Kinoforen.de  

Zurück   Kinoforen.de > Allgemeines > Filme > ab 2010


Antwort
 
LinkBack (1) Themen-Optionen
  #16 (permalink)  
Alt 27.02.2012, 06:23
Benutzerbild von filmkatastrophen
Statist
 
Registriert seit: Feb 2012
Ort: Stuttgart
Beiträge: 18
filmkatastrophen ist (noch) nicht aufgefallen
Standard AW: Die Entdeckung des Hugo Cabret - Martin Scorsese, 2011

Der Film ist schon ein bisserl langatmig (bei /dem/ Regisseur kein Wunder ) und die erste halbe Stunde könnte man auch zusammenfassen mit "Gib mir mein Buch", ansonsten passiert nicht viel.

Ich möchte auch ehrlich sein - als ich die Zuggeräusche am Anfang hörte, dachte ich als erstes "Oh Scheisse - POLAREXPRESS - nix wie raus hier".

Die Grafik mag exzellent sein, aber hier habe ich wieder das Problem, dass man sieht: es wurde versucht einen Realfilm zu imitieren und es halt nicht geschafft hat.

Schlagt mich: aber der Soundtrack hat mich nach 20 Minuten genervt. Wie wenn er einen andauernd aus dem Untergrund anschreien möchte: "ich bin anspruchsvoll, dies ist ein anspruchsvoller Film und so wurde ich komponiert".

Und die Figuren... Naja. Am Anfang viele Hunde, die nicht nötig wären (okok für die 3D Effekte vielleicht).

Irgendwann hat mich dann der Schlaf übermannt....
Mit Zitat antworten

Diesen Beitrag teilen:
Bookmark Post in TechnoratiMister WongPing.fmGoogle BookmarksTwitternAuf Facebook teilen
  #17 (permalink)  
Alt 27.02.2012, 10:04
¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯
 
Registriert seit: Feb 2005
Beiträge: 10.118
Agent K macht sich hier echte FreundeAgent K macht sich hier echte FreundeAgent K macht sich hier echte FreundeAgent K macht sich hier echte FreundeAgent K macht sich hier echte FreundeAgent K macht sich hier echte FreundeAgent K macht sich hier echte FreundeAgent K macht sich hier echte FreundeAgent K macht sich hier echte FreundeAgent K macht sich hier echte FreundeAgent K macht sich hier echte Freunde
Standard AW: Die Entdeckung des Hugo Cabret - Martin Scorsese, 2011

Zitat:
Zitat von filmkatastrophen Beitrag anzeigen
...es wurde versucht einen Realfilm zu imitieren und es halt nicht geschafft hat.
Ich bezweifle, dass HUGO in irgendeiner Form einen Hyperrealismus an den Tag legen wollte. Es ist ein Märchen, ein Märchen über Filmgeschichte, Träume und Staunen, und dazu passen Optik und Stimmung wunderbar harmonisch dazu. Insofern fand ich auch die erste halbe Stunde extrem gelungen, weil da neben den Figuren auch der eigentliche Hauptdarsteller spielerisch eingeführt wurde: Der Bahnhof... als zischenden und dampfenden Gebäude-Uhr-Hybriden, eine abgeschlossene "Weltmaschine" für sich, incl. einer "Unterwelt", die schon fast METROPOLS referenziert. Daher symbolisiert HUGO für mich auch in seiner Botschaft keine spezifische Realität (in der jedes Rädchen fürs Bruttosozialprodukt zu funktionieren hat), sondern ebenfalls die "Traumfabrik", wo ein Film nicht durch das Wrken einzelner, sondern aus der kreativen Summe aller Beteiligten geboren wird.
Ein "Thriller" will HUGO garantiert nie sein - die spannendste Sequenz ist ja schon, als der Maschinenmensch endlich seiner Berufung als PC-Plotter des frühen Industriezeitalters nachkommt - sondert er appelliert an naive Instinkte wie Neugier und Staunen, und wenn man sich davon einfangen lassen kann, dann ist HUGO keine Minute langweilig.

Und neben der offensichtlichen Angewohnheit französischer Lokfüherer, es auf eine passgenaue Vollbremsung auf den letzten Bahnsteigmetern anzulegen, hat mir auch "Hit-Girl" sehr gut gefallen, die hier niemanden vermöbeln musste, um süß zu wirken...
Mit Zitat antworten

Diesen Beitrag teilen:
Bookmark Post in TechnoratiMister WongPing.fmGoogle BookmarksTwitternAuf Facebook teilen
  #18 (permalink)  
Alt 27.02.2012, 21:27
Benutzerbild von filmkatastrophen
Statist
 
Registriert seit: Feb 2012
Ort: Stuttgart
Beiträge: 18
filmkatastrophen ist (noch) nicht aufgefallen
Standard AW: Die Entdeckung des Hugo Cabret - Martin Scorsese, 2011

Zitat:
Zitat von Agent K Beitrag anzeigen
Es ist ein Märchen[...] Daher symbolisiert HUGO für mich auch in seiner Botschaft keine spezifische Realität (in der jedes Rädchen fürs Bruttosozialprodukt zu funktionieren hat), sondern ebenfalls die "Traumfabrik", wo ein Film nicht durch das Wrken einzelner, sondern aus der kreativen Summe aller Beteiligten geboren wird. [...] und wenn man sich davon einfangen lassen kann, dann ist HUGO keine Minute langweilig.
Ich, man kann Deine Aussage im Prinzip so stehen lassen. So kann (!) man den Film absolut sehen und in vollen Zügen (welch ein Wortspiel) geniessen.

Was Dir gefiel, hat mich gelangweilt: "jetzt hol ich den Stationsvorsteher" - "gib mir mein Buch" - das war "meine" erste halbe Stunde.

Ich habe eigentlich nur eine sehr einfach Forderung an einen Film egal Ob "Amelie" oder "Avatar" oder "Cube": "Überrasche mich!" (frei nach Ratatouille).

Das hat hier nicht funktioniert. Für mich.
Mit Zitat antworten

Diesen Beitrag teilen:
Bookmark Post in TechnoratiMister WongPing.fmGoogle BookmarksTwitternAuf Facebook teilen
Antwort

  Kinoforen.de > Allgemeines > Filme > ab 2010

Stichworte
chloë moretz, jude law, martin scorsese, sacha baron cohen

Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist aus.
HTML-Code ist aus.
Trackbacks are aus
Pingbacks are aus
Refbacks are an


LinkBacks (?)
LinkBack to this Thread: http://forum.moviegod.de/ab-2010/16869-die-entdeckung-des-hugo-cabret-martin-scorsese-2011-a.html
Erstellt von For Type Datum
Die Entdeckung des Hugo Cabret - Infos zum Film | Trailer, Plakat, Bilder, Kritiken, News | MovieGod.de This thread Refback 15.07.2011 10:46


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 23:24 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.0 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2020, Jelsoft Enterprises Ltd.
SEO by vBSEO 3.3.0
 
 Die Kinoforen-Sites
MovieGod.de
FilmSzene
kinolatino.de

  MovieGod.de Film-News
i'm thinking of ending things: Trailer zum Neuen von Charlie Kaufman
mit Jesse Plemons, Toni Collette und David Thewlis

Bill and Ted Face the Music: Neuer Trailer
zu Bill & Ted 3

Bill and Ted Face the Music: Der Trailer
zu Bill & Ted 3

Tenet: Neuer Trailer zum neuen Film von Christopher Nolan
Ab Sommer im Kino. Wahrscheinlich.

Unhinged: Trailer zum Psychothriller mit Russell Crowe
Falling... flat?

Westworld: Der Trailer zur dritten Staffel
Season 3 der Sci-Fi-Serie

The French Dispatch: Der Trailer zum neuen Film von Wes Anderson
mit Benicio del Toro, Adrien Brody, Tilda Swinton und Frances McDormand

No Time To Die: Der Super-Bowl-Trailer zum neuen James-Bond-Film
Keine Zeit zu sterben - Ab April im Kino


  amazon.de Top-DVDs