Kinoforen.de  

Zurück   Kinoforen.de > Allgemeines > Filme > ab 2010


Antwort
 
LinkBack Themen-Optionen
  #1 (permalink)  
Alt 17.03.2012, 19:47
...is mostly "Confuzzled"....
 
Registriert seit: Nov 2007
Ort: Da wo ich hingehöre
Beiträge: 7.321
scholley007 kann stolz auf sich seinscholley007 kann stolz auf sich seinscholley007 kann stolz auf sich seinscholley007 kann stolz auf sich seinscholley007 kann stolz auf sich seinscholley007 kann stolz auf sich seinscholley007 kann stolz auf sich seinscholley007 kann stolz auf sich seinscholley007 kann stolz auf sich seinscholley007 kann stolz auf sich seinscholley007 kann stolz auf sich sein
Standard Versicherungsvertreter - Die erstaunliche Karriere des Mehmet Göker (2011)

Die Wahrheit ist meist spannender als die Fiktion. Wie auch dieser Dokumentarfilm spielend beweist...

Mehmet E. Göker ist Versicherungsvertreter. Doch nicht irgendeiner. Ab 2001 erweist sich seine Strategie Krankenversicherungen für die großen Versicherungsgeber per telefonischer Akquise an den "Bedürftigen" zu bringen, als absolute Goldgrube. Sein Unternehmen floriert, er inszeniert sich bei seinen jährlichen Firmenfesten als der "grosse Freund" und Superstar, der er wohl immer gern gewesen wäre und wirft das Geld mit vollen Händen raus. Seine Mitarbeiter (die im Verlauf der Jahre mehr und mehr zur sektenähnlich gesteuerten Drückerkolonne mutieren) applaudieren ihm selbst dann noch, als der Fiskus eine Steuerrazzia im Unternehmen MEG (Mehmet E. Göker Consulting) in Kassel durchführt. Das Ende ist nah - doch jemand wie Göker hat immer ein zweites Leben....

Regisseur und Autor Klaus Stern ("Lawine - Leben und Sterben von Werner Koenig" - Zusatz: der Firmenchef von "Helkon Media" - Eine Filmproduktionsfirma, die Anfang des neuen Jahrtausends spektakulär zerplatzte/ "Henners Traum - Das größte Tourismusprojekt Europas"/"Gestatten, Bestatter") verurteilt und kritisiert nichts, sondern lässt die Bilder und die daran Beteiligten selbst zu Wort kommen.
Gökan beeindruckt mit seiner Eloquenz und seiner kumpelhaften Art, sowie einer gewissen Lausbubhaltung - doch auch seine weniger schönen Seiten kommen zur Geltung.
Ehemalige Mitarbeiter - darunter ein ehemaliges NPD-Mitglied, das in den höchsten Tönen von "dem Türken, der ihn zum Geld führte" schwärmt, als dieser in seinem ehemaligen Callcenterjob am oberen Einkommenslimit angekommen war und bei MEG erst richtig durchstarten konnte.
Auch der Augenblick als sich Gökan und seine Entourage das Firmenlogo auf den Arm tattoowieren lassen, führt zu einer gewissen Fassungslosigkeit - zumal sich alle an der Szenerie Beteiligten aufführen als befänden sie sich in der tatsächlichen Vorlage für "Hangover"..
Die Tatsache, dass man MEG auch als den Urhai lesen kann, bringt einen zwangsläufig dazu, dass zähnefletschende Grinsen Gökans entsprechend zu interpretieren.
Heute - nach der Pleite - steht sein neues Unternehmen in der Türkei am Start. Mit dabei sind alle Ja-Sager von einst.
Und während der Chef in Aldiletten das Schweinefleisch vom REWE ("Der Supermarkt ist auf einer griechischen Insel. Da fahr ich einmal die Woche hin. Guck mal: 50 Moslems hier und 40 davon fressen Schweinefleisch!" krakelt er glücklich in die Runde) auf den Grill haut, wird klar: der fällt immer wieder auf die Füsse.
Besonders schön in der Vorstellung (Filmpalette 2 in Köln - ein Saal mit 44 Plätzen, davon 40 besetzt) am gestrigen Abend: locker 15 Damen und Herren aus einem Versicherungsunternehmen sahen sich das Werk an - leider konnte ich den Namen nicht in Erfahrung bringen; doch die Reaktion der Truppe, die ihn wohl ihrem Vorgesetzten als neuen "Schulungs-/Kultfilm" vorschlagen wollten, scheint in gewisser Art und Weise symptomatisch - für die wahren Bedürfnisse einer auf den Kunden zugeschnittenen Krankenversicherung scheint sich offensichtlich keiner wirklich zu interessieren.......
__________________
"God gave us our relatives; thank God we can choose our friends." - Ethel Watts Mumford - (quoted in "Mary & Max")
Mit Zitat antworten

Diesen Beitrag teilen:
Bookmark Post in TechnoratiMister WongPing.fmGoogle BookmarksTwitternAuf Facebook teilen
  #2 (permalink)  
Alt 03.04.2012, 22:16
Benutzerbild von ncc5843
Junkie
 
Registriert seit: Apr 2010
Ort: San Fransokyo
Beiträge: 547
ncc5843 wird hier gemochtncc5843 wird hier gemochtncc5843 wird hier gemochtncc5843 wird hier gemochtncc5843 wird hier gemocht
Standard AW: Versicherungsvertreter - Die erstaunliche Karriere des Mehmet Göker (2011)

Zitat:
Die Wahrheit ist meist spannender als die Fiktion.
Das kann ich nur bestätigen, mir hat der Film ebenfalls gut gefallen. Dieses Ausmaß an (eingeforderter) Personenverehrung hätte ich nicht für möglich gehalten.

Dank des Filmdebattenclub-Films Glengarry Glen Ross konnte ich die Gier nach provisionsreichen Abschlüssen und das anfangs erwähnte Schachern mit "guten" und "schlechten" Adressen von potentiellen Kunden gut einordnen.

Nach dem Film drängen sich mir zwei Fragen auf: Ist das nur ein Einzelfall oder gibt es noch viele kleinere Gökers, die nur halb so "engagiert" sind und deshalb noch keinem Dokumentarfilmer aufgefallen sind? Wieviel Gewinn machen eigentlich private Krankenversicherungen, wenn sie für einen Vertragsabschluss schon mal mehere tausend Euro Provison zahlen?
Mit Zitat antworten

Diesen Beitrag teilen:
Bookmark Post in TechnoratiMister WongPing.fmGoogle BookmarksTwitternAuf Facebook teilen
Antwort

  Kinoforen.de > Allgemeines > Filme > ab 2010

Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist aus.
HTML-Code ist aus.
Trackbacks are aus
Pingbacks are aus
Refbacks are an



Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 16:40 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.0 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2020, Jelsoft Enterprises Ltd.
SEO by vBSEO 3.3.0
 
 Die Kinoforen-Sites
MovieGod.de
FilmSzene
kinolatino.de

  MovieGod.de Film-News
Monster Hunter: Erster Trailer zur Spieleverfilmung
von Paul W.S. Anderson, mit Milla Jovovich

DUNE: Erster Trailer zu Denis Villeneuves Neuverfilmung
mit Josh Brolin, Jason Momoa und Dave Bautista

No Time To Die: 2. Trailer zum neuen James-Bond-Abenteuer
Ab November im Kino

The Batman: Erster Teaser verspricht Atmosphäre
Erster Blick auf Robert Pattinson als Batman, Paul Dano als Riddler

Wonder Woman 1984: Der Trailer zu Wonder Woman 2
Ab Oktober im Kino

Tod auf dem Nil: Der Trailer zur neuen Agatha-Christie-Verfilmung
mit Gal Gadot und Armie Hammer, von & mit Kenneth Branagh

i'm thinking of ending things: Trailer zum Neuen von Charlie Kaufman
mit Jesse Plemons, Toni Collette und David Thewlis

Bill and Ted Face the Music: Neuer Trailer
zu Bill & Ted 3


  amazon.de Top-DVDs