Thema: Stephen King
Einzelnen Beitrag anzeigen
  #96 (permalink)  
Alt 14.01.2016, 16:29
scholley007 scholley007 ist offline
...is mostly "Confuzzled"....
 
Registriert seit: Nov 2007
Ort: Da wo ich hingehöre
Beiträge: 7.120
scholley007 kann stolz auf sich seinscholley007 kann stolz auf sich seinscholley007 kann stolz auf sich seinscholley007 kann stolz auf sich seinscholley007 kann stolz auf sich seinscholley007 kann stolz auf sich seinscholley007 kann stolz auf sich seinscholley007 kann stolz auf sich seinscholley007 kann stolz auf sich seinscholley007 kann stolz auf sich seinscholley007 kann stolz auf sich sein
Standard AW: Stephen King

"Finderlohn" wird vermutlich wenig Freunde finden. Weil er "nur" eine (kleine) Geschichte ist.
Aber was für eine!
Eine Liebeserklärung von King an das Schreiben, die Freude/Besessenheit die inspirierende Literatur beim Leser auslösen kann.
Und - vielleicht insgeheim - auch als Folie für Kings eigene Familie (der hier drin durch die Hauptfigur Pete Saubers und seiner Familie ein Denkmal gesetzt wird - zumindest wären entsprechende Anklänge nicht zu übersehen, wenn man ein wenig über Kings Privatleben Bescheid weiß).
Dass Detective Hodges erst ab Seite 210 auftritt, erlaube ich mir mal zu spoilern!
Was seine Rolle in der Geschichte kein Stück schmälert.

Und dass King der Verfilmung von "The Shawshank Redemption" auch noch einen wundervollen Gruß zukommen lässt, zeigt, dass er einfach ein großartiger Mensch - neben dem Autor - ist.

Ich erlaube mir seine letzten drei Zeilen aus dem Nachwort hier zu wiederholen:

"Und ihr, treue Leserinnen und Leser! Gott sei Dank seid ihr nach all den Jahren noch da. Wenn ihr Freude habt, habe ich sie auch."

Bei Gott, Steve - Mr. King, so ist es!

Und ich bin gespannt, wie sie die Hodges-Trilogie - denn darauf läuft es hinaus - beenden wollen...

"Finderlohn" landet bei mir aus dem Stehgreif - ähnlich wie "Joyland" - in meiner persönlichen Top 20 des Herren aus Maine.
__________________
"God gave us our relatives; thank God we can choose our friends." - Ethel Watts Mumford - (quoted in "Mary & Max")
Mit Zitat antworten

Diesen Beitrag teilen: