Einzelnen Beitrag anzeigen
  #5 (permalink)  
Alt 31.10.2018, 01:10
Benutzerbild von S.W.A.M.
S.W.A.M. S.W.A.M. ist offline
Irgendwas mit Raumschiffen
 
Registriert seit: Feb 2008
Ort: Melmac
Beiträge: 2.616
Blog-Einträge: 58
S.W.A.M. kann stolz auf sich seinS.W.A.M. kann stolz auf sich seinS.W.A.M. kann stolz auf sich seinS.W.A.M. kann stolz auf sich seinS.W.A.M. kann stolz auf sich seinS.W.A.M. kann stolz auf sich seinS.W.A.M. kann stolz auf sich seinS.W.A.M. kann stolz auf sich seinS.W.A.M. kann stolz auf sich seinS.W.A.M. kann stolz auf sich seinS.W.A.M. kann stolz auf sich sein
Standard AW: Bohemian Rhapsody (2018)

Okay. Sie haben Originalaufnahmen benutzt. Gottseidank.

Die Musik ist grandios. Die Regie an manchen Stellen originell. Das war's. Musiker-Biopic nach Schema F.

Brian May hat sich selbst hinter den Kulissen offenbar ausreichend durchgesetzt, um als übermenschlich strahlende Heldenfigur dazustehen. Der kleine Junge aus "Jurassic Park" ist erwachsen geworden. Rami Malek fand ich auch in "Mr. Robot" nicht so toll wie versprochen. Make Up war teilweise grottig. Ich konnte die ganze Zeit nur auf seine Plastikzähne und die schlechte Perücke starren. Synchro ist dröge. Der ganze Film auffallend familienfreundlich und harmlos gestaltet.

Wenn man die Musik mag (wie in meinem Fall), lohnt es sich trotzdem.
__________________
Soylent Green is people!
Mit Zitat antworten

Diesen Beitrag teilen: