Einzelnen Beitrag anzeigen
  #17 (permalink)  
Alt 29.12.2005, 14:06
Benutzerbild von Mark G.
Mark G. Mark G. ist offline
Mr. Optimistic
 
Registriert seit: Feb 2005
Ort: Augsburg
Beiträge: 18.256
Mark G. ist hier bekannt und geschätztMark G. ist hier bekannt und geschätztMark G. ist hier bekannt und geschätztMark G. ist hier bekannt und geschätztMark G. ist hier bekannt und geschätztMark G. ist hier bekannt und geschätztMark G. ist hier bekannt und geschätzt
Standard

Zitat:
Zitat von Mark G.
Warum KdW so gehasst wird:
- Es gibt keinen Helden.
Der Sohn, der mit Filmen wie ID4 aufgewachsen ist, wäre gern einer, nervt aber nur. Der Vater, dessen Schauspieler (Cruise natürlich) sonst immer nur Helden mimt, scheint verweichlicht (in Wirklichkeit hat er aber ein ganz gutes Gespür dafür, wie die Umwelt reagiert) und kann lediglich immer nur reagieren anstatt zu agieren.
- Es gibt kein Happy End.
Bevor Ihr jetzt Halt schreit, erst mal zu Ende lesen... Es gibt zwar ein Happy End für die Familie - und ein überflüssiges noch dazu - aber die Menschen haben den KdW nicht gewonnen. Wir sind die ID4-Mentalität gewohnt, wo das Gute (also der Mensch) immer gewinnen muss, tut er hier aber nicht. Es ist einem "kleinen" Zufall zu verdanken, dass die Invasion scheitert.
- Es gibt wenig Schauwerte.
Spielberg lässt uns immer wieder im Unklaren, genauso wie seine Familie. Meiner Meinung nach erhöht das die Spannung, erhöht das die Verzweiflung, erhöht das die Angst vor dem Holocaust. Aber jedes Mal wenn sich ID4-Momente ankündigen, wendet sich die Kamera wieder ab. Vier Beispiele: Als das Militär ankommt ist nix von der Schlacht zu sehen. Die Kellerfenster werden zwar immer wieder mal geöffnet, aber viel zu sehen bekommen wir nicht. Der brennende Zug rollt nur vorbei anstatt dass wir sehen, wie der Zug angegriffen wurde . Den Flugzeugabsturz bekommen wir ebenso wenig zu sehen usw.

Spielberg hat einen solchen Anti-Hollywood-Film geschaffen, den man ihm einfach nicht zugetraut hat, da er ja Hollywood wie kaum ein anderer verkörpert. Und deswegen wird der Film auch so mißverstanden, kontrovers aufgenommen und gehasst.

Für mich (trotz einiger Schwächen) der beste Film des Jahres und ich schaue mir dabei nicht verschämt auf die Schuhe sondern bin stolz darauf!
Kleine Schlussbemerkung: Den Hassern kommt es natürlich sehr gelegen, dass KdW ein paar Logikfehler vorweist und der Sohn überlebt. Aber ID4 hat nicht weniger Logikfehler und da überleben auch ständig Leute...
Mit Zitat antworten

Diesen Beitrag teilen: