Einzelnen Beitrag anzeigen
  #4 (permalink)  
Alt 05.01.2017, 19:15
scholley007 scholley007 ist offline
...is mostly "Confuzzled"....
 
Registriert seit: Nov 2007
Ort: Da wo ich hingehöre
Beiträge: 7.321
scholley007 kann stolz auf sich seinscholley007 kann stolz auf sich seinscholley007 kann stolz auf sich seinscholley007 kann stolz auf sich seinscholley007 kann stolz auf sich seinscholley007 kann stolz auf sich seinscholley007 kann stolz auf sich seinscholley007 kann stolz auf sich seinscholley007 kann stolz auf sich seinscholley007 kann stolz auf sich seinscholley007 kann stolz auf sich sein
Standard AW: James Bond 007: Im Angesicht des Todes (1985)

Gestern mal im Free-TV nach rund 30 Jahren mal wieder gesehen.
Geht inzwischen kaum noch.
Albern, mit Acrionsequenzen, die TV-Niveau a la "Das ausgekochte Schitzohr" und "A-Team" atmen - was bedeutet, dass sich Bond dem herrschenden Zeitgeist der Mitte der Achtziger herrschte kräftig andiente.
Immerhin ist der gute alte "John Steed"-Patrick McNee drin, liefert die angenehmste Performance des gesamten Streifens (und hat in der deutschen Fassung die deutsche Stimme von Captain Kirk).
Für Christopher Walken war das hier - für mein heutiges Dafürhalten - der erste Schritt hin zu der Abteilung "Overacting Job vor Paychek" mit denen er seine Karriere seither immer wieder mal anreichert.
__________________
"God gave us our relatives; thank God we can choose our friends." - Ethel Watts Mumford - (quoted in "Mary & Max")
Mit Zitat antworten

Diesen Beitrag teilen: