Thema: Multiplattform No Man's Sky
Einzelnen Beitrag anzeigen
  #1 (permalink)  
Alt 12.08.2016, 08:33
Benutzerbild von Flex
Flex Flex ist offline
Halb-Zentaur
 
Registriert seit: Apr 2002
Ort: Lev
Beiträge: 10.713
Blog-Einträge: 315
Flex kann stolz auf sich seinFlex kann stolz auf sich seinFlex kann stolz auf sich seinFlex kann stolz auf sich seinFlex kann stolz auf sich seinFlex kann stolz auf sich seinFlex kann stolz auf sich seinFlex kann stolz auf sich seinFlex kann stolz auf sich seinFlex kann stolz auf sich seinFlex kann stolz auf sich sein
Standard No Man's Sky

Swams Frage, wie es sich denn so spielt, kann ich eigentlich auch hier beantworten.

Also, wie spielt es sich? Wie erwartet eigentlich.
Soll heißen, es kommt drauf an, was man will bzw. wie man es spielt.

Wenn man nur durch's All düst oder über die diversen Planeten schreitet, ist No Man's Sky ein entspannendes, atmosphärisches Gegenprogramm zu so ziemlich allem anderen, was ich auf der Playstation installiert hab.

Die Sache ist, dass auch in diesem Erkundungsspiel alles auf Zahlen hinausläuft. Die Zahl der Plätze im Inventar, die Stärke des Minenlasers, die Stärke der Schilde, die Kilometer bis zum Zentrum, die Zahl der Wörter, die man in dieser oder jener Aliensprache gelernt hat und noch viele Zahlen mehr.
All diese Zahlen kann man verbessern, aber wenn einen der Ehrgeiz packt, wird's schnell grindig. Wenn man das richtige System findet, kann man z.B. mit Rohstoffen ne Menge Geld verdienen. Aber rumlaufen und Rohstoffe ernten, dann zur Station fliegen, das Zeug verkaufen, wieder runter auf den Planeten und weiter ernten, dann wieder zur Station... irgendwann kommt man um die Erkenntnis nicht herum, dass man gerade seine Freizeit damit verbringt, zu arbeiten.

Erinnert ein bisschen an X3: Terran Conflict. Da wollte ich meine Einnahmen automatisieren, also habe ich das Ganze ein paar Wochen lang de facto als Wirtschaftssimulation gespielt. Erst eine Fabrik gebaut, die Energiezellen herstellt. Dann Schiffe gebaut, die die Rohstoffe ernten und das fertige Produkt verkaufen. Dann größere Schiffe gebaut, die auch mit anderen Materialien handeln. Dann Schwadronen kleiner Kampfschiffe gebaut, die die großen Handelsschiffe beschützen. Am Ende hatte ich über 900 Millionen Credits und Null Spaß.
Gut möglich, dass No Man's Sky dasselbe Schicksal erwartet.

Der Suchtfaktor ist aber nicht zu unterschätzen, denn die Entdeckung des Tages kann immer hinter der nächsten Höhlenbiegung lauern, hinter dem nächsten Hügel, auf dem nächsten Mond des nächsten Planeten...
__________________
Die Schokoladen- und Kuchendiät - Jetzt im Buchhandel und bei ->amazon.de
Mit Zitat antworten

Diesen Beitrag teilen: