bedeutend mehr umgesetzt, als "BFG". Mehr bedarf es wahrlich nicht an Worten).
__________________
"God gave us our relatives; thank God we can choose our friends." - Ethel Watts Mumford - (quoted in "Mary & Max")
Mit Zitat antworten

Diesen Beitrag teilen:
Bookmark Post in TechnoratiMister WongPing.fmGoogle BookmarksTwitternAuf Facebook teilen
Antwort

  Kinoforen.de > Allgemeines > Filme > ab 2010

Stichworte
berlin, ddr, mark rylance, spione, tom hanks

Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist aus.
HTML-Code ist aus.
Trackbacks are aus
Pingbacks are aus
Refbacks are an



Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 18:18 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.0 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2020, Jelsoft Enterprises Ltd.
SEO by vBSEO 3.3.0
 
 Die Kinoforen-Sites
MovieGod.de
FilmSzene
kinolatino.de

  MovieGod.de Film-News
Bill and Ted Face the Music: Der Trailer
zu Bill & Ted 3

Tenet: Neuer Trailer zum neuen Film von Christopher Nolan
Ab Sommer im Kino. Wahrscheinlich.

Unhinged: Trailer zum Psychothriller mit Russell Crowe
Falling... flat?

Westworld: Der Trailer zur dritten Staffel
Season 3 der Sci-Fi-Serie

The French Dispatch: Der Trailer zum neuen Film von Wes Anderson
mit Benicio del Toro, Adrien Brody, Tilda Swinton und Frances McDormand

No Time To Die: Der Super-Bowl-Trailer zum neuen James-Bond-Film
Keine Zeit zu sterben - Ab April im Kino

Guns Akimbo: Der Trailer zur Actionkomödie mit Daniel Radcliffe
Ein frisch rekrutierter Gladiator rettet seine Ex

Tenet: Der Trailer zum neuen Film von Christopher Nolan
2020 im Kino


  amazon.de Top-DVDs