Einzelnen Beitrag anzeigen
  #27 (permalink)  
Alt 04.01.2019, 08:47
Benutzerbild von Lex 217
Lex 217 Lex 217 ist offline
Fanatikerin
 
Registriert seit: May 2011
Ort: Graz, Österreich
Beiträge: 1.760
Blog-Einträge: 42
Lex 217 ist hier bekannt und geschätztLex 217 ist hier bekannt und geschätztLex 217 ist hier bekannt und geschätztLex 217 ist hier bekannt und geschätztLex 217 ist hier bekannt und geschätztLex 217 ist hier bekannt und geschätztLex 217 ist hier bekannt und geschätzt
Standard AW: Die Unfassbaren (2013) (Now you see me)

Also ich fand den ziemlich blöd, muss ich sagen. Ich mag ja Magier-Filme, weil ich Magier mag, und die Idee das mit Thriller zu verbinden und was Neues zu machen, ist ja okay, aber wie das umgesetzt wurde, war einfach traurig.

Ich fand erstmal alle Figuren außer Woody Harrelson unsympathisch, was schon mal schlecht war. Mark Ruffalo war zuerst ein Lichtblick, aber das hat sich dann auch geändert.

Die "Wendungen" waren entweder vorhersehbar oder völlig an den Haaren herbeigezogen. Generell war mir das alles "too much", als hätte man möglichst krasse und teils abstruse Staun-Momente kreieren wollen.
Dazu kam, dass die Verfolgungsjagd schlecht war und wirklich viele so richtig klischee-beladene Momente dabei waren. Und nach der Auflösung war endgültig alles viel zu viel.

Alles in allem hab ich mich von dem Film verarscht gefühlt. Die ach so coolen Reiter, der ach so coole Morgan Freeman, dann die Sache mit Mark Ruffalo, der ach so perfekte Plan, bla bla bla.
Und in der Mitte irgendwann war ich kurz vorm Abdrehen, weil es mich angeödet hat.

5/10

Wie ist denn der zweite Teil? Irgendwie sinnvoller?
__________________
Thank God we can't tell the future. We'd never get out of bed.
August: Osage County


If I could end the quest for fire
For truth, for love, for my desire
30 Seconds To Mars
Mit Zitat antworten

Diesen Beitrag teilen: