Einzelnen Beitrag anzeigen
  #10 (permalink)  
Alt 20.04.2016, 18:19
Benutzerbild von S.W.A.M.
S.W.A.M. S.W.A.M. ist offline
Irgendwas mit Raumschiffen
 
Registriert seit: Feb 2008
Ort: Melmac
Beiträge: 2.616
Blog-Einträge: 58
S.W.A.M. kann stolz auf sich seinS.W.A.M. kann stolz auf sich seinS.W.A.M. kann stolz auf sich seinS.W.A.M. kann stolz auf sich seinS.W.A.M. kann stolz auf sich seinS.W.A.M. kann stolz auf sich seinS.W.A.M. kann stolz auf sich seinS.W.A.M. kann stolz auf sich seinS.W.A.M. kann stolz auf sich seinS.W.A.M. kann stolz auf sich seinS.W.A.M. kann stolz auf sich sein
Standard AW: Celdur bittet: Geschlechterrollen und archaische Strukturen im Sci-Fi-Film

Ich hab auf der Berlinale ein zwar recht oberflächliches, aber - was die Filmauswahl angeht - sehr umfängliches Buch gefunden und gekauft: Blade Runner, Matrix und Avatare: Psychoanalytische Betrachtungen virtueller Wesen und Welten im Film: Amazon.de: Parfen Laszig: Bcher

Da geht's weniger um Space und Raumschiffe als viel mehr um psychoanalytische Untersuchungen von SciFi, die was mit virtuellen Welten und Wesen zu tun hat.
Die Herkunft vom Springer-Verlag ist dem Buch leider mehr als stark anzumerken. Viele bunte Bilder im Vergleich zu Texten für Leuten, denen bei mehr als drei Zeilen schwindelig wird. Aber die Menge an tollen Filmen, die behandelt wird, wiegt das (in gewissem Maße) wieder auf. Nur als Vorschlag...
__________________
Soylent Green is people!
Mit Zitat antworten

Diesen Beitrag teilen: